The Raven - Prophet des Teufels

The Raven - Prophet des Teufels

Der Einzige, der einen Killer aufhalten kann, ist derjenige, der ihn inspirierte.

Der Einzige, der einen Serienkiller aufhalten kann, ist der Mann, der ihn zu seinen Morden inspirierte. Edgar Allan Poe, der Schöpfer brillanter Schauergeschichten, ... mehr »
Der Einzige, der einen Serienkiller aufhalten kann, ist der Mann, der ihn zu seinen ... mehr »
Spanien, Ungarn, USA 2012 | FSK 16
540 Bewertungen | 24 Kritiken
3.29 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 106 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:07.11.2012
EAN:4013575603695

Blu-ray

The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 110 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:07.11.2012
EAN:4013575603794

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 106 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:07.11.2012
EAN:4013575603695

Blu-ray

The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 110 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:07.11.2012
EAN:4013575603794
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels  (HD/SD)
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Stereo 2.0, Englisch Stereo 2.0
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.11.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 3,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungThe Raven - Prophet des Teufels

Der Einzige, der einen Serienkiller aufhalten kann, ist der Mann, der ihn zu seinen Morden inspirierte. Edgar Allan Poe, der Schöpfer brillanter Schauergeschichten, ist dieser Mann. Baltimore, 1849. Eine brutale Mordserie erschüttert die Stadt und rückt einen ihrer bekanntesten Bürger wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Edgar Allan Poe (John Cusack), einstmals gefeierter Autor düsterer und verstörender Erzählungen, ist gesellschaftlich in Ungnade gefallen und muss sich als Literaturkritiker durchschlagen. Bis Emmett Field (Luke Evans), Detective bei der Polizei von Baltimore, eine unheimliche Entdeckung macht, die Poe aus der Vergessenheit und in den Fokus seiner Ermittlungen holt. Ein psychopathischer Serienkiller benutzt Poes Werke als Inspiration für seine grausamen Morde, fordert den Schriftsteller und seinen brillanten Verstand zu einem teuflischen Spiel um Leben und Tod heraus. Jetzt muss Poe mit Detective Field zusammenarbeiten und wie seine berühmteste literarische Schöpfung, der analytisch ermittelnde Amateurdetektiv C. Auguste Dupin, Logik und Kombinationsfähigkeit einsetzen. Nur so kann er weitere Morde verhindern und den Killer fassen, dessen nächster Zug Poe an seiner empfindlichsten Stelle, seiner Liebe zur bezaubernden Emily (Alice Eve), trifft...

'The Raven - Prophet des Teufels' (2012) verknüpft die düstere Atmosphäre von Edgar Allan Poes Werken mit einer clever konstruierten Story zu einem spannenden, eleganten und actionreichen Mystery-Thriller. Unter der Regie von James McTeigue (zuvor u.a. 'V wie Vendetta' 2006 und 'Ninja Assassin' 2009) spielt John Cusack (siehe auch 'Being John Malkovich' oder '2012') den berühmten Schriftsteller und Shootingstar Luke Evans ('Krieg der Götter', 'Der Hobbit - Eine unerwartete Reise') einen jungen, smarten Polizisten. In weiteren Rollen sind die britische Beauty Alice Eve ('Men in Black 3') und der irische Charakterdarsteller Brendan Gleeson ('The Guard - Ein Ire sieht schwarz') zu sehen.

FilmdetailsThe Raven - Prophet des Teufels

The Raven - The only one who can stop a serial killer is the man who inspired him.

BilderThe Raven - Prophet des Teufels

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenThe Raven - Prophet des Teufels

am
Endlich mal eine Hommage an den verkannten amerikanischen Grusel-Poeten Edgar Allan Poe. Hierzulande vorwiegend bekannt durch die Roger Corman Schmiede , welche in den 60ern reihenweise Verfilmungen seiner Stories mit Vincent Price in der Hauptrolle produziert hat.

John Cusack spielt den alkoholsüchtigen und morbiden Schriftsteller mit beklemmender Intensivität. Dessen Schauergeschichten sind die Inspirationsquelle für einen Mörder. Nachdem der Verdacht von Poe abfällt, hilft dieser der Polizei bei der Aufklärung. Zu unrecht ging dieser düstere Streifen völlig unter, denn er bietet durchaus solide und andersartige Unterhaltung aus dem Genre der "Wir suchen den Mörder-Filme" und legt dabei viel Wert auf schauspielerische Qualität. Sehenswert.

ungeprüfte Kritik

am
Kann meinem "Vorkritiker" wirklich nur zustimmen.
Dieser Film ist wirklich sehenswert und John Cusack spielt seine
Rolle als Edgar Allan Poe sehr überzeugend. Fazit: Nur zu empfehlen.

ungeprüfte Kritik

am
Sehr guter Film, bei dem der Schriftsteller plötzlich Protagonist seiner eigenen Geschichten wird. Intensiver und sehr gut gespielter Film mit Anleihen bei Stephen King, u.a. Stark, Sie und Sara. Die Schnitzeljagd nach dem Mörder macht Spaß und bleibt bis zum Schluss spannend. Das erwartet unerwartete Ende gibt dem Film den letzten Schliff. War sehr zufrieden mit dem Film.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist nicht der Überflieger, aber bietet durchaus solide Unterhaltung. Die Schauplätze sind gut in Szene gesetzt und die düstere Atmosphäre ist überzeugend gestaltet. Langeweile kommt zum Glück nicht auf, auch wenn das Erzähltempo nicht ganz so rasant ist. Positiv ist es auch, daß es aus dieser Zeitepoche mal wieder einen Film mit pseudo-realem Hintergrund gibt, da hier in letzter Zeit schon fast inflationär nur ständig irgendwelche oft schlechten Fantasy-Schinken mit Geistern, Vampiren oder Werwölfen produziert wurden, die zudem oft noch einen nervtötenden Soundtrack haben. Dies ist hier nicht der Fall, von daher meine Empfehlung.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist in der Tradition von Edgar Allan Poe Verfilmungen gemacht und auch das Szenario von 1849 ist ganz gut eingefangen, trotzdem will der Funke nicht recht überspringen, es ist eine Art Schnitzeljagd durch Baltimore, gespickt mit ein paar Leichen, auf der Suche nach der gekidnappten Liebsten von Edgar Allan Poe himself...

"From Hell" mit Johnny Depp welcher in 1888 spielt, hat mir persönlich besser gefallen, aber das ist wohl Geschmacksache.

Für die etwas trockene, gefühlt "britisch" daherkommende Verfilmung, 2,7 Sterne. - Wer diese Art mag (z.B. die Serie Sherlock), ist hier aber vermutlich richtig!

ungeprüfte Kritik

am
Eine fiktive Geschichte um die letzten Tage Poes, der nach einer Woche Verschwinden verwirrt und abgerissen vor einem Pub entdeckt und in die Klinik gebracht wurde. Dort war man offenbar vollständig unfähig, und Poe starb unter bis heute ungeklärten Umständen mit nur 40 Jahren. Diese Tage wurden nun mit der Jagd auf einen Serienkiller gefüllt, der sich von Poes Werken inspirieren ließ. Nette Unterhaltung, gute schauspielerische Leistungen.

ungeprüfte Kritik

am
Ein absolutes Meisterwerk.
Der Film ist durch und durch Spannend- Tolle Kulisse ,da wurde Geld ausgegeben.
Alle Darsteller geben sich voll und ganz der Filmquallität hin und glänzen in ihren Rollen. Der Film ist komplett mit intressanten Ideen gespickt und die Handlung kann sich sehen lassen.
Absolutter hinkucker.

ungeprüfte Kritik

am
Eine sehenswerte, gut recherchierte Hypothese über den Tod von Edgar Allan Poe. Die Hauptrolle scheint wie zugeschnitten auf John Cusack. Die pausenlosen Einlagen in denen 'Edgar' versucht auf amerikanische Art poetisch zu wirken, verleihen dem Film eine kongeniale Würze, welche der Deutschen Synchronisation vollständig abhandenkommt.
In der Originalfassung erfüllt 'The Raven' seinen Zweck, nämlich die Tragik Poes Lebens aufzugreifen. Zum Klassiker gereicht die Umsetzung trotz der Hervorragenden Besetzung jedoch nicht. Weniger Filmfehler, etwas mehr liebe zum Detail und 30 Minuten mehr Handlung hätten diesem Streifen gutgetan.

ungeprüfte Kritik

am
Kurz gesagt: Gut gemacht! Erinnert an die Jack the Ripper Version von Jonny Depp, hat mir sehr gut gefallen, auch das Ende und der Bezug zur Biographie von Poe. Sehr dicht gespielt und nie langweilig. Die Handlung steht ja zum Film im Web, darum nur der Tipp: anschauen! Echt spannend mit Überraschungen.

ungeprüfte Kritik

am
Ich fand mich gut unterhalten und auch die Hauptrolle ist optimal besetzt. Von ein paar Hängern abgesehen, hält die Spannung bis zum Schluß. Düstere und bedrückende Atmosphäre hält den Zuschauer in seinem Bann. Mit 3-4 Sternen unbedingt mal reinschauen!

ungeprüfte Kritik

am
"The Raven" ist ein solider Serienkiller-Film. Die Inszenierung wirkt stimmig und die Atmosphäre ist hier recht düster ausgefallen. Optisch wurde das Ganze recht ansprechend in Szene gesetzt und das Setting weiß zu gefallen. Eine gewisse Spannung ist stets vorhanden, auch wenn diese immer wieder mal einbricht und es nie so richtig packend wirkt. Die Rätsel werden leider etwas schnell gelöst und so bietet zumindest die Ermittlungsarbeit nichts aufregendes. Nichtsdestotrotz verläuft das Ganze aber unterhaltsam und stimmig. Die Gewaltszenen bewegen sich im Rahmen und der ein oder andere Mord ist sogar ein wenig zeigefreudig ausgefallen. John Cusack verkörpert die Rolle des Edgar Allan Poe ganz ordentlich, auch wenn er teilweise ins Overacting verfällt. Die anderen Darsteller und ihre Figuren bleiben ziemlich unauffällig.

"The Raven" bietet solide und düstere Serienkillerkost. Der Streifen ist durchaus einen Blick wert.

6,5 von 10

ungeprüfte Kritik

am
Ich finde diesen Film die ersten ca. 45 Minuten absolut langweilig.
Es dauert ewigst bis der Film einen in seinen Bann zieht. Das Ende ist dafür um so besser.
Vor allem nicht vorhersehbar.
Es gibt diese Filme ja zu genüge; ein bekannter Schriftsteller etc. dessen Geschichten als Vorlage für einen oder mehrere Morde genommen wird. Diesbezüglich finde ich den Film doch eher langweilig, da er m.E. nicht seine ganz eigene Handlungsweise von dem ganzen hat. Es ist zuviel abgekupfert, keine eigene Ideen.
Der Verlauf des ganzen ist nicht anders als in anderen, diese Story behandelndem, Filmen.

ungeprüfte Kritik

am
Inhaltlich intelligent, durchweg spannend, immer mal wieder überraschend und selten vorhersehbar inszeniert. Was will man mehr? Nun, vielleicht wäre auch noch eine visuelle Inspiration wünschenswert! Dies sehen wir als Zuschauer leider nicht, aber jedenfalls ist THE RAVEN - PROPHET DES TEUFELS auch so wie er ist ein überdurchschnittlicher Streifen. 3,70 Edgar-Poe-Sterne in Baltimore.

ungeprüfte Kritik

am
Spannende und interessante fiktive Kriminalgeschichte über die letzten Tage des Schriftstellers Edgar Allen Poe.
Ein Serienmörder nutzt die Erzählungen aus seinen Büchern und wirkliche Morde zu begehen. Persönlich wird die Angelegenheit als der Täter Edgars Verlobte Emely entführt ...

ungeprüfte Kritik

am
Haut einen nicht vom Hocker, Historienschinken, ziemlich zäh, man ist froh wenn's vorbei ist. Weder spannend, auch keine besondere schauspielerische Leistung. Muss man nicht gesehen haben.

ungeprüfte Kritik

am
Ein Historien-Thriller, dessen Optik von INHALTLICHEN DEFIZITEN UND TOTALER SPANNUNGSLOSIGKEIT ein wenig ablenkt. Einmal sehen und vergessen.

ungeprüfte Kritik

am
nicht so viel erwartet und doch viel bekommen. Überzeugender Film mit schönen Bildern. Dazu überzeugende Schauspieler und ein spannende Handlung

ungeprüfte Kritik

am
Der Film hat mir super gefallen, man sollte nur den Orginaltitel stehen lassen, der deutsche Titel passt nicht, und hier würde ich die Altersgrenze auf 18 setzen. Man versucht mitzuraten wer der Täter ist, und vermutete das Offensichtliche. Lasst euc überraschen, sehr empfehlenswerter Film.

ungeprüfte Kritik

am
Edgar Ellen Poe löst einen heftigen Mordfall ... gute Idee - schwache Umsetzung. Die Story schleppt sich von Shockmoment zu Shockmoment ohne dabei zu fesseln.

ungeprüfte Kritik

am
Sensationell spannende Kino-Unterhaltung um den Grusel-Autoren E.A.Poe!
Durchweg toll inszenierter Film mit großartigen Schauspielern. Hier ist fesselnde Grusel-Unterhaltung angesagt, mit einer guten Story, die sehr gut umgesetzt wurde.

5***** für einen spannenden BR-Popcorn Abend!

ungeprüfte Kritik

am
Manche Dinge sollte man nur andeuten, aber nicht in Gänze zeigen, uns hat die Brutalität bis ins Detail in manchen Szenen gestört, dadurch wird der Film keineswegs aufgewertet. Irgendwann war es dann genug und wir haben abgeschaltet, wenn wir einen Horrorthriller mit Schlachszenen ausleihen wollten, dann hätten wir das auch getan, schade, denn man hätte sicher mehr aus der Story machen können.

ungeprüfte Kritik

am
Spannend gemachter Film. Besonders John Cusack zeigte eine sehr gute schauspielerische Leistung. Mir war der Film leider für einen Film mit FSK 16 zu brutal, daher nur 3 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Super spannend - spitzen Darsteller - Prima Kameraführung
Rundum gelungen - wird bestimmt ein Klassiker

ungeprüfte Kritik

am
Ein professionell gemachter, historischer Serienkillerkrimi. Was die Animationen des Raben angeht, könnte sich übrigens Disney mal ne Scheibe abschneiden…
Leider wird uns das klischeehafte Gelaber des Bösewichts am (etwas zu konstruierten) Ende auch hier nicht erspart. Aber vielleicht sollte ich doch mal was von Poe lesen? 3,2 Sterne.

ungeprüfte Kritik

Der Film The Raven - Prophet des Teufels erhielt 3,3 von 5 Sternen bei 540 Bewertungen und 24 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateThe Raven - Prophet des Teufels

Deine Online-Videothek präsentiert: The Raven - Prophet des Teufels aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit John Cusack von James McTeigue. Film-Material © SquareOne.
The Raven - Prophet des Teufels; 16; 07.11.2012; 3,3; 540; 0 Minuten; John Cusack, Luke Evans, Alice Eve, Brendan Gleeson, Kevin McNally, Jason Ryan; Thriller, Krimi;