Fahr zur Hölle, Liebling

Fahr zur Hölle, Liebling

Los Angeles 1941. Privatdetektiv Philip Marlowe (Robert Mitchum) erhält von dem Gangster Moose Malloy (Jack O'Halloran), der sieben Jahre wegen Bankraubs im Gefängnis ... mehr »
Los Angeles 1941. Privatdetektiv Philip Marlowe (Robert Mitchum) erhält von dem ... mehr »
USA 1975 | FSK 16
43 Bewertungen | 4 Kritiken
3.12 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir deine Lieblingsfilme automatisch zu.

DVD

Fahr zur Hölle, Liebling
Fahr zur Hölle, Liebling (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 91 Minuten
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:10.05.2006
EAN:4010324024763

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien.

DVD

Fahr zur Hölle, Liebling
Fahr zur Hölle, Liebling (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 91 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:10.05.2006
EAN:4010324024763

HandlungFahr zur Hölle, Liebling

Los Angeles 1941. Privatdetektiv Philip Marlowe (Robert Mitchum) erhält von dem Gangster Moose Malloy (Jack O'Halloran), der sieben Jahre wegen Bankraubs im Gefängnis saß, den Auftrag, seine verschwundene Freundin Velma (Charlotte Rampling) zu suchen. Was Marlow zunächst wie ein Kinderspiel erscheint, erweist sich bald als lebensgefährlicher Fall, denn alle, die Marlowe nach Velma fragt, werden getötet. Und als Marlowe endlich herausfindet, wer Velma ist, steht er selbst auf der Abschussliste.

FilmdetailsFahr zur Hölle, Liebling

Farewell, My Lovely
USA 1975
30.07.1976

TrailerFahr zur Hölle, Liebling

Blog-ArtikelFahr zur Hölle, Liebling

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderFahr zur Hölle, Liebling

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenFahr zur Hölle, Liebling

am
Richards Chandler-Verfilmung ist das Remake der Noir-Klassikers "Mord, mein Liebling = Murder, my sweet", der momentan leider nur in der US-Version (amerikanisch + engl Subtitles und US-Code) erhältlich ist. die Neuverfilmung erreicht nicht ganz das Format des Originals. Richard versäumte es auch leider, wie es Altman im bewegendem Film "Der Tod kennt keine Wiederkehr" (1973)gemacht hat, eine gebrochene,zeitkritische Chandler-Wiedergabe zu erstellen. Schade. Denn Mitchum ist ein ganz vorzüglicher Marlowe. Dennoch 5 Punkte, weil es für sich ein spannender Kriminalfilm bleibt. Und es gibt leider von deren Sorte viel zu wenige. Ein paar Jahre später versuchte sich auch Michael Winner mit einem Chandler-Remake "Tote schlafen besser". Auch für die Winner-Verfilmung gelten die gleichen Einwände, aber auch Vorzüge. Und dort glänzte wiederum der unvergleichliche Mitchum als Dedektiv Marlowe.

ungeprüfte Kritik

am
Die Verfilmung von Raymond Chandlers Roman "The Big Sleep" von 1946 mit Humphrey Bogart und Lauren Bacall (Deutscher Titel: "Tote schlafen fest") wird allgemein als die beste eines Romans von Chandler angesehen.

1975 verfilmte Dick Richards den Roman "Farewell My Lovely". Was beide Verfilmungen gegenüber anderen auszeichnet ist ihre Atmosphäre, wobei im Falle von "Tote schlafen fest" noch das As Bogart und Bacall ausgepielt werden konnte. Doch "Fahr zur Hölle, Liebling" hat ebenfalls ein As und das ist Robert Mitchum. Sein Marlowe kommt dem Marlowe der Romane so nahe, wie man es nur kann. Marlowe ist nicht nur ein sogenannter "tough guy", er ist auch etwas melancholisch und genau diese Melancholie ist es, die Mitchum 'rüberbringt und die ihn authentisch macht. Dabei lebt er genauso wie Bogart von seiner überwältigenden Leinwandpräsenz.

Der Regisseur Dick Richards schafft es überzeugend, die Stimmung der Romane (ich habe sie alle gelesen) in den Film einzubringen und das ist das andere As des Films. Das liegt vor allem an dem Trick, Marlowe die Geschichte aus dem Off erzählen zu lassen (Chandlers Romane sind in der Ich-Form geschrieben), wobei er es fertigbringt, den lakonischen Humor der Romane zu treffen wie z. B. in der Beschreibung Marlowes zu Moose Malloy, der "nicht ganz so groß wie die Freiheitsstatue" ist.

Fazit: "Fahr zur Hölle, Liebling" ist der Film, der den Ton der Vorlage am besten trifft und ist deshalb die beste Verfilmung.

ungeprüfte Kritik

am
Kein besonderer Krimi

Weder Hauptdarsteller noch Story können richtig überzeugen. Durchschnittlicher Krimi, indem höchstens die besondere Stimmung herausragt.

ungeprüfte Kritik

am
Vielleicht hat das ja rein nostalgische Gründe, aber Leute wie Mitchum und Stanton haben einfach einen Sack voll mehr Charisma, als heutige Darsteller.
Stallone darf auch mal kurz mitspielen.
Wer auf den entspannten Fluss der Marlowe-Geschichten steht, kann hier fündig werden. Das historische Ambiente ist ganz schön gemacht. 3,2 Sterne.

ungeprüfte Kritik

Der Film Fahr zur Hölle, Liebling erhielt 3,1 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen und 4 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateFahr zur Hölle, Liebling

Deine Online-Videothek präsentiert: Fahr zur Hölle, Liebling aus dem Jahr 1975 - als DVD, Blu-ray, 4K UHD leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Robert Mitchum von Dick Richards. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Fahr zur Hölle, Liebling; 16; 10.05.2006; 3,1; 43; 91 Minuten; Robert Mitchum, Jack O'Halloran, Charlotte Rampling, Jack Bernardi, John Eames, Napoleon Whiting; Krimi;