Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Cube 2 - Hypercube Trailer abspielen
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube

Cube 2 - Hypercube

Die neue Dimension der Angst!

Kanada 2002 | FSK 16


Andrzey Sekula


Kari Matchett, Grace Lynn Kung, Neil Crone, mehr »


Thriller, Science-Fiction

2,7
477 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Cube 2 - Hypercube (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:1:1,78 (16:9 anamorph)
Sprachen:D: Dolby Digital 5.1, E: Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Originaltrailer +++ Trailershow +++ Szenenanwahl +++ Making Of +++ Interaktives Menü +++ Audiokommentar, Deleted Scenes, TV-Spots, Making of der Special Effects, Green Screen Effects, Storyboard, Director’s Perspective, Trailer
Erschienen am:15.07.2003
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Cube 2 - Hypercube (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 88 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:1:1,78 (16:9 anamorph)
Sprachen:D: Dolby Digital 5.1, E: Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Originaltrailer +++ Trailershow +++ Szenenanwahl +++ Making Of +++ Interaktives Menü +++ Audiokommentar, Deleted Scenes, TV-Spots, Making of der Special Effects, Green Screen Effects, Storyboard, Director’s Perspective, Trailer
Erschienen am:15.07.2003
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Cube 2 - Hypercube
Cube 2 - Hypercube (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Cube 2 - Hypercube

Weitere Teile der Filmreihe "Cube"

LeihenCube
Thriller
LeihenCube Zero
Science-Fiction

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Cube 2 - Hypercube

Für acht Menschen wird ein Albtraum Realität. Sie werden aus ihrem Alltag gerissen und wachen auf, gefangen in einer grell erleuchteten, würfelartigen Zelle. Keiner weiß, wie und aus welchem Grund er hierher gebracht wurde. Doch es wird ihnen sehr rasch klar, dass ihr Leben bedroht ist. Denn das Gefängnis, in dem sie sich wieder finden, ist ein 'Hypercube', ein riesiges, vierdimensionales Labyrinth, dem man nur entkommen kann, wenn man den Code knackt. Kate (Kari Matchett), Sasha (Grace Lynn Kung), Jerry (Neil Crone Neil Crone ) und die anderen erkennen, dass sie nur gemeinsam eine Chance haben, den Ausgang zu finden. Und sie haben keine Zeit zu verlieren, denn die einzelnen Zellen des Hypercubes sind mit einem tückischen Fallensystem ausgestattet, die - einmal ausgelöst - einen grauenvollen Tod nach sich ziehen. Doch noch ehe sie in der Lage sind, ihre ganz speziellen Fähigkeiten und Kräfte zu bündeln, läuft einer unter ihnen Amok.

Film Details


Cube 2: Hypercube - There is more to fear than you can see.


Kanada 2002



Thriller, Science-Fiction


Folter, Gefangenschaft, Sequel, Mathematik, Labyrinthe, Klaustrophobie




Cube

Cube
Cube 2 - Hypercube
Cube Zero

Darsteller von Cube 2 - Hypercube

Trailer zu Cube 2 - Hypercube

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Cube 2 - Hypercube

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Cube 2 - Hypercube

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Cube 2 - Hypercube

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Cube 2 - Hypercube":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Cube 2" kann leider nicht an seinen kultverdächtigen Vorgänger anknüpfen.

Insgesamt fehlt ihm von allem, was das Original so originell gemacht hatte.

Dennoch ein weiterer Film um den mysteriösen "Cube" und für Fans des ersten Teiles durchaus sehenswert.
Und als "Brücke" zu "Cube Zero" (dritter Teil) sogar empfehlenswert.

Fazit: Wer Teil 1 und die Story um den "Cube" mochte, kann sich auch Teil 2 "antuen". Jedoch kommt er nicht an die Grandiosität des Originals heran. Dazu feht einfach von allem etwas, was "Cube" so besonders machte.

am
Schade, ich dachte vielleicht wird einmal die Regel gebrochen, dass Nachfolger immer nur ein Abklatsch des Vorgängers sind...
die Macher dieses Films haben sich bestimmt stundenlang Gedanken gemacht wie man denn den Vorgänger toppen könnte.
Das Ergebnis:" Im Vorgänger hatten wir einen Würfel mit 3 Dimensionen jetzt machen wir einfach eine 4. hinzu..."
Klingt sehr spannend, ist es auch...
Der erste Film hat nicht nur von der genialen Cube-Idee gelebt sondern besonders durch die feinen psychosozialen Gespinste zwischen den einzelnen Charakteren der Gruppe. Sowas wurde diesmal auch versucht, ging irgendwie daneben.

am
Der Zuschauer erwartet bei "Cube 2: Hypercube" eine Fortsetzung von dem gelungenen "Cube", bei dem die restlichen offenen Fragen beantwortet werden, wird aber einen komplett anders dargstellen "Cube" sehen.

"Cube 2" spielt zwar erneut in dem labyrinthischen Würfelsystem, das um eine Dimension erweitert wurde, aber inhaltlich ist der Schwerpunkt anders gesetzt. Standen in "Cube" noch die fiesen Todesfallen der Räume im Kern des Interesses, so dominiert im Sequel die Thrillerhandlung um die Drahtzieher des Ganzen.

Zwar erwarten die Insassen auch Gefahren, doch nicht in Form von Raumfallen, sondern seher von anderen Geschehnissen. Der Schwerpunkt wird bei der Fortsetzung eher auf die Gruppendynamik gelegt. Wer steht in welcher Beziehung zu wem und was hat das alles zu bedeuten? Das wird zwar einigermaßen sinnvoll erklärt, doch gerade dadurch, dass zu Beginn und Ende die Szenerie außerhalb des Würfels verlegt und ein Erklärungsmodell präsentiert wird, verliert der Film viel von seiner Faszination für das Mysterium. Die Hintergünde sind somit klat, aber wie der Cube nun wirklich funktioniert, wird nicht weiter erläutert.

Die Effekte kommen an das Original um Welten nicht heran. Die Computertricks sind oft billig dargstellt und wirken daher kaum glaubwürdig.

Wo am Anfang noch offene Löcher im Kopf des Zuschauers sind, setzt sich während des Films eins nach dem anderen zusammen. Aber auch wenn alles haarklein, fast schon belehrend aufgelöst ist, bleibt dennoch ein Gefühl der Leere. Dadurch das die Fallen des Cubes weggelassen wurden, wirkt der Cube teilweise nur wenig bis garnicht bedrohlich, was den Mittelpunkt des Originals in den Hintergrund verschiebt. Damit wurde viel Potenzial verschenkt...

Fazit: "Cube 2" bietet durchaus gute Ansätze, doch bei genauem Betrachten erkennt der Zuschauer, dass "Cube 2" nicht viel mehr als ein mittelmäßiger B-Movie ist. Das finde ich wirklich schade, als großer Fan des ersten Teils.
3 Sterne sind mehr als ausreichend!

am
Nach Cube habe ich mich gefreut das es eine Fortsetzung gibt und die letzten Fragen beantwortet werden, klarer Fall von denkste. Ich weiss nicht was die Produzenten da geritten hat und Sie veranlasst hat von ihrer Linie abzuweichen - Hypercube ist ein aufgemotzter Secial Effect Cubeklon. Hat irgendwie mit dem Vorgänger so gar nichts zu tun ausser der Grundidee. Ein bunt gemischter Haufen Standardcharaktere (ein Psycho, ein Hacker, ein Unshuldslamm etc) müssen da skurille Raumzeitfallen überwinden und merken nach und nach das alle irgendwie miteinander was zu tun haben. Am Ende weiss man jedoch soviel wie am Anfang, bloss gut das es da eine dritten Teil gibt, den da ist alles wieder in Ordnung.

am
Der zweite Teil überzeugt leider nicht so sehr, auch wenn er nicht vollkommen schlecht ist.
Die Handlung um den Würfel bleibt interessant und Spannung kommt auf, wenn die Protagonisten versuchen den Fallen zu entkommen.
Was mir hier sehr gut gefällt, ist die vierte Ebene im Würfel. Doch etwas Neues. Dies ist aber schon der einzige Grund, indem sich der Film im großen und ganzen von dem ersten und drittel Teil abhebt.
Trotzdem lohnenswert zu gucken; auch wieder in Verbindung mit den anderen Teilen.

am
Der Film ist Interessant und Spannend aufgebaut, wenn auch die Grundstory bereits bekannt ist, da sie eigendlich mit dem ersten Teil identisch ist. Die Teils schlechten Bewertungen erhält der Film lediglich, da die meisten Menschen nicht mit dem Phänomen Zeit vertraut sind. Doch genau diser neuer Aspekt lässt den Film weiterhin interessant erscheinen. Die Weiterführung des Endes macht Lust auf mehr und eine weitere Aufklärung in einer dritten Fortsetzung.

am
Eine Ode an die Öde
Noch mehr Menschen;
noch mehr Würfel;
noch mehr Langeweile,
bedeutungslos,
schon vergessen,
weswegen schrieb ich dieses noch mal?
....ach egal!

am
Äußerst schwacher Aufguss des Vorgängerfilms "Cube"

Anstatt die Geschichte auf eine neue Ebene zu bringen, lassen die Macher das Ganze quasi nochmal genauso ablaufen. Gewalt und Hilflosigkeit beherrschen die Gruppe wie im ersten Teil. Es werden Figuren eingeführt, die in der weiteren Damaturgie keine Rolle mehr spielen. Und das Ende ist nicht nur grausam, sondern auch sinnlos.

Schade, dass eine solche Chance in einer Ansammlung aus Effekthascherei vertan wird. Denn die Ausgangsidee ist ja eigentlich genial.

am
Wer den ersten Teil mochte, kann mit dem zweiten Teil eigentlich nicht viel falsch machen. Bedauerlich ist nur, daß die vielen offenen Fragen, die man nach dem ersten Teil hatte, hier auch nicht beantwortet werden; es ist also nicht wirklich eine Fortsetzung der alten Geschichte, sondern ein komplett neues Konzept. Zudem erreicht der zweite Teil auch lange nicht die Spannung des Vorgängers, Spaß macht er aber trotzdem.

am
Mittelprächtiger Aufguss.
Schade das die Nachfolger das Niveau des ersten Teils nicht halten konnten.
So ein Film sollte vielleicht einfach nicht fortgesetzt werden ...

am
Nachdem Cube ja so eine Art Independent-Empfehlung war, mußte ich natürlich auch den Nachfolger sehen. Doch während der Vorgänger ein sympathisches kleines B-Movie war, ist der Nachfolger irgendwie steril und lustlos. Durch die immer gleichen Räume wirkt das ganze jetzt sehr stark wie ein Kammerspiel auf Arte oder ein Workshop für mäßige Schauspieler. Ehrlich gesagt fand ich auch Produktionsdesign und Spezialeffekte im (preiswerteren) ersten Teil besser. Geht so.

am
Beklemmend gut. Nichts für Leute mit Platzangst. Freu mich aber schon auf den nächsten. Drei Sterne vergeb ich.

am
Schlechter als der 1. Teil
Der zweite Teil kommt bei Weiten nicht an den Ersten heran. Wer nicht absoluter Fan ist,sollte die Finger davon lassen.

am
nicht so gut wie der erste teil
meiner meinung nach ist dieser teil lange nicht so gut wie der erste ! man kann ihn sich anschauen aber erwartet net zu viel

am
Cube 2
Ja also- so schlecht ist der Film nicht, obwohl er an den ersten Teil nicht rannkommt.

am
ging so
mein fall war es nicht wirklich

am
Die Spannung vom ersten Teil wird nicht erreicht. Als Fortsetzung nur bedingt zu empfehlen. Der Schluß vom Film ist erst durch die zusätzlichen Szenen der DVD zu verstehen.

am
Nicht empfehlenswert. Cube 1 war Bahnbrechend, Genial, ausgeflippt und einfach super. Der Regiesseur wusste genau warum er die Lösung des Cube nicht preisgab und auch keine Fortsetzung machen wollte.

Dies ist ein billiger Abklatsch mit mießen Spezialeffekts und auch noch mießeren Schauspielern. Falls ihr Cube 1 mögt, behaltet diesen in eurem Filmerischen Gedächtnis und schaut euch nicht so einen billigen Abklatsch an.

am
Der Film ist ein paar würfelräumelang Unterhaltsam, aber bedeutungslos. Aber auch nicht soooo schlecht wie er in den letzten Kommentaren dargestellt wird.

am
GROTTENSCHLECHT! Kein roter Faden, langweilige story/unlogisch- ein Film zum Vorspulen

am
ok
den film kann man sich gut anschauen

am
Wer auf Hokuspokus steht ...
Im ersten Teil sind sämtliche Fallen und Kniffe mechanischer Art und könnten theortisch so nachgebaut werden. Dies lässt den ersten Teil noch glaubhaft erscheinen. Zu dem sind alle Probanten im ersten Teil ein Teil des Rätsels, da alle »Teilnehmer\« gemeinsam zur Lösung beitrag. Zu dem ist im ersten Teil von vorn bis hinten eine nachvollziehbare Logik zu entdecken.

Im Zeiten Teil hingegen ist alles ein Hokuspokus. Parallel-Welten, Zeitverschiebungen, und rätselhafte Tötungsmaschinen in holografischer Art lassen mich den Film als aboslut unglaubhaft und verwirrt darstellen. Auch eine Logik lässt sich nur schwer erkennen. Die Logik des Film kommt erst zum Tragen, wenn man sich mit dem Hokuspokus abgefunden hat. Ich kann mich bis heute nicht damit abfinden. Zu dem sind die Probanten hier zwar auch mit der Sache verbunden - möchte man glauben - man wird aber am Ende bitter entäuscht, da im Endeffekt keine Zusammenhänge zu erkennen sind.

am
Eher uninteressant, nicht zu empfehlen: FINGER WEG!

am
Nur eine Schlechte Kopie des 1. Teils. Mehr ist nicht zu sagen.

am
Also ich fande den ersten Teil des Filmes richtig genial.
Deshalb musste ich auch unbedingt den Zweiten sehen.
Im Prinzip ist er genau gleich aufgebaut wie der erste, von daher etwas langweilig für Leute die den ersten bereits gesehen haben.

Er ist wirklich nicht so spannend wie der erste, und auch etwas verwirrender von den wissenschaftlichen Theorien und Begriffen, aber trotzdem ein sehr interessanter Film über den man sich viele Gedanken machen kann.

am
Also für mich war der Film eine Enttäuschung. Konnte dem ersten Teil nichts entgegen setzen. Die Spannung blieb aus und die Panik der Menschen vor dem tödlichen Cubus war auch nicht gerade überzeugend. Das Ende des ersten Teiles mag einigen Leuten suspekt vorgekommen sein, aber im 2. Teil ist es einfach nur noch irgendwie zusammengewürfelt. Bitte keine weitere Fortsetzung.

am
der film hat spass gemacht. hatte ich gar nicht erwartet, da abzusehen war, dass hier im grunde dieselbe geschichte nochmal erzählt wird. eventuell stand diesmal etwas mehr budget zur verfügung. im kontext fühlt sich der film jetzt wie der zweite teil einer trilogie an. der cliffhanger am ende würde aber für eine eventuelle fortsetzung einiges abverlangen, wie z.b. auch eine handlung außerhalb des würfels bzw. eine allumfassendere dimension. will nicht zuviel verraten.
obwohl hier quasi in der tat nochmal diegleiche geschichte erzählt wird, trägt die vielsagende jeweilige herkunft der aktuellen würfelkandidaten nicht dazu bei, das rätsel um den cube zu entmystifizieren. der film ist genauso spannend wie der erste teil, nur eben nicht mehr so ''revolutionär''.

am
Der erste Teil war genial. Der zweite ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Spannung kahm bei mir irgendwie nicht mehr ganz rüber so wie beim ersten Teil, da die ''Grundhandlung'' (wo sind wir hier) ja eigentlich schon bekannt ist.

am
Mit dem ersten Teil absolut gleichwertiger Film, spannend gestaltet, rund um Quantenphysik, Raumzeit und Realität mit genügend Stoff zum Nachdeneken. Auch filmisch hervorragend umgesetzt.

am
Sehr verwirrend!!!

am
Nett, sehr nett! Der erste Teil wirkt fast etwas plump dagegen. Da ging es doch hauptsächlich um die verschiedensten mechanischen Fallen. Bei diesem zweiten Teil ist der Kleinkrieg zwischen den Teilnehmern besser herausgebracht worden. Die Fallen wie auch das interessante Ende regen zum Denken an.

am
Nicht schlecht,aber der erste Teil war besser.

am
Insgesammt etwas Enttäuschend.
Eine Steigerung ist als Fortsetzung halt nur schwer zu realisieren.
Wer jedoch den ersten Teil gesehen hat, der sollte sich selbst auch den zweiten Teil nicht vorenthalten.
Das, etwas futuristischere, Geschehen des Filmes leht sich allerdings so stark an den ersten Teil an, das nur der Anfang und das Ende des Filmes interessant wirken. Sie gehen etwas weiter als der erste Teil, jedoch nicht weit genug um weitere Verwirrungen ebenso wie weitere Teile ausschließen zu können.
Man kann also auf einen noch enttäuschenderen dritten Teil warten.

am
Schwache Fortsetzung !

Als Fan des ersten Teiles guckt man sich natürlich auch den zweiten Teil an. Dabei wurde ich so richtig enttäuscht. Mittelmäßige Schauspieler, mittelmäßige Synchro und schlechte Effekte machen diese Fortsetzng überflüssig.
_____________
Stickromantik

am
der 1. Teil war spannend und neu, der 2. Teil eine einzige Katastrophe. Wirre Handlung und langatmig...Finger weg

am
"The Cube" war bahnbrechend, "The Cube: Zero" lebt von seiner bestechenden Brutalität und bringt Licht ins Dunkel.

Dieser "Hypercube" allerdings ist ziemlicher Müll. Die "Auflösung" am Ende spottet jeder Beschreibung. Lieber Teil 1 und 3.... vergessen wir einfach, dass es den Hypercube mal gab.

am
Es ging, schon bessere gesehen

am
1. ist besser
der hir nicht so, dafür wird der dritte wieder gut.

am
Lagweilig, nicht wirklich sehenswert!!

am
Hier zeigt sich mal wieder das viele die Finger lassen sollten von fortsetzungen. cube 2 kommt in keiner weise an seinen Vorgänger ran und fällt völlig ab. Schade !!!!
Cube 2 - Hypercube: 2,7 von 5 Sternen bei 477 Bewertungen und 40 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Cube 2 - Hypercube aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Kari Matchett von Andrzey Sekula. Film-Material © Lionsgate.
Cube 2 - Hypercube; 16; 15.07.2003; 2,7; 477; 0 Minuten; Kari Matchett, Grace Lynn Kung, Neil Crone, Greer Kent, Geraint Wyn Davies, Bruce Gray; Thriller, Science-Fiction;