Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Schmuckstück Trailer abspielen
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück
Abbildung kann abweichen
Das Schmuckstück (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 99 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.08.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Schmuckstück (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 103 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Outtakes, Kostümprobe, Trailer
Erschienen am:18.08.2011
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Schmuckstück
Das Schmuckstück
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Schmuckstück in HD
FSK 6
Stream  /  ca. 103 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 6,99 €
Du sparst 3%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.08.2011
Abbildung kann abweichen
Das Schmuckstück in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 103 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Du sparst 13%
Regulär 5,99 €
Du sparst 8%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.08.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Das Schmuckstück (DVD), gebraucht kaufen
FSK 6
DVD
Nur noch 2 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Schmuckstück

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Schmuckstück

1977: Madame Suzanne (Catherine Deneuve), Gattin des Regenschirmfabrikanten Pujol (Fabrice Luchini), fühlt sich vernachlässigt. Sie vergleicht sich mit einer 'Potiche' (französischer Originaltitel), einer Porzellanvase, die keinerlei Funktion hat und nur hübsch anzuschauen ist. Auch Pujol sieht in Suzanne lediglich ein dekoratives Schmuckstück. Viel lieber vergnügt er sich mit seiner Geliebten oder im Nachtclub, beutet die Arbeiter in seiner Fabrik nach Kräften aus und fühlt sich ganz wie ein Grandseigneur. Doch das Spiel hat ein jähes Ende, als Pujol einen Herzanfall erleidet. Suzanne übernimmt kurzerhand die Leitung der Fabrik, verordnet Wohlstand für alle und verbündet sich mit dem örtlichen Abgeordneten der kommunistischen Partei, Monsieur Babin (Gérard Depardieu). Und schon bricht die künstlich errichtete, wunderschöne Fassade zusammen. Zwar entpuppt sich Suzanne als die bessere Chefin, doch was Suzanne und ihr Sohn aus der Firma machen, darf nicht sein...

Mit 'Potiche' alias 'Das Schmuckstück', dem Zuschauerliebling der Festivals in Venedig und Toronto, kehrt François Ozon ('Swimming Pool') zu seinen '8 Frauen' zurück. Er drehte mit Frankreichs Topstars eine grandios-ironische Satire über die Wohlstandsgesellschaft, die Gier nach Profit und Macht und vor allem den Wunsch, immer das letzte Wort haben zu wollen. Am Startwochenende stürmte 'Das Schmuckstück' mit über 750.000 Besuchern die französischen Kinos und erreichte mit Leichtigkeit den 1. Platz der Kinocharts.

Film Details


Potiche


Frankreich 2010



Komödie, Drama


Gesellschaft, Satire, Krankheit, Fabrik, Ehe, 70er



24.03.2011


481 Tausend


Darsteller von Das Schmuckstück

Trailer zu Das Schmuckstück

Bilder von Das Schmuckstück

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Schmuckstück

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Schmuckstück":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Auf mich wirkten die Rollen stark überzeichnet. Das hilft einer Komödie witzig zu sein, doch als Komödie konnte der Film auf Dauer nicht überzeugen. Ein Rückblick auf die Emanzipationsbewegung der 70er? Gut, aber das "Schmuckstück" musste nach einem Schwächeanfall ihres Mannes erst überredet werden, die Rolle ihres Mannes und damit die Leitung der Regenschirmfabrik zu übernehmen, die sich zu 90% in Familienbesitz befindet. Nach 30jähriger Erfahrung im Haushalt und sicher auch mit weiblichem Instinkt, gelang ihr es natürlich auf Anhieb, die Fabrik aus der Krise zu holen.
Aber dies war wenigstens ein Klischee, an dem man sich festhalten konnte. Weitere Aussagen waren im Film nicht erkennbar. Stattdessen wurden Fragen im Spannungsfeld zwischen den streikenden Angestellten der Fabrik, einer selbstgerechten Bourgeoisie und einem Bürgermeister (der auch nicht genau wusste, warum er meistens auf der Seite der Arbeiter steht) mit dem Satz beantwortet: "Das Leben ist schön".
Sicher, ein Film als Hommage an Catherine Deneuve mit einer schwachen Rolle für Gérard Depardieu und einer große Hingabe zum Opportunismus.

am
The 70s are back! Perfekt bis zu den Kostümen und zur Musik. Pointierte Dialoge und witzige Wendungen und Vorurteile zu Frauen, Arbeitern, Kommunisten und Großbürger werden auf die Spitze getrieben.

am
Catherine und die Regenschirme

1964. Die damals noch sehr junge Deneuve hat "en france" ihren Durchbruch zum Star.
Der Musical-Film "Die Regenschirme von Cherbourg" von Jacques Deray machten es damals möglich.
Mittlerweile 46 Jahre später .. der große Kinostar ist mittlerweile 68 Jahre alt ( unglaublich !!!) und macht hier erneut in Sachen Schirm !


Kurz zum Inhalt : Das Jahr 1977 ( 70er Jahre Flair, perfekt rekonstruiert )

Der Schirmfabrikant Robert ( wunderbar kauzig & schratig = Fabrice Luchini), hatte einen Herzanfall und muss ins Krankenhaus !
Seine Frau Suzanne( die Deneuve) soll nun "seine" Firma leiten.

Eigentlich ist es aber gar nicht seine Firma, sondern gehörte Suzannes Vater, der sie der Tochter vererbte.
Und Suzanne hat Roberts Meinung nach nur als Schmuckstück zu fungieren.
Sie sitzt also zu Hause, kümmert sich um häusliche Dinge und darf ein paar ihrer kleinen Gedichte aufschreiben, aber mehr? Ganz sicher nicht!

Jetzt ist Robert jedoch ausgeschaltet. Mit Hilfe des kommunistischen Bürgermeisters Babin( wunderbar bärbeissig = Gerard Depardieu), Roberts Erzfeind, schafft Suzanne es tatsächlich, den gerade in der Firma herrschenden Streik zu beenden.
Mit ihrer Tochter Joelle (Judith Godreche) und des Sohnes Laurent(Le beau MEC, Jeremie Renier = WOW !) bringt sie den Laden wieder auf Vordermann und die Arbeiter auf ihre Seite.
Da zieht sogar die Chefsekretärin Nadege (Karin Viard = herrlich schräg ) mit, die vorher eher in liegender Tätigkeit ;-) bei Robert beschäftigt war.
Aber nach drei Monaten kehrt Robert zurück. Der will als alter Ausbeuter die Firma zurück und muss nebenbei noch erfahren, dass es zwischen Maurice und Suzanne ein Geheimnis gibt. Das kann Robert natürlich so nicht stehen lassen....

Das Ganze ist frei nach dem Bühnenstück "Potiche", aus dem Jahr 1980.
Francois Ozon hat diesen plot nun als Film umgesetzt.
Dabei ist die Theateratmosphäre, wie schon bei Ozons -Acht Frauen- weitestgehend erhalten geblieben.
Ozon schenkt uns einige brilliante Rückblicke und setzt eine Schauspielgarde ein, die ihresgleichen sucht.
Die Deneuve und Der Depardieu, ja das ist schon großes Kino, ohne Wenn und Aber.
Wenn Suzanne und Maurice in einem Club tanzen, dann ist das ein bisschen wie -La Boum- und -Saturday Night Fever- im Rentenkostüm.
Auch die Nebenrollen und die Schauplätze des Films sind hervorragend ausgewählt.

-Das Schmuckstück- ist verfilmtes Theater und will dabei wohl auch nicht den Eindruck eines eigenständigen Spielfilms vorgaukeln.
Wem das gefällt, der wird von dieser Komödie begeistert sein.
Wer mit Filmen wie -Acht Frauen- schon so seine Probleme hatte, der wird vermutlich auch diesen Film nicht zu seinen Lieblingsproduktionen rechnen können.
Ozon hat auf alle Fälle auch hier wieder seinen Wiedererkennungswert, sexuelle Anspielungen & auch eine kleine amüsante schwule leichte Brise konnte er sich nicht verkneifen ...

Mein Fazit: Einfach nur gute Unterhaltung und schön !

am
Francois Ozon hat eine erfrischende Emanzipationskomödie gemacht und das zugrunde liegende Theaterstück ganz auf Catherine Deneuve als Madame Pujol zugeschnitten.
Neben ihr sorgen die zwei Superstars Gérard Depardieu als Bürgermeister Babin und Fabrice Luchini als Monsieur Pujol für genügend ernsthafte Komik. Sie werden vom darstellerischen Umfeld u.a. mit Karin Viard (Nadège) und Judith Godrèche (Tochter Joelle) voll unterstützt.
Madame Pujol mausert sich von einem echten Schmuckstück, das für Enkel, Garten und Gedichte lebt, zu einer erfolgreichen Managerin, die als Krönung sogar den Weg in die Politik schafft. Ihr Ehemann wird zum neuen Schmuckstück. Der schwungvolle Witz und besonders der Charme der Deneuve überdecken die Klischees und machen sie erträglich.
Auch der Spagat zwischen Business und Familienstrategie, Aufsichtsratsmehrheit und Streik bleibt stets leicht und locker.
Fazit: Amüsante Unterhaltung mit kleinen Seitenhieben, die man gesehen haben sollte.

am
Weniger eine Komödie mit spitzen und spritzigen Dialogen als ein Rückblick auf die 1970er als es (sicher nicht nur in Frankreich) normal war die Ehefrau unterzubuttern und auf sie herabzublicken. So ganz überzeugend ist der Film aber auch hier nicht, dazu sind die Charaktere nicht tief genug und bietet das Drehbuch zu wenig Möglichkeiten aus diesem Mißstand Kapital zu schlagen. Das ist sehr schade, denn das Ensemble ist naturgemäß sehr gut - aber offenbar doch eher unterfordert. Daher drei Sterne, gerade so.

am
Der Film hat mich total gelangweilt. Ohne Witz und Ironie. Die Hauptdarsteller überdreht und unecht dargestellt. Die Dialoge öde. Kann ich keinesfalls empfehlen.

am
Todlangweilig. Ungepflegter Gerad Depardieu.
Ein Film, der so langweilig und aussagslos war wie selten ein Film Nicht mal mit "typisch französisch" konnte man ihn bewerten.

am
Film geht so, kann man sich zum Abend hin mal anschauen.
Es geht um die Gleichberechtigung der Frau, das ein Mann nicht immer alles zu sagen hat, sondern das eine Frau auch viel erreichen kann ohne Hilfe.

Also Frauen an die Macht.
Das Schmuckstück: 3,1 von 5 Sternen bei 171 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Schmuckstück aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Catherine Deneuve von François Ozon. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Das Schmuckstück; 6; 18.08.2011; 3,1; 171; 0 Minuten; Catherine Deneuve, Fabrice Luchini, Gérard Depardieu, Alexandre Chaidron, Anne Carpriau, Jean-Louis Leclercq; Komödie, Drama;