Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Mirrors 2 Trailer abspielen
Mirrors 2
Mirrors 2
Mirrors 2
Mirrors 2
Mirrors 2

Mirrors 2

Der Terror geht weiter.

USA 2010


Víctor García


Kevin Wasner, Alex Diaz, Monica Acosta, mehr »


Horror, Thriller

2,9
231 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Mirrors 2 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 87 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch, Portugiesisch, Rumänisch, Ungarisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:10.12.2010
Mirrors 2
Mirrors 2 (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mirrors 2
Mirrors 2 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mirrors 2
Mirrors 2
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Mirrors 2
Mirrors 2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Mirrors 2
Mirrors 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Mirrors 2

Weitere Teile der Filmreihe "Mirrors"

LeihenMirrors
18+ Spielfilm

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Mirrors 2

Hinter den Spiegeln... lauert das Böse... und bringt den sicheren Tod. Als eine junge Frau auf bestialische Weise vor einem Spiegel ermordet wird, ist das Grauen nicht mehr aufzuhalten, denn der Spiegel ist das Tor in die verfluchte Welt der Untoten. Er hat das Spiegelbild ihrer Todesqualen gesehen und so wird die junge Frau selbst zur blutrünstigen Bestie, die nur eines will: Rache! Gnadenlos macht sie Jagd auf alle, die sie für ihren grausigen Tod verantwortlich hält. Es gibt keine Flucht... es gibt kein Versteck... und jeder Blick in einen Spiegel könnte der Letzte sein!

Düster, böse und garantiert nichts für schwache Nerven - wagen Sie den Blick in den Spiegel, denn hier erwartet Sie ein Horror-Schocker, der Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Film Details


Mirrors 2 - The terror lives on.


USA 2010



Horror, Thriller


Sequel, Mystery, Fluch, Rache




Mirrors

Mirrors
Mirrors 2

Darsteller von Mirrors 2

Trailer zu Mirrors 2

Bilder von Mirrors 2 © 20th Century Fox

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Mirrors 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Mirrors 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Im ersten Teil hatte noch Kiefer Sutherland mit den bösen mordenden Spiegeln zu kämpfen, dieses mal übernimmt Nick Stahl "Durchschnittstyp" als Nachtwächter den Kampf gegen die Spiegel. Im Grunde hat sich nicht großartig viel verändert im Vergleich zum Vorgänger. Ich fand "Mirrors 2" sogar ein bisschen brutaler, blutiger und spannender. Wenn die Spiegelbilder anfangen zu morden wird es bitter, schwer verdaulich und eindeutig fies! Zumindest das macht den Ablauf interessant, die Geschichte nebenbei mit dem "Psychisch labilen" Nachtwächter ist eher Nebensache und nicht ganz so fesselnd, bis er einfach nur noch das tut, was er aus seinen "Visionen" machen muss. Die Dialoge fallen eher flach aus, dafür sind die Mordszenen ziemlich gut gelungen und holen einiges aus den konstruierten aufgeblasenen Film heraus. Eigentlich keine Erneuerungen, zu klischeehaft aber trotzdem düster, mystisch und interessant inszeniert wie der Vorgänger. Schauspielerisch kann ich hier jetzt niemanden besonders hervorheben, agieren ungefähr alle auf dem gleichen "Serien-Niveau". Die Spezialeffekte wirken über lange Strecken cool und nie wirklich gekünzelt, auch dafür gibt es einige Pluspunkte. Spannender, unterhaltsamer, zwischendurch schön heftiger Spiegelschocker mit einer fesselnden Atmosphäre. Ich für meinen Geschmack hätte mir lieber eine Weiterführung mit Kiefer Sutherland gewünscht, aber auch ohne ihn ist der Film nicht schlecht, er bietet all das was der Vorgänger schon bot, von der Story nicht ganz unterschiedlich, da hätte man sich gerne einige Erneuerungen gewünscht was die Story betrifft aber man darf es auch nicht zu kritisch sehen. Der Soundtrack fügt sich gut ins Szenario ein und fördert die Anspannung! Die Auflösung gegen Ende fand ich gelungen, ein Durchschnittsfilm der alles mitbringt was man braucht um unterhalten zu werden.

Fazit : Wer den Vorgänger gut fand, wird auch "Mirrors 2" gut finden. Zwischendurch schön brutal, spannend inszeniert und mit einer dunkelen, düsteren Atmosphäre abgerundet agiert der Film auf einen guten Niveau und lässt sogar ein paar kleine Schreckmomente zu. Auf jeden Fall sehenswert und nie langweilig, sollte man sich ruhig mal anschauen, viel falsch macht man nicht!

am
"Mirrors 2" ist keine sonderlich gute, aber auch nicht wirklich schlechte Fortsetzung des Aja-Remakes. Die Story wird hier eigentlich nicht weitergeführt, sondern wiederholt sich letztlich nur. Dabei kommt im Vergleich zum Vorgänger leider nur bedingt Spannung auf und auch die Atmosphäre bleibt hier etwas auf der Strecke. Die Schockszenen, welche bei "Mirrors" noch absolut gelungen waren, verfehlen hier meist ihre Wirkung. Trotz alledem wird der Film aber nie langweilig und das Geschehen hält den Zuschauer weitestgehend bei der Stange. Punkten kann der Film in Sachen Gore. Bei "Mirrors 2" geht es nicht gerade zimperlich zur Sache und man bekommt durchaus einige schmerzhafte Szenen zu sehen. Für eine FSK16-Freigabe war dies so eigentlich nicht zu erwarten. Die Schauspieler sind allesamt austauschbar und für höhere Aufgaben empfiehlt sich hier niemand.

"Mirrors 2" kommt also in keiner Weise an den Vorgänger heran und im Vergleich zum Original hinkt die Fortsetzung doch ein ganzes Stück hinterher. Trotzdem hat "Mirrors 2" auch einen gewissen Unterhaltungswert und für einen mittelmäßigen Horror-Thriller reicht es dann doch.

5 von 10

am
Der Film ist ganz ok kann und wird jedoch nicht den ersten Teil schlagen!
Die Szenen sind zwar blutiger und auch brutaler als beim vorgänger, jedoch lässt die Handlung zu wünschen übrig.

Das Spektakel beginnt schon allein mit einem Nachtwächter der irgendwie einen spiegel findet der in Tüchern umhüllt ist. Natürlich werden die Tücher entfernt und alles was dem darsteller einfällt...ich zitiere: "wow, cooler spiegel". Hallo!? Das hätte mein kleiner Bruder besser schreiben können! Natürlich stirbt der Nachtwächter darauf hin...dies ist bei diesem film aber auch leicht vorher zu sehen!
Dann wird die Hauptperson vorgestellt, die der Sohn eines Reichen Unternehmers ist, bei dem der Spiegel natürlich ist. Und wer wird der nächste Nachtwächter? Richtig der Sohn des reichen Unternehmers...^^

Alles in allem würde ich sagen, dass man sich den film angucken kann aber net muss...Handlung ist ziemlich schwach blutige Szenen gibt es jedoch und ein paar erschreck momente sind auch noch drin.

am
Ich fand den ersten Teil richtig gut , um so gespannter war ich auf Teil zwei.
Er fängt auch Spannend und recht Brutal an , erreicht dabei aber nie diese subtile Klasse des Vorgängers. Leider macht der Film im letzten drittel ne komplette Kehrtwende und wird einfach nur noch langweilig.
Schade!
Dennoch kann man ihn sich ruhig einmal angucken , schlecht ist er keinesfalls.

am
Leider hat der zweite Teil enttäuscht.
Nichts Neues, das alte Spiel von vorn. Die Effekte sind weniger schockend (erklärt die FSK 16 - Teil 1 FSK 18). Auch Sutherland fehlt, er gab eine gute Hauptfigur.
Schade, hatte auf eine gute Fortsetzung gehofft.

am
Mirrors 2 ist keine Fortsetzung, sondern die bekannte Story wird neu aufgesetzt. Die Schockszenen sind zahlreicher als im 1. Teil, sind sehr brutal und verfehlen ihre Wirkung nicht. Die Geschichte bietet aber nichts Neues, sondern liefert altbekannte Horrorkost. Eine Tote will ihren Mord aus dem Jenseits aufklären und sich an den Mitschuldigen rächen. Ein Medium hilft ihr, die ganze Sache aufzuklären. Übersinnlicher Standard, den man schon mehrfach gesehen hat. Trotzdem erschrickt man sich an der einen oder anderen Stelle ganz gut, aber was wirklich Spannendes oder Spektakuläres wird nicht geboten. Wie so häufig ist die FSK-Einteilung mal wieder völlig daneben. FSK-16 ist totaler Blödsinn, die Blut- und Gedärmeszenen sind nichts für Jugendliche. FSK-18 hätte es sein müssen!

am
Eine müde Rächer-Story und wirklich mehr nicht, steckt hinter dem Geschehen in MIRRORS 2. Der Vorgänger, mit dem dieser Streifen nix mehr zu tun hat, war wenigsten teilweise innovativ, doch MIRRORS 2 hat davon leider gar nichts mehr zu bieten, sondern allenfalls ab und zu etwas Blut nach Spiegel-Attacken. Langeweile von kleinen Schreckmomenten unterbrochen ergeben 1,80 Tote-Winkel-Sterne für Spiegel.

am
die hätten es lieber bei einem teil lassen sollen
ohne sutherland kann der film dem esten teil nicht das wasser reichen
3 sterne für die splatterszenen
sonst finger weg!!!!!!

am
Mhm, naja... sagen wir mal, er war okay. Kommt in meinen Augen nicht an den ersten Teil heran. Nick Stahl ist für mich leider auch die totale Fehlbesetzung.
Die Effekte sind hingegen sehr gut. Bei der einen oder anderen Szene kann ich nicht ganz die FSK 16 nachvollziehen, nun gut... da hatten die Herrschaften diesmal einen guten Tag :-)
Der Film startet recht spannend, schleppt sich aber zum Schluss eher zum "Showdown". Schade. Aber für nen Filmabend absolut ausreichend.

am
Kein schlechter Film.Zwar hält er den Vergleich zum ersten Teil nicht stand aber trotzdem mach man keinen Fehler wenn ma ihn sich ansieht.Es gibt bei weitem schlechtere Filme.

am
Wer Teil 1 gut fand,kommt um den 2. nicht herum.Gute Durschnittsware mit guten Splattereffekten.Unterhaltsam noch dazu.

am
Ich habe den Film nur ausgewählt, weil mir der erste "Mirrors" gut gefallen hatte. Wie man es von Sequels oft kennt, ist dieser wesentlich flacher und weniger subtil, dafür aber blutiger. Ganz gut sind die Extras, wobei trotz der Kürze des Films nur 3 Szenen entfallen sind.

am
Ich fand den 2 Teil von Mirrors gut! Zwar nicht so super wie der erste Teil. Liegt wohl daran dass die Hauptperson nicht mehr mit Kiefer Sutherland ist, ist aber trotzdem eine sehr gute Story mit guten Schauspielern. Leider finde ich ihn etwas zu brutal. Teil weise ein richtiges gemetzel!

am
wieder eine Serie in der der 2. Teil besserist als der 1. Teil, wobei ich aber sagen muß, daß der erste Teil notwendig ist für den 2. Teil. Bis auf das Ende, welchen - vornehm ausgedrückt etwas 'xtravagant' ist (deshalb nur 4 Sterne) - ist er besser und wesentlich spannender in meinen Augen zumindest, was vll. auch daran liegt, daß so subtile Sachen, wie Geistergeschichten, nicht mein Ding sind. Alles in allem nen gelungener Streifen, welcher nicht zu verachten ist und jeder Liebhaber dieses Genres anschauen sollte.

am
Der erste Teil hatte etwas besonderes, da es so etwas noch nicht gab. Aber der zweite Teil ähnelt sehr dem ersten, was schade ist, da man leider keine neuen Ideen in den Teil eingebaut hat. Die Auflösung, die Schauspieler und die Morde sind anders. Die Rahmenhandlung ist aber die Selbe. Man hätte in diesen Teil mehr Ideen hineinfließen lassen können. Die Auflösung kam leider in diesen Teil doch sehr plötzlich, man hatte das Gefühl, dass der Film schnell zu Ende gedreht werden muss. Man hätte dies auch besser einleiten können. Wenigstens hat die Story und die Musik gestimmt. Die Musik war passend zu den Ausschnitten gewählt worden, was es etwas spannender gemacht hat.

Der Reiz, der im ersten Teil eine große Rolle gespielt hat, war, dass man nicht wusste, wann der Spiegel (zumindest das Innere) erneut zuschlägt und die schauspielerischen Leitungen. In diesen Teil ist dies leider etwas verloren gegangen.

Meine Einschätzung: Man kann sich den Film anschauen, aber man hat nichts verpasst, wenn man dies nicht tut, denn dieser Teil ist nichts besonderes.

am
Ich habe mich auf eine Fortsetzung zum 1. Teil wirklich gefreut. Und was muss ich sagen, eine selten dämliche und schlechte Fortsetzung. Grauenhafte Dialoge und selbst wenn man da noch drüberstehen könnte, dann sind selbst die Schockeffekte mehr als fragwürdig und langweilig. Die Fortsetzung kann man sich hier also wirklich sparen. Sehr schade, denn Teil 1 ist wirklich großartig.

am
War echt entäuscht nach dem relativ guten 1 Teil. Manchmal sollte man es eben gut sein lassen. Den Film kann man auslassen.

am
Noch schlechter als Teil 1. Habe mich sehr gelangweilt. Die Schock/Horror Szenen sind zum lachen. Nach Teil 1 sollte man wirklich aufhören.
Mirrors 2: 2,9 von 5 Sternen bei 231 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Mirrors 2 aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Kevin Wasner von Víctor García. Film-Material © 20th Century Fox.
Mirrors 2; 16; 10.12.2010; 2,9; 231; 0 Minuten; Kevin Wasner, Alex Diaz, Monica Acosta, Grant Case, Thomas C. Daniel, Oneal A. Isaac; Horror, Thriller;