Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Knock Knock Trailer abspielen
Knock Knock
Knock Knock
Knock Knock
Knock Knock
Knock Knock

Knock Knock

Versuchung. Verführung. Vergeltung.

USA, Chile 2015


Eli Roth


Keanu Reeves, Ignacia Allamand, Lorenza Izzo, mehr »


Thriller

3,0
229 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Knock Knock (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 96 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Making Of, Audiokommentare
Erschienen am:20.04.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Knock Knock (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Making Of, Audiokommentare
Erschienen am:20.04.2016
Knock Knock
Knock Knock (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Knock Knock
Knock Knock
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Knock Knock in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 100 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:20.04.2016
Abbildung kann abweichen
Knock Knock in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 100 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:20.04.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Knock Knock (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 16
Blu-ray
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Making Of, Audiokommentare
Abbildung kann abweichen
Knock Knock (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Nur noch 7 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Making Of, Audiokommentare

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Knock Knock

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Knock Knock

Wenn aus den dunkelsten Fantasien ein böser Albtraum wird: Architekt Evan Webber (Keanu Reeves), hingebungsvoller Ehemann und Vater, genießt über das Wochenende einige ruhige Stunden zu Hause, während seine Frau Karen (Ignacia Allamand) und die Kinder im Strandurlaub sind. Als er nachts den attraktiven Freundinnen Genesis (Lorenza Izzo) und Bel (Ana de Armas) Zuflucht vor einem Unwetter gewährt, ahnt er nicht, dass er sich auf ein ebenso verführerisches wie tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat. Denn die beiden Femmes fatales sind an weitaus mehr als nur an einem nächtlichen Liebesabenteuer mit ihm interessiert. Gerade als Evan glaubt, die beiden kaltblütigen Ladies los zu sein, kehren Genesis und Bel zurück, um seinem beschaulichen Leben den endgültigen Todesstoß zu verpassen...

Kultregisseur Eli Roth liefert mit seinem Filmtrip 'Knock Knock', dem Remake des 1977er Thrillers 'Tödliche Spiele' von Peter S. Traynor, einen neuen hochspannenden Thriller mit doppeltem Boden.

Film Details


Knock Knock - One night can cost you everything.


USA, Chile 2015



Thriller


Folter, Psychothriller, Kammerspiel, Home Invasion



10.12.2015


96 Tausend


Darsteller von Knock Knock

Trailer zu Knock Knock

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Knock Knock

Bad Times at the El Royale: Die letzte Chance auf Erlösung!

Bad Times at the El Royale

Die letzte Chance auf Erlösung!

Sieben Menschen, die nur eins gemeinsam haben - ein düsteres Geheimnis! Jeff Bridges, Chris Hemsworth und Co. in 'Bad Times at the El Royale'...
John Wick Kapitel 2: Wick ist zurück! Ruhestand ist nichts für ihn

John Wick Kapitel 2

Wick ist zurück! Ruhestand ist nichts für ihn

John Wick ist wieder da und bereit, sich einem neuen Kapitel zu widmen: Keanu Reeves verspricht auch in Kapitel 2 knallharte Action, Stunts und coole Sprüche...
Vatertag-Muttertag: Mamas und Papas an die Macht!
Knock Knock: Klopf, klopf: Tödliche Versuchung

Bilder von Knock Knock

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Knock Knock

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Knock Knock":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser Film ist fast schon eine Zumutung. Er fängt wie ein Thriller an, zeigt das normale Alltagsleben bis etwas passiert. Dann verwandelt sich der Film zu einer art Porno und wird schlussendlich zu einem Psychofilm .. Und die ganze zeit frägt man sich, WIESO?!

Sehenswert ist der Streifen allemal nicht.. aber wenn man mal lust hat auf nen richtigen Trashfilm, ohne Tiefe und ohne Story dann ist das ganze sogar ein wenig amüsant.

am
Ich fand den Film super. Er ist eine Mischung aus Psychofilm, Thriller und Softporno. Insbesondere den Psycho-Anteil empfand ich als hervorragend.

Mehr davon!

am
Das Motiv des Filmes hat mir gut gefallen und man sieht sich den Film an, welcher sehr spannend erzählt ist und auch nicht vorhersehbar ist, und man sieht dort sehr gute Schauspieler. Diese haben wirklich sehr gut und überzeugend gespielt. Leider wird das Motiv der beiden Damen nicht klar, warum sie dies tun. Dies hat mir gefehlt und ich hätte den Schluss ein wenig länger gestaltet, da hat mir der Nachklang gefehlt hat. Man wird in den Film mit sehr ruhiger Musik und guten Aufnahmen eingeführt und je dramatischer der Film wird, desto dramatischer wird die Musik. Diese ist wirklich auf den Punkt getroffen. Die Kamera ist sehr ruhig und hat einen sehr guten Rhythmus.

Man kann sich den Film ansehen, aber leider werden nicht alle offenen Fragen beantwortet. Schade.

am
Ich kann nur jedem davon abraten, sich diesen Film auszuleihen. Nachdem Trailer konnte ich es kauf erwarten aber bereits nach den ersten Szenen bekam ich schon ein komisches Gefühl. Alles wurde derart übertrieben dargestellt bzw. gespielt. Kein Vater auf der Welt benimmt sich so vor seinen Kindern und seiner Frau. Die eigentliche Storry wäre ja wirklich gut aber diese dann derart lächerlich und so dermaßen niveaulos darzustellen, ist noch nicht mal einen Stern wert. Wie sich ein so bekannter und erfolgreicher Schauspieler für so eine Rolle überreden lässt, ist mir absolut schleierhaft.

am
Hallo!

Also ich war schon ziemlich enttäuscht. Ich hab mich echt monatelang auf den Film gefreut weil ich den Trailer echt gut fand...Aber letztendlich war ich echt enttäuscht :D

Der Film is´n halber Porno...Der Anfang war noch recht gut gemacht und ich fands da auch noch echt spannend und dachte mir "Ohhh was passiert jetzt...!???" Aber als die Mädels sich dann so dämlich benommen haben, naja, fand ich den Film mehr schlecht als Recht.

Ich würd ihn nur bedingt weiterempfehlen. Wer auf Pornos & dumme Teenager steht, kann ihn sich gerne anschauen!

LG

am
Der Film ist einfach nur anstrengend. Die Story ist gut, hätte man aber angenehm spannender verpacken können. Die Mädels waren nervig und Evan (Keanu Reeves) verhielt sich in bestimmten Situation dumm. Wir waren sehr enttäuscht.

am
einer der schlimmsten Filme, die ich seit langem gesehen habe. Am Ball bin ich bis zum Schluß eigentlich nur noch geblieben, weil ich die ganze Zeit nicht glauben konnte, dass Keanu Reeves sich für so etwas hergegeben hat...der Film "musste" doch einfach noch gut/besser werden. Denkste. Die beiden Mädels gingen mir von Anfang an auf die Nerven, alles was folgte war völlig überzogen und unglaubwürdig, nervte nur noch - und der psychologische Hintergrund, der Grund dafür, dass sie taten, was sie taten...wurde ganz zuletzt nur angedeutet und ging bis dahin völlig unter...bzw. hat es mich dann schon nicht mehr interessiert, weil der Film dann eh um war. Zum Glück hab ich den Film im TV gesehen und nicht ausgeliehen, hierfür wäre jeder Cent zu viel gewesen

am
Story hörte sich gut an, Trailer war super...fertig. Zeitweise langatmiges dummgebabbel, und es wäre schön gewesen, wenn das Ende nicht so doof gewesen wäre. Denke, da hätte einfach mehr, innerhalb der Story gehen können. Schade. Trailer war das Beste an dem ganzen Film. Und der Hund ;-)

am
Ist das jetzt das Ergebnis jahrzehntelanger Frauenemanzipation und Genderideologie? In früheren Filmen waren Frauen nette Wesen. Dann fingen sie an im Fernsehen regelmäßig die Männer anzubrüllen und herumzukommandieren. Man kann es jeden Tag im deutschen Fernsehen sich angucken. Und heute wird die Männerwelt von den Frauen in den Filmen gefoltert. Bei aller Liebe, aber soetwas gucke ich mir nicht an.

am
Ein eher doch schwächerer Thriller, der viel zu sehr an EINE VERHÄNGNISVOLLE AFFÄRE erinnert. Trotz guter Darsteller, ordentlichem Soundtrack und konsequentem Handlungsverlauf, kann ein plausibler Funke irgendwie wie nicht so richtig zünden. KNOCK KNOCK leidet vor allem an dem abstrusen Verhalten der Hauptfiguren, insbesondere Keanu Reeves Figur. Das hätte man deutlich besser achen können. 2,70 Kontrollverlust-Sterne im eigenen Zuhause.

am
Schon beängstigend, wie schnell man doch als Mann und treuer Familienvater in eine scheinbar ausweglose Situation kommen kann. Man sollte eben heute niemanden mehr trauen! Echt großartig wie wandlungsfähig die beiden Hauptdarstellerinnen ihre Rollen rüberbringen. Wer wäre da wohl nicht reingefallen? Knock Knock ist ein durchaus bis zum Schluß spannender Thriller mit einem guten Keanu Reeves!

am
Dieser Film hat echt Spaß gemacht, also echt. Ständig fleht man auf der Seite des aufrichtigen Mannes für ein Happy End und dann wird doch wieder alles ganz anders...

am
Keanu Reeves hat in seiner Karriere schon bei vielen sehr guten Filmen mitgespielt, leider ist dieser hier einer der schlechtesten Filme, nicht aufgrund seiner Performance, sondern weil die Dialoge und die Handlung unglaublich schlecht sind... Einer der schlechtesten Filme, die ich gesehen habe. Der Trailer war wirklich der Höhepunkt und mehr muss man nicht gesehen haben.

am
Keanu steigt mit diesem Film in die Fußstapfen von meinem Trash Hero Nicolas Cage.
Ein Film, den man sich absolut sparen kann. Die Story muss eine Frau geschrieben haben.
Nur eins: Warum machen die durchgeknallten Mädels das alles ?????
Sie spionieren ihn per Facebook aus, verführen ihn, zerstören die ganze Wohnung.
Und warum ??? Einfach so ? Glaubhaft ist da gar nix.
Ne, das ist der Film "Funny Games" um einiges realistischer.

am
Bei 2 Sternen muss man den Film nicht unbedingt gesehen haben. Von ein paar guten Szenen abgesehen, nervt der Rest einfach. Keiner weiss wieso oder warum und das Ende ist kein wirkliches Ende. Das Gejammere des Familienvaters bzw. Gekreische der Mädels wird irgendwann dem Zuschauer zu dämlich. 10x Nein und dann doch auf das Liebesspiel eingelassen, kann man nicht nachvollziehen. Insgesamt kommen alle Darsteller nicht gut rüber und nerven bloß.

am
Ähhhhmmm... Warum nur wirkt der Film so flach? Keanu Reeves und zwei hübsche Mädels, einer Story, die an sich nicht schlecht ist. Was fehlt mir eigentlich an diesem Film. Möglicherweise ist die Story einfach nur langweilig umgesetzt, ohne Raffinesse, ohne einem gewissen Etwas, einer nicht zu erwartenen Überraschung, einer Wende oder anderem. Ein fast fehlender Abschluss, lebt er noch oder vermutlich nicht, der Film endet einfach ohne Ende oder besonderem Abschluss.
Es ist immer schade, wenn ein Film Substanz hat, aber bei der Umsetzung nicht viel daraus gemacht wird.

am
Der Film ist mega-nervig . 2 Minuten Sexszene, keine überzeugende Handlung, ohne die männliche Hauptrolle in Form eines gut spielenden Reeves wäre es sogar noch schlimmer. Die Kameraführung ist bedeutungsschwanger - langatmig. Die beiden Darstellerinnen machen ihre Sache gut: Sie spielen zwei nervige & dumme Tussies so gut "nervig", dass man nicht weiß, ob sie es bloß nicht besser können oder es so im Drehbuch stand.

am
Meine Vorgänger haben eigentlich so ziemlich die wichtigsten Punkte schon zusammengefasst:

- Ziemlich peinlicher Film
- Die beiden weiblichen Hauptdarsteller nerven extrem und spielen richtig dämliche Rollen
- Keanu Reeves muss anscheinend mittlerweile auch Trash-Rollen annehmen
- Die Zusatzinfos (alt. Ende und zus. Szene) kann man sich sparen, da extrem nichtssagend
- Der Trailer zeigt mal wieder die besten Szenen und vom Film ist man enttäuscht

am
Leider ein dummer und ordinärer Film, noch dazu laut und nervig. Beim Casting wurde ebenfalls daneben gegriffen (was ist nur aus Keanu Reeves geworden ? Von den beiden Tussis wollen wir mal gar nicht erst reden...). Die Handlung ist wenig glaubhaft und in jeder Hinsicht konstruiert. Eine wirkliche Enttäuschung, die man sich besser ersparen sollte. Vielleicht hätte aus der Idee sogar etwas werden können, aber da fehlte es dann doch bei der Umsatzung an allen Ecken und Enden.

am
Grottiger Trash, Handlung sprunghaft und teils sehr unmotiviert, andeutungsweise traumatisiert die Mädels, dann doch wieder nur durchgeknallt. Mal sexy, dann wieder nur abstoßend. Zeitverschwendung
Da kann auch Keano Reeves nix dran retten, schade das er sic hdafür hergegeben hat

am
Einfach nur Glanzlos und anfangs echt kitschig. Hat mich einfach nicht Überzeugt. Zwei Fünfzig Kilo schwere, Anfang Zwanzigjährige Mädchen überwältigen einen nicht gerade wehrlos wirkenden Mittvierziger... immer wieder. Bei so mancher Szene hätte ich fast den Fernseher angeschrien "Jetzt verpass Ihr doch eine, verdammt" aber is ja nur ein Film :-)
Am Ende kommt dann noch die Moral von der Geschicht, schauts euch an oder nicht.

am
Ich kann mich den negativen Bewertungen hier nur anschließen. Total verstörend. Man fragt sich die ganze Zeit warum die Frauen das ganze überhaupt tun. Sie wollen weder Geld noch quälen Sie den Kerl richtig. Ihre kranken und kriminellen Handlungen ergeben keinen Sinn. aber das Schlimmste ist dieses doofe Ende. Es regt einen total auf, dass am Ende weder diese Weiber gefasst werden, der Typ einfach zurückgelassen wird und seine Frau sonst was glaubt. Es folgt weder Gerechtigkeit noch Aufklärung. So als ob es kein richtiges Ende gibt. Fazit: sinnlose Unterhaltung mit paar Sexszenen. Anschauen und wieder vergessen.

am
Der Film ist ein absoluter Schrott! Es fängt an sich gut an und dann......der sinnlose Absturz!
Ich denke wer auch immer die Geschichte geschrieben hat, dürfte irgendwie ein recht psychotisches Verhältnis entweder zum männliches Geschlecht oder zur Familie haben!

am
Fand den Film von Anfang bis Ende super spannend gemacht. Die Geschichte allerdings ist Mega krank. Man wird mitten hinein gezogen. Sehr zu empfehlen

am
Der Film hat mir sehr gut gefallen denn der Film hatte etwas von allem . kann es weiter empfehlen . Ein Film zum nachdenken !!!

am
Wie einige Vorredner schreiben: Toller Trailer, der Lust auf den Film macht. Und dann? Einfach grauenhaft, man fragt sich, was Keanu Reeves dazu getriebn hat, in solch einem Film mitzuspielen. Das Thema "Kindesmissbrauch" wird einem den ganzen Film lang in unerträglicher Art und Weise um die Ohren (und Augen) gehauen. Schlimmer noch: Es steigert sich die Gewalt und Brutalität je länger der Film geht. Das hat mit dem Thema dann gar nichts mehr zu tun und mit der Realität auch nicht. Was hat der Regisseur mit diesem Film bezwecken wollen? Mir hat es sich trotz Interview des Regiseurs nicht erschlossen. Keanu Reeves hat einen Fehler gemacht, ja sicher. Aber was dann folgt ist ein brutaler und sinnloser Rachefeldzug. Nicht anschauen, it´s a waste of time!"

am
Reine Zeitverschwendung...

Für einen Neo von Matrix oder Baba von John Wick eine Schande. Habe mir es nur wegen Keanu angesehen, aber bin wirklich enttäuscht...

am
Dieser Film war mir einfach zu blöde. Habe ihn nicht einmal zu Ende geschaut. Dialoge und Handlung waren einfach zu blöde, langatmig und langweilig. 2 sexy Teenager, die nach gefühlten 5 Minuten einen treu sorgenden Familienvater verführt haben und ihm dann auf der Nase rumtanzen. Das Ende habe ich mir erspart. Keine Spannung und keine Botschaft erkennbar. Nicht unterhaltsam, nur anstregend.

am
Was als familiäre Szenerie beginnt, endet letzten Endes in ein chaotisches Ende.Obwohl die beiden Mädels recht aufgedreht wirken,und der Streifen zu kippen droht, fängt die Szenerie sich doch schnell und steigert sich ins Uferlose.Leider mit offenem Ende, aber jenes konnte man sich auch so ausmalen.
Die Handlung ist so geschickt aufgebaut, dass man mit dem Hauptdarsteller (Keanu Reeves) sogar beinahe Mitleid haben könnte, zu dumm wie schnell er sich hat einwickeln lassen. Aber wer hätte das nicht...?

am
Naja der Trailer war wieder Mal das Beste am Film, die Story nicht schlecht, leider miserabel umgesetzt !
Fazit : Geht so ,haut einen nicht um !
Unterhaltungsfaktor 0,0

am
Also dieser Film ist nicht nur fast eine Zumutung, er ist eine. Die Filme von Eli Roth werden immer schlechter und skurieler. Was die beiden "Ghetto-Schlampen" angeht glaube ich, die mussten sich noch nicht einmal verstellen. Wer solche "Scheiß-Rollen" annimmt kann nur völlig verkalkt in der Birne sein!!! Die ganze Geschichte ist so blöd aufgezogen - ich glaube nicht einmal unter Drogen- oder Alkoholeinfluss kann man so einen Dreck ertragen!!!!

am
wer jemals so etwas durchgemacht, jemandem hilflos ausgeliefert zu sein und in todesangst lebt, kann diesen film vielleicht eher akzeptieren.klar, die mädels waren teilweise überzogen dargestellt, aber meinen mitkritikern kann ich mich absolut nicht anschließen. ich finde - gelungen.

am
Die erste Hälfte des Films nervt gewaltig. Wenn man es bis dahin geschafft hat, als Zuschauer durchzuhalten, wird man zumindest mit einer einigermaßen spannenden Darbietung belohnt. Allerdings sind weder schauspielerische Leistungen noch Drehbucheinfälle besonders bemerkenswert. Es gibt zwar ein paar Lichtblicke, in denen das Potential zu erkennen ist, welches der Film gehabt hätte, aber leider ging das gründlich daneben. Irgendwie schade.

am
"Knock Knock" klang eigentlich vielversprechend und hätte auch ein durchaus fieser Film werden können, davon ist das hier Gebotene aber ein gutes Stück weit entfernt. Der Home Invasion-Thriller wurde etwas holprig umgesetzt und es fehlt hier einfach die nötige Spannung. Die Bedrohung ist zu keiner Zeit richtig spürbar und anstatt böse und intensiv, wirken vereinzelnde Szenen eher dämlich und lächerlich. Die schwingende Moralkeule funktioniert hier auch nicht so richtig.

Der Film ist jetzt nicht unbedingt langweilig aber halt auch nicht wirklich sehenswert. Wer zumindest noch auf ein paar blutige Einlagen ala Eli Roth hofft, wird ebenfalls enttäuscht, auf diese wird hier nämlich gänzlich verzichtet. Sowohl Keanu Reeves noch die zwei heißen Girls können hier in ihren Rollen richtig überzeugen.

Richtig klasse, war eigentlich nur der Spruch am Ende des Films.

4,5 von 10

am
Peinlich, besonders die Leistung von Keanu. Wirklich schade, denn die Handlung wäre für ein Thriller eigentlich nicht schlecht. Aber tut es Euch nicht an.

am
Man erwartet, dass sich das Blatt wendet. Man erwartet Rache. Das ist in diesem Film nicht passiert und so ärgert man sich, dass die Teenager auch woanders wieder Unheil anrichten können.

am
Der neue Film von Eli Roth.
Habe ein etwas zwiespältiges Verhältnis zu dem Regisseur, aber der Trailer des Films sah interessant und vielversprechend aus.
Dann hagelte es fast ausschliesslich negative Kritiken und die Erwartungen waren dann nicht wirklich hoch.

Anyway, der Film ist SUPER! Er ist eine Neuverfilmung von "Death Game" aus dem Jahr 1977. Die 3 Hauptdarsteller Keanu Reeves, Lorenza Izzo (bekannt aus Eli Roths "Green Inferno", wo sie im Gegensatz eine sehr sympathische Rolle spielen durfte) und Agna de Armas sind alle sehr gut und überzeugend.

Ein Mann der alles hat wird verführt und öffnet die Büchse der Pandora. Ein kleiner Ausrutscher mit fatalen Folgen. Wer würde sich einer Situation denn nicht genauso verhalten? Eine intakte Familie ist wohl das höchste Gut und auch unantastbar. Und daß genau die zerstört wird ist total verstörend und beängstigend.

Eli Roths hochgelobtes Erstlingswerk "Cabin Fever" fand ich enttäuschend. "Hostel" hat mich nur am Rande interessiert und dann ziemlich umgehauen, was mich immer noch schockiert (der zweite fällt ab, habe diesen aber damals ungeschnitten in Innsbruck im Kino gesehen, was auch heftig war). Nach "Green Inferno" habe ich entschieden Eli Roth ziemlich krank zu finden. Aber er ist halt kein Mainstream und mir deshalb vielleicht näher als ich mir lange eingestehen wollte.

Anyway, um jetzt mal alle zu schockieren: Ich finde seinen neuen Film um LÄNGEN besser als den neuesten Wurf seines Kumpels Tarantino ("Hateful 8").
Knock Knock: 3,0 von 5 Sternen bei 229 Bewertungen und 37 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Knock Knock aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Keanu Reeves von Eli Roth. Film-Material © SquareOne.
Knock Knock; 16; 20.04.2016; 3,0; 229; 0 Minuten; Keanu Reeves, Ignacia Allamand, Lorenza Izzo, Ana de Armas, Dan Baily, Megan Baily; Thriller;