Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Star Trek - Der Film Trailer abspielen
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film

Star Trek - Der Film

Das menschliche Abenteuer hat gerade erst begonnen.

USA 1979 | FSK 12


Robert Wise


Tony Rocco, Tom Morga, Joel Schultz, mehr »


Science-Fiction

3,6
501 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Star Trek - Der Film (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 131 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, English Dolby Digital 5.1
Untertitel:Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Schwedisch, Ungarisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:30.06.2004

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Trek - Der Film (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Englisch Dolby True-HD 7.1, Deutsch Dolby Digital 2.0 Surround, Französisch Dolby Digital 2.0 Surround, Italienisch Dolby Digital 2.0 Surround, Spanisch Dolby Digital 2.0 Mono
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Original Drehbuch, Zusätzliche Filminfos, BD-Live
Erschienen am:27.04.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Star Trek - Der Film (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 131 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, English Dolby Digital 5.1
Untertitel:Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Schwedisch, Ungarisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:30.06.2004

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Trek - Der Film (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Englisch Dolby True-HD 7.1, Deutsch Dolby Digital 2.0 Surround, Französisch Dolby Digital 2.0 Surround, Italienisch Dolby Digital 2.0 Surround, Spanisch Dolby Digital 2.0 Mono
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Original Drehbuch, Zusätzliche Filminfos, BD-Live
Erschienen am:27.04.2009
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Star Trek - Der Film
Star Trek - Der Film (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Star Trek - Der Film

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Star Trek - Die Spielfilme"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Star Trek - Der Film

Als ein nicht identifizierter Fremder aus dem Weltall drei mächtige Klingonen-Raumschiffe zerstört, übernimmt Captain James T. Kirk erneut das Kommando über das 'U.S.S. Raumschiff Enterprise'. Die Besatzung der Enterprise mobilisiert sofort alle Kräfte, um den fremden Eindringling aus dem Weltall daran zu hindern, die Erde zu vernichten.

Film Details


Star Trek: The Motion Picture - The human adventure is just beginning.


USA 1979



Science-Fiction


Star Trek, Weltraum, Oscar-nominiert



27.03.1980



Star Trek - Die Spielfilme

Star Trek - Der Film
Star Trek 2 - Der Zorn des Khan
Star Trek 3 - Auf der Suche nach Mr. Spock
Star Trek 4 - Zurück in die Gegenwart
Star Trek 5 - Am Rande des Universums
Star Trek 6 - Das unentdeckte Land

Darsteller von Star Trek - Der Film

Trailer zu Star Trek - Der Film

Movie Blog zu Star Trek - Der Film

Star Trek - Into Darkness: Chris Pine: 'Star Trek' ist nicht nur für Trekkies

Star Trek - Into Darkness

Chris Pine: 'Star Trek' ist nicht nur für Trekkies

Sternenflotten Captain Chris Pine, will mit der 'Star Trek'-Fortsetzung 'Star Trek - Into Darkness' auch Zuschauer begeistern, die keine Science-Fiction-Fans sind...
Star Trek 2 - Into Darkness: Pine lobt Benedict Cumberbatch im neuen 'Star Trek' Film

Star Trek 2 - Into Darkness

Pine lobt Benedict Cumberbatch im neuen 'Star Trek' ...

Chris Pine schwärmt von der Leistung seines Schauspielkollegen Benedict Cumberbatch als Bösewicht im neuen 'Star Trek' Film. Details und den ersten Trailer haben wir hier...

Bilder von Star Trek - Der Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Star Trek - Der Film

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Star Trek - Der Film":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Auftakt einer Sternensaga
Obwohl die ursprüngliche TV-Serie nach relativ kurzer Zeit eingestellt wurde, entschloss sich Gene Roddenberry im Angesicht des »Star Wars«-Booms, die Crew der Enterprise nach mehr als zehn Jahren Pause für die grosse Kinoleinwand zu reaktivieren. Herausgekommen ist ein Film, der zur Gründung eines ganzen Star Trek-Imperiums führte. Der Film bietet weniger Action denn philosophisch anmutende Ansätze. Das tut einer guten Story jedoch keinerlei Abbruch, zumal seinerzeit hochaktuelle und heute immer noch sehenswerte Effekte die ganze Sache abrunden. Es ist sicher nicht der beste Film der Reihe, aber dennoch ein nach wie vor sehr gut anzuschauender Science-Fiction-Meilenstein!

am
Beim ersten Versuch einen Star trek Film zu bringen, traute man sich wohl noch nicht einen eigenen Stil zu suchen und lehnte sich daher an die Machart einiger erfolgreicher Vorgänger, wie "2001: Odysse im Weltraum". Dadurch kam der Film etwas melancholisch leisetreterisch daher und es kommt nicht so richtig das Star Trek Feeling rüber. Auch gibt es einige Längen die arg selbstverliebt wirken und einen schon ein wenig gähnen lassen.
Die Musik von Jerry Goldsmith und auch die Effekte sind allerdings hörens- bzw. sehenswert. (Oscarnominert 1980)

am
Der Erste
Sicherlich war es nicht einfach nach der Alten Star Trek Serie den Sprung ins Kino zu schaffen. Mega- Action und Computer-Effekte an Mass sind bei diesem Klassiker nicht zu erwarten. Dennoch finde ich ihn sehenswert und musste mir ihn auch mehrmals ansehen. Diese Version ganz bestimmt. Gehört in jedes Klassiker Star-Trek-Regal.

am
Die Effekte hier sind ... na sagen wir mal "charmant";) Man muss sich natürlich klar machen, dass es der erste Kinofilm nach der Originalserie war. Da ist dann schon eine gewisse Steigerung festzustellen. Aber er hat damals schon viele Fans enttäuscht. Vielleicht lag das auch daran, dass Kirk hier teils sehr inkompetent agiert und nicht auf seine Fachleute hört. Kommt einem irgendwie bekannt vor...
Anscheinend waren die Macher von ihren Raumschiff- und Weltraumtricks sehr überzeugt. Die werden stellenweise recht ausgiebig zelebriert. Da ist wohl der Versuch "2001" nachzueifern unbestreitbar. Die Betonung liegt auf "Versuch".
Auch sonst wird so manche Szene ganz schön ausgewalzt, was zu Langeweile und Ungeduld führt. Da versteckt sich auch hin und wieder ein unfreiwilliger Lacher.
Übrigens ist die Grundidee der Story gar nicht schlecht. Aber die Ausführung... 2,6 Sterne, aber nur mit Kultbonus.

am
Klasse Film aber schlecht bearbeitet
Einfach ein klasse Film und für Fans eben Kult. Sehr gut die zusätzlichen Szenen die im normalen Kinofilm nicht zu sehen sind. was allerdings sehr nervt dabei ist das die Darsteller in diesen Szenen auch prompt andere Syncronstimmen haben. Also bin der Meinung wenn ich schon Szenen nachträglich einfüge, dann sollte ich auch die gleichen Stimmen nehmen.

am
Nun habe ich mir vorgenommen, die Star Trek Film Serie komplett durchzuschauen!

OK, der erste Teil aus dem Jahr 1979 ist nicht gerade der Brüller! Ich nehme also die Korrektur und versuche mich in dieses Zeitalter zu versetzten, was mir natürlich nicht gelingen wird.

Ich würde behaupten, dass dieser Film weist zu viele Logikfehler auf. Wir gehen also von interstellaren Reisen, hierzu brauchen wir eine Technik die zur Zeit unsere Vorstellungskraft übersteigt. Doch die Besatzung der Enterprise ist nicht in der Lage mit der Raumkapsel von Spock zu kommunizieren!? Doch sie lassen sogar Spock rein Beamen ohne zu wissen, wer das ist und was er will! Nun Mr. Spock ist da und ohne besondere Abstimmung setzt er sich sofort an die Systeme!???
So viel Flexibilität traue ich einfach der Menschheit nicht, sogar in 1000Jahren! Das nur so als erste Beispiel.

Der zweite Beispiel ist mit der Kommunikation und Reisen selbst! Wenn wir interstellare Entfernungen haben, und Warp-Speed dann sprechend wir von der X-fachen der Lichtgeschwindigkeit. Das nur als angenommen als möglich, ohne Einstein hier einzumischen. Doch über welchen Medien wird hier mit der Zentrale kommuniziert??? Denn die Elektromagnetische Wellen verbreiten sich mit der Lichtgeschwindigkeit, damit wohl langsamer als die Reise mit der Enterprise und dennoch das Senden und das Empfangen passiert sofort! Der Totaler Denkfehler... Die Liste kann man fortsetzten.

Fazit: Ideen und Gedanken gut, Umsetzung nicht gerade berauschend!

am
Für einen ST-Film ist er mir zu wenig verschlungen und nutzt sein dramaturgisches Potential nicht (Kirk vs. Decker).
Außerdem hätte er die Liebesgeschichte (Decker + Ilia) psychologisch vertiefen müssen, um Deckers Charakter schärfer zeichnen zu können, dessen Motivationen schließlich handlungstragend sind.
Insgesamt zieht sich der Film schon arg. Die Kamerafahrt um die Enterprise am Anfang ist zwar toll, erinnert mich ab ca. Minute 5:30 aber eher an einen überreizten Monty-Python-Gag. Auch die Szene im Wurmloch und die Fahrt in die Energiewolke sind seeeehr langgezogen. Die close ups auf die staunenden Gesichter der Crew übertragen aber einen Eindruck vom Kinopublikum der damaligen Zeit, das sicher genauso über so großartige Bilder gestaunt haben muss.
Aber alles in allem ist der erste Teil och einer der schwächeren aus der Star Trek Reihe.

am
Schade, dass der Film insgesamt nicht so gut anzukommen scheint. Ich fand ihn echt gut. Natürlich können die Spezialeffekte nicht mit den "neuen" Filmen mithalten. Wie sollten sie auch? Wir schrieben das Jahr 1979. Das ist before Handy, before iPad, before allem! Für diese Zeit waren die Effekte eigentlich gar nicht schlecht. Die Handlung fand ich gelungen. Die Schauspieler natürlich erste Sahne, wenn an einigen Stellen auch etwas stark aufgetragen wird. Aber auch das ist der Zeit geschuldet. Heute macht man das eben anders. Wie gesagt, ich fand den Film wirklich gelungen und bin gespannt auf die Nachgänger... :-)

am
Noch keine Warp-Geschwindigkeit

Der erste Kinoausflug hat leider keine spannende Geschichte bekommen. Die Qualität der Spezialeffekte schwankt auch sehr.

am
Der erste Star Trek-Kinofilm aus dem Jahr 1979. Klingonische Schiffe werden von einer riesigen Energiewolke zerstört, die Kurs auf die Erde nimmt. Admiral Kirk (William Shatner) übernimmt erneut das Kommando auf der Enterprise, die als einziges Schiff der Sternenflotte in Reichweite ist. Unterwegs sammelt die Crew Spock (Leonard Nimoy) auf, der gerade auf Vulcan Techniken lernt, um jegliche Emotionen zu unterdrücken. Die Wolke entpuppt sich als Sonde der NASA, die vor geräumer Zeit entsandt wurde, um Wissen zu sammeln. Von außerirdischen Kräften weiterentwickelt, will diese ihr Wissen bei den Menschen abliefern und entwickelt sich zu einer eigenen, maschinellen Lebensform weiter. Ein Klassiker mit Nostalgiewert und teilweise zu langen Weltraumszenen.

am
Sternenepos
So beginnen unsterbliche Legenden.

am
Ein grandioser Langweiler. Noch die war ein Film mit einem so dämlichen Drehbuch so schön anzuschauen.

Der Film ist im Grunde stinklangweilig und die quasi nicht vorhande Handlung beleidigt Verstand und Logik, trotzdem macht es zumindest dem Trekie Spass zuzusehen wie es eine halbe Stunde braucht alleine um die Enterprise aus dem Dock zu fliegen. Was vor allem an den wunderschönen Modellaufnahmen liegt die einfach realistischer aussehen als heutige CGI Raumschiffe.

Wäre es der 2.,3. oder spätere Trek Film man würde ihn wohl abhaken, aber es war nach vielen Jahren der Erste und da verzeiht man schon mal kleine Fehler wie eine fehlende Handlung.

am
Auch wenn man lange auf das erste Star Trek Abenteuer für die Kinoleinwand warten mußte, ändert das nichts daran, daß der Film von allem was eine durchschnittliche Star-Trek-Episode auszeichnete zu wenig hat. Hier fehlt es an Handlung, an Action, einfach an allem was einen Film sehenswert macht. Ein echter Langweiler!

am
Auch ich finde den Film nicht aufregend. Enterprise von oben, unten, links, rechts, rechts drumherum, links drumherum ... gähn. Die TV-Serie gefiel mir besser.

am
Nach dem frühzeitigen Aus der Serie, spinnt man die Story(s) um die Enterprise hier auf der großen Kinoleinwand wieder. Dabei lässt sich der Film soviel Zeit bis überhaupt mal was spannendes passiert oder wenigstens ein Star Trek-Teammitglied erscheint, dass es einen einfach langweilt. In minutenlangen Sequenzen kann die Enterprise, untermalt mit heroischer Musik bestaunt werden, ohne das irgendetwas spannendes abläuft. Tut sich dann endlich was in sachen Story wirds nur noch verwirrend.
Auf der "Ur-Serien-Enterprise" herrschte ja von Episode zu Episode nur Monotonie, im Kinoformat wirds dafür eben anders öde!
Echte "Star Trek-Fans" (solls ja geben) werden natürlich nicht im geringsten meiner Meinung sein und meine Rezension mit dem "nicht-hilfreich-Button" strafen, aber um unter Captain Kirk "zu dienen" muss man wohl ein wahrer Trekki sein.
Star Trek - Der Film: 3,6 von 5 Sternen bei 501 Bewertungen und 15 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Star Trek - Der Film aus dem Jahr 1979 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Tony Rocco von Robert Wise. Film-Material © Paramount.
Star Trek - Der Film; 12; 30.06.2004; 3,6; 501; 0 Minuten; Tony Rocco, Tom Morga, Joel Schultz, Craig Thomas, Norman Stuart, Edna Glover; Science-Fiction;