Das Lehrerzimmer

Das Lehrerzimmer

Carla Nowak (Leonie Benesch), eine engagierte Sport- und Mathematiklehrerin, tritt ihre erste Stelle an einem Gymnasium an. Im neuen Kollegium fällt sie durch ihren ... mehr »
Carla Nowak (Leonie Benesch), eine engagierte Sport- und Mathematiklehrerin, tritt ihre ... mehr »
Deutschland 2023 | FSK 12
190 Bewertungen | 10 Kritiken
3.96 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir deine Lieblingsfilme automatisch zu.

DVD

Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 95 Minuten
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 (4:3 Pillarbox)
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:20.10.2023
EAN:4042564232615

Blu-ray

Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 99 Minuten
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 (4:3 Pillarbox) 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:20.10.2023
EAN:4042564234640

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien.

DVD

Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 95 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 (4:3 Pillarbox)
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:20.10.2023
EAN:4042564232615

Blu-ray

Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 99 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 (4:3 Pillarbox) 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:20.10.2023
EAN:4042564234640
Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer
Das Lehrerzimmer  (SD/HD)
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 99 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 (4:3 Pillarbox)
Sprachen:Deutsch Stereo 2.0
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2023

HandlungDas Lehrerzimmer

Carla Nowak (Leonie Benesch), eine engagierte Sport- und Mathematiklehrerin, tritt ihre erste Stelle an einem Gymnasium an. Im neuen Kollegium fällt sie durch ihren Idealismus auf. Als es an der Schule zu einer Reihe von Diebstählen kommt und einer ihrer Schüler verdächtigt wird, beschließt sie, der Sache eigenständig auf den Grund zu gehen. Zwischen empörten Eltern, rechthaberischen Kollegen und angriffslustigen Schülern versucht Carla zu vermitteln, wird dabei jedoch schonungslos mit den Strukturen des Systems Schule konfrontiert. Je verzweifelter sie sich bemüht, alles richtig zu machen, desto mehr droht die junge Lehrerin daran zu zerbrechen...

Mit 'Das Lehrerzimmer' (2023) gelingt dem preisgekrönten Regisseur Ilker Çatak (siehe zuvor 'Es war einmal Indianerland' 2017, 'Es gilt das gesprochene Wort' 2019 und 'Räuberhände' 2021 hier im Verleihprogramm) ein elektrisierendes Werk über den Mikrokosmos Schule als Spiegel unserer Gesellschaft. Leonie Benesch (aus 'Der Schwarm' und 'Das weiße Band') kreiert durch ihre fesselnde Darstellung einer jungen Pädagogin, die mehr und mehr zwischen die Fronten gerät, eine dichte Atmosphäre, die von Anfang an in den Bann zieht. Anhand ihrer Geschichte hinterfragt dieser Film auf kritische Weise unsere aktuelle Debattenkultur und entfacht somit eine grundlegende Diskussion rund um Wahrheit und Gerechtigkeit. In den weiteren starken Rollen sind unter anderem Eva Löbau als Friederike Kuhn und Michael Klammer als Thomas Liebenwerda zu sehen. Kamerafrau Judith Kaufmann (siehe u.a. 'Corsage') zeichnete für die eindringliche Bildgestaltung verantwortlich.

FilmdetailsDas Lehrerzimmer

Das Lehrerzimmer / The Teachers' Lounge
04.05.2023
210 Tausend (Deutschland)

TrailerDas Lehrerzimmer

BilderDas Lehrerzimmer

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenDas Lehrerzimmer

am
"Das ganze ist natürlich freiwillig....aber wer nichts zu verbergen hat braucht sich auch keine Sorgen machen."

Die junge Lehrerin Carla (L. Benesch) tritt ihre erste Stellung als Lehrerin an und ist geradezu "heiß" darauf mit den Kindern zu arbeiten, da kommt es zu einer Serie von Diebstählen von denen keiner weiß vom wem sie ausgehen. Da man aber zu der Überzeugung kommt das ein Schüler ihrer Klasse der Täter ist fühlt sie sich persönlich verantworlich.

" Ich gehe jetzt hier mit einen Stift über eine Liste mit Namen, und alles was du tun musst ist nur zu nicken, verstanden, ja ? "

Die sogenannte "Null-Toleranz-Politik“ der Schule führt bald zu Denunziantentum, Streit, Ausgrenzung und greift auch bald in das gesamte soziale Gefüge und Umfeld der Gesellschaft. Carla versucht nun fieberhaft das Problem so schnell und unproblematisch wie möglich zu lösen und verliert so ein Stück weit die "übersicht" über die Ereignisse und deren Folgen auch für sich selber. Wie vermittelt man Menschlichkeit und "Gerechtigkeit" ?

Fazit: Eine Geschichten aus der am Ende eigentlich niemand ohne Schaden herausgeht: Verlierer? Gewinner? Gerechtigkeit? Fehlanzeige. Viele werden der Meinung sein das der Schluss des Films unbefriedigend erscheint, ich meine er entspricht der Realität und nicht einer tumben Storys a la Hollywood. 4 schwer verdauliche Sterne. Sehenswert.

"Es gibt an unserer Schule leider Leute, die klauen alles, was sie zwischen die Finger kriegen, und zwar einfach so."

ungeprüfte Kritik

am
„Das Lehrerzimmer“ ist ein sehr beklemmender Film in einem passenden 4:3 Format. In dem es zu einen inneren Konflikt kommt und man sich selber die Frage stellen muss, was moralisch vertretbar ist und welche Konsequenzen daraus entstehen können. Leonie Benesch macht dabei einen großartigen Job und zeigt uns was im Genre Deutsches Drama möglich ist. Die Story ist sehr realitätsnah & authentisch, da die Charaktere Ecken & Kanten haben. Zum Ende bleiben allerdings ein paar Fragen offen, wobei viel Interpretationsspielraum bleibt. Daher bin ich bei 4,5 Sterne!

ungeprüfte Kritik

am
Sehr viel gutes

Das Lehrerzimmer bringt sehr viel gutes. Allen voran seine Hauptdarstellerin, die unglaublich überzeugend in ihrer Rolle ist. Das Drehbuch opfert immer wieder Glaubwürdigkeit für Dramatik und das Ende ist fast schon ein wenig enttäuschend. Trotzdem würde ich den Film empfehlen.

ungeprüfte Kritik

am
"Das Lehrerzimmer" ist oberflächlich betrachtet ein sehr einfach gestrickter Film. Zunächst geht es um eine Banalität: Diebstahl an einer Schule. Diese Banalität wächst sich dann aber zu einem nicht mehr zu kontrollierendem Monstrum an Schuldzuweisungen, Ausgrenzung, Verdächtigungen, Feindseligkeit, etc. aus; und das Schlimme ist, all dies geschieht mit guten Absichten. Insofern ist dieser Film auch auch ein Spiegel unserer Gesellschaft, alles muss politisch korrekt sein, niemand übernimmt mehr Verantwortung usw. Daher ist es in Wirklichkeit ein sehr vielschichtiger Film, der sehr viel mehr zu erzählen hat, als seine eigentliche Handlung. Der Film versteht es sehr gut eine innere Spannung aufzubauen und sich dabei von Szene zu Szene zu steigern. Sehr überzeugend dabei Leonie Benesch, als junge Lehrerin Carla Nowak. Einen Punkt muss ich allerdings für das viel zu abrupte Ende ohne jegliche Erklärung abziehen. Hier hätte ich mir vielleicht eine Art Epilog gewünscht... Dennoch ein sehenswerter, guter Film!

ungeprüfte Kritik

am
Toller Film mit leider offenem Ende.

Hier wird super dargestellt, wie man als Lehrkraft immer zwischen
den verschiedenen Interessen arbeiten muss.
Schüler, deren Eltern, das Kollegium, die Direktorin, der Staat der nur gute fleißige SuS möchste, aber vergisst, dass es auch schwache, unmotivierte, teilweise auch faule SuS gibt, die keinerlei Lust auf Schule haben.
Auch mit noch so positiver Absicht, egal was sie tut, irgendwas passt
einen der Beteiligten nicht.
Zudem wird gezeigt, wie schnell man als Lehrkraft selbst fertig gemacht wird. Alle denken nur an ihre eigenen Kinder, die natürlich alle Engel sind die niemals etwas Unrecht es machen.
Auch im Lehrerkollegium wird gelogen, Gerüchte geschürt.....
Da verliert selbst die motivierteste Lehrkraft bald den eigenen Elan.

Du als Lehrkraft alleine gegen alle Schüler und Schülerinnen und deren Eltern. Wird schön gezeigt, wie schnell die (fast) ganze Klasse und ein Großteil der Schule gegen die engagierte Lehrerin kämpft.


Am Besten du machst stur den Bildungsplan durch und kümmerst dich sonst um nichts. (Sie meldet sich netterweise für ein Interview bei der Schülerzeitung und wird im Anschluss damit angegriffen, inden ihre Worte verdreht werden und Lügen verbreitet werden)

Nur zusätzliche Arbeit, keinerlei Wertschätzung und eine bessere Bezahlung gibt es sowieso nicht.
Kein Wunder dass keiner mehr Lehrer werden möchte.

ungeprüfte Kritik

am
Beängstigendes Lehrstück über die Eigendynamik von Konflikten. Ohne bösen Willen löst eine Lehrerin einen Konflikt aus, der unter Kollegen, Schülern und Eltern immer mehr eskaliert, an Intensität zunimmt und immer weitere Kreise zieht. Obwohl die Beteiligten eigentlich an einer Lösung interessiert sind, gerät die Situation mehr und mehr außer Kontrolle. Regeln des schulischen Miteinanders (z.B. Null Toleranz, Teilhabe, Meinungsfreiheit, gegenseitige Achtung) werden zu Fallstricken, in denen sich die Handelnden verfangen. Beeindruckend, wie die Hauptakteure (Schüler Oskar und seine Lehrerin Carla) am Ende die Konfliktspannung beieinander und miteinander aushalten. Vielleicht eröffnet sich so eine Lösungsperspektive, was im Film allerdings offen bleibt. In jeder Hinsicht herausragend und unbedingt sehenswert!

ungeprüfte Kritik

am
"Das Lehrerzimmer" zeigt unbeschönigt und unübertrieben auf, welche Folgen ein Gerücht rund um einen Diebstahl nach sich ziehen kann. Carla, die hier im erzählerischen Mittelpunkt steht, eckt mit ihren Wertevorstellungen im Lehrerzimmer an und wird schließlich selbst zum Opfer übler Konsequenzen als sie einen Diebstahl aufzeichnen kann und entsprechend meldet.

"Das Leherzimmer" fokussiert sich nicht nur auf die Lehrerrolle, sondern präsentiert ebenfalls die Sicht der Schüler und teilweise der Eltern - stets nüchtern dargeboten erlebt der Zuschauer die Entwicklung eines Verdachts bishin zum kategorischen Rufmord auf Seiten der Schüler wie auch Lehrer.

Der Film verzichtet auf große dramaturgische Augenblicke wie auch Effekte, wirkt beizeiten beinahe dokumentatorisch und wirkt bitter nach - die finale Schlusszene empfand ich hingegen als etwas albern; unglückselig auch das etwas arg offene Ende des Ganzen.

Dennoch einen ernsthaften, aufmerksamen Blick wert.

ungeprüfte Kritik

am
Lehrende müssen ständig neue Hürden meistern in einer sich ständig verändernden Gesellschaft.
Dieser Film zeigt uns klar und deutlich, dass Idealismus sich selbst die Beine stellt. Wer erfolgreich sein möchte, muss cool bleiben und Distanz wahren. Das Szenario ist realistisch und glaubhaft dargestellt. Der Kosmos Schule wird nicht verlassen, dass verdichtet, wirkt aber auch recht trocken. Die Stars des Filmes sind ganz klar die Kinder, welche hier eine disziplinierte und engagierte Vorstellung abliefern, chapeau!
Weniger gefallen haben mir, die mitunter miserablen Tonaufnahmen. Vielleicht hatten die diese Coronakondome benutzt.

ungeprüfte Kritik

am
Ich gehe ins Kino, um einen Film auf der schönen großen Leinwand zu sehen und bekomme hier ein 4:3-Format (bekannt aus alten Röhrenfernsehern) geliefert. Das mögen Regisseur und Kameramann als Kunstgriff bezeichnen "der Zuschauer soll sich eingeengt fühlen", ist aber einfach nur Blödsinn und gehört nicht ins Kino. Ein Stern Abzug alleine hierfür.

Der Film ist spannend und dramatisch und von der alltäglichen Realität der einen oder anderen deutschen Schule wohl nicht weit entfernt; das Ende allerdings etwas zu sehr offen geraten.
Irgendwie fehlt hier noch ein Schlussstrich unter die Geschichte.

ungeprüfte Kritik

am
Sicherlich ein besonderer Film, allerdings sollte man auch die Muse haben sich den Film hereinzuziehen, ich persönlich empfand in doch eher als langatmig und manchmal auch zu klischeebehaftet und gebe nicht mehr als 2 Sterne

ungeprüfte Kritik

Der Film Das Lehrerzimmer erhielt 4,0 von 5 Sternen bei 190 Bewertungen und 10 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateDas Lehrerzimmer

Deine Online-Videothek präsentiert: Das Lehrerzimmer aus dem Jahr 2023 - als DVD, Blu-ray, 4K UHD leihen - als DVD, Blu-ray, 4K UHD leihen - als Stream sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Leonie Benesch von Ilker Çatak. Film-Material © Alamode Film.
Das Lehrerzimmer; 12; 06.10.2023; 4,0; 190; 95 Minuten; Leonie Benesch, Eva Löbau, Michael Klammer, Enno Hoppe, Vincent Stachowiak, Elsa Krieger; Drama, Deutscher Film;