Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "DirkH" aus

11 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Knock Knock
    Versuchung. Verführung. Vergeltung.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 29.04.2016
    Leider ein dummer und ordinärer Film, noch dazu laut und nervig. Beim Casting wurde ebenfalls daneben gegriffen (was ist nur aus Keanu Reeves geworden ? Von den beiden Tussis wollen wir mal gar nicht erst reden...). Die Handlung ist wenig glaubhaft und in jeder Hinsicht konstruiert. Eine wirkliche Enttäuschung, die man sich besser ersparen sollte. Vielleicht hätte aus der Idee sogar etwas werden können, aber da fehlte es dann doch bei der Umsatzung an allen Ecken und Enden.
  • Sands of Oblivion
    Das verfluchte Grab
    Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 02.03.2011
    Ein Stern, weil es "0" nicht gibt. Fasse mich kurz: Purer Unsinn. Weder Spannung noch Humor. Von Logik nicht zu reden. Trash pur, aber leider keiner der (noch) sehenswerten Art. Was soll das ?
  • Dieser Titel wurde aus Jugendschutzgründen ausgeblendet.

    Ansicht freischalten

  • The Road to Guantanamo
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 23.01.2008
    Alles schön und gut. Die entscheidende Frage wird zu Anfang des Films "vergessen" bzw. deutlich verharmlost gestellt : Was hatten die späteren Opfer eigentlich in Afghanistan zu suchen ?? Die Antwort "Wir wollten uns selber ein Bild davon machen" geht nicht einmal als naiv durch. Deutliche Zweifel bleiben, deren Beseitigung allerdings angesichts der Zielrichtung des Films wohl keine Rolle spielt.
  • Ripley Under Ground
    Die Rückkehr des talentierten Mr. Ripley - Mr. Ripley und die Kunst des Tötens.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 23.01.2008
    Leider kein sehr gelungener Versuch, diesen wirklich guten Roman zu verfilmen. Und wenn man berücksichtigt, dass Tom Riüley schon von Alain Delon und Matt Damon gespielt wurde, versteht man das Casting dieser Version nun wirklich nicht. Das ist nicht Tom Ripley !!
  • Mitten ins Herz
    Ein Song für dich.
    Komödie, Lovestory, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 12.09.2007
    Ein netter Film, der mir sehr gut gefallen hat- hauptsächlich wegen Drew Barrymore, denn Hugh Grant spielt wie immer im Wesentlichen sich selbst, wobei ich aber zugebe, dass er dies im Laufe der Jahre immer professioneller und mit einem angenehm selbstironischen Augenzwinkern schafft. Sehr unterhaltsame und uneingeschränkt empfehlenswerte Komödie.
  • Relative Strangers
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 12.09.2007
    Ganz O.K.; unterhaltsam und nett, so ziemlich durchschnittlich eben. Gute Darsteller versuchen sich an einem berechenbaren Drehbuch ohne die wirklich überzeugenden Einfälle. Ist ein Film, den man sich anschauen kann, wenn man wirklich keine Lust hat, sich über irgendwas Gedanken zu machen und sich einfach nur unterhalten lassen möchte.
  • Born to be Wild
    Saumässig unterwegs - Sie schlagen sich auf die Straße... und die Straße schlägt zurück.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 31.08.2007
    Insgesamt ein noch recht netter Film, auch wenn den vier Typen so recht niemand abnimmt, dass sie überhaupt eine "Easy Rider"-Vergangenheit haben. So bis zur Mitte des Films lässt es sich aber trotzdem recht launig an. Gegen Ende ist den Machern der Film dann doch entglitten und man hat wohl geglaubt, eine Parodie auf die 7 Samurai auf die Leinwand bringen zu sollen. Darunter leidet der Gesamteindruck gewaltig.
  • Meltdown
    Wenn die Erde verbrennt.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 31.08.2007
    Wie konnte dieser Film nur auf meine Wuschliste geraten?! Gibt es eigentlich eine Filmregel, nach der Machwerke aus dem Katastrophengenre qualitativ immer der untersten Schublade entnommen werden ? Mit anderen Worten: Einfach lausig, unbedingt verpassen !
  • Reich und Republik
    Deutsche Geschichte von 1871 bis zur Gegenwart
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 08.08.2007
    Ein schöner Überblick über einen wechselvollen Abschnitt deutscher Geschichte, der naturgemäß zu kurz ausfällt- was ist nicht alles in diesen knapp 50 Jahren seit 1871 geschehen !?-, aber jedenfalls bestens für Zuschauer ohne größere Vorkenntnisse geeignet ist, die sich einen Überblick über Kaiserreich und Weimarer Republik verschaffen wollen. Viele seltene Filmdokumente und der Verzicht auf das Nachspielen von historischen Situationen sowie der Verzicht auf Interviews mit Zeitzeugen seien positiv im Abgleich mit anderen Doku-Reihen hervorgehoben.
  • Reich und Republik
    Deutsche Geschichte von 1871 bis zur Gegenwart
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DirkH" am 08.08.2007
    Sicher kein ganz einfaches Unterfangen, die 12 Jahre der Geschichte des III.Reiches in einer vergleichsweise kurzen Dokumentation darzustellen. Für Zuschauer, die bislang wenig über diesen Zeitabschnitt informiert sind, wird ein guter Überblick geboten. Manchmal finde ich das allzu Menschelnde angesichts eines verbrecherischen Regimes zu sehr in den Vordergrund gerückt- die Gefahr der Verharmlosung droht an vielen Stellen. Was die wohl unvermeidlichen Schnitzer anbelangt, hätte es sich eigentlich herum gesprochen haben sollen, dass Manfred Rommel der ehemalige Stuttgarter OB und sein Vater Erwin der sog. "Wüstenfuchs" war.
    Wohltuend bei dieser Doku-Reihe: Im Unterschied zu anderen Reihen wird auf Interviews mit Zeitzeugen, die fast immer wenig aufschlussreich sind, verzichtet.