Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Harsh Times Trailer abspielen
Harsh Times
Harsh Times
Harsh Times
Harsh Times
Harsh Times

Harsh Times

3,0
241 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Harsh Times (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 111 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:30.04.2007
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Harsh Times (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:29.08.2008
Harsh Times
Harsh Times (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Harsh Times
Harsh Times
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Harsh Times
Harsh Times (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Harsh Times
Harsh Times (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Harsh Times

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Harsh Times

Jim Davis (Christian Bale) ist ein Ex-Army Ranger und Golfkriegsveteran, der unehrenhaft aus dem Militärdienst entlassen wurde. Zurück in Los Angeles versucht er eine Anstellung beim LAPD zu ergattern. In der Zwischenzeit hängt er jedoch mit seinem besten Kumpel Mike (Freddy Rodriguez) rum. Die beiden cruisen durch die Straßen von South Central L.A. und schlittern unaufhörlich zurück in ihr altes Leben, dominiert von Drogen, Gewalt und Verbrechen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die beiden an einen Punkt ankommen, an dem es kein Zurück mehr gibt...

Mit 'Harsh Times' liefert David Ayer, der mit seinen Scripts für 'Training Day' und 'U-571' bekannt wurde, ein beeindruckendes Regiedebüt ab. Atmosphärisch dicht und mit einer Story, die nachhaltig bewegt, sorgt dieser Thriller-Hit für Begeisterung, nicht zuletzt aufgrund der Top-Besetzung mit Christian Bale ('Batman Begins'), Freddy Rodriguez ('Six Feet Under') und Eva Longoria ('Desperate Housewives').

Film Details


Harsh Times


USA 2005



Thriller, Drama


Gangster, Los Angeles



Darsteller von Harsh Times

Trailer zu Harsh Times

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Harsh Times

Fury - Herz aus Stahl: Brad Pitt liefert Abschlussfilm zum London Film Festival

Fury - Herz aus Stahl

Brad Pitt liefert Abschlussfilm zum London Film ...

Mit einem neuen Actiondrama, über eine schier unmögliche Mission im 2. Weltkrieg, wird Brad Pitt den Abschlussfilm des London Film Festivals 2014 präsentieren...
Der dunkle Rächer: Christian Bale: Extreme Charaktere, extreme Diät, extremer Erfolg

Der dunkle Rächer: Christian Bale

Extreme Charaktere, extreme Diät, extremer Erfolg

Die US-Zeitschrift 'Entertainment Weekly' zeichnete Christian Bale in einem Jubiläumsheft als eine der acht einflussreichsten medialen Persönlichkeiten des letzten Jahrzehnts aus...

Bilder von Harsh Times © Splendid Film

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Harsh Times

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Harsh Times":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Christian Bale zeigt -insbesondere seit "American Psycho"- wiedereinmal, das er momentan einer der wenigen Schauspieler ist, die wirklich an sich arbeiten und das er die dunklen Seiten der menschlichen Seele herausarbeiten kann. Es ist unglaublich, wie sehr dieser Schauspieler an sich arbeitet.
Unterstützung bekommt er diesmal von Freddy Rodriguez ("Grindhouse", "Bobby"), der sich mit einem Schlag als der wohl heisseste Newcomer 2007 etabliert. Als Freund von Bale leistet Rodriguez eine phänomenale Leistung. Dieses Gesicht wird man sich merken müssen. "Harsh Times" ist die wohl ohne Zweifel bisher beste DVD-Premiere des Jahres und zeigt zwei Stars in absoluter Hochform.
Ein genialer und auch unheimlicher Film, der seinen Schrecken in Bale`s Spiel entfaltet, der wie eine tickende Zeitbombe ist. Unbedingt ansehen ! Ein echter Geheimtipp !

am
Super!
Auf C. Bale ist Verlass. Allein seine Performance macht den Film absolut sehenswert! Der Zuschauer fragt sich ständig, wohin das alles führt und die brutale Unberechenbarkeit des von Bale verkörperten Charakters kommt beängstigend gut rüber. Warum so ein klasse Film bei uns nicht im Kino läuft, ist mir ein Rätsel. Unbedingt zu empfehlen!

am
geht so
erstmal vorab: die Beschreibung stimmt nicht so ganz mit dem Film überein. Aber is ja nix Neues ;-))....hatte mir aufgrund von Christian Bale und Eva Longoria mehr erwartet. Aber gut, Bale spielt den Psycho natürlich wieder gut ohne jedoch zu glänzen. Für mich hatte der Film auch unheimliche Längen. Um als Thriller beim Genre durchzugehen, fehlt dem Film doch einiges. Wirklich mehr Drama.

am
Christian Bale in einer Tragödie, in der zwei Freunde, obwohl sie die Möglichkeit haben ihrem Leben einen Sinn und eine neue Richtung zu geben, letztlich an sich selbst und ihrer Disziplinlosigkeit scheitern. Die Story ist gut, aber zu langatmig erzählt. Warum die Freunde immer wieder auf die schiefe Bahn geraten wird nicht vernünftig geklärt. Die Motivlage bleibt im Dunkeln. Daher wirkt das Ganze etwas verworren und kaum wirklich nachvollziehbar.

am
kann mich nur anschließen. Außer Eva Longoria, nicht wirklich der Knaller. Handlung geht drunter und drüber, Hintergrund ist etwas haltlos, hat mich einfach nicht überzeugt.

am
Man sollte schon in gewisser Art und Weise Fan solch SouthCentralGhettoFilme sein, um diesen Film etwas abgewinnen zu können! Innerlich zerrütteter Irakheimkehrer versucht wieder in seinem "normalen" heimatlichen Umfeld Fuss zu fassen und eckt dabei natürlich an...........
Aber mich überraschte dieser Film trotzdessen. Dementsprechend kann ich meinem Vorkritiker nicht ganz zustimmen, das dieser Film und seine Handlung, von Anfang bis zum Ende vorhersehbar war. Sicherlich kann ergibt eine gewisse Kurzschlussreaktion die andere, dennoch war gerade das Ende des Film, mehr als überraschend für mich.

Einfach anschauen und eine eigene Meinung bilden.

am
Das Werk hätte man locker auf die Hälfte kürzen können, denn das Finale ist mehr oder wenig vorherzusehen. HARSH TIMES - LEBEN AM LIMIT zelebriert einen nicht ganz neuen Plot in einem professionellen Gewand mit Top-Darstellern. Doch die Qualität dieser Darstellung der Problemtik bleibt halt leider so ziemlich der einzig positive Aspekt des Films. Ansonsten wiederholt sich die Handlung von HARSH TIMES - LEBEN AM LIMIT ab seine Mitte immer wieder mehr oder weniger. 2,90 Cannabis-Sterne in Kalifonien und Mexiko.

am
Sehr schade um Christian Bale. Ich mag diesen Schauspieler sehr, und bin der Meinung, dass er sehr, sehr gut ist.
Der Film allerdings ist alles anderes als gut. Sehr langatmig und irgendwie komplett durchgedreht. Also, ich kann den Film leider nicht empfehlen.

am
Das Leben am Limit bietet einige Hingucker. Aber im Grunde ist es eine total irre Freakshow, die früher oder später völlig eskaliert.
Aber auf jeden Fall eine "Eintagsfliege", denn spätestens beim zweiten schauen, machts keine Laune mehr! Christian Bale beweist damit mal wieder seine Wandlungsfähigkeit und Eva Longoria (DESPERATE HOUSEWIVES) ist nett anzusehen.

am
Ja, es es etwas langatmig, dem kann ich mich anschliessen. An der Performance von Bale und Rodrigez umzunölen ist aber nicht statthaft.
Das BD Bild ist aber grottig

am
Ich hatte mir nach der Beschreibung mehr von dem Film erwartet. Die Story ist nicht schlecht, aber ich fand, dass die Charakter der Hauptfiguren kaum ausgebildet sind. Man kann sich einiges zum "warum" denken. Es bleibt aber eine Aneinanderreihung von Ereignissen, die auf ein zu erwartendes Ende hinsteuern. Die Dialoge waren recht einfallslos, auch wenn sie vielleicht dem Milieu entsprechen.

am
Trotz Bale kein Hit
Christian Bale spielt erneut überzeugend, doch es reicht nicht aus um diesen recht schmucklosen und sehr langatmigen Film auszufüllen. Der Versuch, einen ehemaligen, gebrochenen Kriegshelden in einen Genremix von Drama und Gangsterkrimi unterzubringen ist leider gescheitert.

am
Mäßig spannend

An den Schauspielern liegt es nicht, dass dieser Film nicht überzeugen kann. Eher an der mäßigen Inszenierung und dem schwachen Drehbuch.

am
Buddy-Drama das mit passender Kritik an der momentanen US-Gesellschaft einer exzellenten Inszenierung und den super agierenden Christian Bale und Freddy Rodriguez punkten kann. Eine Riesenüberraschung für mich der Film.

am
dieer Film ist einfach nur gut, spitzen Schauspieler, sehr gute Story, man sieht was der krieg aus manchen Menschen machen kann, er zerstört Hirn, Seele und Mensch gleichermaßen, und das bringt Bale sehr gut herüben, ich kann und möchte ALLE STERNE geben, einfach SPITZE

am
"Harsh Times" ist auf unserer Wunschliste durch einen Filmtrailer gelandet.

Christian Bale, für uns schon ein Garant für einen interessanten Film in einer Art von "Training Day"/"Falling Down" Film? Das konnte nur überraschend werden.

Unsere Erwartung wurde nicht enttäuscht. David Ayer, der hier sein Regiedebüt abgegeben hat und vorher unter Anderem die Drehbücher zu "Training Day" und "Fast and the Furious" schrieb scheint einige für Ihn wichtige, wiederkehrende Themen in "Harsh Times" verarbeiten und darstellen zu wollen, die allerdings miteinander hart kollidieren.
Parallelen zu "Training Day" nicht nur zum Erzählstil sind nicht von der Hand zu weisen.

"Harsh Times" zeigt zwei Seiten von L.A. Die bekannte normale "USA" geprägte Seite als Tagesgeschäft und wirtschaftlich normaler Stadt mit Gesetzen, Jobs und einer möglichen gewaltfreien Zukunft sowie die vergangenheitsbelastete "South Central" Seite, die beeinflusst ist von Gewalt, Drogen, Emotionen und Ehren-Codex-durchzogenen Freundschaften die mehr Gewicht haben als Gesetze.

Parallelen könnte man hier auch zur Einstellung von dem Charakter Dominik Toretto in "Fast and the Furious" sehen, der Familie, Freundschaft und Zusammenhalt vor alles Andere stellt.

Was passiert also, wenn man einen nach 6 Jahren ehrenhaft entlassenen, psychisch zerstörten und mit einem einem leichten Gott-Komplexen belasteten Soldaten ohne seelische Betreuung wieder mit seinem besten Freund auf die "normale" Menschheit loslässt, der versucht, aus "South Central" über seinen Traumjob wieder seinen Weg zu finden? Was passiert, wenn dieser Traum platzt?

Durch Freundschaft, genau diesen Ehren-Codex, Verführungen und der vermissende Rückblick auf alte Zeiten gepaart mit Flashbacks aus der Zeit als Soldat und den nicht verarbeiteten Gewalt-Taten entsteht eine Reise die schlimmer kaum Enden kann.

Dieser Film ist nichts für Menschen, die einfaches Popcorn-Kino erwarten. Ich bin der Meinung das hier mehr hinterfragt wird und auch mehr dargestellt wird als ein paar Tage zwischen Freunden "auf dem Weg aus der Arbeitslosigkeit".

Die Szenerie ist ähnlich dynamisch und angespannt wie bei "Training Day" oder "Falling Down". Wem beide Filme irgendwie gefallen und wenn mal wieder ein etwas fordernder Film zu sehen sein soll - dann ist "Harsh Times" eine gute Wahl.
Die schauspielereische Leistung von Christian Bale, Freddy Rodriguez und Eva Longoria harmonieren hervorragend!

Für mich auf jeden Fall ein Platz sehr sehr guter aber irgendwie nachdenklicher Film.

am
Dies ist ein schlecht durchdachter FIlm mir schlechter Story. Muss man sich nicht angucken. Ein FIlm, der die ganze Zeit über auf der selben Spur läuft, keine Höhepunkte und keine Tiefpunkte, einfach nur langweilig. Brauch man sich nicht anzusehen.

am
Das er etwas Langatmig ist kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen , trotzdem ist´s ein guter Film.
Alerdings muss ich mal was los werden ...Christan Bale ist zwar ein guter Schauspieler aber langsam kann ich ihn einfach nicht mehr sehen!
Der Spielt schon in jedem 3 Film mit ! Sorry Mr. Bale :-)
Ansonsten anschauen !!!!!

am
Am Anfang etwas schleppend und ich dachte schon "...naja wieder ein Reinfall..." aber der Film steigert sich stetig und mündet in einem sehr gut gemachten Ende.

am
also 5 sterne wie mein vorgänger vergebe ich wirklich nicht. der film ist normale kost. und die dialoge doch etwas an der unteren grenze zu gut angesiedelt. man kann ihn gut ansehen , aber es ist alles vorhersehbar. deswegen nur 3 punkte.

am
Leider Nein!
Bin ein bekennender Christian Bale Fan, doch dieser Thriller ist nicht sein Ding! Vielleicht ist die Übersetzung so schlecht,- aber man nimmt ihm seine Rolle als »Rächer« einfach nicht ab.
Fazit: Dies war nicht sein Ding

am
Spannung ***
Action ***
Unterhaltsam ***
Storry ***
Schauspieler ***
Humor *
Realität ***
3 Sterne mehr geht wirklich nicht! Das Ende offen, alles offen.
Der Film wirkt insgesamt auch sehr durchgeknallt.
Nach 30min wollte wir den Notausschalter betätigen,
aber danach war der Film noch auszuhalten!

am
Hi,
ich möchte mich den Worten von tilox anschließen. Mehr als zwei Sterne sind meines Erachtens nicht drin. Der Film war langweilig.
Harsh Times: 3,0 von 5 Sternen bei 241 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Harsh Times aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Christian Bale von David Ayer. Film-Material © Splendid Film.
Harsh Times; 16; 30.04.2007; 3,0; 241; 0 Minuten; Christian Bale, Eva Longoria, Craig Ricci Shaynak, Emilio Rivera, J.K. Simmons, Paul Renteria; Thriller, Drama;