Straightheads
-20%-20% RABATT

Straightheads

Nichts ist so grausam wie die Rache der Opfer.

Auf dem Heimweg von einer exklusiven Party auf einem Landsitz werden Alice (Gillian Anderson) und Adam (Danny Dyer aus 'Human Traffic') von einer Gruppe Jäger ... mehr »
Auf dem Heimweg von einer exklusiven Party auf einem Landsitz werden Alice (Gillian ... mehr »
Großbritannien 2007 | FSK 18
204 Bewertungen | 30 Kritiken
2.39 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

-20%-20% RABATTStraightheads
Straightheads (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 77 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Hebräisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.03.2008
EAN:4030521711495

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

-20%-20% RABATTStraightheads
Straightheads (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 77 Minuten

Nur diese Woche!

Regulär 3,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Hebräisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.03.2008
EAN:4030521711495
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
-20%-20% RABATTStraightheads
Straightheads (DVD), gebraucht kaufen
FSK 18
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Hebräisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 3,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungStraightheads

Auf dem Heimweg von einer exklusiven Party auf einem Landsitz werden Alice (Gillian Anderson) und Adam (Danny Dyer aus 'Human Traffic') von einer Gruppe Jäger angegriffen. Durch den Überfall körperlich und emotional am Ende, drehen die beiden den Spieß um, als sie die Identität ihrer Angreifer herausfinden. Nun sind sie entschlossen, es den Männern, die sie so bestialisch gequält haben, mit gleicher Münze heimzuzahlen...

Golden-Globe-Gewinnerin Gillian Anderson (Dana Scully aus 'Akte X') spielt die Hauptrolle in diesem düsteren Thriller über ein Paar, das nach einem brutalen Überfall gnadenlos Rache nimmt.

FilmdetailsStraightheads

Closure / Straightheads - Let the revenge fit the crime.

TrailerStraightheads

Einige Inhalte sind aus Jugendschutzgründen deaktiviert und nur mit Altersverifikation abspielbar.

Blog-ArtikelStraightheads

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderStraightheads

Szenenbilder

Cover

FilmkritikenStraightheads

am
Der Mittelwert von 3 Sternen scheint mir für "Straightheads" angebracht, denn an dem Film ist in etwa genauso viel schlecht wie gut - es reicht also unterm Strich für einen unterhaltsamen Heimkino-Abend, der einen weder begeistert noch verärgert zurück lässt.
Die Besetzung zählt zu den positiven Faktoren - Akte X-Scully Gilian Anderson sieht man sonst viel zu selten und Danny Dyer (The Football Factory, Severance, The Business) überzeugt in seiner Paraderolle als etwas unsicherer, auf Coolness bedachter Prolet mit einem weichen Herzen im rauhen Kern erneut.
Die Story ist natürlich alles andere als innovativ - nach dem Motto "zur falschen Zeit am falschen Ort" werden Menschen Opfer eines Verbrechens und sinnen danach nach dem Klassiker-Motto "Ein Mann sieht rot" auf Rache - mich stört diese fehlende Innovation aber nicht, denn die Konstellation für sich ist durchaus immer wieder spannend und es gibt ja viele Möglichkeiten der Umsetzung.
Diese Umsetzung hinterlässt bei "Straightheads" einen zwiespältigen Eindruck. Es gibt Momente, da erzeugt der Film eine wirklich kalte oder intensive Atmosphäre, die einem das Handeln der Protagonisten sehr nahe bringt. Aber es gibt auch viele verkorkste Momente - z.B. fand ich die Einführung von Gilian Andersons Rolle für den Plot völlig misslungen - ich hätte sicherlich deutlich mehr Empathie für das spätere Gewaltopfer aufbringen können, wenn sie nicht vorher so eine nichtssagende, kalt-arrogante Karrieretussi gewesen wäre.
Wirklich gelungen ist für mich gegen Ende des Films die Aufklärung warum in jener Nacht eigentlich alles genau so passieren musste.
Eindeutig negativ ist die kurze Laufzeit des Films - nach gut 70 min. ist schon alles vorbei. Und dies ist nicht nur einfach negativ, weil man relativ wenig Film für sein Geld bekommt, sondern auch deshalb, weil der Film dadurch vieles unerklärt lässt und den Zuschauer mit einem sehr abrupten Ende etwas im Regen stehen lässt.
Zusammengefasst ist "Straightheads" ein solider Rachethriller, der manchmal eher Rachedrama ist, der (nur) gelegentlich eine beklemmende Atmosphäre erzeugt, gute Darsteller und ein paar etwas brutalere Szenen aufweisen kann.
Mir persönlich hat "Death Sentence" mit Kevin Bacon in der jüngeren Vergangenheit jedoch deutlich besser gefallen.

ungeprüfte Kritik

am
Kann mich meinen Vorkritikern nicht anschliessen. Ich finde den Film sehenswert, wenn er auch einen unbefriedigenden Schluß hat. Hier läßt er den Zuschauer plötzlich allein. Der Film spricht einen Urinstinkt des Menschen an: Rache! Man kann die Handlung der beiden Protagonisten, bis zu einem gewissen Grad, durchaus nachempfinden. Der Film ist sehr gefährlich und sollte keinesfalls von Kindern oder Jugendlichen gesehen werden.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist eine beklemmende Charakterstudie. Die schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller ist klasse. Handlung und Spannung werden dafür vernachlässigt.

ungeprüfte Kritik

am
FALSCHE SELBSTJUSTIZ

GoldenGlobe-Gewinner hin oder her.

Horrorfreaks wollen unterhalten werden. Das werden sie zunächst auch in diesem durchaus hervorragenden Film - Schauspieler, Stimmung, Kamera super! Dennoch verspielt sich der Streifen massiv Punkte durch dumme Handlungserklärungen. Warum rechtfertigt sich der Film? Wir Genre-Fans wollen keine heuchelnde Gerechtigkeit erklärt bekommen. Und Gewalt zu rechtfertigen ist nicht interlektuell und Filmfestverdächtig, sondern Unfug.

Die Frau wurde vergewaltigt, weil man die Tochter vor Missbrauch schützen wollte. Das Vergewaltigungsopfer ist ihrem Peiniger für diese Beichte den Tränen nah, will ihn aber noch kurz auch vergewaltigen. Sowas in das Horrorgenre zu verpacken ist eine hilflose Message an eine bessere Welt.

Sensible Missbrauchs-Themen aufzugreifen, als Horror zu verpacken ist nicht Aufgabe von Pyseudo-Regiesseuren, sondern der Justiz. Konsequente Strafpunkte für so ein unsensiblen Umgang mit einem in der Gesellschaft viel zu ernsten Thema!

Der Film hat absolut nix in Händen von Jugendlichen zu suchen!!!

EURE DVDZONE

ungeprüfte Kritik

am
Einige der bisher gelesenen Kritiken stimme ich zu, die meisten sind negativ,das wird diesem Film nicht gerecht.
er regt schon an - wie reagiere ich in so einer Situation -
der Film unterhält, Freigabe ab 18 ist sehr angemessen.
Alles in allem kann man sagen, der Film ist sehenswert!

ungeprüfte Kritik

am
Weiss nicht so recht was ich von dem Film halten soll. Die Story/Handlung wurde ja schon in einigen Filmen gezeigt, bei diesem fehlt mir allerdings die totale Spannung. Der Film schleppt sich so ein wenig dahin und auf einmal ist er aus. Vom Ende und der SEHR kurzen Spieldauer bin ich ein wenig enttäuscht.

ungeprüfte Kritik

am
Ausgeliehen wegen Gillian Anderson
war gut anzuschauen, wer Anderson aus den X-Files kennt und meint sie spielt hier gleich, ist auf dem Holzweg, mal die andere Seite von ihr. Der Film kommt mit wenig Schauspielern aus.Der Schluss war etwas entäuschtend.

ungeprüfte Kritik

am
... Gillian mal ganz anders. Nicht nur hochgeschloßen wie in Akte-X, sondern auch mal als aufregende Frau, die ohne Scham ihren Körper auch mal nackt zeigen kann. Insgesamt gut und stimmig gemacht der Film...

ungeprüfte Kritik

am
Ein schwer zu beurteilender Film. Er ist sehr kurz, so dass kein Raum für Charakterzeichnung bleibt, andererseits vermittelt "Straightheads" ganz ohne Schnörkel den kompromisslosen Eindruck von Gewalt und Gegengewalt. Es wird keinerlei Zweifel daran gelassen, dass Menschen durch Gewaltattacken zerstört werden können, auch wenn die Opfer überleben.

ungeprüfte Kritik

am
Dramatischer Film über eine Vergewaltigung und schwere Köperverletzung, wie eine Frau sieht rot. Die Hauptdarstellerin kopuliert etwas häufig in diesem Film, was etwas stört, ihr Lover scheint sexbesessen, das ende erscheint etwas unlogisch, aber durchaus sehenswert.

ungeprüfte Kritik

am
Gillian Anderson beim Geschlechtsverkehr..........das allein ist einen Blick wert. Leider wird der Film dann zunehmend abgedrehter. Am ende ist man fast froh das es vorbei ist bevor es noch ekelerregegender und verrückter wird.

ungeprüfte Kritik

am
Im Prinzip gut gemeint und die Kernhandlung ist sogar ganz gewitzt, aber insgesamt ist diese extrem preiswerte Produktion halt doch etwas trist. Das war offenbar auch den Machern klar, aber das Konzept, den Film mit Szenen einer mehr oder weniger unbekleideten Gillian Anderson (Akte X) aufzuwerten, ist eher nach hinten losgegangen. Nicht so richtig schlecht, aber unterm Strich eher verzichtbar.

ungeprüfte Kritik

am
"Straightheads" ist ein Thriller-Drama über die Rache zweier Opfer an ihren Peinigern. Der Film weist einige gute Ansätze auf, hält jedoch hauptsächlich nur durch Sexszenen und (leichten) Brutalitäten bei der Stange. Die Geschichte wird einfach viel zu hastig erzählt. Ebenso weist die Inszenierung deutliche Schwächen auf und kommt teilweise kaum über TV-Standard hinaus. Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern stimmt und man kauft ihnen ihre besondere Beziehung ab. Aufgrund der kurzen Laufzeit bleiben die Charaktere jedoch sehr oberflächlich und einfach gestrickt. Somit fehlen auch die emotionalen Bindungen zu den Figuren.

"Straightheads" ist ein kleiner Thriller für zwischendurch. Das Rache-Thema wurde jedoch anderweitig schon um ein vielfaches kreativer umgesetzt als hier.

ungeprüfte Kritik

am
In den ersten 15 Minuten wartet man gespannt, wann nun endlich etwas Aufregendes passiert. Dann passiert was (genau 2 Minuten lang), und dann plätschert der Film ziemlich öde vor sich hin. Die Dramatik, die durch den Vorfall passiert ist, wird da zwar deutlich dargestellt - man könnte sich da allerdings kürzer fassen. Dann beginnt sozusagen der "2.Teil" des Films, indem dann die Hauptdarsteller Rachepläne schmieden. Äußerst vorhersehbar und teilweise auch etwas nervig zieht sich das Geschehen dahin. Die letzten 10 Minuten sind dann OK - und rechtfertigen dann auch grad so die FSK Freigabe (18) und den 2. Stern. Würde wiklich niemand den Film empfehlen. Es sei den jemand steht voll auf die Anderson - die sich da öfters mal ziemlich freizügig zeigt (im Zeitalter der Körper-Doubles sollte man da allerdings auch sehr vorsichtig sein ! Man sieht nämlich dabei nie wirklich so das Gesicht dazu :-) ). Aber wen die Alte nicht so interessiert sollte die Finger von dem Streifen lassen. L A N G W E I L I G

ungeprüfte Kritik

am
Leider ist der Film nur in den ersten 20 Minuten sehenswürdig. Die Erzählung baut Spannung auf und man verspürt den Wunsch nach mehr.
Leider baut der Film dann sofort ab und was erzählt wir ist nur noch, wie schlecht doch unsere Welt ist und wie sehr wir nur am eigenen hängen ohne den anderen zu berücksichtigen.
Die einzig wirklich noch sehenswürdige Scene ist unsere Star Dramaturin aus XFils in Ihrer ganzen Pracht nackt.

DAs Ende ist absolut daneben und ohne jede Erklärung, obwohl der ganze Film voll von Erklärungen und Rechtfertigungen ist.

Absolut nicht sehenswert!

ungeprüfte Kritik

am
Inhaltlich kann dieser Streifen eigentlich nie überzeugen, insbesondere die Figurenzeichnung und deren Handlungen bzw. Motivationen sind wenig durchdacht. Auch die visuelle Umsetzung von STRAIGHTHEADS ist in Anbetracht der Örtlichkeit ziemlich schwach geraten. Hektisch und ohne Konzept wurde hier eine vielleicht nicht gänzlich uninteressante Story, leider fast durchweg banal in Szene gesetzt. 1,80 englische Wald-Sterne in den West Midlands.

ungeprüfte Kritik

am
ein komischer Film ohne echten Handlungsstrang,Die Hauptdarsteller waren in anderen Rollen wesentlich besser,hier langte es nur zu einem leidenden Gesicht,was aber auch nicht glaubwürdig rüberkam.
einmal anschauen und dann wieder vergessen

ungeprüfte Kritik

am
muss nicht mehr sein. Es gibt sooo viele gute Filme. Warum nur schau ich mir sowas nur an. Lasst die FInger davon.

ungeprüfte Kritik

am
weiß nicht recht
Die Idee mit dem Rache-Feldzug hatten wir ja bereits zu genüge und hier wurde sie zwar gut aber nicht überzeugend umgesetzt. Gillian Anderson sehr sexy, muß ich meinem Vorredner zustimmen. Auch Danny Dyer, wie gesagt hat in anderen Filmen schon mehr geboten. Bin auf weitere Meinungen gespannt.

ungeprüfte Kritik

am
Das Thema ist bekannt und schon öfters in der Art umgesetzt. Eigentlich galt mein Interesse der Akte X Darstellerin mit Erfolg zum Top Film. Aber das laufende Rumgejammere und das in die Länge ziehende der Handlung nervte sehr. 2 Sterne!

ungeprüfte Kritik

am
Gute Story mittelmäßig umgesetzt. Die Darsteller waren ganz gut, vor allem Gillian Anderson konnte überzeugen. Auch der Score hat mich überzeugt. Negativ waren die kurze Laufzeit, der nicht anhaltende Spannungsbogen und die Synchronisierung.

Trotzdem erhält der Film dank des starken Anfangs 3 Punkte.

ungeprüfte Kritik

am
gute story mäßig spannend
nichts wirklich neues. schade eigebntlich. hatte mehr erwartet. aber sehenswerte unterhaltung.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist einfach nur langweilig und Gillian Anderson an dieser Stelle wirklich weder überzeugend, noch gut besetzt, noch glaubwürdig. Für Fans sicherlich ein Muss, für alle anderen einfach Finger weg.

ungeprüfte Kritik

am
Gebe Gewalt, und du wirst Gewalt empfangen!
Ein Film der nach meinem eigenen Zitat lebt.

Gillian Anderson und Danny Dyer spielen brilliant, sind in ihren Rollen aber eher unterfordert. Danny Dyer muss sich durch den Film jammern und sich selbst bemitleiden, und Mrs. Anderson ist quasi auf Rache aus, findet am Ende jedoch die Einsicht zurück, und befriedigt ihre Rachelust anders ohne dabei ein wirkliches Blutbad zu hinterlassen. Straightheads bleibt weit unter seinen Erwartungen, der Film fängt ziemlich gut an, zieht sich dann aber leider in die Länge und endet als langwieriger Film, der keine Höhepunkte zu verzeichnen hat! Das Thema ist schon abgelutscht und weit bekannt. Alice und Adam lernen sich spontan kennen, Adam installiert für die attraktive und beruflich erfolgreiche Alice Überwachungskameras in ihrem luxuriösen Anwesend, was erst nach einem üblichen beruflichen Alltag für Adam aussieht, kristallisiert sich als ernsthafte Beziehung. Als Alice Adam spontan auf eine Party einlädt, kommen die beiden sich näher! Auf dem Rückweg, werden sie jedoch von einer Gruppe "Jäger" bzw. von kaltblütigen Typen überfallen, die Adam brutal zusammenschlagen, wobei er ein Auge verliert, und Alice wird skrupellos vergewaltigt. Seit der Nacht ist nichts mehr wie vorher, Adam bemitleidet sich nur noch selber, jammert ständig herum, greift zu Alkohol und Cannabis und Errektions-Probleme hat er seit dem auch! Alice ist härter im Auftretten und hat nur eines im Kopf, RACHE! Trotzdem zieht der Film sich wie Kaugummi, keine Action und kaum Spannung. Das Ende passt nicht zur vorigen Charakterentwicklung, es kam mir so vor als hätten die beiden plötzlich ihre Rollen getauscht. Wieso der Film FSK18 ist, kann ich nicht nachvollziehen, es fließt quasi kein Blut, die Vergewaltigungsszene ist harmlos und wird bewusst nicht in die Länge gezogen. Alle anderen Szenen die darauf hinaus laufen das es brutal werden könnte, halten sich im Rahmen und werden auch nicht zur Show gestellt. Straightheads beschäftigt sich auch zur sehr mit der Thematik an sich, so nach dem Motto vorher/nachher effekt, konzentriert sich zu sehr auf die innere Zerrissenheit und die daraus resultierenden Probleme nach dem Vorfall der Protagonisten. Somit kann der Film nicht wirklich funktionieren und ist genau deswegen nicht zu empfehlen! Danny Dyer für mich eigentlich ein talentierter Schauspieler, sollte jedoch solche Fehltritte auslassen und sich auf bessere Thriller konzentrieren. Gillian Andersen bekannt aus Akte X, ist in diesem Streifen selbstverständlich mal wieder ein Blickfang, man sieht sie halb nackt, beim Sex der nicht so klappt wie gewünscht und ihre Augen sprechen für sich. Eigentlich hätte der Film Potenzial gehabt, aber so bleibt es leider einer von vielen die sich mit diesem Thema auseinadersetzen. Kann man sich mal anschauen, muss man aber nicht, weil was verpassen wird man nicht!

FAZIT : Straightheads ist ein abgelutschter Thriller der sich "mal wieder" mit dem Thema Vergewaltigung und Gewalt auseinandersetzt und die daraus resultierenden Rachegefühle. Der Film baut zu wenig Spannung auf, Action ist quasi gar nicht vorhanden, zu sehr wurde darauf geachtet die Schauspieler in Szene zu setzen wie sie charakterlich vor der Tat und nach der Tat agieren. Danny Dyer nervt mit seinem ständigen gejammer und Mrs. Anderson kann dem Film auch keinen wirklichen Stempel aufsetzen! Das Ende verläuft sich ins nichts, und ergibt keinen logischen Sinn, Rollentausch? Kurzweilige Unterhaltung und sogar dafür bietet der Film zu wenige sehenswerte Momente. Schade, Potenzial hätte er gehabt. Somit bleibt dieser Film leider unter seinen Erwartungen und kann dauerhaft nicht fesseln!

ungeprüfte Kritik

am
Diesen Film kann man sich sparen.Absolut anspruchslose Filmhandlung.Keine Spannung.Das Filmende ist absehbar. Schauspieler Grottenschlecht. Stumpfsinniger Rachefeldzug an den Vergewaltigern...Keine Dramaturgie.
Ein B-Movie ist besser.

ungeprüfte Kritik

am
0 Sterne würde es besser treffen. Die Geschichte ist schlecht aufgebaut und schecht dargestellt. Das Ende ist langweilig. Für mich war das Zeitverschwendung...

ungeprüfte Kritik

am
Stinklangweilig und grottenschlecht. Lasst bloß die Finger weg davon! Jede Minute ist verschwendet. Wieso der deutsche Titel ein englischer Titel ist, dessen Originaltitel Closure heißt, passt zu dem Schwachsinn, der hier geboten wird.

Die Filmbeschreibung ist übrigens total falsch.

ungeprüfte Kritik

am
Diesen Film kann man sich sparen.Absolut anspruchslose Filmhandlung.Keine Spannung.Das Filmende ist absehbar. Schauspieler Grottenschlecht. Stumpfsinniger Rachefeldzug an den Vergewaltigern...Keine Dramaturgie.
Ein B-Movie ist besser.

ungeprüfte Kritik

am
schlechte Story,schlechter Film.Man kann ja nicht immer glück haben.;)
Hab gedacht das es mehr Action gibt.Hier würde ein thema angesprochen über das man garnicht nachdenken möchte.

ungeprüfte Kritik

am
Dieser Film ist ja wohl pervers. Wie man so einen Film drehen kann, ist mir ein Rätsel. Schlimm genug, daß Vergewaltigungen viel zu oft passieren. Aber das man davon noch ein Film in dieser Art und Weise dreht...
Muß man sich wirklich nicht angucken, kann gut und gerne drauf verzichten.

ungeprüfte Kritik

Der Film Straightheads erhielt 2,4 von 5 Sternen bei 204 Bewertungen und 30 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateStraightheads

Deine Online-Videothek präsentiert: Straightheads aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Gillian Anderson von Dan Reed. Film-Material © Sony Pictures.
Straightheads; 18; 18.03.2008; 2,4; 204; 0 Minuten; Gillian Anderson, Danny Dyer, Adam Rayner, Anthony Calf, Antony Byrne, Francesca Fowler; Thriller, 18+ Spielfilm;