Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Halloween 8 - Resurrection Trailer abspielen

Halloween 8 - Resurrection

Jeder kann dich sehen. Jeder kann dich hören. Aber keiner kann dir helfen!

USA 2002


Rick Rosenthal


Busta Rhymes, Tyra Banks, Ryan McDonald, mehr »


Horror, 18+ Spielfilm

3,1
99 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Halloween 8 - Resurrection (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 86 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.05.2003
Halloween 8 - Resurrection
Halloween 8 - Resurrection (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Halloween 8 - Resurrection
Halloween 8 - Resurrection (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Halloween 8 - Resurrection
Halloween 8 - Resurrection
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Halloween 8 - Resurrection
Halloween 8 - Resurrection (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Halloween 8 - Resurrection
Halloween 8 - Resurrection (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Halloween 8 - Resurrection

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Halloween"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Halloween 8 - Resurrection

In Haddonfield versucht der geldgierige Unternehmer Freddie Harris (Busta Rhymes) mit seiner Internetaktion 'Dangertainment' das große Geld zu machen. Er wirbt sechs junge Studenten an, die an seinem Projekt teilnehmen wollen. Die 'Gefahr' wird den Jugendlichen schnell klar, als sie herausfinden, welcher Ort für das Event ausgewählt wurde: das Haus, in dem Michael Myers aufwuchs. Doch Harris ködert die jungen Leute mit der Zusage auf ein Stipendium am College, woraufhin sich diese nicht lange bitten lassen: And the dangertainment begins! Halloween steht vor der Tür und die Truppe bereitet sich auf das Projekt in dem heruntergekommenen Haus vor. Kameras sind installiert und die Crew beginnt, die Geheimnisse des Hauses zu erforschen. In der Garage sitzen Freddie und seine Assistentin Nora (Tyra Banks), um die von ihnen inszenierten Schockeffekte zu überwachen. Was die Gruppe jedoch nicht weiß: Michael Myers ist heimgekehrt.

Film Details


Halloween H2K - Resurrection / Hall8ween - The Homecoming


USA 2002



Horror, 18+ Spielfilm


Sequel, Slasher, Fernsehbusiness, Halloween, Medienkritik



31.10.2002


100 Tausend



Halloween

Halloween 6
Halloween H20
Halloween 8 - Resurrection
Halloween - 25 Years of Terror
Halloween
Halloween

Darsteller von Halloween 8 - Resurrection

Trailer zu Halloween 8 - Resurrection

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Halloween 8 - Resurrection

Halloween 2018: Michael Myers: Das Grauen kehrt zurück!

Halloween 2018

Michael Myers: Das Grauen kehrt zurück!

"Stelle dich deinem Schicksal." Zum Halloween-Fest 2018 muss sich Jamie Lee Curtis ein letztes Mal dem blutrünstigen Psychopathen Michael Myers stellen...

Bilder von Halloween 8 - Resurrection

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Halloween 8 - Resurrection

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Halloween 8 - Resurrection":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
„Halloween: Resurrection“ ist ein klassischer Slasher-Film mit vorgegebener Handlung, wenig Hirn, dafür aber viel Blut ... leider kein Herzblut =(

Für Halloween Fans dennoch ein sehenswerter Film, da hier ein Teil der Entwicklung des Mörders erklärt wird.

Fazit: Keine gelungene Fortsetzung von H20. Mit H20 hätte die Serie ein gelungenes Ende gefunden, aber scheinbar wollte der Produzent den Mythos Michael Myers nicht sterben lassen...

am
Halloween zum 8ten fängt die ersten 15min recht gut an, schlägt aber dann mit dem Vielleichttod von Laurie Strode ins Gegenteil um. Denn dann kommt das was ich so hasse! Wackelige und schlechtauflösende Aufnahmen von Web Cams. Wer hat eigentlich den Filmemachern gesagt dass wir Zuschauer sowas gut finden? Die Kills sind gut sichtbar, es fehlt aber bis zum Ende an der richtigen Spannung und Thrill. Bin mal gespannt wie es mit Teil 9 weitergeht wenn sich Laurie erneut Michael stellt? Ich hoffe auf ein würdiges und endgültiges Finale!

am
Weitere Auferstehung nicht gewünscht.

Fängt vielversprechend an und auch die Grundidee vom restlichen Film bringt frischen Wind aber die Umsetzung ist lächerlich und schlecht. Der schlechteste Halloweenteil mit Jamie Lee Curtis.

am
Ich bin ein Fan von Michael Myers; insbesondere natürlich von den älteren Teilen.
H20 hat man noch sehen können, der war wie ich finde überraschenderweise sehr gut und nicht überzogen!
Aber diesen Teil der Filmreihe hätte man sich eigentlich sparen können. Von der Grundidee nichts Neues....Fernsehkameras in einem "Gruselhaus" und einer nach dem anderen muss dran glauben. Da reist es auch nicht heraus das M.M. der "Wütemann" ist.

am
Dieser Film entspricht dem Durchschnitt!
Ungefähr das habe ich mir erwartet und so ist es nun auch gekommen! Nicht sehr viel Spannung und Nervenkitzel wie es eigentl. Markenzeichen für die Halloween-Reihe war,sondern nur noch stumpfsinniges Gemetzel!
"Man will sich gruseln,schocken und ein bisschen eckeln... Ganz bestimmt aber nicht nur eckeln !"

3 STERNE

am
bis auf den zweiten Teil der Reihe sind wirklich alle klasse! sollte man am besten nach 22Uhr anschauen, passt besser.
spannend und gut umgesetzt wer due Teile davor gut fande, findet den sicher auch sehenswert

am
Das Wiedersehen mit Frau Curtis ist gelungen und der perfekte Einstieg, doch an der Umsetzung hagt es an allen Ecken und Kanten. Langweilig in Szene gesetzt, zudem auch noch die wohl miesesten Darsteller der Filmgeschichte!!!

am
Die Fortsetzung von "H20" ist ein 0815-Twen-Slasher, der weder sonderlich besetzt ist (Curtis gibt sich nur die ersten paar Minuten die Ehre), noch anderweitig zu begeistern weiß. Wobei ich eh nie wirklich ein Fan der Reihe war. Allerdings war der Vorgänger um Längen besser.

am
"Halloween Resurrection" schließt wieder an den vorangegangenen Teil an. Der Film bietet dem Zuschauer eine verblüffende Lösung bzgl. des Todes von Michael Myer in "Halloween H20" und dann ein paar Minuten beste Unterhaltung. Nach dem völlig unwürdigen Tod von Jamie Lee Curtis, der dieser Hauptfigur nicht einmal ansatzweise gerecht wird, beginnt eine neue Geschichte. Die Atmosphäre schwankt hier jedoch zwischen gut und 0 und es ist irgendwie die Luft raus. Die zum Teil verwackelte Kameraführung (allerdings so gewollt, da es sich um Cams handelt) im Stil von "Blair Witch Projekt" nervt. Genauso wie der schlechte Schauspieler Busta Rhymes.

Positiv, vor allem für Gorefans, dürften die Mordszenen sein, die den Zuschauer wenigstens noch ein wenig bei Laune halten können. Auch einige Schockmomente können überzeugen, so wie man es gewohnt ist.

"Halloween H20" wäre ein würdiger Schluss der Reihe gewesen. Dieser Teil hätte nicht mehr sein müssen... mal schauen was noch kommt.

am
Bisher konnte ich 3 Filmreihen ausmachen, was allerdings total subjektiv ist: zum einen die Serie mit Jamie Lee Curtis, mit Halloween 1 + 2, H20 und Resurrection. Zum anderen die Reihe von Rob Zombie mit Halloween I und II. Zum dritten die Teile 3 bis 6 zwischen 1982 und 1995. Die Teile 3 bis 6 kann man gleich in die Tonne treten. Rob Zombie überzeugt mit einer (menschlichen) Psychoanalyse des Michael Myers. Die Reihe mit Jamie Lee Curtis stellt Michael Myers als das personifizierte Böse dar, was nicht getötet und damit gestoppt werden kann. Deshalb ist es konsequent nach H20 einen weiteren Teil zu bringen und das Ende dieses Films ist damit ebenfalls vorhersehbar. billy44 hat das Schicksal der Laurie Strode bereits erwähnt, ich stimme hier zu. Resurrection bietet guten Horror und einige Grusel- und Schreckmomente. Allerdings läuft alles nach den bisher bekannten Mustern ab. Es gibt absolut nichts Neues oder Interessantes. Jugendliche, die sich bescheuert verhalten und wie die '10 kleine Negerlein' (darf man das noch sagen?) einen Kopf kürzer gemacht werden. Trotz guter Effekte am Ende doch enttäuschend. Busta Rhymes nervt, der Rest spielt ok.
Halloween 8 - Resurrection: 3,1 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Halloween 8 - Resurrection aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Busta Rhymes von Rick Rosenthal. Film-Material © Dimension Films.
Halloween 8 - Resurrection; 18; 15.05.2003; 3,1; 99; 0 Minuten; Busta Rhymes, Tyra Banks, Ryan McDonald, Gary J. Tunnicliffe, Charisse Baker, Brad Sihvon; Horror, 18+ Spielfilm;