Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Man Who Wasn't There Trailer abspielen
The Man Who Wasn't There
The Man Who Wasn't There
The Man Who Wasn't There
The Man Who Wasn't There
The Man Who Wasn't There

The Man Who Wasn't There

3,5
313 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Man Who Wasn't There (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Vertrieb:BMG Video
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentar, Entfallene Szenen, Filmographien, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:14.05.2002
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Man Who Wasn't There (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:BMG Video
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentar, Entfallene Szenen, Filmographien, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:14.05.2002
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Man Who Wasn't There in SD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 112 Minuten
Regulär 2,99 €
Regulär 10,99 €
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:13.05.2002
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Man Who Wasn't There
The Man Who Wasn't There (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Man Who Wasn't There

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Man Who Wasn't There

Eine kalifornische Kleinstadt Ende der vierziger Jahre. Der schweigsame Barbier Ed Crane (Billy Bob Thornton) hadert mit der Monotonie seines Lebens. Unzufrieden mit Job und Ehe, scheint sich ihm plötzlich eine neue Chance zu bieten, als ein Kunde von dem Erfolg seiner Trockenreinigung erzählt und ihm anbietet, mit 10.000 Dollar Geschäftspartner seines florierenden Unternehmens zu werden. Ed beschließt, das ihm fehlende Geld von Kaufhausbesitzer Big Dave zu erpressen, der ein Verhältnis mit Eds Frau hat. Doch Big Dave (James Gandolfini) bekommt heraus, dass Ed der Erpresser ist und verwickelt ihn in ein tödliches Handgemenge.

Film Details


The Man Who Wasn't There - The last thing on his mind is murder.


USA, Großbritannien 2001


,


Krimi, Drama


Neo-noir, Cannes-prämiert, Klavier, 40er Jahre, Kleinstadt, Oscar-nominiert, Friseure, Erpressung



08.11.2001


183 Tausend


Darsteller von The Man Who Wasn't There

Trailer zu The Man Who Wasn't There

Movie Blog zu The Man Who Wasn't There

84. Academy Awards Nominierungen: Dies sind die Nominierten der 84. Oscar-Verleihung!

84. Academy Awards Nominierungen

Dies sind die Nominierten der 84. Oscar-Verleihung!

Feierlich wurden die Nominierungen der 'Oscars' in Beverly Hills verkündet, mit dem Wiedersehen einiger 'Golden Globe' Gewinner und so einigen Überraschungen...
A Serious Man - Ein Coen Film: Nimm in Einfachheit alles hin, was dir widerfährt

A Serious Man - Ein Coen Film

Nimm in Einfachheit alles hin, was dir widerfährt

Die Coens sind zurück. Wer bei ihrem 'Burn After Reading' schon dachte, es erginge den Filmfiguren denkbar schlecht, der kann sich auf eine Steigerung gefasst machen...
Scarlett Johansson im Portrait: Die Muse von Woody Allen wird zum 'Sexiest Celebrity'

Bilder von The Man Who Wasn't There

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Man Who Wasn't There

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Man Who Wasn't There":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Klasse-Film der Coen-Brüder im Stil der ''schwarzen Serie'', gespickt mit vielen Filmzitaten - sehr stilecht in schwarz-weiss gedreht. Genau das Richtige für Fans klassischer Filmkunst!

am
(Oder auch der altern. dt. Titel) DER UNAUFFÄLLIGE MR. CRANE ist in s/w gehalten, aber nicht nur deshalb weniger blutig als die anderen Filme der Coen-Brüder. Obwohl wohl wegen dieser Tatsache weniger erfolgreich, ist dieser Streifen dennoch einer der besseren der beiden Filmemacher. Coole Geschichte, coole Umsetzung und vor allem ein cooler Hauptdarsteller. Wer Action braucht, der muss die Finger weglassen, aber trotzdem gibt es 3,80 haarige Sterne auf diversen Stühlen.

am
Durchaus sehenswerter Coen-Streifen, wenn er mich auch nicht vollends überzeugen konnte. Die Schauspieler wissen allesamt zu überzeugen und die Bilder sind fantastisch. Das kann jedoch die weitestgehend müde Story nicht wett machen.

am
wundervoller Film
Die Geschichte eines Mannes der einmal etwas wagen will - und alles geht schief. Sicher einer der besten Filme der Coen-Brüder, die sich diesmal jedoch auf leisere Töne beschränken und nicht der Versuchung erliegen, die Geschichte im Klamauk zu vergessen. Und nicht zuletzt eine überragende schauspielerische Leistung von Billy Bob Thornton.

am
verstörend
Ein absolut genialer Film, aber mit Sicherheit keine! Konödie.
America der 40ger Jahre, Biederkeit, Enge, Leere und immer wieder die Idee von Hoffnung-die sich letztendlich wieder als Fake erweist. Eindrucksvoll ausgearbeitete Charaktere, aussergewöhnliche Schnitte und Einstellungen.
Allein schon die Konsequenz mit der der Fim in schwarz/weiß gedreht wurde eröffnet eine ungewohnte Sichtweise.
Faszinierend.Und zutiefst beunruhigend.

am
Beeidruckendes Drama

Billy Bob Thornton spielt auffallend gut. Die Optik ist beeindruckend aber vor allem das Drehbuch kann punkten und macht dieses Drama zu etwas ganz besonderen.

am
In einer wunderbar leuchtenden Schwarz-Weiß-Ästhetik entfaltet sich die Tragik und der subtile Stil bildet den Rahmen für dieses perfekt gespielte Drama über Verbrechen und Liebe. Dass die Charaktere, trotz Off-Kommentar, wie ein verschlossenes Buch sind, erhöht die Suggestion und lässt viel Platz für Interpretationen. Für Genießer.

am
Obwohl ich ein Fan von Billy Bob Thornton und Scarlett Johansson bin …… und ein noch größerer Fan der Coen-Brüdern ……… tut mir leid, aber dieser Film bekommt von mir nur zwei magere Sterne, denn meine großen Erwartungen dieses gelobten Filmes wurden enttäuscht und der Film zeigt leider mal wieder, das Namen alleine nicht alles sind …….. der Film ist zwar wendungsreich udn gut fotografiert, aber ein gähnend langweiliges Drama, zäh und blutleer, man hätte es auch in der Hälfte der Zeit erzählen können ……. und das alles noch komplett in schwarz-weiß, so dass ich mich fast ärgere, ihn bis zum Ende geschaut zu haben >>> ich hatte einen typischen Coen-Film erwartet und wurde enttäuscht, Schade !!!

am
Handwerklich hervorragend, schauspielerisch sehr gut! Handlung selbst aussergewöhnlich und nicht direkt fesselnd. Durch die guten Bilder für Friseure ein absolutes Muß

am
Mein Lieblingsfilm der Coens. Beim ersten Sehen war ich enttäuscht, weil ich nach Fargo und Lebowski wieder einen schreiend komischen Kiffer-Film erwartet hatte. Stattdessen dieses ruhige, romanhafte, zwar Coen-typisch skurril, doch ohne die grellen Lebowski-Lacher. Ein Film zum Nachdenken und ein Film dessen schwarz-weiß-Optik sehr, sehr künstlerisch wirkt. Fast Jede Einstellung möchte man sich als Plakat aufhängen.

am
Die Coens machen eben andere Filme. Dieser wirkt auf den ersten Blick sehr reduziert und langsam, vermutlich wegen der aktionslosen Minimal-Darstellung von Thornton und der Schwarz-Weiß-Farbgebung.
Allerdings hat er, wenn man interessiert dran bleibt, eine Menge Inhalt, irre Wendungen und viele Aha´s. Mit "Lebowski "kann er nicht mithalten, schon weil die Komik fehlt. Aber Thornton ist Klasse und - einmal mehr - Frances McDormand.

am
Ein Film, der sehr unterkühlt die Geschichte eines ewigen Verlierers erzählt. Handwerklich gutes Kino, jedoch zu glatt und somit ohne Wirkung.

am
Gut gemachter und clever durchdachter Thriller, der einen immer wieder überrascht.

am
Gääähn! Nur was für verzweifelte Cineasten die sich ja bekanntlich drüber freuen wenn sie ganz allein im Kino sitzen und ärgern wenn doch noch jemand dazu kommt. Der Film riecht gewaltig nach Selbstbeweihräucherung der erfolgsverwöhnten Cohen Brothers?
Da kann ich nur abraten.
The Man Who Wasn't There: 3,5 von 5 Sternen bei 313 Bewertungen und 14 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Man Who Wasn't There aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Billy Bob Thornton von Ethan Coen. Film-Material © Constantin Film.
The Man Who Wasn't There; 12; 13.05.2002; 3,5; 313; 0 Minuten; Billy Bob Thornton, James Gandolfini, Robert Loftin, Randi Pareira, Kenneth Hughes, Gordon Hart; Krimi, Drama;