Dark Places

Charlize Theron im Schatten ihrer selbst

:
   14.04.2016
Charlize Theron und Nicholas Hoult sah man jüngst in Mad Max 4 - Fury Road gemeinsam auf der Bildfläche. Allerdings kannten sich die Beiden bereits von den Dreharbeiten zu Gilles Paquet-Brenners Mystery-Thriller Dark Places. Paquet-Brenner ist bekannt für seine düsteren Filmwerke und auch in Dark Places ist die Handschrift des 41-jährigen Regisseurs klar zu erkennen.
Der Trailer zu 'Dark Places':


© Concorde Filmverleih
Die Bewertungen:

Mit Dark Places - Gefährliche Erinnerung hat Gilles Paquet-Brenner (Sarahs Schlüssel) einen düsteren, spannenden Thriller geschaffen, bei dem Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (Mad Max 4 - Fury Road, Monster) nicht nur vor der Kamera als Hauptdarstellerin, sondern auch als Produzentin fungierte.

Neben ihr ragen insbesondere ihre jüngeren Schauspielkollegen wie Nicholas Hoult (Mad Max 4 - Fury Road, X-Men - Zukunft), Chloë Grace Moretz (The Equalizer, Kick-Ass) und Tye Sheridan (Mud - Kein Ausweg) heraus, ebenso wie Christina Hendricks (Mad Men, Drive) und Corey Stoll (Ant-Man, Black Mass). Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Gillian Flynn.

In jeder Minute ein Detail

Der Film erzählt die Geschichte von Libby Day und ihrer Familie in einem Wechselspiel zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Zudem kommen besonders im ersten Abschnitt des Films immer wieder neue Personen ins Spiel, die eine Rolle im Geschehen spielten. Wer da also mal kurz das Zimmer verlässt, um die Limo nachzuschenken, könnte Schwierigkeiten bekommen, der weiteren Handlung folgen zu können, weil wirklich fast in jeder Minute eine wichtiges Detail enthüllt wird. Dabei verpackt Dark Places seine Geschichte größtenteils in eindrucksvollen und beunruhigenden Bildern. Der Film legt sein Hauptaugenmerk auf die Entwickung der Charaktere und verzichtet komplett auf Genreklischees wie Schießereien und Verfolgungsjagden.
Libby Day (Charlize Theron) war erst acht Jahre alt, als der grauenvolle Übergriff auf ihre Familie stattfand. Als ihre Mutter Patty (Christina Hendricks) und ihre beiden Schwestern dabei umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder Ben (Corey Stoll) hinter Gitter brachte.

Jetzt, knapp 30 Jahre später, ist aus Libby Day eine selbstbestimmte Frau geworden, deren Leben seinen eigenen Regeln folgt. Doch inzwischen gibt es eine Gruppe von Menschen, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen. Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr - so wie damals...
Amy Adams wurde bei Entwicklung des Films ursprünglich für die Hauptrolle gecastet, als das Project jedoch grünes Licht erhielt, war Adams anderweitig beschäftigt. Charlize Theron übernahm ihren Part. Corey Stoll spielt in Dark Places den 7 Jahre älteren Bruder von Libby, die von Charlize Theron verkörpert wird. Tatsächlich ist Theron im wahren Leben aber 1 Jahr älter als Stoll.

Dark Places feierte in den USA seine Premiere am 7. August 2015, dem 40. Geburtstag von Hauptdarstellerin Theron.
Die Besetzung:

Regie: Gilles Paquet-Brenner

Charlize Theron zwischen Wahrheit und Lüge

Dark Places

Gefährliche Erinnerung - Die Wahrheit kommt ans Licht.

Dark Places

Gefährliche Erinnerung - Die Wahrheit kommt ans Licht.
Thriller

Libby Day (Charlize Theron) war erst acht Jahre alt, als der grauenvolle Übergriff auf ihre Familie stattfand. Als ihre Mutter Patty (Christina Hendricks) und ihre beiden Schwestern dabei umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder Ben (Corey Stoll)...  mehr »

Produktion:
2015
Medien:
DVD, Blu-ray, VoD
Freigabe:
FSK 16
Bewertung:
Material zu Dark Places (Frankreich, Großbritannien, USA 2015) © Concorde Filmverleih

Werden Sie Zeuge des Bitterbösen