Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
1 Mord für 2 Trailer abspielen
1 Mord für 2
1 Mord für 2
1 Mord für 2
1 Mord für 2
1 Mord für 2

1 Mord für 2

2,5
502 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
1 Mord für 2 (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 85 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:08.05.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
1 Mord für 2 (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, B-Roll, Trailer
Erschienen am:03.05.2012
1 Mord für 2
1 Mord für 2 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
1 Mord für 2
1 Mord für 2
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
1 Mord für 2 in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.05.2012
Abbildung kann abweichen
1 Mord für 2 in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.05.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
1 Mord für 2
1 Mord für 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu 1 Mord für 2

Weitere Teile der Verfilmungen "Mord mit kleinen Fehlern / 1 Mord für 2"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 1 Mord für 2

Der Millionär und Krimiautor Andrew Wyke (Michael Caine) empfängt den weitaus jüngeren, attraktiven, aber erfolglosen Schauspieler Milo Tindle (Jude Law) in seiner modernen Designervilla. Tindle ist mit Wykes Frau durchgebrannt und fordert nun von dem älteren Herren, sich scheiden zu lassen. Der Gastgeber gibt sich überlegen und schlägt Tindle einen lukativen, aber kriminellen Deal vor. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel nimmt seinen Lauf, bei dem nie ganz klar ist, welcher der beiden Rivalen gerade wirklich die Fäden in der Hand hält...

'1 Mord für 2' zeigt Ihnen ein meisterhaftes Katz-und-Maus-Spiel, in dem sich Michael Caine und Jude Law an Raffinesse und Schlagfertigkeit übertreffen - das Remake des Klassikers 'Mord mit kleinen Fehlern' aus dem Jahre 1972 von Regisseur Joseph L. Mankiewicz, das schon damals mit Michael Caine in einer der Hauptrollen besetzt war.

Film Details


Sleuth - Obey the rules.


USA, Großbritannien 2007



Krimi


Kammerspiel, Remake, Theaterverfilmungen



20.12.2007


61 Tausend



Mord mit kleinen Fehlern / 1 Mord für 2

Mord mit kleinen Fehlern
1 Mord für 2

Darsteller von 1 Mord für 2

Trailer zu 1 Mord für 2

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu 1 Mord für 2

Keira Knightley: Kenneth Branagh spricht großes Lob für Knightley aus

Keira Knightley

Kenneth Branagh spricht großes Lob für Knightley aus

Regisseur Kenneth Branagh war von Anfang an sicher, dass Keira Knightley gern an seinem Film 'Jack Ryan' beteiligt wäre und lobt ihre Vielseitigkeit...
Jude Law in 'Hugo Cabret': Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Jude Law in 'Hugo Cabret'

Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Der Brite Jude Law steht bei 'Hugo Cabret', dem neuen Film von Meisterregisseur Martin Scorsese, neben anderen prominenten Schauspielkollegen vor der Kamera...

Bilder von 1 Mord für 2 © Concorde Filmverleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu 1 Mord für 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "1 Mord für 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Eine Leiche zum Dessert" ist mitnichten das Original. Das lief in Deutschland unter dem Titel "Mord mit kleinen Fehlern" (Original: "Sleuth"). Damals spielte Michael Caine den Milo Tindle, hier ist er der Autor Wyke und Jude Law sein Kontrahent. Beide Schauspieler liefern hier großartige Darbietungen ihres Könnens - wobei man bei Herrn Caine kaum zweifeln kann, daß er ein famoser Schauspieler ist.

Wie man mit vergleichsweise minimalem Aufwand (1 Location, 2 Schauspieler, eine Menge Dialog) so eine Spannung erzielen kann bleibt vielleicht das Geheimnis das Teams. Wer auf intelligente Thriller steht ist hier richtig!

am
Ich wusste nicht so richtig was ich von dem Film halten sollte. Mir kam das ganze eher wie ein Theaterstück vor. Sehr ungewöhnliche Kameraeinstellungen, eine seltsame Story. Der gute Soundtrack und tolle Darsteller machen dieses kurzweilige Kammerspiel trotzdem sehenswert. Das Ende kam mir leider ein bisschen zu plötzlich.

am
Der Film hat mich echt überrascht, ich hätte nie gedacht das ein so simpel ausgeführtes Kunstwerk - so viel Spass machen kann. Ich würde eines Besseres belehrt, für einen guten Film, braucht man nicht mehr als zwei verdammt gute Schauschpieler. Obwohl der ganze Film in der Villa des Exehemannes spielt, bleibt dieser bis zum Ende sehr unterhaltsam. Vor allem sind die Dialoge voller schwarzen Humors. Ich kann diesen Film wirklich allen empfehlen der auf trockenen Humor stehen...

am
O Nein
Fand diesen film einfach nur langweilig. Es besteht nur aus diesen 2 Schauspielern und ich finde die ganze Aufmachung des Film einfach nur mäßig. War das perfekte Verbrechen einfach genial finde ich diesen einfach übel. War echt froh als er fertig war, wollte zwischendrin eigentlich schon abschalten, habe aber dann doch zum Ende durchgehalten. Und auch dieses war nicht wirklich ein Highligt. Der Film hört einfach auf. Schade hatte mir echt mehr erhofft. Den schau ich mir nie wieder an.

am
Also ich mag solche Filme... ich denke jedoch das es kein Film ist für Jedermann. Naja und einer hat ja dann doch gewonnen... ;-)

am
Typisches Theaterstück mit zwei Darstellern. Michael Caine spielt großartig und auch Jude Law passt ausgezeichnet. Spannende Dialoge, ein nettes Katz- und Mausspiel. Wer legt wen rein? Das Ende hätte ich nicht so erwartet...

am
meiner meinung nach ein top-film, allerdings ist er nicht unbedingt etwas für die breite masse.
wer nicht immer nur action/geballer etc sehen will sondern sich auch gerne mal einen film ansieht der !nur! von der konversation lebt ist hier ganz gut aufgehoben.
- sehr interessante kameraführung
- komische/z.t. abgedrehte wortwechsel

am
2 gute Hauptdarsteller die sich gegenseitig übertrumpfen wollen, nett verpackt. Ein hin und her bis zum Schluss, manchmal sehr verwirrend, wer nun wen warum umbringen oder ins Gefängnis bringen will, aber man kann sich den Streifen ruhig 1x ansehen, sollte aber nicht allzu hohe Anspruch, auch auf Grund des Trailers an diesen Film stellen.

am
Ein Kammerspiel. Fieses Duell zweier eitler Egomanen mit heftigen Wendungen. Es ist ganz klar ein intellektuell anregendes Theaterstück, weniger ein Film. Mir hat's sehr gefallen.

am
ich fand den Film wirklich gut. Michael Cain und Jude Law geben eine großartige Schauspielerische Leistung ab. Man muß es erst mal hinbekommen in einen zwei Mann Stück so eine Spannung aufzubauen. Allerdings muß ich auch sagen das der Film nicht an das Original ran reicht. Vielleicht liegt es auch daran das man ja die Pointe in dem Film schon kennt. Auf jeden Fall ein sehenswerter Film.

am
Ich bin bisher kein "Fan" von Jude Law gewesen. Das hat sich geändert bei diesem Film. Bin begeistert von seiner Ausdruckskraft in diesem Film. Echt klasse.

am
Kein einfacher Film. Ich kann die Kritiken verstehen, die mit diesem Film nichts anfangen konnten. Das ist keine leichte Unterhaltung und die Charaktere sind stark überzeichnet. ABER: Wenn man sich auf diese Art einlassen kann, hat der Film durchaus seine Reize. Besonders Michael Caine spielt seine Rolle überaus überzeugend. Auch Jude Law ist vor allem im ersten Teil exzellent. Etwas enttäuscht war ich von seiner Rolle als Polizist. Hier hat er so übertrieben, dass sofort klar war, dass es sich um ihn handelt. Dadurch geht etwas Spannung verloren. Auch für das Ende hätte ich mir mehr Überraschung erwartet. Daher nur drei Sterne. Ansonsten aber war es eine unterhaltsame Zeit mit einer sehr interessanten Kameraführung und außergewöhnlichen Blickwinkeln.

am
Zwei Sterne haben die beiden Hauptdarsteller verdient, die wirklich ihr Bestes geben. Jude Law zeigt drei verschiedene Gesichter, vom schüchternen, naiven Jüngling über eine Rolle als verkleideter Polizist hin zum abgebrühten Früchtchen, das Rache nehmen will. Das Theaterstück ist hinlänglich bekannt und auch schon oft genug verfilmt worden (unter anderem auch schon mit Michael Caine; Christopher Reeve spielte einst den erfolglosen Jungautor), allerdings ist diese Version ziemlich frei, das Stück selbst nur noch rudimentär vorhanden.
Kenneth Branagh sollte aber die Finger vom Regiestuhl lassen. Abgesehen von einigen guten Ansätzen hat er sich völlig in sinnlosen und dramaturgisch absurden Spielereien verloren, die nichts mit dem Verlauf der Handlung zu tun haben. Viel zu viele und zu lange Standbildsequenzen, seltsame Blickwinkel - das war einfach nur katastrophal. Das Theaterstück an sich ist schon nicht besonders gut, doch hier hätte man bei den beiden Darstellern auf originelle Dialoge im Duell hoffen können. So bleibt aber größtenteils leider nur Langeweile, eine schlechte Regie und keinerlei Weiterempfehlung.

am
Interessante Geschichte, tolle Schauspieler, einfach mal eine gute, gelungene Abwechselung. Schöne Umsetzung eines Theaterstückes.

am
Gute Schauspieler, schwaches Skript
Die Dialoge sind teilweise wirklich klasse. Vor allem Michael Caine brilliert die ersten 10 Minuten. Auch die Kamerführung ist klasse. Aber die Story mag sich mir nicht so recht erschließen. Und logisch ist vieles an der Story auch nicht. Zudem fehlt ein Spannungsbogen, der Film plätschert so vor sich hin u. das Ende enttäuscht auch noch.
Eigentlich nur für Fans der 2 Schauspieler.

am
Klug, skuril und gut
Überzeugende Darsteller, ein geniales Drehbuch. Intelligente und skuril Diskutionen für anspruchsvolle Zuschauer. 5 Sterne!

am
Zuvor das Wichtigste:
Es existiert eine ältere Verfilmug des Stoffes. Diese wurde vor Kurzem bei arte gesendet, ist aber leider bei Video-Buster nicht ausleihbar. SEHR SCHADE, denn ich fand sie besser, da ich sie für glaubhafter halte und keinen Logikbruch erkennen konnte.
Zu der Fassung hier:
Vermutlich mindestens ein Logikbruch.
Recht spannend. Das liegt aber an der Geschichte, nicht am Film.

am
Harold Pinter ist mit Sicherheit ein toller Schriftsteller, doch die Anforderungen an ein starkes Drehbuch bedürfen mitunter auch weiterer bzw. anderer Qualitäten. Kenneth Branagh ist mit Sicherheit ein toller Schauspieler, aber hier ist er lediglich als Regisseur bei der Arbeit und diese Tätigkeit liegt ihm maximal durchschnittlich. Das Kammer/Theaterspiel 1 MORD FÜR 2 zeigt sich immer wieder ziemlich vorhersehbar und das Gefühl so etwas noch nicht gesehen zu haben, hat man als Zuschauer zu keiner Zeit. 2,30 Homo-Sterne mit chilenischem Chardonnay.

am
schade, wenn man das original kennt (eine leiche zum dessert) kann man nur enttäuscht sein. hab mich sehr auf den film gefreut, aber er ist in jeder hinsicht um längen schlechter als das original... leider hier nicht im verleih.

am
Einfach nur schlecht!
Dieser Film ist die reinste Zeitverschwendung. Langeweile pur und absolut sinnlos. Ich kann von diesem Filn jedenfalls nur abraten!

am
Zum größten teil: Schade....um die zeit.
Ich kannte & liebte das original mit Michael Caine und Laurence Olivier. ;Mann war das toll.....
Diese Remake hat ein paar sehr schöne Bilder zu bieten. Sehr ästhetisch. Die Kameraführung: Toll. Ehrlich. Künstlerisch wertvoll.

Wenn nur der rest auch so toll wäre.....Auweia war ich da enttäuscht. Auch wenn der eigentliche Kniff des originals mir ja bekannt war - - das war hier ja meilenweit von der Originalwirkung entfernt. Dann wurde das -für einen Moment- recht ansehnlich weitergeknüpft & gespielt - um dann leider erneut zu enttäuschen. Es war nicht wirklich nachvollziehbar welche Beweggründen nunmehr zu dem Ende geführt hatten. OK-das muß auch ev. nicht unbedingt klar sein, aber wenn das der einzigste Spannungsmoment des Films ist bzw. sein soll...dann ist das einfach deutlich zu wenig.
ist derartig langweilig, dass es selbst im Schnellvorlauf kaum auszuhalten ist. Jude Law und Michael Caine sind wunderbare Schauspieler, aber leider ist in diesem Fall das Skript derartig schwach, dass ich den Film wirklich niemandem empfehlen kann.

am
Oh man 1 Mord für 2 was war das bitte?
Das beste Beispiel das namenhafte Schauspieler nicht immer gute Filme machen...
So ziemlich das langweiligste was ich gesehen habe.

am
stinklangweilig
mei mei mei, was soll man zu so einem Film sagen? Man wartet verzweifelt auf ein bissl Spannung. Aber es kommt null. Auch die guten Schauspieler retten diesen Film nicht. Immer wieder denkt man sich »nee, komm, warte noch ein wenig mit dem Abschalten, vielleicht kommt ja noch was Überraschendes«. Man wartet vergebens. Zeitverschwendung. Geldverschwendung. Finger weg!!!

am
Total unsehenswert und mies...
Dieser Film hat mich total enttäuscht...da verlässt man sich darauf, dass eigentlich gute Schauspieler in diesem Film agieren und trotzdem wird man maßlos enttäuscht...echt schade...aber das muss man sich echt nicht antun...Der Film kommt ein bisschen an ein Theaterstück ran, was bei Arte im TV läuft...(dieses geistig verwirrende Kram für echte Psychos...).
Bloß die Hände weg von der DVD...absolute Zeitverschwendung!!!

am
2 Sterne obwohl er nur 1 Stern wert ist? Den 2. geb ich für die Idee, die ist nämlich mal nicht schlecht. Auch die Schauspieler sind nicht schlecht, im Gegenteil. Aber der Funke springt und springt nicht über. Ist der Film anfangs zum Beginn des "Spiels" noch in einer Art "spannend", so flacht er ganz schnell ab als die 2. Runde des "Spiels" beginnt. Und dann mussten 2 Personen gegen den Schlaf kämpfen - und das weils einfach STINKLANGWEILIG war! Den Kampf haben beide verloren und nachdem man dann 2-3x weggenickt war habe ich mich bei gefühlten 50% des Films zum Abschalten entschlossen. Und das will was heissen denn ich gebe eigentlich jedem Film die Chance sich bis zum Schluss zu bewähren, sei es B-Movie oder Hollywood-Blockbuster.

Also: Wer auf Theater-ähnliche Inszenierungen steht und sich gerne eine Filmlänge lang am selben Ort aufhält und wem 2 Schauspieler den ganzen Film lang reichen, der sollte sein Glück versuchen - allen anderen sag ich: Finger weg!!!

am
GESCHWÄTZIG
Schrecklich langweiliger Krimi, der seine Zuschauer mit unerträglicher Geschwätzigkeit geradezu in den Wahnsinn treibt.

am
"1 Mord für 2" ist ein meisterlich inszenierten Kammerspiel, dass man sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte. Mit Michael Caine und Jude Law treten hier zwei perfekt harmonisierende Darsteller in einem perfiden Verwirrspiel gegeneinander an, dass von Kenneth Branagh perfekt in Szene gesetzt wurde. [Sneakfilm.de]

am
Zu vorhersehbar und total langweilig.
Habe nach dem halben Film entäuscht abgeschaltet.
Kammerspiel ist die richtige Bezeichnung. Wenn man das im Theater mag, kann man wohl auch an diesem Film gefallen finden.

am
Bitte nicht ausleihen .Das Geld ist viel zu schade dafür.Mit der zeit kann man besseres anfangen.Gott sei Dank war der Film nur so kurz.

am
Da musste ich 50 Jahre alt werden("Thriller, Krimi, PsyThr-Fan"), um ein solches Machwerk zu sehen.
Die volle Enttäuschung.
Ich hoffe, die Schauslieler kennen eine gute Reinigung, die sich mit dem Entfernen von "Schandflecken" auskennt.

am
Der Anfang ist vielversprechend, auch Michael Cane ist als Darsteller interessant, bzw. er reißt noch raus was es rauszureißen gibt. Sehr enttäuscht war ich von Jude Law, der im weiteren Verlaufs des Films nur als verkleidete Figur rüberkam, was den ganzen Film unglaubwürdig machte. Insgesamt langatmig, ich bin auch zwischendurch mal eingeschlafen.

am
Wohl eher eine »Komödie«
Ja was soll man zu dem Film sagen. Also ich fand ihn langweilig, mein Freund hingegen fand ihn eigentlich ansehbar - lustig. Eher eine »Komödie« als ein Thriller-das sagen wir beide.
Weiterempfehlung Nein

am
1 Mord für 2
Trotz guter Schauspieler - ein sehr schlechter Film - langweilig - langatmig - einschläfernd - SCHADE

am
sinnlos
Ein schlechter Film, mehr kann man dazu nicht sagen, kann man sich echt sparen!!!

am
Eher was für's Theater
Also, das Geld für den Film kann man sich eigentlich schenken. Das Thema ist viel mehr etwas für die Bühne, also für's Theater. Ich fand den Film langweilig und ohne echte Höhepunkte.

am
Schlecht...!!!!!
Dieser Film hat mir so gar nicht gefallen, trotz der guten Schauspieler habe ich keinen Zugang zum Film gefunden.
Ich habe auch vorzeitig abgeschaltet, weil ich es gar nicht bis zum Ende des Films durchhalten konnte.
Der Film ist nicht zu empfehlen.

am
Ein Kammerspiel mit 2 Darstellern das in den Kitsch führt, die Krönung is dann noch die gespielte homosexuellen Szene - wo der Flim total in den Blödsinn abrutscht. Wer auf 90 Minuten ununterbrochenes Gelaber mit wirklich doofem Enden steht kann des ansehn. Aber die Einschlafgefahr ist riesengross. Thema verschenkt.

am
Ein verfilmtes 2-Personen-Theatherstück:
ZU Beginn > 1. Akt denkt man, was für eine grandiose Rolle für Michael Caine....
Aber der Film schleppte sich nur bis zum Ende...
Fazit: Für die ersten 10 Minuten lohnt sich der Film, dann kann man getrost die nächste DVD einlegen....

am
Kann mich nur anschließen!Ich hab den Film bis zum Schluß durchgehalten bzw.durchgequält,weil ich der Meinung war zumindest das Ende wäre gut!Bis eines Schlechteren belehrt worden!Fazit:Auch wenn große Schauspieler mitspielen,heißt es nicht gleich das der Film gut ist!!!

am
Langweilig und völlig Sinnlos.Von diesem Film sollte man die Finger lassen und die Zeit lieber besser investieren.

am
Ein absolut blöder, langweiliger Film. Im ganzen Film sind nur 2 Leute zu sehen. Wahrscheinlich gibt es für solche Experimentalfilme viele,viele Preise von Akademien etc. in denen Menschen sitzen, die vor lauter Dekadenz und Arroganz vergessen haben, dass Filme hauptsächlich eins machen sollen: nämlich unterhalten.
1 Mord für 2: 2,5 von 5 Sternen bei 502 Bewertungen und 41 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: 1 Mord für 2 aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Michael Caine von Kenneth Branagh. Film-Material © Concorde Filmverleih.
1 Mord für 2; 12; 08.05.2008; 2,5; 502; 0 Minuten; Michael Caine, Jude Law, Carmel O'Sullivan, Harold Pinter; Krimi;