Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Company Men Trailer abspielen
Company Men
Company Men
Company Men
Company Men
Company Men

Company Men

Wir widmen unser Leben dem Job. Es ist Zeit, es sich zurückzuholen.

USA, Großbritannien 2010


John Wells


Ben Affleck, Chris Cooper, Tommy Lee Jones, mehr »


Drama

3,3
515 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Company Men (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 101 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Alternatives Ende
Erschienen am:23.11.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Company Men (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Alternatives Ende
Erschienen am:23.11.2011
Company Men
Company Men (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Company Men
Company Men
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Company Men
Company Men (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Company Men (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 2,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Alternatives Ende

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Company Men

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Company Men

Bobby Walker (Ben Affleck) lebt den sprichwörtlichen amerikanischen Traum: guter Job, liebevolle Frau, zwei sympathische Kids, ein schönes großes Haus, zwei Autos in der Garage. Aber dann plötzlich das Undenkbare: Sparmaßnahmen in der Firma, Entlassung von einem Tag auf den anderen. Genauso ergeht es seinen älteren Kollegen Phil Woodward (Chris Cooper) und Gene McClary (Tommy Lee Jones). Zuerst wollen sie es nicht wirklich wahrhaben, aber dann müssen sie schmerzhaft lernen, mit Niederlagen umzugehen, sich selbst und anderen auch Schwäche und Unsicherheit einzugestehen, und letztlich ihr Leben als Männer, Ehegatten und Väter neu zu organisieren. Es fehlt nicht an gutgemeinten Ratschlägen von allen Seiten, und natürlich bewirbt sich Bobby immer wieder auf passend erscheinende Stellenangebote. Aber weil das Geld immer knapper wird, muss Bobby schließlich bei seinem Schwager (Kevin Costner) als Hilfsarbeiter auf dem Bau mitarbeiten, auch wenn es ihm schwerfällt und ihm seine Management-Erfahrungen dort so gar nichts nützen. Und ganz allmählich scheinen er und seine Kollegen zu begreifen, dass es vielleicht noch wichtigere Dinge im Leben gibt, als die Jagd nach dem immer noch größeren Deal.

Film Details


The Company Men - In America, we give our lives to our jobs. It's time to take them back.


USA, Großbritannien 2010



Drama


Büro, Arbeitslosigkeit



07.07.2011


19 Tausend


Darsteller von Company Men

Trailer zu Company Men

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Company Men

Osage County Gewinnspiel: Gewinn den 'Im August in Osage County' Soundtrack auf CD!

Osage County Gewinnspiel

Gewinn den 'Im August in Osage County' Soundtrack ...

Zum DVD, Blu-ray & VoD Start des starbesetzten 'Im August in Osage County' spendiert TOBIS euch 10 tolle Soundtracks auf CD. Jetzt teilnehmen und gewinnen!...
Batman: Mehrere Batman-Filme und Aufruhr um Affleck?

Batman

Mehrere Batman-Filme und Aufruhr um Affleck?

Ben Affleck soll angeblich mehrmals die Doppelrolle von Batman und Bruce Wayne geben. Für viele eingefleischte Batman-Fans ist das eine inakzeptable Vorstellung...
Kinostart: 'Argo' mit Ben Affleck: Ben Affleck ist als Regisseur das "Arschloch" am Set!
Ben Affleck: Kein Mangel an Angeboten - Affleck in Action!
Kino-Top-10 Deutschland+USA: Autobots und Decepticons thronen über den Kinohits

Bilder von Company Men

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Company Men

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Company Men":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich denke auch dass der Film zeigt wie es überall auf der Welt zu geht - nicht nur in den USA wie hier beschrieben.
Und mit Wirtschaftskrise hat das ganze auch nichts zu tun, wenn man jedes Jahr mehr Wachstum produzieren will oder muss, dann kommen genau diese Maßnahmen dabei heraus - es ist pervers, in der Tat. Vor allem wenn man sich die Gehälter der Vorstände anguckt.
Prima gespielter Film von allen Schauspielern.

Maria Bello hätte mehr auf dem Kasten, aber immerhin darf sie sich mit über 40 nun doch mal für ein paar Sekunden oben ohne zeigen. Denke da hat sie lange drauf gewartet. Dieses "Must Have" der neuen Filme finde ich nebenbei fast ebenso pervers wie die Politik der Aktiengesellschaften.

Und das Happy End stört - in der Regel gibt es nämlich keins und der Teufelskreis dreht sich weiter...

am
Die Welt ist wirtschaftlich gesehen völlig aus den Fugen geraten. Es ist pervers was alles getan wird um den Börsenwert einer Firma zu halten oder zu steigern. Das Personal wird zur Manövriermasse. Das zeigt der Film und nicht mehr.

am
Dies ist ein hervorragender Film, welcher sehr gut die Situation vieler Bewohner der USA verdeutlicht, denn sehr viele verlieren derzeit ihren Job.
Die Spannung wird Anfangs gut aufgebaut und den ganzen Film über gut gehalten, die Zeit verfliegt nur so. Die Emotionen der Beteiligten werden sehr gut nachvollziehbar veranschaulicht. Auch wirkt die Situation sehr realistisch und ist nicht zu fiktiv.
Leider ist das Ende meiner Meinung nach etwas zu kurz und schnell geraten, aber alles in allem ein hervorragender Film!

am
Im ganzen auf jedenfall ein guter Film, den man sich ruhig mal ansehen kann. Ich habe allerdings etwas mehr von dem Film erwartet. Leider berührt der Film emotional nur sehr wenig, da der Film etwas oberflächig ist.

Gelungen!

am
Wieso gibt sich ein Costner für so eine Billig-Rolle her? Wie gewinnt man solch ein Star-Aufgebot mit so einer seichten Story?

Den zweiten Stern gibts von mir dafür, dass man wahre Einblicke in den "american way of life" gewinnt.
Keine Rücklagen, keine Ersparnisse. Keine Sozialkassen. Tausende Dollar Monatsverdienst werden einfach verbraten. Fettes Haus, Porsche, Golfclub, alles auf Pump. Thats America!

am
Ja, den film finde auch ich nicht wirklich gelungen. Grottenschlecht zwar auch nicht aber irgendwie verzichtbar. Kann allerdings nachvollziehen was Kevin Kostner, Tommy Lee-Jones & Ben Affleck dazu bewegt hat mitzuspielen, das sozialkritische ist es, allerdings idT bleibt dieses sehr seicht.
Mit dieser sozialkritischen thematik gibt es nämlich inzwischen auch filme, die mehr biss aufweisen, zB The Bank von 1989 & Der grosse Crash von 2011.
Schade, der film hätte mehr sein können.

am
Ein harter, schonungsloser Film, der zum Glück ein - relativ - tröstliches Ende hat. Es kann gut gehen - wir werden es nicht erfahren, und das ist gut so. Die Chancen bestehen, darauf kommt es an. Tolle Schauspieler, toll gemacht!

am
Großartige Schauspieler sind leider keine Garantie für großartige Filme! Die Beschreibung klang ganz gut, was ich mir jedoch anschauen durfte war ein platter Film mit einer gewöhnlichen Handlung. Seinen Job zu verlieren ist nichts Neues, für Amerikaner wohl doch, zumindest wird hier getan, als wäre es der Weltuntergang. Was der Film eigentlich erzählen will? Ich habe keine Ahnung bzw. die Sinnhaftigkeit, darüber einen Film zu produzieren, nicht begriffen!
Ein langweiliger Film mit wenig Emotionen und vor allem noch weniger Inhalt. Dafür gibt es gerade mal 2 Sterne von mir!

am
An dem Film ist verdammt viel real - und zwar nicht nur in Amerika. Ich kenne das Managementumfeld aus persönlicher Erfahrung sehr gut und kann nur sagen, sowohl die Firmen - Manager -Trennung, als auch die verschiedenen Reaktionen der Betroffenen darauf sind sehr gut getroffen.

Eigentölich fast für 5 Sterne gut, aber einen Punkt Abzug gibt es für das leider allzu hollywoodhafte und dem Film nicht angemessene Ende.

am
Die Auswirkungen der Finanzkrise

Die Thematik ist sehr real. Jedoch ist es sehr schwierig sich dem Film zu nähern. Häufig ist es ein Qualitätsmerkmal von guten Filmen, dass sie sich schwierigen Themen mit einer Leichtigkeit nähern. Der Film ist sehr depressiv und diese Grundstimmung lässt er sich auch vom Ende nicht nehmen. Dagegen können die guten Schauspieler nicht viel unternehmen.

am
Im Grunde ein eigentlich interessanter Plot, top-besetzt mit erstklassigen Darstellern, aber das Resultat ist letztlich leider ein wenig enttäuschend. Dies liegt hauptsächlich an der eindimensionalen thematischen Vorgehensweise: Eine typische Schwarz-Weiss-Interpretation a la Hollywood - Es werden in COMPANY MEN nur gute, fähige und sympathische Verlierer gezeigt, wobei man bei dem gezeigten Umgang der Figuren mit der Erwerbslosigkeit, sich als Zuschauer fast gar nicht vorstellen kann, das jene zuvor erfolgreiche Manager waren. 2,70 gefeuerte Sterne in Boston.

am
Vor dem Hintergrund der Finanzkrise, bekommt der Film einen bitteren Beigeschmack. Die Figuren bleiben allerdings stets ein wenig unterkühlt, während die Story so dahin plätschert. Mehr Herz hätte der Story gut getan!

am
Im ganzen auf jedenfall ein guter Film, den man sich ruhig mal ansehen kann. Ich habe allerdings etwas mehr von dem Film erwartet. Leider berührt der Film emotional nur sehr wenig, da der Film etwas oberflächig ist.

am
So kann das wahre Leben spielen.
Gerade ist man noch erfolgreich und dann kommt die Wirtschaftskrise und man wird arbeitslos.
Der Film zeigt die Entwicklung verschiedener Menschen, nach dem sie ihren Job verloren haben und deren langer Weg wieder zurück in das Arbeitsleben, falls dies möglich ist.
Ich finde das die Geschichten sehr realistisch verfilmt wurden und dadurch den Film sehr sehenswert machen.
Er zeigt das Leben der ehemaligen Angestellten und deren Familien sehr eindrucksvoll.

am
Verdammt guter Sozialthriller mit Ben Aflfeck, Tommy Le Jones und Kevin Kostner. Der Film ist verdammt spannend, der Zuschauer versetzt sich super-leicht in die Charaktere und die Moral ist auch "nicht unübersehbar".

am
Vorneweg: 1 Stern dafür, dass der Film scharf und in Farbe ist. Ansonsten der schwächste und ärgerlichste Film seit ich bewegte Bilder sehe. Einem amerikanischen Muttersöhnchen und seiner Familie wird durch böse Erz-Kapitalisten (zu denen er bis dahin wohl selbst uneingeschränkt zu zählen war) erst der Job und in Folge sein Spielzeug (Porsche, Playstation) weggenommen. Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wer mit dieser oberflächlichen Heulsuse Mitleid haben soll, ist daran nicht eine einzige Minute spannend. Zudem bleibt der Film platt wie die Bild-Zeitung. Nichts an diesem Film berührt in irgendeiner Form wirkliche Ursachen und wirklich relevante Auswirkungen jenseits übelster Ami-Klischees. Höhepunkt ist Kevín Kostner als eine Art "Bob der Klemptner" (das war diese White-Trash-Witzfigur, mit der die Republikaner gegen Obama Wahlkampf machten). Und am Ende konterkarriert sich das Machwerk auch noch selbst - was ihm wahrscheinlich noch gar nicht mal bewusst ist. Denn so, wie die Story ausgeht, suggeriert sie doch, dass das ganze üble und gefährliche System eine reinigende Kraft besitzt, aus dem die wahren Amerikaner aufrecht und gestärkt hervorgehen werden. Was für ein Schwachsinn!

am
Der Film ist erschreckend langweilig! Es soll ein sozialkritisches Bild der Geseschaft ahnhand eines Arbeitslosen erfolgsmensch werden. Geworden ist daraus ein klischeehafter Film ohne Stärken. Ich habe mich sehr gelangweilt, obwohl ihc Filme jenseits von action durchaus zu schätzen weiß.

am
Auch ich fand diesen Film eher langweilig. Eigentlich wartete ich die ganze Zeit, wann er endlich losgeht. Ich würde ihn daher auch nicht weiterempfehlen.

am
Der Film war nur langweilig....man wartet im ganzen Film darauf das etwas Bewegendes passiert....vergebens!!!Nicht zu empfehlen!!

am
Super Film mit echt tollen Schauspielern. Meine Vorredner haben genug erzählt da bleibt mir nur noch 5 Sterne zu geben.
Company Men: 3,3 von 5 Sternen bei 515 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Company Men aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Ben Affleck von John Wells. Film-Material © Senator Film.
Company Men; 12; 23.11.2011; 3,3; 515; 0 Minuten; Ben Affleck, Chris Cooper, Tommy Lee Jones, Kevin Costner, Brian White, David Wilson Barnes; Drama;