Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Märchen der Märchen Trailer abspielen
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen

Das Märchen der Märchen

2,4
154 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 129 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:03.03.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 134 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:03.03.2016
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Märchen der Märchen
Das Märchen der Märchen
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 125 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.03.2016
Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 125 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.03.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 1 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Märchen der Märchen (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 9 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Märchen der Märchen

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Märchen der Märchen

In einer magischen Felsen- und Waldlandschaft regieren drei Herrscher in ihren Königreichen. Der König von Longtrellis (John C. Reilly) ist bereit zum Äußersten zu gehen, um seiner Königin (Salma Hayek) den einen sehnlichen Wunsch zu erfüllen, einen Sohn auf die Welt zu bringen, auch wenn er damit Tod und Schrecken heraufbeschwört. Der König von Strongcliff (Vincent Cassel) wird von seinem Verlangen nach den beiden einzigen Frauen seines Reichs, die er noch nicht besessen hatte, fast in den Wahnsinn getrieben, ohne zu ahnen, dass die Schwestern Imma (Shirley Henderson) und Dora (Hayley Carmichael) ein Geheimnis haben, das er niemals erfahren darf. Und der König von Highhills (Toby Jones) ist von seiner Begeisterung für einen riesenhaften Floh so geblendet, dass er leichtfertig Zukunft und Leben seiner einzigen Tochter aufs Spiel setzt...

Nach seinem Drama 'Der Italiener' (2006) und seinem Gangsterepos 'Gomorrah' (2008) zeigt sich Filmemacher Matteo Garrone wieder absolut auf der Höhe seiner Kunst. Seine Verfilmung von drei fantastischen und verblüffenden Geschichten aus der Märchensammlung des italienischen Schriftstellers Giambattista Basile aus dem 17. Jahrhundert verwebt auf einzigartig virtuose Weise das Wunderschöne mit dem Grotesken und lädt ein zum Staunen und Wundern. Die Hauptrollen in diesem hochkarätig besetzten Meilenstein des europäischen Fantasykinos spielen Salma Hayek ('Frida'), John C. Reilly ('Der Gott des Gemetzels'), Vincent Cassel ('Black Swan') und Toby Jones ('Die Tribute von Panem'). Seine gefeierte Weltpremiere erlebte 'Tale of Tales', so der internationale Titel, bei den 68. Filmfestspielen in Cannes 2015.

Film Details


Il racconto dei racconti / Le conte des contes / Tale of Tales


Italien, Frankreich, Großbritannien 2015



Fantasy


Cannes-Filmfestival-Aufführung, Literaturverfilmungen, Monarchie, Märchen



27.08.2015


22 Tausend



Darsteller von Das Märchen der Märchen

Trailer zu Das Märchen der Märchen

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Das Märchen der Märchen

Salma Hayek als Mata Hari: Sexy Salma Hayek als Nackttänzerin Mata Hari

Salma Hayek als Mata Hari

Sexy Salma Hayek als Nackttänzerin Mata Hari

Die exotische Schönheit könnte ihren 'From Dusk Till Dawn' Schlangentanz noch überbieten: Sie hat sich die Rolle der Spionin und Tänzerin Hata Hari gesichert...
Filmfestspiele von Cannes 2015: Ärger um High-Heels & Filmgewinner in Cannes

Filmfestspiele von Cannes 2015

Ärger um High-Heels & Filmgewinner in Cannes

Emily Blunt und viele weitere Filmstars ärgerten sich über die High-Heel-Pflicht, wegen der Besucher in flachen Schuhen vom roten Teppich verwiesen wurden...

Bilder von Das Märchen der Märchen

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Märchen der Märchen

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Märchen der Märchen":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Oh Mann! Da hat man schon namhafte Darsteller, tolle Effekte, aufwändige Kulissen, die Vorlage von gleich drei Märchengeschichten, wahrhaft fantastische Drehorte, wunderbar passende Filmmusik und großartige Kameraleute...und dann setzt man die einmalige Chance, einen europäischen Fantasyfilm zu schaffen dermaßen in den Sand. Was genau ist passiert? Alle Zutaten sind vorhanden. Es ist meisterhaft gelungen, die drei voneinander unabhängigen Geschichten zu verweben. Man erkennt den Anspruch und lässt sich eine Weile packen. Doch dann zieht sich der Streifen wie Kaugummi. Er ist zäh und träge und will einfach nicht enden. Zudem sind manche Dinge ziemlich unklar. Man fragt sich, was dies und das eigentlich soll. Auf keinen Fall sollte man denken, dass Kinder mitsehen könnten. Es gibt Erotik- und Gewaltszenen zu sehen, die nicht kindgerecht sind. Die Bilder sind fantastisch, die Geschichte hat nur wenige Höhepunkte, keinerlei Humor und sehr wenig Spannung.
Könnte aufgrund des Anspruchs irgendwann mal auf Arte laufen...das sehe ich mir aber kein zweites Mal an.
Fazit: Und die Moral von der Geschicht? Dieses Märchen hat sie nicht!

am
Achtung: Bizarr!

Es handelt sich nicht um ein Kindermärchen. FSK 12 finde ich etwas schwach.
Dieser Film enthält erotische wie blutige Szenen und kann in jüngeren Zuschauern z.B. insbesondere im Beisein der Eltern ein unangenehmes Schamgefühl auslösen. Jeder Mensch lässt sich die Dinge anders innewerden - doch dieser Film entfaltet sich nicht im Sinnieren eines 14 - jährigen mit einem ggf. noch nicht so reifem Wahrnehmen der Dinge.

Dieser Film ist bizarr und makaber und findet seine Fürsprecher bei erwachsenen Märchenliebhabern.
Er erzählt drei Geschichten, welche nur perifär miteinandern verbunden sind. Es handelt sich hier nicht um eine Märchenneuverfilmung im Stil einiger Titel der letzten Jahre (Snow White & the Huntsman - Maleficent - Die Schöne und das Biest), aber es lohnt sich dennoch diesen Film anzusehen.
Die Kulissen, Schauspieler und Kostüme sind absolut in Ordnung. Der Film ist mit über zwei Stunden Laufzeit etwas in die Länge gezogen, weshalb man sich manchmal etwas gedulden muss, bis die Story ihre Wirkung entfalten kann; doch schlimm fand ich das nicht, da mir eben jene Wirkung gefallen hat und diese Märchen werde ich mit Sicherheit nie vergessen und vielleicht sogar einmal weitererzählen.
Es gibt so einige Märchen, die nichts für schwache Nerven sind, aber so habe ich Märchen noch nicht erlebt. Ich gebe großzügig gleich vier Sterne.

am
SUPER!
Also ... ist ja bekanntlich alles Geschmackssache.

Dieser Film war für mich ein wahres Fest. Ich mag Märchen total und das waren einmal ganz neue Geschichten. Sicherlich eher für Erwachsene ...
Mir hat es super gefallen und voll Spaß gemacht den Film zu schauen!

am
Es werden in diesen Streifen 3 Märchen erzählt und diese sind sehr schön und gut erzählt. Ein bisschen kommt das märchenhafte zum Vorschein, aber ich sehe es auch als Drama. Die Storys sind intelligent erzählt und haben alle einen Sinn. Die Musik ist sehr gut und passt auch zur Stimmung des Filmes. Die Schauspieler spielen sehr gut und man nimmt ihnen Ihre Figuren ab. Mit den typischen Märchen hat "Das Märchen der Märchen" nichts zu tun.

Man sollte sich den Film ansehen und dann kann man seine eigene Meinung dazu bilden. Mir hat dieser sehr gut gefallen, aber andere werden wahrscheinlich mit den Streifen nichts anfangen können.

am
Also mir hat der Film gut gefallen. Einmal eine etwas andere Märchengeschichte mit vielen Einzelstorys im Film. Er wird dadurch nie langweilig. Der Anfang hätte zwar etwas schwungvoller sein können, aber alles in allem hat mich der Film positiv überrascht. Es gibt wesentlich schlechtere Filme. Verstehe die ein Sterne Bewertungen deshalb nicht.

am
3 Märchen erzählt in einem Film. Das ganze in einer wirklich schönen Landschaft, tolle Kostüme, gute Darsteller und eine wundervoll märchenhafte Musik. Die Geschichten sind gut und spannend erzählt, wissen gut zu unterhalten und es wird nie langweilig. Mit fortschreitender Zeit werden die Episoden dann recht blutrünstig, was mich bei einem FSK Film doch sehr wundert. Ich würde ihn ab 16 freigeben. Das Ende lässt leider einige Fragen offen zum Ausgang mindestens einer Episode, was ich etwas schade fand. Insgesamt aber ein sehr gelungener Film den ich mir bei Gelegenheit gerne nochmal anschauen werde

am
Opulente Bilder, tolle Kostüme, ein Kuriositätenkabinett an Figuren, die Musik von Alexandre Desplat - visuell und auditiv ist der Film sehr gelungen. Nur die Handlung scheint nie wirklich anfangen zu wollen, einen Spannungsbogen aufzubauen. Sehr geeignet für eine Meditationsgruppe von Cineasten.

am
Ich kann die negativen Bewertungen nicht nachvollziehen, wer auf Märchen steht kommt hier voll auf seine Kosten. Und dass sich alle über FSK 12 beschweren mag ja sein, FSK 16 hätte es auch getan, aber deswegen gibt's ja auch Erwachsene die auf Märchen stehen und wenn man sich anschaut wie grausam eigentlich die Märchen der Gebrüder Grimm waren, sollte man das nicht so eng sehen, die Darsteller sind klasse und die Geschichten unterhaltsam zum Teil schwarzhumorig!

am
Ein paar skurrile Ideen reichen leider noch nicht aus, um einen guten Märchen- bzw. Fantasy-Film zu machen. Denn hier bei diesem Werk, mangelt es ganz eindeutig an handwerklichem Geschick, diese Ideen richtig in Szene zu setzen. Das fängt beim Drehbuch an – es werden mindestens drei verschiedene Handlungsstränge erzählt, das ist alles aber ziemlich wirr und zusammenhanglos – und endet mit der filmischen Umsetzung, welche sehr plump und unbeholfen wirkt. Dazwischen finden sich ziemlich billige Tricks und Effekte. Einen Punkt gibts lediglich für die oben schon erwähnten, wenigen pfiffigen Ideen des Films und einen Punkt für eine handvoll bemühter Darsteller.

Wer einen Märchen- oder Fantasy-Film sucht – schon gar, wenn er für die ganze Familie geeignet sein soll – sollte hier lieber nicht zugreifen!

am
Blos die Finger weg von diesem Schrott.
Hat mit Märchen nichts zu tun. Ohne jegliche Fantasie.
Drei unabhängige GEschichten ineinandergeschnitten. Lediglich die letzten drei Minuten versuchen den Kreis zu schließen.
Öde!
Schade!

am
Eigentlich dachte ich der Film wär super toll. Allein die Vorrausschau war spitze. Als er dann endlich da war und ich ihn anschauen konnte, dachte ich so einen schlechten Film habe ich noch nie gesehen. Wirklich noch nie. Da ist Shark Nado ein Filmhit. Leute lasst die Finger davon. Es gibt keine Handlung, keinen Sinn und kein Ende. Der Film ist einfach Schrott. Da vergeudet man nur seine Zeit.

am
Ich liebe Märchen, ich liebe Fantasy und ich mag abgedrehte Filme. Der Titel ließ gutes Vermuten, der Trailer war interessant. Was ich dann allerdings gesehen habe, war absolute Grütze!!! Drei Handlungsstränge --- nein, falsch, so was wie eine Handlung war hier eigentlich nicht gegeben --- chaotisch und nicht nachvollziehbar. Kein roter Faden, es sei denn, das die Sinnbefreitheit aller drei als solcher durchgeht. Bedient wurde sich bei zig Märchen, hier mal ein Monster genommen, dort ein Riese, hier ein Kinderwunsch und dort etwas Magie. Raus kommt ein Wirrwarr ohne Sinn und Verstand. Schauspielerische Leistungen, naja, mit am Besten war hier wohl der überdiemensionale Floh.

FAZIT: Wenn ich jemals unter Schlafproblemen leiden sollte oder meine Mitmenschen quälen möchte, dann bestimmt mit diesem Meisterwerk des Sinn befreiten Märchen-trashs.

am
Der Film ist aussergewöhnlich und mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack, aber ich finde in dennoch gelungen (auch wenn es oft skuril ist und die drei Handlungsstränge nicht wirklich miteinander verbunden sind...). FSK 12 ist aber definitv zu wenig!!!! Es sind durchaus gruselige Szenen dabei und auch einige eher erwachsenentaugliche Intimszenen.

Also KEIN KINDERFILM aber als "skuriles Märchen für Erwachsene" durchaus 2 mit Auge zudrücken villeicht 3 Sterne wert auf Grund der abnormalen Geschichte, der Aufmachung und den Schauspielern.

am
Ein Stern ist schon einer zu viel ! Ich kann mich nur den meisten Kritiken anschließen. Der ganze Film ist der reinste Schwachsinn bzw. eine gewisse Logik ist während der gesamten Handlung nicht zu erkennen. Man staunt nur, wie sich namhafte Schauspieler für so einen Müll hergeben können. Daumen runter!

am
Der Film ist richtig langweilig. Hab ihn mir nur deshalb ausgeliehen, weil ich vor Ewigkeiten mal die Kinowerbung gesehen habe und der Film irgendwo eine Empfehlung bekommen hat im Fernsehn. Ich musste den Film teilweise mit 4x sehen um ihn zu ertragen.

am
2 Stunden reinste Z E I T V E R S C H W E N D U N G !!!

Dabei fängt alles ganz vielversprechend an,
doch leider stirbt die Hoffnung auf gute Unterhaltung während die Handlung dann erst nach Internetrecherche tatsächlich sogar noch einen Sinn ergibt...

Ehrlich gesagt bekam ich Kopfschmerzen bei diesem verwirrenden und leider sehr dialogarmen Märchen.

am
Dieser Film ist soooo schlecht und kann sich im Genre nicht ganz entscheiden. So kommt es, dass man hier eine Mischung aus Märchen, Horrorfilm und Erotik. Kinder sollte man den Film ehrlich nicht zeigen! Außerdem springt die Handlung zwischen 3 Märchen hin und her. Verwirrend!

am
schlechtestes Märchen ever.... da helfen auch die Schauspieler nicht. Den roten Faden sucht man bis zum Schluss und fragt sich am Ende, was das alles nun gewesen sein soll. Schade :-(

am
Der schlimmste Film den ich je als Märchen gesehen habe. Vorallem FSK 12??? Nackte Frauen und Dreier in einer Kutsche??? Mein Sohn (12) war geschockt! Wir haben den Film nach dieser Szene dann auch ausgemacht, wer weiß was da noch so kommt. Schlimm...Sorry..Finger weg von dem Film!!!

am
Ich bin großer Märchen- und Fantasyfan und liebe gut gemachte Filme aus diesem Genre. Dieser Film gehört definitiv nicht dazu!
Er ist ist makaber, bizarr und wirr. Eine Handlung ist nicht zu erkennen.

FSK 12????. Geht gar nicht! Dieser Film ist für Kinder absolut nicht geeignet!
Im Rahmen eines Märchens werden hier Fantasien ausgelebt, (Dreier in der Kutsche während einer Beerdigung, Säugung einer alten Vettel durch eine Waldhexe, eine Frau die sich häuten lässt um vielleicht wieder jung zu sein......). Ein Märchen für Erwachsene? Ok wem's gefällt, aber für Kinder: Finger weg!!!

am
mir fehlen die Worte! Der schlechteste Film ever ;( verwirrende, unlogische Handlungen ... ......... Trailer verspricht einen tollen Film... heraus kommt eine Katastrophe

am
Schlimmster Film - kein Märchen - eher ein geschmackloser Horrorstreifen. Es gibt keine Handlung und man wartet bis zum Ende auf einen Sinn. Wie man solch einen Film ab 12 Jahren freigeben kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Einfach nur schrecklich.
Das Märchen der Märchen: 2,4 von 5 Sternen bei 154 Bewertungen und 22 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Märchen der Märchen aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit John C. Reilly von Matteo Garrone. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Das Märchen der Märchen; 12; 03.03.2016; 2,4; 154; 0 Minuten; John C. Reilly, Salma Hayek, Vincent Cassel, Shirley Henderson, Hayley Carmichael, Toby Jones; Fantasy;