Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Briefe an Julia Trailer abspielen
Briefe an Julia
Briefe an Julia
Briefe an Julia
Briefe an Julia
Briefe an Julia

Briefe an Julia

Eine zweite Chance für die große Liebe.

USA 2010


Gary Winick


Amanda Seyfried, Gael García Bernal, Vanessa Redgrave, mehr »


Lovestory, Drama

3,7
509 Stimmen

Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Abbildung kann abweichen
Briefe an Julia (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.12.2010
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Briefe an Julia (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:23.12.2010
Briefe an Julia
Briefe an Julia (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Briefe an Julia
Briefe an Julia
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Briefe an Julia in HD
FSK 0
Stream  /  ca. 105 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 6,99 €
Du sparst 3%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.12.2010
Abbildung kann abweichen
Briefe an Julia in SD
FSK 0
Stream  /  ca. 105 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Du sparst 13%
Regulär 5,99 €
Du sparst 8%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.12.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Briefe an Julia
Briefe an Julia (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Briefe an Julia

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Briefe an Julia

Als die New Yorker Journalistin Sophie (Amanda Seyfried) zusammen mit ihrem Verlobten, dem angehenden Restaurantbesitzer Victor (Gael García Bernal), in seine Heimat fliegt, hofft sie auf ein paar unbeschwerte, romantische Urlaubstage. Führt sie die Reise doch nach Verona, die Stadt von Romeo und Julia! Schnell muss Sophie jedoch feststellen, dass Victors Leidenschaft eher der italienischen Kochkunst als ihr und der Schönheit Veronas gilt. Sie begibt sich daraufhin allein auf Entdeckungstour durch die Gassen der Altstadt und findet unverhofft die Romantik, die sie gesucht hat: 'Julias Sekretärinnen' - vier Frauen, die jeden Tag Briefe von Liebenden aus aller Welt beantworten, die sich in Herzensangelegenheiten an Julia wenden. Während Victor auf der Suche nach kulinarischen Genüssen durchs Land reist, schließt sich Sophie den Frauen an. Als sie den über 50 Jahre alten Brief von Claire (Vanessa Redgrave) findet, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Von Sophies einfühlsamer Antwort tief berührt, kehrt Claire zurück an den Ort ihrer Jugend und begibt sich gemeinsam mit Sophie und ihrem Enkel Charlie (Christopher Egan) auf die Suche nach ihrer großen Liebe, die sie einst zurücklassen musste. Eine Reise durch die betörende Landschaft der Toskana beginnt, von deren Ausgang niemand zu träumen gewagt hätte.

Film Details


Letters to Juliet - What if you had a second chance to find true love?


USA 2010



Lovestory, Drama


Briefe, Interkulturell, Italien, Roadmovie, Romantik



19.08.2010


331 Tausend


Darsteller von Briefe an Julia

Trailer zu Briefe an Julia

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Briefe an Julia

Amanda Seyfried: Seyfried ersetzt Mila Kunis als Hauptdarstellerin in 'Ted 2'

Amanda Seyfried

Seyfried ersetzt Mila Kunis als Hauptdarstellerin ...

Les Misérables-Darstellerin Amanda Seyfried übernimmt weibliche Hauptrolle in 'Ted 2'. Für Kunis bleibt nur eine ganz kleine Rolle...
Valentinstag-Collection: Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Valentinstag-Collection

Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Nicht vergessen, am Freitag den 14. Februar ist wieder Valentinstag! Neben Blumen für die Liebste empfiehlt es sich, auch einen romantischen Film parat zu haben...
Amanda Seyfried: Seyfrieds erster Schwarm war Leonardo DiCaprio
Amanda Seyfried: Abnehmen für eine Filmrolle? Nein danke!

Bilder von Briefe an Julia

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Briefe an Julia

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Briefe an Julia":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Eine traumhaftschöne Romantikkomödie.
Sophie war nicht auf der Suche nach ihrer Liebe des Lebens, sie dachte sie hatte sie, doch dann fand sie einen Brief, in Verona, der an Julia adressiert war und auf den sie antwortete. Der Brief war 50 Jahre alt und von einer Claire geschrieben. Diese bekam den Brief und flog mit ihrem Enkel nach Verona und machte sich auf die Suche nach ihrer damaligen Liebe. Daraus entstand ein toller, trauriger und wunderschöner Liebesfilm. Ohne Langeweile, mit Herz und Schmerz.Und dieser Film ist nicht nur für Frauen oder Mädels sondern auch für Romantiken Männer

am
Sehr gutes Mittel zum Zweck

Ja, er ist kitschig.
Ja, er ist schnulzig.
Ja, er ist zuckersüß.

Und besonders schockierend: er ist genauso absehbar wie viele andere aktuelle Neuerscheinungen auch. Das ist in der Tat shocking...

Und doch, ihr Kritiker-Feiglinge.
Weil: niemand, der Lust auf einen Kriegsfilm hat,
wird sich eine Monster-Schnulze ausleihen.
Wer aber Lust auf die volle Packung hat, wird hier bestens bedient.

Hier ist nix problemorientiert oder gar statistisch korrekt.
Hier ist "Hach!" angesagt, und das auf sehr unterhaltsame Art und Weise.
Schöne Menschen in schöner Landschaft, und dazu die unterschwellige Magie zwischen Franco Nero und Vanessa Redgrave zu spüren, die zu dieser Geschichte eine ganz persönliche Beziehung haben, ist für uns einfach unglaublich sehenswert gewesen.

Haben ihn in einer Woche gleich zweimal geguckt.
Und beide Male Rotz und Wasser geheult.
Hach.

am
Der Zuschauer sollte sich bei "Briefe an Julia" auf eine wunderschöne Reise durch Italien, Liebe, Kitsch, Romantik, Emotionen und endlos wirkenden Straßen gefasst machen. Wo uns diese zwar vorhersehbare aber schöne, herzberührende Geschichte erzählt wird! Dieser Film ist wie für Romantiker gemacht, mit ein bisschen Humor abgerundet und ein Stückchen unschuldiger Schüchternheit, und tollen symphatischen Darstellern aufgezogen ist dieses kulinarische Gefühlskino eine sehenswerte Romanze/Lovestory mit ein bisschen Humor und verträumtheit angereichert wirkt das gezeigte einfach mollig warm im Herzen.

Natürlich wirken die schönen Landschaftsaufnahmen atmosphärisch, man fühlt sich als wäre man selbst ein Stückchen in Verona. Und auch wenn die Charaktere etwas übertrieben dargestellt werden, vor allem die Männlichen Hauptprotagonisten versagen auf ganzer Strecke. Gael García Bernal einfach nur unsymphatisch, mutiert hier zum Pasta Bräutigam, während Christopher Egan mit seinem Gegencharakter eher zu unbeholfen agiert. Die Damen punkten auf ganzer Linie, Amanda Seyfried zuckersüß wie immer beweist mal wieder das sie für diese Art Rolle bestimmt ist. Vanessa Redgrave super symphatisch und unheimlich schauspielstark, man wünscht sich zu jeder Minute das sie ihren Lorenzo wiederfindet. Natürlich könnte man "Briefe an Julia" als typischen Mädchenfilm abtun, ich persönlich habe ihn mit meiner Freundin angeschaut und wir fühlten uns unterhalten, das kuscheln wurde zur Daueraufgabe an diesem Abend.

Viele werden mir unrecht geben, und das gezeigte als "Schmalzig" abtun, aber ist man bereit sich für ein paar Emotionen zu öffnen, und versucht die Geschichte nachzuempfinden macht das gezeigte unheimlich spaß. Im großen und ganzen ein gelungenes romantisches Erlebnis! Für Stunden zu zweit oder auch allein, Tränen aus Glück dürfen kullern, und auch wenn vieles einfach zu gestellt wirkt, und auch nicht immer alles glaubwürdig erscheint, sollte man sich mal drauf einlassen. Bella Italia in seiner schönsten Blüte!

Fazit : "Die Liebe ist ein seltsames Spiel, sie kommt und geht von einem zum anderen" sang schon Connie Francis! Dieser Film macht es nach, verjährte Liebe wieder zum aufflammen bringen, Sehnsüchte nach Geborgenheit, verständnis und für jemanden etwas zu bedeuten macht sich breit. Schauspieler sind großartig, vor allem die Damen. Die Filmmusik passt sich großartig dem Szenario an, ein unheimlich romantischer Film, mit einem grandiosen Ende, knutschen ist erlaubt.

am
Ich war positiv überrascht von dem Film. Erst dachte ich mir so, naja schon wieder ein "Schmalzfilm" ohne viel dahinter, aber die Kritiken haben mich neugierig gemacht... und ich muß sagen, dass ich die Geschichte absolut rührend fand und die Darsteller gute Arbeit geleistet haben. Es geht um die Liebe in allen Formen wie man nur lieben kann... um die oberflächlige Liebe, um die Verlustliebe, um die seelenverwandte Liebe, um die Verstandliebe, aber hauptsächlich um die wahre Liebe. Wer Romantisch veranlagt ist, legt sich am besten noch ne Box Taschentücher bei.

am
Romantische Komödie in traumhafter Kulisse. Schön-kitschiger Frauenfilm über die wahre Liebe in Verona. Ähnlichkeiten mit bekannten Bühnenstücken sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. :-)

am
Ein wunderschöner, romantischer und emotionaler Film. Und diesmal geht es gar nicht nur um die junge Liebe, sondern um eine Liebe, die über 50 Jahre andauert. Tolle Schauspieler, tolle Bilder. Ich konnte das eine oder andere Tränchen nicht zurückhalten. Aber: ein Film nur für das weibliche Publikum.

am
ein wirklich "herziger " Film der mit seiner Geschichte in Italien auch die Reisesehnsucht weckt und man auf der Stelle dorthin möchte . Die Story ist gelungen und kurzweilig ...ein Film etwas zu bewegen und er zeigt uns : Es ist nie zu spät dür die grosse Liebe !!!

am
Kann ich definitiv empfehlen. Haben es als ganze Familie geschaut und wir alle fanden Ihn sehr Unterhaltsam. Es ist hier wirklich schön erzählt und daher kann ich Ihn uneingeschränkt empfehlen. Das ist ein Film, den ich mir nochmals anschauen würde.

am
eine romantische Komödie die Ihresgleichen sucht, eine grossartige Vanessa Redgrav auf der Suche nach ihrer ersten großen Liebe, schöne Gänsehautmomente gepaart mit einem Happy End wie man es sich wünscht.

am
Total begeistert. Wie meine Vorgänger dachte ich auch, naja mal wieder so eine Superschnulze mit Einschlaf Charakter, aber durch die Vorkretiken wurde ich neugierig und dafür belohnt:-) So soll es sein! Ich kann ihn nur weiter Empfehlen.

am
Hi.. Habe den Film jetzt mehrere male auf Sky gesehen... Heute nochmal die Disk.
Bin bestimmt kein Weichei - aber diese Romantik ergreift einen schon.
Toll in Szene gesetzt - super Besetzung - einfühlsame Bilder - mit viel gefühlvollen Musik...
Der Film steht im Regal neben Pretty Women - GANZ OBEN....

am
Eine Romanze der Extraklasse mit überzeugenden Hauptdarstellern. Briefe an Julia ist eine Geschichte über eine Jahrzehnte währende Liebe gepackt in eine romantische italienische Kulisse. Mit 4 Sternen sehr zu empfehlen!

am
Schöner Sonntagabendfilm für zu Hause zu zweit. Nette Handlung, hübsche Dame, kitschiges Happy End. Das ganze nicht zu süss. Gerade richtig. Find ich gut.

am
Briefe an Julia ist ein reiner Mädelsfilm, und da hat er was. Handlung ist ja etwas weit ausgegriffen, aber Darsteller gut und einfach etwas zum Schmunzeln und für einen schönen netten Abend sehr gut geeignet.

am
wonderful film, worth seeing again for the beautiful locations. The story was excellent and not sentimental and acting a joy to behold.

am
Eine Reise durch Italien,
das Land, die Leute, die Musik dazu,
sehr schön erzählt.
Dazu ein unglückliche unerfüllte Liebe,
den Mut aufbringen dem Herzen zu folgen,
eine Geschichte die berührt, wie das Leben,
die wichtigen Dinge sind oft sehr leise und
das ist gut so wie dieser Film.
Meine Empfehlung ......

am
Tolle Unterhaltung, macht gute Laune, man fühlt sich einfach wohl. Der Film besticht durch Leichtigkeit, mit tollen Landschaftsbildern der Toskana. Beim Zuschauer kommt Urlaubsfeeling auf.

am
Wirklich einer der besten Liebesfilme die ich seit langem gesehen habe. Interessante und mitreissende Geschichte die einen einfach fesselt. Schauspieler sind sehr überzeugend. Einfach eine tolle Liebesgeschichte die man so schnell nicht vergisst.
Für jeden toll der auf "Liebe auf den ersten Blick" steht und an die wahre, einzige Liebe glaubt :)

Viel Spass

am
ein romantischer Film vor einer traumhaften Kulisse Italiens. Hier wird die unendliche Verliebtheit auf einer teils kitschigen Platte serviert, die aber ziemlich gut umgesetzt wurde. Amanda Seyfried spielt gekonnt eine leicht naive Großstädtlerin, die in diesem Film den Focus auf sich ziehen kann.
Jedoch wirkt die Story zu aufgesetzt, zu romantisch und zu vorhersehbar.
Trotzdem ist der Film gut gelungen und für einen Abend unter Pärchen bestens geeignet. Am besten serviert man dazu Pizza oder Pasta mit einem weichen Rotwein oder Rosé und 2 oder 3 Kerzen :)

am
Ganz nette Liebesschnulze. Aber auch nicht zu dick aufgetragen, mit tollen Schauspielern. Die Story ist zwar schon etwas aufgesetzt, aber wenn die Liebe wieder nach 50 Jahren zuschlägt, warum nicht. Ein bisschen zu langatmig teilweise, aber dafür bestechen die grandiosen Naturaufnahmen von "Bella Italia" :-) und eben die lockere Lebensweise der Italianos.

am
Eine traumhaftschöne Romantikkomödie.
Sophie war nicht auf der Suche nach ihrer Liebe des Lebens, sie dachte sie hatte sie, doch dann fand sie einen Brief, in Verona, der an Julia adressiert war und auf den sie antwortete. Der Brief war 50 Jahre alt und von einer Claire geschrieben. Diese bekam den Brief und flog mit ihrem Enkel nach Verona und machte sich auf die Suche nach ihrer damaligen Liebe. Daraus entstand ein toller, trauriger und wunderschöner Liebesfilm. Ohne Langeweile, mit Herz und Schmerz.

am
Suuuuperschoener Film :-) und traumhafte Kulisse in der Toskana!!! Die Handlung wie fast jeder Liebesfilm auch, aber es macht Spaß ihn trotzdem zu gucken !

am
Schöner Film, Unterhaltung nicht nur für "Sie".
Was fürs Herz zum Erholen nach der Arbeit. Wirklich schön.

am
Ein entzückender Wohlfühlfilm für einen gelungenen Frauenfilmabend. Wunderbare Landschaftsaufnahmen. Wenn man danach keine Lust auf eine Reise in die Toskana hat, dann weiß ich auch nicht...

am
Ich hatte mir wirklich mehr erhofft: mal wieder einen richtig romantischen, zum Mitheulen schönen Schmachtfetzen. Doch ich wurde enttäuscht. Das Einzige, was ich an diesem Film wirklich toll fand, war die Location. Man hatte, gerade zu Beginn des Films, sofort das Gefühl, man möchte die Koffer packen und auch dort sein, man konnte die kulinarischen Verlockungen förmlich riechen. Italienisches Flair phantastisch umgesetzt, Story und Darsteller bleiben blass.

am
Ich schau mir eigentlich recht gern romantische Liebesfilme an. Ich denke nur an den sympatischen "A Good Year". Aber dieser Film hat mich auf ganzer Linie schockiert. So viel Laienschauspielerei auf einem Haufen, die Geschichte ist von vorn bis hinten total dämlich und die Musik ist auch ganz, ganz schlimm!
Und selbst die schöne Landschaft und andere Schauplätze Italiens- wie kann man es nur schaffen, dass alles aussieht wie im Studio gedreht?! Da wirkte nichts echt!
Ich empfand diesen Film als unglaubliche Zeitverschwendung und kann die vielen sehr positiven Meinung nicht im Geringsten nachempfinden.

am
Zu viel Kitsch. Muss man ehrlich sagen. Die Kulisse und Landschaft ist passend, jedoch wenig realitätsnah (wer schon einmal in Verona war, wird es bestätigen können. Im Film ist es bei der Casa di Guilietta total sauber, in Wirklichkeit ist es gar nicht so sauber dort). Naja und per großem großem Zufall kommt dann noch einmal die Wende. Also sehr an den Haaren herbeigezogen. Wenig Komödieninhalte.

am
Der Film ist sehr gelungen und ich liebe die Augen von Amanda Seyfried. Die Sexysten Augen seit Betty Davis.

am
Au weia. Also ich bin ja durchaus für die eine oder andere romantische Komödie zu haben. Aber dieser Film ist einfach nur enttäuschend. Brutal vorhersehbar im Ende, absolut zufällig im Entstehen, klischeehaft bis zum Abwinken, und dann auch noch emotionslos präsentiert von blassen Hauptdarstellern. Mir war schon vorher klar, dass hier kein Meisterwerk zu erwarten ist und ich hatte mir den Streifen eigentlich wegen der zu erwartenden schönen Italien-Bilder geliehen. Aber selbst die sind so überzeichnet, dass es einfach keinen Spaß macht. Den einen Stern gibt es für den einen oder anderen gelungenen Wortwitz, ansonsten lässt sich hier nur sagen: abschalten!

am
Dies ist der schlimmste Liebesfilm aller Zeiten! So sehr fremdgeschämt habe ich mich schon lange nicht mehr - und ich kenne viele schlechte Filme. Alles ist zuckersüß, sogar für eine solche Story völlig überzeichnet. Alles ist perfekt, widerlich. Der Trailer zu diesem Film war spitze, aber damit hat es sich auch schon. Nicht ausleihen, herbe Enttäuschung. Kein Wunder, dass nur Taylor Swift mit ihrem Song "Love Story" länger in Erinnerung geblieben ist.

am
Doch sehr kitschig in Story und Schauspielerei, entsprechend vorhersehbar und Idealita in der Handlung.
Briefe an Julia: 3,7 von 5 Sternen bei 509 Bewertungen und 31 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Briefe an Julia aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Lovestory mit Amanda Seyfried von Gary Winick. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Briefe an Julia; 0; 23.12.2010; 3,7; 509; 0 Minuten; Amanda Seyfried, Gael García Bernal, Vanessa Redgrave, Christopher Egan, Dario Conti, Ivana Lotito; Lovestory, Drama;