Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Freedom Writers Trailer abspielen
Freedom Writers
Freedom Writers
Freedom Writers
Freedom Writers
Freedom Writers

Freedom Writers

Ihre Geschichte. Ihre Worte. Ihre Zukunft.

USA, Deutschland 2007


Richard LaGravenese


Hilary Swank, Patrick Dempsey, Mario, mehr »


Drama

3,6
406 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Freedom Writers (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 117 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Making Of, Trailer, Bildergalerie
Erschienen am:09.08.2007
Freedom Writers
Freedom Writers (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Freedom Writers
Freedom Writers (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Freedom Writers
Freedom Writers
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Freedom Writers
Freedom Writers (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Freedom Writers
Freedom Writers (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Freedom Writers

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Freedom Writers

Erin Gruwell (Hilary Swank) ist Lehrerin an einer Schule, die von Gewalt und rassistischen Spannungen förmlich zerrissen wird. Gegen ein gleichgültiges System kämpft sie dafür, dass der Klassenraum im Leben ihrer Schüler wieder an Bedeutung gewinnt. Da die schwer erziehbaren Teenager nun ihre eigenen Geschichten erzählen können und die Geschichten anderer hören, entdecken sie die Macht der Toleranz. Sie nehmen ihr Leben wieder selbst in die Hand und verändern dadurch ihre Welt...

'Freedom Writers', die zweifache Oscar-Gewinnerin Hilary Swank glänzt auch in diesem ergreifenden Film über Jugendliche, deren Leben von Schießereien und harter Straßenmentalität geprägt ist - und über eine Pädagogin, die ihnen gibt, was sie am nötigsten brauchen: eine eigene Stimme. In weiteren Rollen Golden-Globe-Gewinner Patrick Dempsey ('Grey's Anatomy') und R&B-Star Mario. 'Freedom Writers' basiert auf dem von Kritikern gefeierten Bestseller 'The Freedom Writers Diary'.

Film Details


Freedom Writers - Our story. Our words.


USA, Deutschland 2007



Drama


Gewalt, Pädagogik, High-School



05.04.2007


86 Tausend


Darsteller von Freedom Writers

Trailer zu Freedom Writers

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Freedom Writers

Hilary Swank: Hilary Swank reist mit Meryl Streep durch die Prärie

Hilary Swank

Hilary Swank reist mit Meryl Streep durch die Prärie

Medienberichten zufolge wird Hilary Swank gemeinsam mit Meryl Streep für Tommy Lee Jones' geplantes Historiendrama 'The Homesman' vor der Kamera stehen...
Hilary Swank in Shrapnel: Hilary Swank plant neuen Film nach einer Graphic Novel

Hilary Swank in Shrapnel

Hilary Swank plant neuen Film nach einer Graphic Novel

Die Oscar-Gewinnerin wird in der Verfilmung der Comicvorlage 'Shrapnel' die Hauptrolle übernehmen: eine Militär-Funktionärin, die 2250 einen Aufstand auf der Venus anführt...

Bilder von Freedom Writers © Paramount

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Freedom Writers

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Freedom Writers":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein toller Film! Eine Lehrerin beginnt ihre Laufbahn in einer Klasse, in der sich ausschließlich sozial heruntergekommene Jugendliche befinden, die in Bandenkriege verwickelt sind, und erzieht sie zu solchen, die ihre Mitmenschen respektieren.

am
"Freedom Writers" basiert auf wahren Ereignissen und erzählt die Geschichte von widerspenstigen Schülern und einer engagierten Lehrerin. Der Film bietet alles was man von einem High-School-Drama erwartet, hat einen guten Soundtrack und unterhält doch recht gut. Damit kann sich "Freedom Writers" aber eigentlich nicht von der Masse abheben. Eigentlich... wenn da nicht Hilary Swank wäre. Das Million Dollar Baby liefert hier eine großartige Performance ab. Sie spielt die Rolle der Lehrerin Erin einfach genial. Ihre Figur entwickelt sich im Film stetig weiter. Es macht Spaß ihr zuzusehen, mit ihrer flapsigen Komik und ihrer wie sie im Film selbst sagt "Dummigkeit". Auch was sie mit der verletzlichen Erin macht ist große Klasse. Eine wirklich starke Vorstellung. Somit ist "Freedom Writers" aufgrund der genialen darstellerischen Leistung von Hilary Swank ein bewegender Film und bekommt einen Hilary Bonus Stern.

am
Basiert wohl auf einer wahren Begebenheit!?
Heftig, daß Kids in dem Alter mit den 'Problemen' kämpfen müssen. Kann mir eigentlich kaum vostellen, daß das so endete. Wenn's so ist, umso besser.
4 Sterne, weil ich so ein Ende liebe, ein Minuspunkt dafür,weil es mir teilweise einfach zu klischeehaft war.

am
Dies ist die authentische Geschichte einer jungen, idealistischen Lehrerin ('Miss G') und ihrer »nicht erziehbaren Risiko-Schüler«: Der dreiundzwanzigjährigen Lehrerin Erin Gruwell gelingt es, ihre Schüler aus einem hoffnungslosen Kreislauf von Gewalt, Drogen und Gangkriegen herauszuholen und - zum Tagebuchschreiben zu bewegen.
So beginnt eine Entwicklung, die den vom Erziehungssystem längst aufgegebenen Jungen und Mädchen eine zweite Chance gibt – und sie rettet. Alle, die »nicht erziehbaren«, »unterdurchschnittlichen« »Deliquenten«, schaffen ihren Schulabschluss und beginnen ein Studium.
Eine bewegende und zutiefst menschliche Geschichte. Besser geht´s nicht. Hilary Swank ist eine Weltklasse-Schauspielerin.

am
Anschauen! Einer der besten Filme die ich seit langem gesehen habe, welcher mit seiner Story brilliert (die übrigens das Leben schrieb) und nicht mit Action oder Effekten versucht den Zuschauer vorm TV zu halten. Darüber hinaus eine überragende Hillary Swank. Story siehe oben. Wer über eine ausgebildete soziale Intelligenz verfügt unbedingt anschauen! Echter Geheimtip!

am
Ein sehr, sehr guter Film. Ich muss sagen, ich bin ganz froh, dass ich die Schule besucht habe, als es solche Schwierigkeiten noch nicht gab ...
Hilary Swank spielt wie immer unglaublich gut. Das ist die Geschichte einer Lehrerin, die alles versucht, damit sich ihre Schüler nicht nur mit Gangskriegen und Schießereien beschäftigen. Eine sehr mutige Frau in einem sehr schweren Mileu. Hut ab für die Frau, ganz ehrlich. Der Film ist sehr sehenswert.

am
Super Film, ich bin immer noch total begeistert. Hillary Swank überzeugt total in der Rolle der Lehrerin und auch sonst konnte jede Figur total überzeugen. Ich habe schon lange nicht mehr so einen interessanten und sozialkritischen Film gesehen.

am
was für ein hammer film

haett ich nicht gedacht hat zwar was von Gangstas of paradies aber trotzdem hammer.

Vorallem wie einfachman kids den Holocaust bei bringen kann. Echt klasse gemacht die klasse und die Lehrerin. Sowas wünscht man sich in jeder schule echt coole arangement.

am
Klasse Film, den ich nur empfehlen kann.
Sehr gut umgesetzten sozialdrama.

Eine Lehrerin, die Ihre klasse aus verschiedenen "Gangs" zusammenführt und so selbst erwähnenswerte einbusen in ihrem Leben erleiden muss.

Wie es aus geht solltet ihr euch selbst ansehen.

Top Film, 5 Punkte!

am
Die Story basiert auf wahren Ereignissen. Sie ist zwar nicht neu und bietet auch kaum Wendungen und ist ziemlich vorhersehbar. Trotzdem macht der Film dank den guten Schauspielern (vor allem Hilary Swank) viel Spaß. Der Soundtrack hat mir auch sehr gut gefallen.

Eine mitreißende Geschichte, die sich mit aktuellen Themen (z.B. Rassenproblematik
und Waffenrecht) beschäftigt.

Dieser Film braucht sich vor Dangerous Minds nicht zu vertecken.

am
Diesen Streifen kann man ruhigen Gewissens empfehlen. Kurzweiliger Streifen mit guten Darstellern. Die Story regt sehr zum Nachdenken an, besonders in Gegenden, wo Menschen verschiedener Hautfarbe leben.

am
Most excellent... it touched me.
Man sollte diesen Film einmal Herrn Roland Koch empfehlen, damit er (vielleicht) erkennen würde, das Einsperren die denkbar schlechteste Methode wäre Jugendliche davon abzuhalten,auf die schiefe Bahn zu geraten oder diesen Weg fortzuführen. Es scheint Wege zu geben, sie zu motivieren und ihnen zu zeigen, dass das Leben doch auch etwas bieten zu bieten hat.

Great Hillary Swanks

am
Toller Film mit Handlung!
So wie ich mir diesen Film vorgestellt habe. Tolle Handlung nach einer wahren Begebenheit. Erin hat in den USA viel Mut besessen, ihre Klasse so zu formen wie es bei uns 'normal' ist.

am
Ein sehr guter und gelungener Film, der die Probleme der Rassenkriminalität ans Licht bringt...und was es heißt "Schwarz" oder "Weiß" zu sein.
Der Film zeigt auch, was die Lehrer an einer solchen Schule alles mitmachen müssen und wie sie am besten damit umgehen, die einen Lehrer schauen einfach weg und interessieren sich nicht für die Zukunft der Jugendlichen, doch wiederrum gibt es Lehrer die, die Leistung der Schüler fördern...
Top Film, der auf eine wahre Begebenheit basiert.

am
Toller und gelungener Film.
Achtung es geht hier mehr um die Problematik der Rassenfeindlichkeit als um das Gangleben an sich.
Also wer Schießereien, Schlägereien sehen möchte, leiht sich besser einen andern Film aus.

am
Eine engagierte Lehrerin setzt sich für benachteiligte Schüler aus sozialen Brennpunkten ein. Das Thema ist nicht neu, erinnert etwas an "Dangerous Minds". Freedom Writers beruht jedoch auf einer wahren Begebenheit. Hillary Swank spielt die Rolle der Lehrein mit großer Leidenschaft. Imelda Staunton überzeugt als etwas verkniffene Gegenspielerin im Lehrerkollegium. Absolut sehenswert.

am
Ein gut gemachter Film nach wahren Begebenheiten,die Sozial Problematik in Gettos lebender Kids wird Schauspielerisch gut dargestellt.Hillary Swank überzeugt hervorragend in der Rolle der Lehrerin und der Soundtrack ist einfach spitze.

am
Ich finde den Film absolut realistisch und wahnsinnig gelungen! Ich finde es sollte mehr solche Lehre geben sie sich so stark für ihre Schüler einsetzen. Auch in Deutschland gibt es das Problem das Kinder die aus schwiergen Verhältnissen kommen gemobbt werden und die Lehrer nichts dagegen unternehmen!! Außerdem kann ich nicht verstehen wie manche an der echtheit dieses Films zweifeln können!!!!! Sie sollten vielleicht mal das Buch lesen!

am
Der Film war wirklich schön anzusehen. Und der Wunsch an die Geschichte zu glauben ist kurz nach dem Ansehen nahezu unumgänglich.
Dieser Film lebt von seinen guten Darstellern. Für mich in erster Linie die Schüler. - Daher die 4 Sterne.
Zwar muss in solchen Filmen eine starke Teilung der Charaktere vorgenommen werden, doch war dies hier schon stark übertrieben.
Man hätte wenigstens einen weiteren Lehrer oder eine Lehrerin zeigen können, die sich anschickt Mrs. Guewell zu unterstützen oder es ihr gleich zu tun.

am
überragend
ein für mich überragender Film, der, wie schon vor mir erwähnt, keinesfalls ein Abklatsch von Dangerous Minds o.Ä. ist. Desweiterem beruht die Geschichte auf einer Tatsache und macht den Film damit noch besser. Hilary Swank spielt die Rolle spitze ebenso viele der Kids, die absolut authentisch rüberkommen.

am
Kein Abklatsch
Zuerst dachte ich...was soll an diesem Film schon neu sein?..eine Bande assozialer Kids terrorisiert den neuen Lehrer. Aber der Film hat sich als überraschend gut entpuppt und ging teilweise sehr unter die Haut. Es gibt nicht viele Filme, die mich vor dem Fernseher in ihren Bann ziehen aber der hat es geschafft

am
sehr gut
eine sehr überzeugende story mit einer klasse hilary swank. der film kann einem nahe gehen, wenn man es zuläßt. die schicksale eines jeden einzelnen ist grausam und wahr und dass ist das richtig schlimme daran. dass es wahr ist, bzw. war. bissl trauirg ist der film schon aber sehr sehr gut.

am
Etwas mehr als nur gute Unterhaltung..
Ein Film auf den man sich einlassen muss, damit er einen mitreissen und zum Nachdenken bewegen kann.

Gute Schauspieler, gute Story, nur eine (kleine) Spur Schmalzig.
Klasse!

am
Sehr bewegender Film über Probleme der unterschiedlichsten Gangs und Rassenkonflikte.

Schüler, die sich mehr ums Überleben sorgen als um ihre schulischen Leistungen, begegnen einer unerfahrenen Lehrerin, die sich sehr schnell in die einzelnen Situationen der Schüler einzufinden versucht. Dabei trifft sie vorerst auf den Widerstand ihrer Klasse und muss zudem auch die Vorurteile von Lehrern ausräumen.

Taschentücher sollten in Griffnähe sein.

am
im westen auch nichts neues
keine neue Idee,aber, gut abgekuckt is ja auch besser als mieß ausgedacht...! Gute Unterhaltung, glaubwürdig rübergebracht, und regt ein wenig zum nachdenken an...! kann mann hinterher super drüber diskutieren.

am
Auf jeden Fall empfehlenswert.
Ein ganz ganz toller Film. Sehr emotionale und regt zum Nachenken an. Es ist schlimm zu sehen, wie die Schwarzen in Amerika schon unter den 14 bis 16 jährigen täglich mit Rassenhass und dem täglichen Kampf ums überleben zu tun haben. Und auch an den Schulen wird ihnen mehr oder weniger deutlich gemacht, dass sie es gar nicht wert sind.
Gute Filmmusik und der Sänger Mario spielt auch mit.

am
sehr berührend
der Film ist einfach nur der Hammer, hab ihn mir schon ein paar Mal ausgeliehen! der Film bringt das mit den verschiedenen Rassen/Kulturen so super rüber - der Beste Film seit langem den ich gesehen habe!!

am
Ein Apell an Toleranz und Verständnis
Schaffst Du Verlierer, dann schaffst Du Dir Gegner. Ein Film für mehr Toleranz in unserer Welt, der zeigt, dass mit Verständnis und Liebe aus Feinden Freunde werden können.

am
Der beste Film des Jahres
Ich habe selten einen so ergreifenden Film gesehen der auch tatsächlich das Mileu und die Kids in AMerka so gut einfängt und darstellt... wobei mkan auch ganz klar sagen muss das mindestens 75% der Problematiken des Filmes auch hier bei uns zutreffen (als 3facher Vater weiß ich wovon ich rede)

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT UNBEDINGT ANSEHEN !!!!!

am
mitreißend
Ein absoluter Spitzenfilm, dramatisch aber wirklich genial, unbedingt ansehen!!!

am
sehr gut
Zwar hat das Thema, sich schon so mancher Film vorgenommen aber es ist hier doch wieder was ganz neues. Hilary Swank wird langsam zu einer meiner Lieblings-Schauspielerinnen, so gut wie sie, ist zur Zeit keine. Also - unbedingt anschauen.

am
Sehenswert!
Ich hatte keine wirklich präzise Ahnung was mich erwarten würde - aber der Film lohnt sich auf alle Fälle.
Zwar stark angelegt an »Dangerous Minds« aber trotzdem sehr unterhaltsam und flüssig erzählt.

am
Gute Unterhaltung
... es fehlt zwar der richtige Höhepunkt, aber man kann sich den Film gut angucken

am
Sozialdrama mit reichlich Klischees.



Als ich die Filmbeschreibung gelesen habe, dachte ich nur „Oh, bitte nicht noch eine Geschichte über eine weisse Mittelstandslehrerin, die den armen unterprivilegierten Farbigen- und Hispanoschülern zeigt, wie Bildung und Literatur ihr Leben verändern können – Dangerous Minds lässt grüssen“. Diese Kurzbeschreibung fasst die Story auch nach dem Anschauen des Films ganz gut zusammen. Ganz so schlimm ist es dann doch nicht, was vor allem an Hilary Swank liegt, aber ebenso an den jungen Darstellern der Kids, die allesamt sehr authentisch rüberkommen. Für Freunde(innen) der Krankenhausserie Greys Anatomy sei noch erwähnt, dass Patrick Dempsey mit geübtem Hundeblick den vernachlässigten Ehemann gibt. Der von RZA zusammengestellte Soundtrack gibt bei mir als altem Hip-Hopper auf jeden Fall auch noch einen Pluspunkt, ebenso wie die wirklich gute Kamera-Arbeit.



Leider gibt es einen Riesenminuspunkt. Der Film trieft nur so von Pathos – das Klassenzimmer als einziges Zuhause, das Beschreiben des täglichen Grauens als Erlösung aus dem eigenen Leid. Starker Tobak – ohne wirklich was Neues zu bringen. Ich habe mich ehrlich gefragt, was Ms. Swank nach Million Dollar Baby und Black Dahlia dazu getrieben hat, so eine Schmonzette zu machen – Schauspielkunst schützt offenbar nicht mangelnder Urteilskraft. So richtig berührt hat mich der Streifen nicht – und ich habe sogar geheult als vorgestern Hardball in der Glotze kam – ist aber auch zu traurig wie Baby G erschossen wird - na ja, dazu später mal mehr – vielleicht.



Fazit: Guter Film für Eltern, Lehrer und Sozialarbeiter, die sich mal wieder Mut machen wollen



Viel Spaß beim Film

Euer Nettie

am
Wenn alle Lehrer so wären...
... dann würde vermutlich keiner mehr die Schule schwänzen!Hand auf's Herz: die Mär' von der engagierten Lehrerin, die wegen ihrer Klasse sogar ihre Ehe sausen läßt (der Typ war eh ein Luschi) und abends in der Hotel-Lobby nebenjobbt, ist und bleibt leider für die meisten von uns ein frommer Wunschtraum. Ebensowenig authentisch wirken die mit bestem Holywood-Makeup gestylten und geschniegelten Straßenkids, obwohl sich die Regie schon redlich mühe gegeben hat, die Umstände wenigstens halbwegs authentisch abzubilden. Etwas grenzwertig finde ich die Tatsache, daß hier wieder mal das Thema 3.Reich und Nazideutschland als einzig gangbare »Medizin« für die fehlende Sozialkompetenz der Klasse ge(miß)braucht wird. Soll hier etwa ein wenig von der fachlichen Kompetenz und dem mangelnden Charisma der Hauptdarstellerin mit dem breiten Mick-Jagger-Grinsen abgelenkt werden? Jedenfalls hat sich die These, daß der Geschichtuntericht hoffnungslose Fälle zum Nachdenken bringt, im Laufe der Jahrzehnte immer wieder erfolgreich widerlegen lassen. Kurzum, was bleibt, ist ein frommes Histörchen, welches vielleicht ganz gut die letzte Doppelstunde Sozialkundeunterricht vor den großen Ferien passen würde. Sozusagen als Lehrfilm für Schüler UND Lehrer gleichermaßen.

am
BESTE FILM DER LETZTEN JAHRE !!!!!!!!!!!!!
ALSO DER FILM HAT UNS ECHT UMGEHAUEN::FANTASTISCH!! UNS SIND ECHT ::KEIN WITZ ALLEN DIE TRÄNEN GEKOMMEN UNGLAUBLICHER SPANNENDER MITREISSENDER SUPER-FILM!! SEHR SEHR ZU EMPFEHLEN!!!!!!!! EIGENTLICH EIN 12 (!) STERNE FILM!

am
der film hätte allein durch die story fünf sterne verdient. doch , leider gibt es zuviele minus punkte. schlechte darsteller, schlechte kamraführung.zu billig gemacht. finde ich sehr schade.

am
Spannung *****
Action **
Unterhaltsam *****
Storry *****
Schauspieler *****
Humor *
Realität *****
Das sind echte Filme.Dieser Film steckt voller Emotionen und bewegen den Zuschauer zum Nachdenken.
Volle Punktzahl für dieses Meisterwerk.

am
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es möglich sein könnte, so unterschiedliche Ghetto-Kids zu einem "besseren Leben" zu bewegen. Schon gar nicht, wenn man eine Perlenkette um hat und keine anderen "Waffen" als Anne Frank und den Holocaust.
Nur 3 Punkte, weil ich die Sozialromantik sehr überzogen finde. 3 Punkte, weil der Film sehr gut gemacht ist.
Glauben kann ich ihn trotzdem nicht, auch wenn im Abspann der Eindruck erweckt wird, er basiere auf Tatsachen.

am
trotz aller klischees ziemlich bewegend. hilary swank wirkt allerdings zu motiviert. den film muss man nur einmal gesehen haben.

am
Eine engagierte junge Lehrerin, eine Schulklasse voller Probleme und ein Vorort von Los Angeles, in dem Gewalt und Rassismus den Alltag beherrschen.
Freedom Writers vermittelt einem das Gefühl es mit einer Neuauflage von "Dangerous Mind" zu tun zu haben.
Irgendwie schafft es der Film nicht, eine glaubhafte Geschichte zu zu vermitteln. Auch wenn sich alles genau so abgespielt haben soll wie gezeigt, so bleibt der Eindruck zurück, es mit einer naiven Tagträumerei zu tun zu haben.
Trotz der großartigen Darstellung von Hilary Swank wurde es nur sentimentaler Film, der in einem Hiphip-Hurra-Finale endet.
Freedom Writers: 3,6 von 5 Sternen bei 406 Bewertungen und 41 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Freedom Writers aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Hilary Swank von Richard LaGravenese. Film-Material © Paramount.
Freedom Writers; 12; 09.08.2007; 3,6; 406; 0 Minuten; Hilary Swank, Patrick Dempsey, Mario, Angela Sargeant, Robin Skye, Chil Kong; Drama;