Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

A Lonely Place to Die

Todesfalle Highlands

Großbritannien 2011 | FSK 18


Julian Gilbey


Holly Boyd, Melissa George, Alec Newman, mehr »


Thriller, Abenteuer

3,3
267 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:22.12.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 99 Minuten
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:22.12.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 95 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:22.12.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 99 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:22.12.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die in HD
FSK 18
Deutsch
Stream  /  ca. 99 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:22.12.2011
Abbildung kann abweichen
A Lonely Place to Die in SD
FSK 18
Deutsch
Stream  /  ca. 99 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:22.12.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
A Lonely Place to Die
A Lonely Place to Die (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu A Lonely Place to Die

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von A Lonely Place to Die

Unheimliche Laute hallen durch den einsamen schottischen Bergwald. Noch unheimlicher wird es, als die fünf Bergsteiger die Ursache entdecken: Ein kleines Mädchen wurde lebendig in einer Kiste vergraben, durch ein Atemrohr sind ihre Rufe nach draußen gedrungen. Wer kann so etwas Grausames getan haben? Anna (Holly Boyd) spricht nur Kroatisch und kann nichts erzählen, dem Kind muss so schnell wie möglich geholfen werden. Deshalb wollen Alison (Melissa George) und Rob (Alec Newman) die Abkürzung über den senkrecht abfallenden 'Devil's Drop' wagen, während die anderen sich mit Anna auf den meilenweiten Weg ins nächste Dorf machen. Doch die Kidnapper haben die Gruppe bereits im Visier und machen die einsame Wildnis zur Arena eines blutigen Überlebenskampfes.

Film Details


A Lonely Place to Die - Out there, there's nowhere to hide.


Großbritannien 2011



Thriller, Abenteuer


Schottland, Backwood, Bergsteigen, Entführung



Darsteller von A Lonely Place to Die

Trailer zu A Lonely Place to Die

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
1:59 Min.
A Lonely Place to Die Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
1:52 Min.
A Lonely Place to Die Trailer
Video 2
Trailer in EnglischSD
1:52 Min.
A Lonely Place to Die Trailer
Video 3

Bilder von A Lonely Place to Die

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu A Lonely Place to Die

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "A Lonely Place to Die":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Harter Action-Thriller

Ein Klettertrip im schottischen Bergland gerät zu einer adrenalintreibenden Flucht vor gnadenlosen Kidnappern.

Der Blutzoll erhöht sich im Laufe der Story permanent und so ist man zum Ende des Films fast erleichtert, das letzte anstehende Gemetzel nicht mehr en Detail miterleben zu müssen.

am
Der Film ist ganz ok, kann man sich mal anschauen. Die Landschaft sieht toll aus, die Schauspieler liefern eine solide Leistung ab. Allerdings hat der Film keine richtige Spannungskurve, mit dem Erscheinen der Bösen läuft er ab dann recht linear ab ohne wirkliche Überraschungen, mit Verfolgunsjagden und Geballer. Die Handlung an sich ist auch relativ platt. Das Cover verspricht auch mal wieder mehr, als der Film bietet, es gibt ein paar wenige Bergszenen und das war es auch schon, der Rest spielt im Wald, wer also sowas in der Richtung wie "Cliffhanger" mit Sly erwartet, sollte sich im Klaren sein, daß dem nicht so ist. Und warum der Film ab 18 ist, ist mir auch ein Rätsel, da sind manche 16er Filme härter.
Insgesamt empfehlenswert, wenn man nicht zuviel erwartet.

am
Der Film ist hart wie nasskalter Beton. Ich schaue nie irgendwelche Horrormovies. Der Film aber hats in sich. Zwar kein Horror, eher Action-Thriller in den Bergen. Der Film hat nichts mit bergsteigen am Hut, ist also nichts wie etwa "Touching The Void". Paar Kletterfreunde gehen in die schottischen Highlands und stossen da mitten im Wald auf etwas. Danach beginnt eine wilde Flucht durch die Wälder. Es wird scharf geschossen was das Zeug hält. Nichts für schwache Nerven. Spannung pur. Für mich war der Body Count aber etwas zu hoch. Sonst aber super Film, keine Hänger, nie langweilig, stets jagt der Film weiter!!

am
Entführungsstreifen gibt es ja reichlich, doch dieser hebt sich allein schon von der Naturkulisse in Kombination mit dem Kick des Extremkletterns von anderen ab. Ein gelungenes Movie welches den Zuschauer bis zum Schluss an die Story fesselt. Top Empfehlung mit 4 Sternen!

am
Zu Anfang fallen zuerst die grandiosen Outdoor-Szenen ins Auge, den Machern scheint die Natur durchaus vertraut zu sein, die schottischen Highlands machen optisch einiges her und werden mit einer tollen Kameraarbeit eingefangen und verinnerlicht. Die teilweise grandiosen Bilder und Einstellungen lassen wirklich so manchen Kinofilm ziemlich blass aussehen. Aber auch sonst macht dieser Survivalthriller alles richtig, Kamera und Setting überzeugen definitiv, die Kulisse ist ein Augenschmauß. sehr gute Kletterszenen, rasante und temporeiche Verfolgungsjagden, die Menschenjagd steht hier im Vordergrund, das ganze ist spannend und an manchen Stellen ziemlich kühl, kalt und relativ brutal inszeniert. Sobald sich das Geschehen im Dorf verliert wird es eher unglaubwürdig, wäre der Verlauf in den Bergen geblieben, hätte das ganze ein Kracher werden können. Somit bleibt das ganze eine rasante und bildgewaltige hetzjagd die durchaus einschüchternd und bedrohlich auf den Zuschauer projeziert wird. Zwar ist der Plot nicht unbedingt innovativ, doch die Umsetztung ist gelungen, die Kidnapper Story im Hintergrund ist nichts neues, aber auch nicht wirklich unglaubwürdig dargestellt. Im ganzen gesehen, spannend und treibend. Man fiebert förmlich mit den Protagonisten mit und weiß nicht immer was als nächstes passiert! Packend, emotional und sehr spannend. Das ganze bewegt sich im Thriller-Bereich und ist nicht unbedingt als Backwood-Beitrag einzustufen, die Darsteller sind größtenteils symphatisch und verhalten sich nicht zwingend dämlich. Eine wilde und raue Welt in der verdeutlicht wird das ein Menschenleben keine große Bedeutung mehr aufweist. Manches erscheint vielleicht etwas zu konstruiert, aber ansonsten nimmt der Verlauf einen fesselnden Weg, und lässt keine langeweile aufkommen! An manchen Stellen hätte ich mir ein paar Klettereinlagen mehr gewünscht, weil da die Atmosphäre am dichtesten ist, aber auch so reicht der Unterhaltungswert aus.

Fazit : Sehr böser Thriller, eine Hetzjagd in den Bergen sieht man doch immer wieder gerne. Darstellerisch und optisch ordentlich produziert, spannend und temporeich, starke Bilder, manchmal recht dämliche Dialoge und doch im großen und ganzen unterhaltsam. Das einbauen der Zeitlupenfunktion in manchen Einstellungen kommt etwas nervend daher, der Sound reisst auch nicht so richtig mit, aber ich war trotzdem gefesselt und wurde nicht enttäuscht. Es fängt alles sehr stark an, flacht gegen Ende aber alles etwas ab. Leichte spannende Mischung aus “High Lane“ und einem Entführungsthriller, solide produziert!

am
Endlich mal wieder ein Film, der mich positiv überraschte.
Mit (für mich) ziemlich unbekannten Schauspielern, hat der Film bis zum Schluss gefesselt. Es kam keine Minute Langeweile auf.
Die "berufsmäßigen" Entführer waren skrupellos, auch wenn sie ziemlich schlecht schießen mit ihren tollen Gewehren.
Dazu schöne Aufnahmen in den schottischen Highlands, da konnte man die Ballerei und reichlich Blut und Tote verkraften.

am
Leider sehr vorhersehbar (die gutaussehende Hauptdarstellerin überlebt natürlich - wow wie unerwartet) und teilweise extrem unlogisch gestalteter Streifen. Spannung stellt sich mitunter immer wieder ein, so dass man den Film auch zu ende schaut. Aber wenn man dann einen Tag später zurück blickt ist nicht wirklich was hängen geblieben.
Zu sehr nach Schema 08/15 abgespult.

am
Ein wahrhaft spannender Thriller, rasant erzählte Story, gute Darsteller, geschickt wird an der Spannungsschraube gedreht und es gibt auch noch tolle Naturaufnahmen aus den schottischen Highlands. Ich kann den Film nur empfehlen.

am
Verdammt guter Thriller, der -- nach den ersten 30 Minuten -- durchweg spannend ist! Das Ende des Filmes geht "richtig PERVERS zur Sache" und überrascht doch in dieser Härte! ;-)
Wer Spannung und Action mag wird diesen Film lieben!!!
Die Schauspieler sind aber eher Mittelmaß, Stars gibt es überhaupt keine!

Empfehlenswert, aber FSK 16 würde auch reichen!

am
das erscheint, als eine neue Idee : Thriller und Verfolgungsjagd in der (schottischen) Bergwelt. Hier klettert man um sein Leben. Spannend.

am
Was wie ein vielversprechender Survival-Thriller beginnt, endet leider in einem konventionellen Action-Gangster-Movie. TODESFALLE HIGHLANDS zeigt überdies zu viele inhaltliche Ungereimtheiten, die in Summe den Streifen letztendlich in die Gewöhnlichkeit abrutschen lassen. Gute Darsteller und ordentliche Spannung halten TODESFALLE HIGHLANDS wenigstens im Durchschnitt. 2,90 bergige Sterne in Schottland.

am
Knallharter Streifen ... mega spannend und fesselnd.
In jedem Fall sehenswert ... Fängt schleppend an - aber es dauert nicht lange und die Spannung beginnt und hält bis zum Schluss !

am
Zu allererst : ich hasse Bergsteigerfilme aller Art ! Weswegen ich hier auch sehr skeptisch gewesen gewesen bin . Aber dieses wahr eine irre Achterbahnfahrt , coole Ansichten und Blickwinkel der Berge , Spannung und keine Spur von Langeweile ! Wendung hier und Action da ...ein absolutes Muss für Filmfans ! ;-)

am
Ein sehr guter Film. Spannend von Anfang bis Ende. Die Schauspieler machen alle einen hervorragenden Job auch wenn ich keinen von ihnen bis dato kannte.
Nichts für zartbeseitete aber für alle anderen ein Film den man gesehen haben sollte.

am
Dieser Film hat mir sehr gut gefallen. Es kam keine Minute Langeweile auf. Tolle Kulisse, überzeugende Darsteller und Action pur. Die Story auch gut. Sollte man gesehen haben.

am
Super Film, sehr spannend bis zum Schluss. Zu Beginn sind die Dialoge ziemlich flach und niveaulos, das gibt sich aber. Die Bildqualität und die Naturaufnahmen sind spektakulär. Ich habe keine Ahnung, warum in mancher Rezension das Wort "Horror" fällt, denn es ist definitiv ein Thriller und nichts anderes. Es werden keine übernatürlichen Dinge oder verstörende Splatterszenen gezeigt! Alles in allem erschien mir der Film wie ein TOP-Sonntagabend-Krimi, quasi ein "Tatort" der Extraklasse für Erwachsene.

am
Melissa George hat mich mal wieder nicht enttäuscht...
Ein paar Bergsteiger machen auf einer Klettertour eine unerwünschte Entdeckung
und werden fortan gejagt.
Dieser Actionthriller ist durchweg sehr spannend,die Darsteller machen ihre Sache alle sehr gut und die Landschaftskulisse
der schottischen Highlands sieht auf BluRay einfach Klasse aus.
Unbedingt ansehen!!!

am
Top Thriller mit einer guten Geschichte und überzeugenden Schauspielern vor beeindruckender Naturkulisse. Empfehlenswert für alle die spannende und actiongeladene Filme mögen !

am
Die Handlung und der Ablauf sind manchmal abgehackt. Die gesamte Story hätte in der "Geschmeidigkeit des Ablaufs" besser gemacht werden müssen. Dennoch sehenswert. es gibt bedeutend schlechtere Filme

am
Ersteinmal beginnt der Beginn ziemlich langweilig. Die ersten 10 Minuten gibt es nur Landschaftsaufnahme und die nächsten 5 Minuten irgendwelches sinnloses Geplänkel. Ab dem Auffinden des "Grabes" erhöht sich dann endlich die Spannung und die Story erscheint vielversprechend. Manchmal vielleicht etwas plump. Der Schluss jedoch lässt einen wieder mit einem großen Fragezeichen im Kopf sitzen.
Unspektakulärer und nur bedingt unterhaltsamer Film.

am
"A Lonely Place to Die" ist ein Mix aus Survival-Drama und Thriller. Die Geschichte spielt zunächst vor einer beeindruckenden Kulisse woraus sich auch die ein oder andere tolle Landschaftsaufnahme ergibt. Das Tempo wird meist hoch gehalten, so richtig unterhaltsam ist das Ganze dann aber leider nicht. Spannung kommt nur ganz vereinzelt auf und auch der Wechsel vom Wald in die kleine Stadt ist hier nicht unbedingt von Vorteil. Weiterhin bekommt man einige völlig unlogische Szenen vorgesetzt, die wohl für Spannung sorgen sollen, stattdessen aber einfach nur ein Kopfschütteln beim Zuschauer auslösen. Die KJ-Freigabe ist hier etwas unverständlich, denn sonderlich hart fällt das Ganze nämlich nicht aus.

"A Lonely Place to Die" ist ein unspektakulärer und nur bedingt unterhaltsamer Film, der außer ein paar tollen Aufnahmen nicht mehr viel aufregendes zu bieten hat. Trotz eines annehmbaren Tempos fehlt es hier an der nötigen Spannung und Dramatik.

4 von 10

am
Wer auf tolle Landschaftsaufnahmen steht, ist mit einem Dokumentarfilm weitaus besser bedient. Wer auf Sammlungen logischer Fehler in Kombination mit sinnlosem Geballer steht, wird wahrscheinlich bestens unterhalten. Gute Thriller sehen anders aus.

am
Kein Horror,keine Action,lediglich ein recht spannender Entführungsthriller.Kann man sich mal ansehen,wenn die Wunschliste total leer ist.
A Lonely Place to Die: 3,3 von 5 Sternen bei 267 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: A Lonely Place to Die aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Holly Boyd von Julian Gilbey. Film-Material © Ascot Elite.
A Lonely Place to Die; 18; 22.12.2011; 3,3; 267; 0 Minuten; Holly Boyd, Melissa George, Alec Newman, Robert J. Goodwin, Alan Wyn Hughes, Mathew Zajac; Thriller, Abenteuer;