Wie beim ersten Mal

Wie beim ersten Mal

Seit 30 Jahren sind Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr ... mehr »
Seit 30 Jahren sind Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) verheiratet. ... mehr »
USA 2012 | FSK 6
418 Bewertungen | 28 Kritiken
3.29 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir deine Lieblingsfilme automatisch zu.

DVD

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 96 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of, Interviews
Erschienen am:13.02.2013
EAN:887654517296

Blu-ray

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 100 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of, Interviews
Erschienen am:13.02.2013
EAN:887654517494

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien.

DVD

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 96 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of, Interviews
Erschienen am:13.02.2013
EAN:887654517296

Blu-ray

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 100 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of, Interviews
Erschienen am:13.02.2013
EAN:887654517494
Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal  (SD/HD)
FSK 6
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Stereo 2.0, Englisch Stereo 2.0
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:13.02.2013
Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal (DVD), gebraucht kaufen
FSK 6
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of, Interviews

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 2,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungWie beim ersten Mal

Seit 30 Jahren sind Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt. Die Kinder sind längst aus dem Haus und zum Hochzeitstag schenkt man sich Praktisches. Doch insgeheim sehnt sich Kay nach mehr. Ein wenig Liebe, vielleicht ab und zu sogar Leidenschaft. Arnold dagegen will einfach seine Ruhe. Doch schließlich hält es Kay nicht länger aus. Sie nötigt den störrischen Arnold zu einer Reise in das romantische Städtchen Hope Springs, um sich in die Hände des berühmten Eheberaters Dr. Bernard Feld (Steve Carell) zu begeben. Ihren Mann überhaupt dorthin zu bekommen, war schon schwer genug, doch als es darum geht, die festgefahrene Ehe-Routine und sogar die eingeschlafenen und noch nie besonders experimentierfreudigen Schlafzimmergewohnheiten auf den Kopf zu stellen, um den gewissen Funken in ihrer Ehe wieder zu entfachen, beginnt für Kay und Arnold das eigentliche Abenteuer.

FilmdetailsWie beim ersten Mal

Hope Springs - Sometimes to keep the magic, you need to learn a few tricks.
USA 2012
27.09.2012
910 Tausend (Deutschland)

TrailerWie beim ersten Mal

BilderWie beim ersten Mal

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

FilmkritikenWie beim ersten Mal

am
Super Film mit zwei herausragenden Schauspielern!
Unbedingt ansehen.
Allerdings nur was für Leute die etwas höhere Ansprüche an Filme haben, statt einfach zum Lachen oder Weinen gebracht zu werden.
Alle anderen werden wohl eher enttäuscht sein.
Absolut kein Mainstreamfilm.

ungeprüfte Kritik

am
Schöner unterhaltsamer Film mit erstklassigen Schauspielern. Richtet sich eher an Ehepaare zur Unterhaltung mit gehobenen Anspruch. wahrscheinlich finden sich einige in dem Film auch selbst dargestellt.

ungeprüfte Kritik

am
Wieder ein Streifen der Kategorie "Kennst du den Trailer, kannst du dir den Film sparen". Gut, die Zielgruppe des Films sind vielleicht nicht gerade Enddreißger wie ich, aber auch den rüstigen Silver Surfer dürfte das Gebotene nicht gerade vom Hocker hauen. Zu altbacken ist die Geschichte von verloren gegangener Lust und den peinlichen Versuchen, sie wieder zu beleben. Die beiden Hauptdarsteller liefern eine solide Performance ab, der sonst sehr witzige Steve Carell bleibt leider absolut konturlos. Schlimm auch der vor sich hin trällernde Emo-Soundtrack aus Muttis "When I'm feeling blue"-Kiste. Kann man sich getrost sparen.

ungeprüfte Kritik

am
Die Einordnung als Komödie bzw. Drama ist daneben, es handelt sich eher um einen ernsthaften Eheberatungs-Film mit humoristischen Einlagen.

Ob das Thema Sex nach über dreißig Ehejahren wirklich noch eine so große Rolle spielt, wie es der Eheberater dem Paar Meryl Streep und Tommy Lee Jones weismachen will, sei dahingestellt.

ungeprüfte Kritik

am
Ein toller Film der sicher ein sehr brisantes aufgreift.
Was mache ich nach 31 Jahren Ehe die eigentlich schon lange nicht mehr richtig funktioniert?
Der Film zeigt auch das man eigentlich das ganze Leben an sich arbeiten muss.
Wenn man sich nicht bemüht holt einen bald einmal der Alltag ein!
Die 2 Darsteller vermitteln diese Situation und Gefühle sehr gut.Nicht umsonst sind beide Oscarpreisträger.
Auch Steve Carell spielt dieses mal sehr ungewohnt RUHIG und einfühlsam.
Man lacht,mal weint.Was will man mehr!

ungeprüfte Kritik

am
Super Film mit tollen schauspielern! Auf keinen Fall langweilig und sehr berührend. Die Hauptdarsteller waren sehr passend und glaubwürdig in ihren Rollen.

ungeprüfte Kritik

am
Sehr unterhaltsam... Tommy Lee Jones als grantelnder Eheknochen, der nur äußerst mißmutig den Wünschen seiner Frau folgt... Meryl Streep als liebenswürdige und doch überraschend bestimmte Gattin, die sich nicht mit dem Nebeneinanderherleben eines alten Ehepaares abfinden will... und schließlich Steve Carrell, den ich in der Rolle des ebenso empathischen wie professionellen Therapeuten absolut grandios fand.

Ein kurzweiliger Filmabend war es allemal.

ungeprüfte Kritik

am
Tommy Lee Jones und Meryl Streep in Bestform.
ich habe noch nie einen Film gesehen wo ältere Leute über Sex reden ,war am anfang etwas gewöhnungsbedürftig,aber danach sah man es lockerer.
Steve Carrell,diesmal nicht als Tollpatsch sondern als gewiefter Ehetherapeut,
schauspielerisch top

ungeprüfte Kritik

am
Selten kann man ein Filmgeschehen so gut in einem Satz widergeben wie hier: Ein Paar, das sich nach 30 Jahren Ehe auseinandergelebt hat, findet durch eine Therapie wieder zueinander. Und das Interessante an diesem Film ist, dass er nicht so durchgängig komisch ist, wie es das Plakat verspricht. Im Gegenteil: Mitunter bleibt einem das berühmte Lachen im Halse stecken. "Wie beim ersten Mal" ist eigentlich ein Kammerspiel, das von sehr guten Schauspielern wie Meryl Streep (Wen wundert's?) und Tommy Lee Jones (u. a. "Men in Black") getragen wird.

Und fast ist es ein bisschen schade, dass alles vergleichsweise reibungslos dem glücklichen Ende entgegen steuert. In Europa hätte mancher Regisseur vielleicht mehr Mut zu Ecken und Kanten bewiesen. Aber in Europa gibt es auch (noch) kein vergleichbares System à la Hollywood.

ungeprüfte Kritik

am
Wunderschöne, liebevolle und vor allem sympathische Liebeskomödie über eine älteres Ehepaar. Meryl Streep und Tommy Lee Jones glänzen hier in ihren Hauptrollen.

Göttlich ist es Tomme Lee Jones als "Brumm- und Grummelbär" zu sehen, der von seiner Ehefrau Kay (Meryl Streep) zu einer Paartherapie ´gezwungenß wurde. :-)

ungeprüfte Kritik

am
Meryl Streep und Tommy Lee Jones als Ehepaar in der Krise, wissen zu überzeugen. Die beiden tragen den Film im Alleingang und sorgen für einen wohltuenden Mix aus herzhaftem Drama mit Humor.

ungeprüfte Kritik

am
Meiner Meinung nach handelt es sich weder um eine Komödie noch um ein Drama, aber es ist zugegebenermaßen auch schwierig, den Film überhaupt einer Kategorie zuzuordnen. Ich fand den Film sehr langatmig mit vielen Wiederholungen (Beziehungsprobleme, Gespräch mit dem Therapeuten, Beziehungsprobleme, Gespräch mit dem Therapeuten, kleiner Erfolg, Rückschlag, Gespräch mit dem Therapeuten...), so dass ich nach ca. 45 Minuten begann, mich zu langweilen. Viele Sequenzen waren quälend in die Länge gezogen, die Entwicklung war leider auch vorhersehbar; es kam, wie es im Hollywoodfilm kommen muss, und so war es letztendlich nur die wirklich herausragende Leistung der drei Hauptdarsteller (allen voran Tommy Lee Jones), die mich bewogen hat, den Film bis zum Ende anzusehen. Enttäuschend.

ungeprüfte Kritik

am
Mehr Drama als Komödie. Wer den Trailer sieht erwartet wohl eine eher harmlose Komödie, doch dem ist nicht so. Fast schon kammerspielartig und vor allem sehr ruhig und unaufgeregt ist dieser Film geraten, der auf die beiden Hauptdarsteller zugeschnitten zu sein scheint. Streep und Jones spielen ganz hervorragend, jedoch hätte man sich vom Drehbuchautor ein wenig mehr Mut gewünscht die Geschichte nicht ganz so stromlinienförmig zu gestalten.

ungeprüfte Kritik

am
Kurtzweiliger Spaß der auch zum nachdenken anregen kann.
Ein Paar das nach 30 Jharen, zwei ausgezogenen Kindern nur noch automatisch nebeneinander her lebt. Vieles hat sich eingespielt und man nicmmt es so hin. Bis zum Tag X, wenn man sich fragt, war das jetzt alles?
Meryl Streep spielt hier eine wundervolle Rolle, sie ist wie für Sie gemacht. Tommy Lee Jones allerdingt wirkt an manchen Stellen deplaziert, so ganz scheint der Knoten nicht zu platzen, was man dem Zusammenspiel leider auch anmerkt.
Auch finde ich, das die Story ihre Fehler hat, ok sie hat Lacher dabei und auch Ernste, zum Nachdenken anregende Stellen, aber leider bleibt auch einiges unbeantwortet, was mir das Ende (was leider auch vorraussehbar ist) mit einem Beigeschmack hinterlassen hat. Warum haben Sie von heute auf morgen aufgehört sich zu lieben bwz. warum hat Kay das alles so hin genommen? Warum schließt Arnold beim Sex die Augen (was ja offensichtlich eine Zentrale Rolle zu spielen scheint).
Deshalb, finde ich wirkt das Ende auch gehetzt, es musste irgendwie zum Schluß gebracht werden, Minutenzeiten waren erreicht, so ungefähr. Schade.
Fazit: Für ein kuzweiliger softer Film, für einen Nachmittag ok.

ungeprüfte Kritik

am
Hatte bei den Hochkarätern mehr erwartet. War nicht wirklich enttäuscht, aber auch nicht "hinweggefegt".

ungeprüfte Kritik

am
Von den mal wieder herausragend und umwerfend überzeugenden Schauspielern abgesehen ist dies ein Film, wie es keinen Zweiten gibt. Er ist ohne überschwänglich kitschig oder gefühlsduselig zu sein, sehr ergreifend und absolut fantastisch. Man sollte sich einfach darauf einlassen und den Film genießen.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film beginnt vielversprechend. Aber dann wird es schnell - TROTZ einer wieder einmal großartigen Meryl Streep und eines ebenbürtigen Tommy Lee Jones - langweilig. Die Darsteller agieren wirklich glaubhaft, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass der Plot einfach voller Klischees und zum Gähnen ist. Und irgendwie ist das ganze auch noch mies ausgeleuchtet. Enttäuschend.

ungeprüfte Kritik

am
Schöner unterhaltsamer Film mit erstklassigen Schauspielern. Richtet sich eher an Ehepaare zur Unterhaltung mit gehobenen Anspruch. wahrscheinlich finden sich einige in dem Film auch selbst dargestellt.

Sehr zu empfehlen!

ungeprüfte Kritik

am
Bei hochkarätigen Schauspielern wie diesen hatte ich mir mehr vorsprochen. Der Film weiß nicht so recht, ob er eine Komödie oder ein Drama sein will - und scheitert an beidem. Die Charaktere wirkten auf mich lieblos und teilweise gänzlich unsympathisch und die Schlüsselszene wirkt irgendwie halb fertig (jedenfalls erschließt sich mir nicht, warum Tommy Lee Jones' Charakter plötzlich eine Kehrtwende vollzieht).

ungeprüfte Kritik

am
Super Film, sehr unterhaltsam, Schauspieler erstklassig, wer was anderes sehen will als immer nur Liebesschnulzen, ich kann diesen Film nur empfehlen.

ungeprüfte Kritik

am
Von beiden Darsteller - Meryl Streep, Tommy Lee Jones - hatte ich mir mehr erwartet als ein solches beziehungs-therapeutisches Thema über SEX und sonstige wirklich menschliche Peinlichkeiten. Der Filmtitel hat nur bedingt etwas mit dem tatsächlichen Thema 'Sex,Zärtlichkeiten,Respekt,Erwartungen,Gemeinsames und Miteinander nach langen langen Ehejahren' zu tun. Etwas das sicherlich nicht unbedingt verfilmt werden muss, AUßer für Therapeuten und sonstige, die sich den eigenen Schlamassel mal von einer anderen Perspektive anschauen möchten.
Vielleicht hilft es !?

ungeprüfte Kritik

am
Gelungener Mix aus Drama und Tragikkomödie.
Beide Altstars in Topform und es ist eine Freude die beiden spielen zu sehen.

ungeprüfte Kritik

am
Als meine Mutter zu Besuch war, dachte ich hole diesen Film, weil wir beide Meryl Streep gut finden. Allerdings ist der Film nichts besonderes. Selbst meiner Mutter hat er nicht gefallen und wir haben ihn nach der guten Hälfte ausgeschaltet.

ungeprüfte Kritik

am
Altes Ehepaar - Ehekriese? - Sie unzufrieden er zufrieden mit der Situation - Überteuerter Trip zu einem Paartherapeuth - Happy End? Die Schauspieler retten den Film, der eigentlich überflüssig ist. Drama ein bißchen, Komödie auf keinen Fall. Ich musste grob geschätzt 2mal leicht schmundeln, aber nur wegen der Mimik von Tommy Lee Jones.

ungeprüfte Kritik

am
Das war wohl nichts. Der Trailer enthält bereits die besten Jokes, von denen es nicht wirklich viele gibt. Selbst die hochdekorierten Schauspieler können den Film nicht rette, der zeitweise unendlich langweilig ist. Auch Fremdschämen ist in diesem angesagt. Insgesamz nicht empfehlenswert.

ungeprüfte Kritik

am
Ich kann mir nur mein Vorgänger anschließen. Nur ein "Eheberatungsfilm" sonst nichts! Drama gleich null!!

ungeprüfte Kritik

am
Ausgeliehen aufgrund der tollen Darsteller - Meryl Streep, Tommy Lee Jones - aber der Film selbst ist langweilig, in der Mitte finde ich ihn sogar peinlich... ein Zuviel am Thema Sex.
Keine Glanzrollen für die beiden Schauspieler...

ungeprüfte Kritik

am
Tommy Lee Jones in einer Komödie ist immer wieder ein Highlight, gerade er mit seiner spröden Ausstrahlung und trockenen Humor. Tolle Drama oder Komödie egal wie man es sieht, schaut man sicher gerne öfters an.

ungeprüfte Kritik

Der Film Wie beim ersten Mal erhielt 3,3 von 5 Sternen bei 418 Bewertungen und 28 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateWie beim ersten Mal

Deine Online-Videothek präsentiert: Wie beim ersten Mal aus dem Jahr 2012 - als DVD, Blu-ray, 4K UHD leihen - als DVD, Blu-ray, 4K UHD leihen - gebraucht zu kaufen - als Stream sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Meryl Streep von David Frankel. Film-Material © Wild Bunch.
Wie beim ersten Mal; 6; 13.02.2013; 3,3; 418; 96 Minuten; Meryl Streep, Tommy Lee Jones, Steve Carell, Madeline Ruskin, David Boston, Amy Casey; Komödie, Drama, Lovestory;