Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Attack the Block Trailer abspielen
Attack the Block
Attack the Block
Attack the Block
Attack the Block
Attack the Block

Attack the Block

3,0
506 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Attack the Block (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 84 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Capelight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of: Behind the Block, Trailer
Erschienen am:25.01.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Attack the Block (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 88 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Capelight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, 3 Audiokommentare, Featurettes: 'Behind the Block' + 'Creature Feature' + 'Meet the Gang' + 'It's a Rap' + 'Unfilmed Action', Kinotrailer
Erschienen am:25.01.2012
Attack the Block
Attack the Block (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Attack the Block
Attack the Block
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Attack the Block in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 88 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.01.2012
Abbildung kann abweichen
Attack the Block in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 88 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.01.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Attack the Block
Attack the Block (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Attack the Block

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Attack the Block

Stell dir vor, Außerirdische attackieren die Welt - und landen ausgerechnet im härtesten Viertel von London, wo sie es mit bis an die Zähne bewaffneten Kids zu tun bekommen, die nicht bereit sind, ihren Block dem Feind kampflos zu überlassen! 'Attack the Block': Nick Frost ('Paul - Ein Alien auf der Flucht', 'Shaun of the Dead') und eine starke, von Luke Treadaway und Jodie Whittaker angeführte Newcomer-Riege, spielen in dem ebenso furiosen wie augenzwinkernden Actionspektakel, das von den Machern von 'Shaun of the Dead' (2004), 'Hot Fuzz' (2007) und 'Paul' (2011) produziert wurde. Regisseur Joe Cornish, der auch das Drehbuch schrieb, inszenierte sein Spielfilmdebüt in der Tradition von 'District 9' (2009) und 'Zombieland' (2009). Begleitet von einem mitreißenden Soundtrack von Steven Price und 'Basement Jaxx' bietet 'Attack the Block - Inner City vs. Outer Space' junges und wildes britisches Genrekino der Sonderklasse, das in Großbritannien als eines der Filmereignisse des Jahres 2011 gefeiert wurde.

Film Details


Attack the Block - Inner City vs. Outer Space


Großbritannien 2011



Science-Fiction


Außerirdische, London



22.09.2011


Darsteller von Attack the Block

Trailer zu Attack the Block

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Attack the Block

Star Wars 7: Das Warten hat ein Ende: Drehbeginn im Mai!

Star Wars 7

Das Warten hat ein Ende: Drehbeginn im Mai!

Der Dreh zum neuen STAR-WARS-Film beginnt in Kürze, jetzt wurde offiziell verkündet, dass der Film drei noch unbekannte Schauspieler in den Hauptrollen haben wird...
Star Trek 3: Die Autoren für  'Star Trek 3' stehen fest!

Star Trek 3

Die Autoren für 'Star Trek 3' stehen fest!

Roberto Orci schreibt mit zwei Newcomer-Autoren am Drehbuch zu 'Star Trek 3'. Außerdem gibt es Neuigkeiten, welche der Stars ihre alten Rollen wieder aufnehmen sollen...

Bilder von Attack the Block © Capelight

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Attack the Block

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Attack the Block":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Zeitgenössisch, flott und durchaus spannend mit witziger Situationskomik.
Sehenswert!
Die Gang-Situation in London wird gut dargestellt. Der Film hat keine Längen.

am
Blind und gefräßig, dumm und animalisch, rachsüchtig mit Leuchtzähnen, aber ohne Augen: So sind halt die raumfahrenden Intelligenz-Bestien aus dem Weltall. Wenig überzeugend und wenig Neues insgesamt in ATTACK THE BLOCK. Action im Block mit sehr kleiner Sozialstudie. Stellenweise witzig und unterhaltend. Alles in allem gibt es dafür 2,90 Duftstoff-Sterne im (mehrdeutigen) Brennpunkt Londons.

am
Ganz so schlecht will ich den Film nicht machen, da es in dem Genre bei weitem Schlechtere gibt. Einige Szenen sind etwas überdreht und vieles wird auf die Schippe genommen. Ich fand mich gut unterhalten, wobei auch einiges zum Schmunzeln war. 3 Sterne für dieses pelzige Alienabenteuer!

am
Low-Budget-Produktionen von den Briten haben einen ganz eigenen Charme, und so ist es auch hier. Die Bewohner des Blocks verteidigen ihn erfolgreich gegen gut gemachte Alienmonster, die wie Sporen durchs All treiben. Macht Spaß anzuschauen.

am
Also der Film hat uns alle überrascht. Super Film und ganz nett gemacht, mal was ganz anderes. Man kann sich in ruhe anschauen.

am
Großartiger Film!
Wieder einmal ein Beweis das ein Film KEIN riesen budget braucht um gut zu unterhalten.
Klasse Jung-Schauspieler, guter Witz und ein Bombensoundtrack!

am
Block-Kids gegen "Gorilla-Wolf-Motherfucker". Der Kontrast wird gut aufgefangen und umgesetzt. Keine super ausgeklügelten Waffensysteme müssen hier her um den Besuchern Einhalt zu bieten. Würden hier keine Leute sterben hätt ich es fast für ne Komödie gehalten. Selbst der super Drogenbossgangster Highhat ist für mich einfach nur Witzig. Situationskomik vom feinsten. Und ein bisschen gekifft wird natürlich auch.
Unterhaltungswert - hoch

am
Die Werbung mit dem Bezug zu "Hot Fuzz" und "Shaun of the dead" bekommt dem Film gar nicht, denn mit denen kann er bei Weitem nicht mithalten. Er wirkt eher langweilig, wie eine Fernsehproduktion, die deutlich mehr schwarzen Humor vertragen hätte. Alleinstehend ist der Film aber kurzweilige Unterhaltung im Mittelfeld. Es gibt wirklich schlechteres und der gute Wille zählt, auch wenn die Sozialkritik, die durchaus in Ansätzen vorhanden ist, sich leider in Klischees verliert. Da kann auch Nick Frost, einer der Hauptdarsteller aus vorgenannten Filmen, nichts mehr retten. Seine Rolle als bekiffter Nerd ist recht undankbar. Aber es gibt auch gute Seiten. So sind z.B. die Kreaturen sehr gelungen. In den Extras kann man sehen, das es sich noch um handgemachte Effekte gehandelt hat und die Idee, sie komplett dunkelschwarz darzustellen gibt ihnen ein wirklich fremdartiges Aussehen...auch wenn sie im Grunde wie Gorillas wirken.

Fazit: Aufgrund der Grundthematik (Jugendgang gegen Aliens) ist dies eher ein Teenagerfilm. Er wirkt wie eine moderne Variante der "Goonies". Die Story droht mit erhobenem Zeigefinger und sagt aus: Tue nichts böses oder unüberlegtes, denn die Strafe wird fürchterlich sein. Eine typische DVD Premiere, die im Kino nichts verloren hat. SF Fans können einen Blick riskieren...

am
Ähnlich wie "Hot Fuzz" oder "Shaun of the Dead" sollte auch "Attack the Block" eine Mischung aus Horror und Komik werden. Leider kommt in Attack the Block die Komik viel zu kurz, nur wenige Szenen sind einen Lacher wert. An sich ist er eher ernst und teilweise brutal. Gerade dieses Manko hat mich persönlich sehr enttäuscht, bietet doch die Story einige Möglichkeiten hier und da einen Gag mehr einzubauen. Im Vordergrund stand mehr der Hauptcharakter Moses, Anfüher eine Jugendgang. Bis zum Ende ist er das prägende Element des Films.
Schade, also wer die Invasion von Aliens in einem Londoner Vorort miterleben will, viel Spass. Effekte, Kameraführung sind alle ganz ordentlich, daran gibts nichts ausszusetzen.

am
also der Film hatte starke Momente,aber war zum schluss hin doch recht vorhersehbar.
die relativ unbekannten Schauspieler haben ihre sache aber recht passabel gemacht,nur die Aliens sahen etwas komisch aus.man wartete manchmal darauf das einer der Komparsen aus dem Aliens-Kostüm springt

am
wegen der guten Laune immerhin ein Stern. Kann nicht Verstehen, wie man diesem Film 3 Sterne aufwärts geben kann. Natürlich gibt es verschiedene Geschmäcker, ist auch OK so, aber hier stimmt nun ja gar nichts, weden die möchte gern Schauspieler taugen was, noch eine art Story, liebe Filmfreunde, laßt es lieber sein.

am
Eine Clique fehlgeleiteter Kids findet ihre Berufung darin,dass sie ihren Block vor wilden mordenden Aliens beschützt.Die Kids müssen dabei ohne schwere Waffen auskommen.Diese Aliens erinnern mich irgendwie an übergroße Critters und auch der Stil erinnert an dieses amerikanische Vorbild.Éin merkwürdiger Mix von Splatter- und Science Fiction Film.Der Film wirkt zuweilen so schräg,dass er schon alleine dadurch gut ist.

am
Miserabel. Hirntote Mini-Hip-Hop-Gangster treffen auf angrifflustige Aliens. Klingt vielleicht lustig, ist es aber nicht. Noch nie so unsymphatische, weil brunzblöde und abgelutschte "Helden" gesehen. Sozialkritik East London? 3 1/2 Sätze. Noch mal: Die ätzendsten Hauptfiguren aller Zeiten. Bei City of God z.B, waren die Ghettokids Menschen, hier sind es nur Karikaturen bzw. so was kann man vor jeder Einkaufspassage im Problemviertel bestaunen, Tonfall und Niveau kommen ungefähr hin. Aber nicht auf DVD. Und auf keinen Fall in einer sonst doch ziemlich routinierten Produktion, die mit ansehnlichen Effekten aufwartet.

am
Interessante und unterhaltsame Horrorkomödie. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen während des Filmes!

Insgesamt okay aber kein unbedingtes Muss!

am
Yo, Digga, mal ein Film, der hammamäßig abklatscht. Möchtegern-Gangsta-Kids kämpfen mit Samuraischwert-Billigimitaten und Wasserpumpguns aus dem Supermarkt gegen schwarze Gorillawolfmotherfuckers mit leuchtendem Kukidentgebiss. Unterstützt werden sie von einer kranken Schwester, die sie vorher ausgeraubt haben. Ey, Alda, das geht ja mal sowas von überhaupt nich. Dümmliche Dialoge, die überhaupt nicht echt, sondern einfach nur peinlich wirken. Dagegen ist jede RTL2-Milieu-Reality-Soap-Doku ein künstlerischer Hochgenuss.

am
Popcornkino. Klasse Jungschauspieler. Schönes Ghetto SciFi.
Die Aliens werden von Kids plattgemacht, zwischenzeitlich mit etwas Gesellschaftskritik und Lebensimpulsen gepaarter Film.
Es reicht für eine 3* aber als überagend würde ich den Film nicht beschreiben.

am
Habe mir den Film wegen der guten Kritiken angeschaut, hätte es lieber sein lassen sollen. Billige Effekte, miese Story und mittelmässige Darsteller, ein Film der Kategorie C-D.

am
Ich mag Si-Fi und/oder Horro ja sehr gerne, aber dieser Film ist ja mal so schlecht. Da gibt es hier sehr viel besser zum ausleihen, die m.E. unbegründet mit 2 oder 3 Sternen bewertet wurden.

Die Story in diesem Film ist sowas von schlecht. Es ist peinlich, dass solche Gangsta-Kids wirklich rumlaufen, nicht nur in UK.

Die Sprüche sind wenig originell (wenig "Gangsta-Stil"). Der Hauptdarsteller ein billiger 50cent-Abklatsch.

Die Monster sind auch derart schlecht gemacht, die könnte ich mit Bleistift gemalt haben.

Also mein Rat: "Finger weg"

am
Wow, 3,4 Sterne - da dachte ich mir das kann ganz gut werden.
Doch Pustekuchen! Um ehrlich zu sein war ich die meiste Zeit auf der Seite der Aliens und habe gehofft die "Hauptdarsteller" würden bald erledigt werden.
So nervig und uninteressant war das Schicksal der Bande für mich - kaum ein Schauspieler mit dem man auch nur ansatzweise sympathisieren konnte.

am
fuckin awesome bruv :-)
***********************
Ich habe den Film in der Originalfassung gesehen Die Synchronisation im deutschen Trailer war nicht so toll, also unbedingt die englische OV anschauen!

am
Billiger Trash-movie. Low budget Film der eine Alien Invasion in England zeigt. Der Film ist sowas von trashig dass er bereits wieder lustig ist. Kann man nicht ernst nehmen, muss man aber auch nicht. Schwache Synchronisation.

am
Hatte leider nicht gesehen, daß der Film von den Machern von "Shaun of the dead" gedeht worden ist. Grusel-Komödien, und besonders die aus diesem Stall, sind sehr eintönig und öde, genau wie dieser.

am
Ziemlicher Unsinn aber nicht grauenhaft schlecht. Man muss schon auf reine Action stehen, um diesen Film nicht als verlorene Zeit zu btrachten.

am
Schlechte Schauspieler, Tricktechnik grauenhaft, kann den Film trotz seiner 3 Sterne nicht empfehlen.

am
Schöner frischer Wind in einem etwas ausgetretenem Genre. Neue unverbrauchte Gesichter, "likeable" Charaktere und eine nicht allzusehr vorhersehbare Geschichte mit ein paar schönen Wendungen. Sehr gute Unterhaltung auf hohem Niveau, kann ich nur empfehlen.

am
der größte Kindergartenfilm, den ich je gesehen habe.

Billig und die Witze sind ebenfalls sehr mau.

Gruseln kann man sich auch nicht....

Also wozu so ein Film? Komplette Zeitverschwendung.... Nicht mal im Fernsehen würde ich den anschauen....

am
Total langweilig und überhaupt nicht witzig. Nach 30 Min. ausgemacht. Fazit: Reine Zeitverschwendung.

am
Ich fand den Film sehr gut gemacht. Die Spezialeffekte und das Können
der Schauspieler ist überzeugend. Zwar ist nicht soviel Blut zu sehen
wie ich dachte, aber das was an Blut zusehen ist, isst genial.
Die Story ist eine klasse Idee und die ganze Zeit spannend.

Ich gebe den Film 5 Sterne!!!
Attack the Block: 3,0 von 5 Sternen bei 506 Bewertungen und 28 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Attack the Block aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Nick Frost von Joe Cornish. Film-Material © Capelight.
Attack the Block; 16; 25.01.2012; 3,0; 506; 0 Minuten; Nick Frost, Luke Treadaway, Jodie Whittaker, Stephanie Street, Michael Ajao, Philip Harvey; Science-Fiction;