Halloween Kills

Der legendärste Serienmörder der Kinogeschichte ist wieder da! Jamie Lee Curtis kehrt erneut als Laurie Strode zurück, um sich in 'Halloween Kills' (2021) ein ... mehr »
Der legendärste Serienmörder der Kinogeschichte ist wieder da! Jamie Lee Curtis kehrt ... mehr »
USA, Großbritannien 2021 | FSK 18
Leihen Wunschliste
313 Bewertungen | 15 Kritiken
3.29 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
DVD / ca. 105 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (101 min), Alternatives Ende
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083241285

Blu-ray

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
Blu-ray / ca. 109 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos , Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (105 min.), Alternatives Ende
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083241292

4K UHD

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
4K UHD Blu-ray / ca. 105 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083243586

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
DVD / ca. 105 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (101 min), Alternatives Ende
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083241285

Blu-ray

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
Blu-ray / ca. 109 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos , Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (105 min.), Alternatives Ende
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083241292

4K UHD

Halloween Kills
Extended Cut und Kinofassung
FSK 18
4K UHD Blu-ray / ca. 105 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:24.02.2022
EAN:5053083243586
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Halloween Kills
Halloween Kills (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Halloween Kills
Halloween Kills - Extended Cut und Kinofassung (DVD), neu
FSK 18
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (101 min), Alternatives Ende
Halloween Kills
Halloween Kills - Extended Cut und Kinofassung (Blu-ray), neu
FSK 18
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos , Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Gag Reel, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare, Kinofassung (105 min.), Alternatives Ende

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Kaufen ab 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungHalloween Kills

Der legendärste Serienmörder der Kinogeschichte ist wieder da! Jamie Lee Curtis kehrt erneut als Laurie Strode zurück, um sich in 'Halloween Kills' (2021) ein weiteres Mal dem 'abgrundtief bösen' Michael Myers zu stellen, wie im Vorgänger 'Halloween' (2018) unter der Regie von David Gordon Green. Eigentlich dachte Laurie Strode (Scream-Queen Curtis) am Ende des Sensationserfolgs 'Halloween' (2018), sie hätte dem psychopathischen Michael Myers endlich und endgültig das Handwerk gelegt. Ein blutiger Irrtum, denn die Halloween-Nacht ist noch lange nicht vorbei. 'Halloween Kills' (2021) schließt nahtlos an den Vorgänger von 2018 an und beginnt direkt nachdem Laurie Strode zusammen mit ihrer Tochter Karen (Judy Greer) und Enkelin Allyson (Andi Matichak) den maskierten Killer vermeintlich endgültig besiegt hat. Aber während Laurie mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wird, geschieht das Undenkbare: Das Monster, das ihr das Leben zur Hölle gemacht hat, befreit sich aus dem brennenden Haus. Doch Myers flieht nicht - er macht da weiter, wo er aufgehört hat. Nichts und niemand scheint den brutalen Killer in seinem Blutrausch aufhalten zu können, und so muss auch Laurie gegen ihren Schmerz ankämpfen und sich erneut Myers entgegenstellen. Aber sie ist nicht allein. Von Laurie inspiriert, erheben sich die Bürger von 'Haddonfield', um sich ein für alle Mal von diesem wiederkehrenden Albtraum zu befreien. Zusammen mit anderen Überlebenden von seinem ersten mörderischen Amoklauf machen sich die Strode-Frauen mit nur einem Ziel auf in den Kampf - egal wie lang die Nacht wird, egal wie hoch der Preis ist: Das Böse stirbt heute Nacht...

'Blumhouse Productions' und 'Universal Pictures' präsentieren 'Halloween Kills' (2021). Neben Superstar und Halloween-Legende Jamie Lee Curtis sind u. a. die Stars Will Patton, Thomas Mann und Anthony Michael Hall zu sehen. Das Drehbuch stammt von Scott Teems, Danny McBride und David Gordon Green, dem Erfolgsteam hinter dem weltweiten Kassenhit 'Halloween', und basiert auf den legendären Figuren von John Carpenter und Debra Hill. Der Film wurde von David Gordon Green inszeniert und von Malek Akkad, Jason Blum und Bill Block produziert.

FilmdetailsHalloween Kills

Halloween Kills - You can't kill the Boogeyman.
21.10.2021
391 Tausend (Deutschland)

TrailerHalloween Kills

BilderHalloween Kills

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenHalloween Kills

am
Am Ende kann man zitieren: Nun sollte aber wirklich Schluss sein.
Dass der Drehbuchautor nicht irgendwann selbst über seine eigene Dämlichkeit beim Schreiben dieses blöden Drehbuches gestolpert ist, ist schon eine
Leistung, aber im negativen Sinne.
Dieser Film ist wieder ein typisches Beispiel dafür, dass viel Blut und ein hoher Bodycount noch lange keinen guten Horrorfilm machen. Die Akteure agieren
wieder so selten doof, dass man sich vor Lachen schon den Bauch halten muss.
Ansich ist die Idee der Bürger von Haddonfield Micheal Myers endgültig selbst fertig zu machen, gar nicht, die Ausführung allerdings schon ;))
Daher fasse ich mich kurz: Da wird auf Myers unfassbar oft daneben geschossen, aber selbst wenn er mehrmals getroffen wird, Messerstiche abkriegt und Baseballschläge, so steht er immer wieder auf und mordet weiter. Der hohe Blutverlust scheint ihm nichts auszumachen. Dass auch niemand mal auf die Idee kommt, ihm einfach die Rübe weg zu pusten, entzieht sich meinem Verständnis. Natürlich versteht es sich von selbst, dass die örtliche Polizei natürlich auch zu dämlich ist, man scheint auch nicht in der Lage zu sein, ein Spezialkommando anzufordern, was Myers mal eben weg pustet.
Nee, wirklich, es bleibt die Erkenntnis, dass Haddonfield von einem Haufen Vollidioten bevölkert wird (gut, nach diesem Teil eben nicht mehr)
Geht für mich allenfalls als Trashperle durch, was bestimmt nicht beabsichtigt war.

ungeprüfte Kritik

am
"Halloween Kills" erzählt am Anfang eine interessante Story und die Jumpscares sind sehr gut gelungen. Die Story driftet dann eher in eine Richtung ab, die mir eher missfällt und das führt dann dazu, dass Jamie Lee Curtis zum Stichwortgeber wird. Die Idee ist zwar ok, aber hat das noch etwas mit "Halloween" zu tun? Ich denke eher nein. Vor allem handeln manche Figuren fragwürdig. Des Weiteren ist dieses Werk fast schon ein Splatterfilm geworden, bei dem die Tode zwar kreativ gestaltet worden sind, aber der Schluss ist leider ziemlich fragwürdig geworden. Mal schauen, wohin die Macher mit dem Abschluss der Trilogie hin wollen.

"Halloween" hatte einen großartigen Auftakt in die neue Trilogie. "Halloween Kills" kann leider dieses Niveau nicht mehr halten. Er ist zwar kreativ und spannend geworden, aber man sollte seine Erwartungen an der Story etwas reduzieren.

ungeprüfte Kritik

am
DAS Thema des Films: "Das Böse stirbt heute Nacht !! " -Diese 5 Worte werden gefühlt 850 !! mal in den 101 min Laufzeit von der Leinwand gebrüllt- sollte jetzt endgültig mal erfüllt werden.... Dieser Teil ist wieder sooo schlecht, dass man eigentlich schon nach 30 min am liebsten das Kino verlassen möchte !

Unterirdische Dialoge, völlig abstruse "Handlung" mit eigenbauten Zeitsprüngen und der sinnlosen Einführung von "Überlebenden" des ersten Films und auch wirklich schlechte Schauspielerleistungen > sogar Jamie Lee Curtis ist diesmal grottig schlecht !!

Alles in allem: leider wieder mal verschwendete Lebenszeit

ungeprüfte Kritik

am
Warum diese Fortsetzung gedreht wurde ist mir unklar. Die gesamte Handlung ist der größte Schwachsinn, abgesehen von den noch schlechteren Darstellern. Spannend und zum gruseln war eigentlich nur das Original. Die neueren Versionen sind zwar blutiger und technisch ausgereifter, aber das wars schon. Dieser hier brüllt nur so vor Dämlichkeiten und Handlungen, welcher kein normaler Mensch nachvollziehen kann. Noch eine Fortsetzung gibt es bei mir nicht. Bei 1-2 Sternen Finger weg!

ungeprüfte Kritik

am
Schluss hätte eigentlich schon nach dem 1978er Originalfilm sein müssen. Die Halloween-Reihe hat, bei allen Schwierigkeiten und 2fachem Neubeginn, trotzdem gewisses Suchtpotenzial. Mit dem 2018er Reboot hat man einen gelungenen Neustart hingelegt, dessen Qualität man aber leider mit diesem (nennen wir ihn mal zweiten) Teil nicht erreicht. Anfangs war ich noch begeistert von der Idee, eine Rückblende mit alten Bekannten zu erhalten und auch das gewisse Tempo konnte mich überzeugen. Doch plötzlich gingen dem Autor sämtliche Ideen aus und er klaubte sich wieder den üblichen Mumpitz zusammen. Nur das nicht startende Auto habe ich vermisst. Sagen wir mal, dass der Streifen bis zur Hälfte unterhält, man dann aber die Protagonisten laufend fragen möchte, ob sie bescheuert sind. Selten haben sich Menschen dämlicher, ja fast schon komischer verhalten, als in diesem Teil. Das kann ich auch nicht als lustige Hommage an die Klischees des Slashermovies mehr sehen, sondern das ist, gelinde gesagt, einfach nur dumm! Und so beginnt sich der Film um sich selbst zu drehen und wird durch viel zu viel Geschwafel künstlich in die Länge gezogen. Die fehlende Story versuchte man mit erhöhtem Goregehalt zu kompensieren. Hat nicht funktioniert. Dieser Film stellt einfach nur eine einfallslose, unnötige Überbrückung für den hoffentlich finalen Teil "Halloween Ends" dar. Und das merkt man leider. Fazit: Deutlich schlechter als der Vorgänger, geht aber noch als ordentliches Guilty Pleasure durch.

ungeprüfte Kritik

am
Ja, alles schonmal dagewesen. Der Michel will einfach nicht sterben. Diesmal wurde der ohnehin dünne Spannungsbogen aber zur Seifenoper. Der Michel wird mehrfach abgestochen, von 20 Leuten gleichzeitig mit Eisenstangen, Kanthölzern, Baseballschlägern zu Brei geprügelt, mit der Mistgabel aufgespießt, der Schädel eingetreten und mehrfach in die Brust geschossen. Nur um danach wieder locker aufzustehen, um jeden einzelnen der Beteiligten (natürlich wartet jeder einzelne von den 20 Leuten brav, bis Michel sie nacheinander rannimmt) zu killen. Wer dachte es geht nicht alberner, wird sich wundern.

ungeprüfte Kritik

am
1 oder 2 Sterne hab' ich mich gefragt? Eigentlich habe ich der 2018er Version mit 2 Sternen Unrecht getan, denn dieser vollkommen unnütze und vor Geldmacherei strotzende Blödsinn ist noch schlechter. videogrande hat ausführlich dargelegt, was das Problem hier ist. Der Film ist überflüssig wie ein Kropf, einige Szenen sind mehr als lachhaft, so die dämliche Geschichte des Mobs im Krankenhaus. Viele Tote und viel Blut sind kein Ersatz für eine sinnvolle Storyline. Ich hoffe darauf, dass es im Finale dieser Fortsetzungstrilogie besser und spannender wird. Diesen Film konnte auch Jamie Lee Curtis nicht mehr retten.

ungeprüfte Kritik

am
"Halloween Kills" - und ein weiterer Film in der Reihe des Perpetuum Mobiles namens Michael Myers. Nachdem die anderen Horror-Größen wie Freddy und Jason doch endgültig die Segel gestrichen haben, darf zumindest Myers nun wieder zum x-ten Mal quasi unverwundbar herumschnetzeln. Das ist langsam ein wenig anödend, weil so die Filme auch etwas sinnfrei wirken, indem man den Antagonisten ja doch immer wieder weiterleben läßt und er durch nichts verletzt werden kann. Aber wenn es um die klingelnde Kasse geht, darf eben auch Myers trotz Brand, Kugeln usw. nochmal aufstehen. Offenbar merkt man doch langsam selber, daß es unglaubwürdig wird. So ist auch das Ende eher bemüht und zusammengestoppelt und soll nur auf einen weiteren Film vorbereiten. Na ja - aus nostalgischen Gründen gebe ich noch drei Sterne. Die Atmosphäre ist ganz ok und ein paar Momente ganz unterhaltsam. Trotzdem wirds mal Zeit für ein endgültiges Ende der Reihe.
70 %

ungeprüfte Kritik

am
Was wurde unserem armen Michael Myers schon alles angetan, um ihn ins Jenseits zu befördern. Zuletzt wurde er von Jamie Lee Curtis persönlich in Halloween (2018) im Keller eingesperrt und abgefackelt. Aber wie das nun mal mit den großen Horrorikonen so ist, können sie vielen außer sterben.
Michael Myers ist also weiterhin unterwegs in Haddonfield um sich durch die gefühlt ewig-währenden Halloween-Nächte zu meucheln. Dabei zeigt sich Halloween Kills brutal und flott inszeniert, wobei gesagt sei, dass man den Gewaltgrad nicht überschätzen soll. Zum Kinostart war viel die Rede von "viel zu brutal" und "Splatterfilm"...all das ist Halloween Kills nicht, wenngleich Myers seinem Kollegen Jason Vorhees (Friday 13th) definitiv ähnlicher wird. Der Suspense von Carpenter's Halloween in den 70ern ist nicht mehr da, aber mal ehrlich? Wen lockt das noch, abseits von Nostalgie, in die Kinos. Also tut Myers, was man von ihm verlangt.
Natürlich gibt es Logiklöcher, natürlich handeln so manche Opfer dämlich. Aber herrje es ist ein Slasher-Horror. Das muss so...
FAZIT: Halloween Kills erfindet das Rad nicht neu, liefert aber solide Slasherkost.

ungeprüfte Kritik

am
Ich bin ja eh kein Fan des "Originals". Ich bin ein Fan des "Plagiats"!!
Jason Vorhees statt Michael Myers!!! Hell yeah!!!!!!!!!!!

Den Vorgänger Film, den mir Freunde ständig empfohlen hatten, habe ich erst vor wenigen Monaten gesehen und dann aber auch wirklich für gut befunden. "Halloween Kills" kommt an diesen kaum heran. Ziemlich liebloser Body-Count. Aua...

Jamie Lee Curtis spielt hier auch keine wirklich tragende Rolle. Eher Anthony Michael Hall, den ich noch als schmalzgelockten Jüngling aus "L.I.S.A." kenne, hier aber kaum wieder erkannt habe. Dicker alter Mann im Skinhead Look. Alt werden ist echt nix für Feiglinge!!
Vor allem wenn ich daran denke, was für eine heiße Schnitte die olle Jamie Lee Curtis mal war. Lange graue Haare stehen ihr mal überhaupt nicht. Eine Frau, die mit kurzen Haaren einfach besser aussieht! Aber ich schweife mal wieder ab...

Positiv: Beim Abspann gibts den tollen Song "Hunters Moon" der genialen "Satanic Pop Band" GHOST... vielleicht die momentan beste Band der Welt... aber das nur am Rande... :D

ungeprüfte Kritik

am
Zunächst einmal will ich eine kurze Kritik in Richtung Videobuster loswerden. Während meiner nunmehr dreizehnjährigen Mitgliedschaft, musste ich noch nie so lange auf einen Film warten wie auf diesen hier, obwohl er seit Erscheinungsdatum ganze 6 Monate mit hoher Priorität auf meiner Wunschliste stand.
Aber nun zum Film. Hat sich die lange Wartezeit gelohnt? Ich für meinen Teil denke ja. Bei all den doch überwiegend schlechten Kritiken hier will ich anmerken, dass man wenn man sich einen Film der Halloweenreihe ansieht im allgemeinem weiss was man da zu erwarten hat. Michael Myers kehrt in Halloween Kills endlich wieder mit einer FSK 18 Freigabe und blutrünstiger und härter zurück als in den vorherigen Teilen. Michael mordet sich wieder durch die Reihen der Bewohner Haddonfields und bahnt sich seinen blutigen Weg zurück zu seinem Elternhaus. Wer hier mehr an tiefgreifender Handlung erwartet ist im falschen Film. Ausreichend Härte und Thrill sind vorhanden. Die Figur der Laurie Strode steht diesmal leider nur etwas am Rande des Geschehens aber die Brücke zum wahrscheinlich letzten Teil der Reihe Halloween Ends ist mit den Worten von Laurie, ich komme um dich zu töten Michael gelegt. Bleibt nur zu hoffen dass die Wartezeit auf das hoffentlich fulminante Ende der Meyers-Ära nicht wieder so lange dauert! Knappe 4 Sterne von einem Halloweenfan der ersten Stunde.

ungeprüfte Kritik

am
So langsam hat sich die Story ausgedreht und man kommt zum Schluss das die Reihe nur deshalb fortgesetzt wird, damit Hauptdarstellerin Jamie Lee Curtis etwas für die Rente aufbessern kann.

Erfreulich die weiterhin Shocker Szenen, unerfreulich das die Story sich leider irgendwie immer im Kreis dreht.

Allerdings bei diesem Ende ist es einmal ein wenig anders als bei den gefühlten 50 vorigen Teilen, daher wieder 3.5 Sterne für Michael.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist eigentlich gut. Splatter stimmt, Spannung stimmt und alles in allem auch hochwertig gemacht. Aber so langsam ist die Luft raus. Endgültig. Und das er zum Schluss wieder erwacht... sorry, das war zuviel des Ganzen. Irgendwann sollte Schluss sein. Das endgültige Ende wurde verpasst. Daher 1 Stern.

ungeprüfte Kritik

am
Also meine Erwartungen waren wirklich sehr niedrig, da dies hier ja die Fortsetzung vom 2018er Reboot ist, welcher mir nicht wirklich gefallen hat.
Ich fand, da wurde Spannung gegen Brutalität eingetauscht und da fand ich den H20 aus den 90ern um einiges stärker.

Halloween Kills hat mich dagegen mehr unterhalten, obwohl Jamie Lee Curtis nicht sonderlich viel zu sehen ist.
Es handelt sich hier um den Mittelteil zwischen Halloween (2018) und einem kommenden dritten Film und dementsprechend muss es natürlich einen Cliffhanger am Ende geben.
Michael wird wahnsinnig gut in Szene gesetzt und er hat noch nie so bedrohlich gewirkt. Dazu die beängstigende Atmosphäre und die Panik bei den Menschen, die eine Treibjagd veranstalten, davon lebt der Film eigentlich.

Note 3+

ungeprüfte Kritik

am
Gut gemacht aber…

bekommst du etwa Angst, wenn du das siehst?
Warum überall auf der Welt junge Menschen vor gewissen Inhalten geschützt werden sollten, ist jedem sozial kompetenten Menschen klar.
Wenn man in brillanter Machart und guten Schauspielern im Minutentakt vormacht, wie netten Menschen ein Messer in den Bauch gerammt, das dabei mit schmatzenden Geräuschen in THX-Qualität langsam gedreht wird und das verzerrte Gesicht in der Totalen die Qualen genüsslich in die Länge zieht, ist das für Erwachsene sicher ein gutes Training für den nächsten Teil.
Besser gesagt für das nächste Level. Die Challenge ist, als Zuschauer möglichst wenig Emotionen zu zeigen, während andere sich ängstlich im Sessel gekrümmt die Augen und Ohren zuhalten.
Ich denke, nach dieser Art von Abhärtung hast du jedes Mal ein bisschen weniger Empathie. Es kostet dich also nur ein bisschen Seele. Im Übrigen war es das auch schon. Auch wenn man im X-Teil, wie ich finde, wieder mal erfolglos versucht, aus allen Folgen eine Familiensaga zu machen.
Möglicherweise bin ich ja nur zu alt für dieses Genre.

ungeprüfte Kritik

Der Film Halloween Kills erhielt 3,3 von 5 Sternen bei 313 Bewertungen und 15 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateHalloween Kills

Deine Online-Videothek präsentiert: Halloween Kills aus dem Jahr 2021 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Jamie Lee Curtis von David Gordon Green. Film-Material © Blumhouse.
Halloween Kills; 18; 24.02.2022; 3,3; 313; 0 Minuten; Jamie Lee Curtis, Judy Greer, Andi Matichak, Will Patton, Thomas Mann, Anthony Michael Hall; Horror, 18+ Spielfilm;