Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
American Dreamz Trailer abspielen
American Dreamz
American Dreamz
American Dreamz
American Dreamz
American Dreamz

American Dreamz

Alles nur Show

USA 2006 | FSK 6


Paul Weitz


Dennis Quaid, Willem Dafoe, Marcia Gay Harden, mehr »


Komödie, Musik

3,0
480 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
American Dreamz (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 103 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Polnisch, Ungarisch, Türkisch, Hebräisch, Italienisch, Slowenisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.10.2006
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
American Dreamz (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 103 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Polnisch, Ungarisch, Türkisch, Hebräisch, Italienisch, Slowenisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.10.2006
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
American Dreamz
American Dreamz (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
American Dreamz
American Dreamz (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu American Dreamz

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von American Dreamz

Unmittelbar nach seiner Wiederwahl fällt der US-Präsident Staton (Dennis Quaid) in eine totale Sinnkrise. Statt sich wie gewohnt von seinem Berater und Stabschef Wally Brown (Willem Dafoe) mit Informationen aus erster Hand füttern zu lassen, fängt er plötzlich an, selbst Zeitungen und Bücher zu lesen. Da er das Weiße Haus deswegen wochenlang nicht verlassen hat, soll Staton die besorgten Bürger nun mit einer groß angelegten Medienkampagne beruhigen. Auch die First Lady (Marcia Gay Harden) macht sich große Sorgen um ihren Ehemann. Höhepunkt der Werbekampagne soll ein Auftritt des Präsidenten als Jurymitglied in der beliebten Reality-TV-Show 'American Dreamz' sein. Hier wird der Grundstein für viele große Show-Karrieren gelegt, aber auch an Peinlichkeiten hat diese Show viel zu bieten. Star-Moderator dieser Talentshow ist der gewissenlose und nur auf seine Wirkung bedachte Martin Tweed (Hugh Grant), der die Kandidaten mehr oder weniger fertig macht. Im Finale kämpfen die junge Sängerin Sally (Mandy Moore) und der junge Omer (Sam Golzari) um die Gunst des Publikums und des allmächtigen Moderators. Dabei hat der Musical-Fan Omer eigentlich ganz etwas anderes vor. Doch manchmal gibt es Dinge, die man nicht hundertprozentig planen kann. Sallys Freund William Williams (Chris Klein) macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich sollte er in der Abschluss-Show medienwirksam seiner Sally einen öffentlichen Heiratsantrag machen. Doch auch das geht voll daneben, oder besser gesagt - der Antrag platzt mit einem lauten Knall.

Film Details


American Dreamz - Everyone's gotta have... American Dreamz.


USA 2006



Komödie, Musik


Fernsehbusiness, Medienkritik, Präsidenten, Politsatire



15.06.2006



Darsteller von American Dreamz

Trailer zu American Dreamz

Movie Blog zu American Dreamz

Valentinstag-Collection: Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Valentinstag-Collection

Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Nicht vergessen, am Freitag den 14. Februar ist wieder Valentinstag! Neben Blumen für die Liebste empfiehlt es sich, auch einen romantischen Film parat zu haben...

Bilder von American Dreamz

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu American Dreamz

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "American Dreamz":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
herrliche persiflage!
gute idee und auch ein gelungener film! die medien-und glitzerwelt des amerikanischen tv wird auf wundervolle weise veralbert und dem zuschauer nahegebracht. sicherlich nicht jedermanns sache, aber wer über die unzähligen casting-und tv-shows lachen kann, ist hier gut aufgehoben. viele pointen, viele offensichtliche (z.b. der name der weiblichen protagonistin »sally kendoo«, es gibt in den usa ein tv-format namens »sally can do«), viele versteckte scherze, selbst die radikalislamischen fundamentalisten und ihre antiamerikanische haltung bleiben nicht verschont. grossartig die irakischen flüchtlinge in ihrer villa...
das bild schwächelt hier und da ein wenig, weniger rauschfilter ist manchmal mehr, aber das lernen die hersteller nicht mehr. der ton ist unspektakulär, die anlage wird nicht gross gefordert.
wer also auf diese art humor steht, oder einfach mal einen blick hinter die kulissen riskieren will, kann sich das vergnügen ohne bedenken gönnen und einen hugh grant in guter form geniessen!

am
Nicht schlecht......
...jedoch habe ich mehr von diesem Film erwartet.
Hugh Grant überzeugt in seiner Rolle. Aus der Rolle des Präsidenten hätte man wesentlich mehr machen können, was allerdings nicht an Dennis Quaid lag, sondern eher am Drehbuch. Trotzdem.... Anschauen lohnt sich! Lustig.

am
Total schräge Story!
Der Film wirkt etwas komisch, fesselt einen aber trotzdem. Wird Omer die Bombe zünden? Mit wem kommt Sally zusammen? Fragen über Fragen!

Insgesamt aber nur Mittelmaß. Lustig ist der Film allemal!

3 Sterne.

am
Herrlich zynisch

Bissige Satire auf das Fernsehen. Tolle Darsteller und ein gutes Drehbuch sorgen für gute Unterhaltung.

am
Amüsanter Film ... kann man sich in jedem Fall anschauen wenn man die typischen Ver... Filme mag.
Nicht übertrieben ... trotz des Sarkasmus eine recht gelungene Geschichte ....
netter Zeitvertreib wenn man mal ein etwas ruhigeren Film schauen möchte

am
Ich gebe die 3 Sterne wegen den Schauspieler.
Der Film hat sich am Anfang recht lang hingezogen.
Habe mehr erwartet,doch wenn man den sinn versteht ist er ganz o.k.

am
Gelungene Satire
»American Pie« ist gegessen. Mit „American Dreamz“ setzt Regisseur Paul Weitz nun zum Großangriff an und entlarvt genüsslich-garstig den amerikanischen Traum von Glamour und Gloria. Dass seine gnadenlose Satire in den USA erboste Verrisse erntete, spricht nur für die Treffsicherheit des Films. Immerhin bewog Weitz’ Skript seinen „About a Boy“-Star Hugh Grant dazu, eine attraktivere Ausgabe des Teufels zu spielen: Vorbild für das schamlose Ekel Martin Tweed ist der gefürchtete (britische) „American Idol“-Juror Simon Cowell, dem Dieter Bohlen bei „DsdS“ nacheifert – auch wenn Hugh was anderes behauptet. Das souveräne En-semble um Grant und Dennis Quaid mit seiner köstlichen Bush-Parodie verleiht der Giftspritze eine Infusion entwaffnenden Charmes, der nur gewinnen kann.

am
Genialer Film und Satire,macht von Anfang an Spaß und sorgt für Lacher,von den American Pie Machern!!

am
Regisseur Paul Weitz schaut mit grosser Kenntnis und süffisanter Boshaftigkeit hinter die Kulissen des Fernsehens.

Scharfzüngig und mit genüsslicher Bösartigkeit deckt er die Machenschaften der Branche auf.

Gut gelaunte Stars und solchen, die es werden wollen (und sollten) in einer köstlichen Mediensatire.

Für meinen Geschmack hätte es aber durchaus noch etwas deutlicher und boshafter sein können.

am
Für eine Satire nicht witzig und nicht scharf genug. Irgendwie riecht das alles nach Gratis-Mut. Drehbuch und Regie gehen in keiner Sekunde ein Risiko ein.

am
Eine herrliche "Verar..." auf alle Castingshows dieser Welt mit wunderbaren Nebendarstellern, die IHM fast die Shoow gestohlen hätten. Einfach mal wieder so richtig lustig und entspannend.

am
Der Film hat mich echt überrascht. Lustige Amerika-Satire mit extrem witzigen Szenen. Hugh Grant mal in einer etwas anderen Rolle

am
zu viel Satire
habe mir viel mehr davon erhofft. Geschmacksache!

am
Geschmackssache
Gefällt mir nicht, einfach langweilig.

am
ganz lustig
ist was für Leute die American Comedy moegen...

am
Hatte mehr erwartet. Lichtblicke waren allerdings Dennis Quaid als Präsident und William Dafoe als sein "Berater".

am
Das beste am Film fand ich zum einen die Gesangseinlage der Mandy Moore. Sie hat eine klasse Stimme, bin mal gespannt, ob man von ihr in Zukunft das eine oder andere Mal was hört.
Am meisten gelacht haben wir über den Möchte-Gern-Terroristen und seine Verwandtschaft in Amerika. Der war wirklich nicht schlecht !
Ansonsten hat der Film eher dritklassig begonnen und das hat sich so ziemlich durch den ganzen Film gezogen.
Hugh Grant als Bohlen-Verschnitt liefert in diesem Film die bisher schlechteste Rolle ab, in der ich ihn gesehen habe. Hätte nicht gedacht, dass er sich für Filme dieser Art her gibt. Hat er das wirklich nötig ?
Weshalb der Präsident als derart nichtswissend und blöd dargestellt wurde, verstehe ich nicht ganz, aber ich fand diesen Part an sich den besten, neben eber dieser Gesangseinlage.

Alles in allem ein Film, den man nicht gesehen haben muss. Das Geld für diesen Film hätte bestimmt besser angelegt werden können.

am
phuuuu, dieter bohlen in amerika....ein verblödeter (aber trotzdem liebenswerter) präsident, karrieresüchtige blondchen und terroristen die welche sein wollen und nicht können (schade dass die realität anders aussieht...)

viel zu überdreht!!!

am
Chance vertan
Chance vertan. Mehr kann man zu Paul Weitz lustlos abgekurbelte Satire nicht sagen. Weitz hat es geschafft in über 100 Minuten diverse satirische Vorlagen einzubauen, so sieht der Vize Präsident wie ein Zwillingsbruder von echten amerikanischen Vize Dick Cheney aus und die Kulissen ähneln denen von »American Idol« (in BRD: »Deutschland sucht den Superstar«) sehr, doch keine einzige Vorlage wird verwandelt, immer wenn der Film Biss zeigen könnte, macht er entweder eine neue Vorlage, die er nicht verwandeln kann oder versucht sich in ernsthaft- dramatischen Zwischentönen, die man aber getrost als filmischen Ballast ansehen kann. »American Dreamz« hätte eine großartige Satire werden können, doch mehr als eine lustlose Komödie ohne Charme und Witz ist dabei nicht heraus gekommen.

am
Nun hatte ich evtl. zu viel erwartet?
Die Schauspielerliste war schuld :-)

Die ganze Zeit habe ich gewartet, dass es anspruchsvoller wird.
Zum Schluß "explodierte" zwar einiges, aber unterhaltsammer wurde es leider nicht.

am
Der Anfang vom Film war gut. So im Stil von Superstar oder Popstars. Die Charaktere waren witzig und sehr unterschiedlich, was den Film interessant und abwechslungsreich machte. 50 Verschiedene Möchtegern Stars versuchten Ihr Glück in der Show American Dreamz ob Sie zum Topstar werden. Das ganze im Schnelldurchlauf, weil der Film ja nur 1 1/2 Stunden Zeit hat. Am Ende blieb die Frau, mit Lover vom Militär - welche dann kurz vor der Entscheidungsshow Fremd geht - und der Kasastane, der den Präsident während der Liveshow in die Luft sprengen sollte - übrig. Beide lieferten sich am Ende einen kitschigen Abgang.

Die Story war ohne große Überraschungsmomente.

Ein Hugh Grant in guter Form. Wie immer sehr gutaussehend. Die Texte von Hugh waren im Film sehr knapp und anspruchslos.

So bis cirka zur Mitte war es ein Mittelklassiger Film, welchen man anschauen kann, wenn es langweilig ist und mal wieder nichts in der Glotze kommt. Ab dann ist der Film aber in das Genre: Schrottfilm, abgedriftet und war nur noch kitschig, idiotisch und einfach nur blöd.

am
Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, denke 3,5 wäre gerecht, wegen der sehenswerten Schauspieler gebe ich mal die 4 Sterne.
Grundsätzlich nicht schlecht, recht witzig und unterhaltsam, aber letztendlich doch viel zu harmlos für eine wirklich bissige Satire, die man gut hätte daraus machen können.

am
Veralbert den Präsidenten, den amerikanischen Patriotismus, Britney Spears und den ganzen DSDS-Quatsch. Hugh Grant als korrupter Quotenmacher und Manipulator ist herrlich.
So wie hier dürften auch viele Votings in der Realität bereits vormanipuliert sein. Anschauen und wiedererkennen!

am
ok
Der Film ist nix besonderes, man kann ihn sich ansehen.

am
Jetzt mal ehrlich - wer kann diesem Film 5 Sterne geben - wahrscheinlich nur ein Amerikaner :) Da ist Dinner for Spinner ja noch witziger. Eine Komödie aufgrund verschiedener Religionen ist nicht witzig. Auch die Verhonepipelung vom Präsidenten ist nicht gelungen. Hab gedacht das hätte was mit den Casting-Shows zu tun bzw. wie diese aufs Korn genommen werden - ja ok, das versucht der Film auch aber es gelingt ihm nicht. Mein Idee: liebe die Zusammenfassung von DSDS mit Bohlen ist viel besser :)

am
naja
Durchschnittlicher Film, hab mir was besseres darunter vorgestellt

am
schwierig
Na ja (Ein Griff ins Klo) für Hugh Grant.
Große schauspielerische Leistung aber die Story ist langweilig und fesselnd ist der Film auch nicht.

am
Nachdem der Film überall hoch bewertet wurde, bin ich etwas enttäuscht, so richtig zünden die Gags m.M. nämlich nicht. Anschauen lohnt aber trotzdem

am
Gähnende Langeweile
Der Inhalt ist hier schon beschrieben. An sich eine nette Idee, Sendungen a la DSDS und DB aufs Korn zu nehmen.
Leider ist das in diesem Film vollkommen daneben gegangen, daran ändern auch hochkarätige Schauspieler wie Hugh Grant und Dennis Quaid nichts.
Eine an den Haaren herbei gezogene Story, in der u.a. auch arabische Terroristen vorkommen, die vorhaben, während der Show ein Attentat auf den amerik. Präsidenten zu verüben. Der potentielle Attentäter durchlebt eine wundersame Bekehrung (warum, das lässt der Film offen) und verpfeift sogar noch seine Mitstreiter. Satire??? Lustig???
Einfach nur peinlich.
Gags? Keine zu finden. Ständig wartet man darauf, dass nun endlich etwas passiert.
Fazit: gähnende Langeweile, meiner Meinung nach herausgeworfenes Geld.
Schade.

am
Selten bissige Mediensatire. Dennis Quaid brilliert als kindlich-naiver US-Präsident, während es nicht die beste Rolle für Hugh Grant ist und Mandy Moore nervt einfach nur. Heimlicher Star ist der untalentierte Schläfer.

am
okay
Kann man sich ohne zu langweilen ansehen. Story ist ganz passabel.
American Dreamz: 3,0 von 5 Sternen bei 480 Bewertungen und 31 Nutzerkritiken

Film Zitate zu American Dreamz

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "American Dreamz":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: American Dreamz aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Dennis Quaid von Paul Weitz. Film-Material © Universal Pictures.
American Dreamz; 6; 12.10.2006; 3,0; 480; 0 Minuten; Dennis Quaid, Willem Dafoe, Marcia Gay Harden, Hugh Grant, Mandy Moore, Sam Golzari; Komödie, Musik;