Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
White Noise Trailer abspielen
White Noise
White Noise
White Noise
White Noise
White Noise

White Noise

Schreie aus dem Jenseits - Die Grenze zwischen den Lebenden und den Toten wurde überschritten.

USA, Großbritannien, Kanada 2004 | FSK 16


Geoffrey Sax


Michael Keaton, Ian McNeice, Anastasia Corbett, mehr »


Thriller, Horror

3,0
393 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
White Noise (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 94 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.09.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
White Noise (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 94 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.09.2005
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
White Noise in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 Minuten
Regulär 3,99 €
Regulär 9,99 €
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.03.2018
Abbildung kann abweichen
White Noise in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 Minuten
Regulär 2,99 €
Regulär 7,99 €
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.03.2018
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
White Noise
White Noise (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu White Noise

Weitere Teile der Filmreihe "White Noise"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von White Noise

Nach dem tragischen Tod seiner Frau entdeckt Architekt Jonathan Rivers (Michael Keaton) die unheimliche Wissenschaft des 'Electronic Voice Phenomenon' (EVP) - der Prozess mit dem die Toten mit den Lebenden kommunizieren: über Stimmen und Bilder im statischen, weißen Rauschen elektronischer Geräte. Mit Hilfe des Sonderlings Price (Ian McNeice), der solche Botschaften aus dem Totenreich systematisch analysiert, gelingt es Jonathan, Kontakt mit seiner Frau Anna aufzunehmen. Und die warnt ihn: Kontakt zu suchen ist eine Sache, sich einzumischen eine andere. Schon bald wird ihm klar, dass niemand kontrollieren kann, was hinter der Tür zum Jenseits lauert...

'White Noise - Schreie aus dem Jenseits', in diesem schockierenden Horrorthriller von Geoffrey Sax ruhen die Toten nicht immer in Frieden, sie kommunizieren täglich mit uns. Alles was wir tun müssen, ist: zuhören!

Film Details


White Noise - The line separating the living from the dead has been crossed.


USA, Großbritannien, Kanada 2004



Thriller, Horror


Geister, Mystery, Terrorfilme



24.02.2005


130 Tausend



White Noise

White Noise
White Noise 2

Darsteller von White Noise

Trailer zu White Noise

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu White Noise

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von White Noise

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu White Noise

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "White Noise":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Film bekommt von mir Note 1! Wirklich spannend. Nur den Schluß muß man nicht unbedingt verstehen. Perfekt für einen Movie-Abend. In 5.1 Sound einfach Spitze!

am
ich gebe diesem film fünf sterne, erstmal der klasse vorstellung von keaton, auch die handlung ohne schnickschnack, einfach aber doch genail umgesetzt, am anfang dachte ich naja ein kleines filmchen, aber die spannung der handlung sorgte dafür, daß ich bis zum ende den film schaute, für mich ist der film gut gemacht, er läßt freiraum zwischen fantasie oder wirklichkeit, hinterher kommt man sogar ins grübeln, obs das wirklich gibt die sachen mit den toten, naja, ich fand den film eben gut...

am
Für diesen Mystery/Horror bedarf es keine Blutfontänen oder brutale Maskenmörder inklusive Kettensägen. Aber es ist mindestens genauso erschreckend und grausam, wenn man mit (überzeugend) Michael Keaton den Schreien aus dem Jenseits auf die Spur kommt. Das ist eine fesselnde und zugleich reale Theorie, die hier dank subtilem Horror einige richtige Shocker parat hält!

am
White Noise ist ein solider und spannender Mystik-Thriller der mit einer düsteren und mystischen Atmosphäre glänzt und durchaus unterhalten kann. Das Thema Leben nach dem Tod wird hier behandelt, und man wird mit den jeweiligen Recherchen die man anwendet um heraus zu finden ob was an dem "bis heute nicht wissenschaftlich" bewiesenen Thema vertraut gemacht, in diesem Fall hauptsächlich mit dem EVP, mit dem man Kontakt zu verstorbenen aufnehmen kann. Und dies versucht hier auch Jonathan Rivers. Er nimmt Kontakt mit seiner verstorbenen Frau auf, die auf mysteriöser Weise gestorben ist und der spannende Ablauf nimmt seinen Lauf. Keine Dokumentation, aber reizend und bestens inszeniert und in einem Film verarbeitet! Wenn man sich für das Thema interessiert, sicherlich absolut sehenswert, viele die an solche Thesen nicht glauben werden den Film eher als zu unglaubwürdig einstufen und die Story eher flach und aus der Luft gegriffen interpretieren. Ich fand ihn jedoch recht unterhaltsam, unglaublich starke Atmosphäre die zum überlegen anregt! Jeder der einen lieben Menschen verloren hat, kann sich in die Lage hinein versetzen.

FAZIT : White Noise ist spannend, atmosphärisch und unterhaltsam.
Die Story ist eher unglaubwürdig, aber auch nicht ganz abwegig. Natürlich glaubt man meistens immer an das was man sieht! Aber White Noise spricht das Publikum an die sich für mystische Themen beschäftigen. Wer jegliche Bücher über das Thema bereits gelesen hat, wird dies hier in einem Film begutachten können. Ich war von der mystischen und düsteren Atmosphäre echt positiv überrascht, man wird quasi in zwei Welten entführt so das man später nicht mehr weiß ob das Thema eher surreal ist oder doch wirklichkeit.

White Noise kann man beruhigt anschauen!

am
Die Idee zum EVP einen Film zu drehen, ist an und für sich gelungen. Die Umsetzung ist häufig spannend, doch leider plätschert der Film die meiste Zeit nur dahin, während man sich die ganze Zeit das Rauschen im Fernseher anschauen darf. Nach Ende des Films fragt man sich, ob man etwas in der Handlung verpasst hat. Und irgendwie fragt man auch nach dem Sinn des Films. Hat man seine Zeit mit dem Schauen verschwendet? Ich finde "ein offenes Ende" eigentlich nicht schlecht. Aber ein Ende, dass den kompletten Film in Frage stellt, ist wohl weniger gelungen.

am
Muss mich Kingnothing anschließen, nachdem ich den Trailer gesehen hatte habe ich mit einem richtigen Schocker gerechnet, aber als Schocker taugt dieser Film nicht mal im Abendprogramm des Fernsehens...

am
Guter Film. Like "Die Mothman Prophezeiungen". Alles natürlich mystisch und realitätsfern kommt aber super rüber und im 5.1 Sound fantastisch anzuschauen.

am
Der Film nimmt das angebliche "Electronic Voice Phenomenon" ein bißchen zu ernst, was das Zusatzmaterial auf der DVD deutlich zeigt. Nichtsdestotrotz ist die Idee als Ausgangsbasis für einen Gruselthriller nicht so übel. So richtig begeisternd ist die Umsetzung dann aber nicht. Insbesondere die Visualisierung des "Bösen" ist nicht wirklich mitreißend und weder ist die Handlung im eigentlichen Sinne gruselig noch reich an Schockeffekten. Insgesamt schon noch ok, aber man wird das Gefühl nicht los, daß da einiges an Potential verschenkt wurde.

am
Also ich fand den Film nicht schlecht, ist spannend und fesselnd.
Eine Story mit der sich viele Menschen beschäftigen, das Leben nach dem Tod bzw. Kontakt mit dem Jenseits! Ich finde das Thema interessant und wird in diesem Film auch gut umgesetzt. Sollte man sich mal anschauen, zumindest ich kann ihn empfehlen, ist nicht für jeden was aber wer eine spannende Story verfolgen möchte sollte sich die DVD mal ausleihen!

am
Durchschnittlich
Nun gut- so schlecht ist der Film nun auch wieder nicht.
Sollte man sich mal ansehen und selber entscheiden.

am
Mal was anderes, der Hintergrund (EVP) ist interessant und die Story kann durchaus fesseln. Aber ein Kick fehlt dem Film noch und das Happy End ist nur End. Die Schauspieler sind durchwegs gut, die Dialoge satt und die Umsetzung gelungen. Einmal schauen und das wars. Frequency fand ich spannender.

am
Unterhaltung vom Feinsten!
Packende Storie, schön zu beobachten, mitzurätseln. Hätte gern mehr davon, kann locker mit The Ring etc mithalten

am
Ein "Fast Food Film". Schnell konsumiert und recht schnell wieder vergessen.
So spannend und fesselnd fand ich ihn nicht.
Wer gern Filme schaut, der kann ihn sich anschauen. Wer aber etwas besonderes sucht, der sollte sich den Fim nicht ausleihen.

am
Eine sehr spannende und fesselnde Storry!!! Wer auf blutrunstige Horrorfilme steht, sollte sich diesen Film nicht anschauen, dieser Film ist mehr eine Mischung aus Horror und Thriller!!! Absolut spannend vom Anfang bis zum Schluß, wobei die Sounds auch sehr gut rüberkommen. Das besondere, die Geschichte könnte durchaus realistisch sein!

am
Toller Film mit Spannung
Mit wenigen Tricks wird hier absolute Spannung aufgebaut. Entgegen den Vorrednern kann ich nur sagen - Gänsehaut pur ohne Blutvergießen.
Eine überaschende Wendung des Films mag unlogisch wirken, für mich ist das erfrischend. Und überhaupt: Was kann an Geistergeschichten schon logisch sein?
Micheal Keaton stellt den Charakter sehr überzeugend dar und nie kommt langeweile auf.
Glaubt man an übersinnliches, ist man hier richtig.

am
Alles nur geklaut...
Eigentlich im Grunde ein super Film, der auch durchwegs spannend sein kann bzw ist. Dennoch wurde ich die ganze Zeit das Gefühl nicht los, als sei es eine Mischung aus »Poltergeist« (Fernseher) und »The Ring« (Ereignisse)... Ansonsten ein netter Film für nen DVD Abend.

am
White Noise
Eine nette Idee für einen Film. Leider kann der Film nicht durchgehend die Spannung halten. Aber es ist mal wieder schön Michael Keaton in einer Hauptrolle zu sehen.

am
Naja, irgendwie hab ich den Film entweder nicht so richtig verstanden, oder er hat sehr sehr viele Handlungs- und Logikfehler, bzw. -löcher. Ich gehe mal von letzterem aus 
Aber hier und da waren die Flimmerbilder auf den Fernsehern schon angsteinflössend.

am
Inhaltlich verwirrend und gar überaus unglaubwürdig, kann WHITE NOISE - SCHREIE AUS DEM JENSEITS zumindest formal überzeugen. Ein wieder einmal stark aufspielender Michael Keaton hält den Mystery-Horror-Streifen beinahe allein in der A-Liga. 3,30 Schwarze-Männer-Sterne im weißen Rauchen der guten und bösen Seelen.

am
Leider kannte ich diesen Film schon, aber das tut hier ja nicht's zur Sache, denn der Film ist gut gemacht, egal ob es stimmt daß man mit Toten Komunizieren kann oder nicht, gefallen hat er allemal. daher gebe ich diesem Film 4 Sterne

am
Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Dieses ganze Drumherum um dieses Electronic Voice Phenomen im Film ist doch dermaßen übertrieben das es fast schon albern wirkt. Mir hat beonders der Junge leid getan, der Vater hockte ja nur noch vor Bildschirmen mit eben diesem "weissen Rauschen", echt bescheuert. Ja neben ein paar Schockeffekten war die Story letztendlich doch ziemlich platt und zog sich etwas unnötig in die Länge. Das Ende ist sehr verwirrend aber mein Tipp schaut euch die "Entfallenen Szenen" an mit Kommentar dann versteht man auch das Ende. Trotzdem ich war enttäuscht, die Fortsetzung ist da um einiges besser.

am
Für mich ein mittelmäßiger Thriller. Hätte mir mehr Horror erwartet und war dann doch sehr enttäuscht.
Hat eine gute Story und ist teilweise spannend, aber zieht sich doch in die Länge und wirkt mir zu flach umgesetzt.
Habe schon bessere Thriller gesehen und einmal angucken reicht mir.

am
M. Keaton wertet den Film gelungen auf. Leider wird die, vom Ansatz her, gute Story, ziemlich langatmig serviert. Der Film hätte auch gut noch etwas mehr Aufklärung vertragen können, damit man mehr das warum, wie etc. versteht. Den Schluß fand ich für meinen Teil ok.

am
Leider nur mittelmäßig, weder besonders spannend, noch schauspielerisch oder technisch anspruchsvoll. Wenn man Akte-X Fan ist, kann man sich den Streifen nebenbei einmal ansehen, es könnte eine Episode sein.

am
Leider unspannend
Der Titel und vor allem die Besetzung haben mehr versprochen. Aber das lag an dem schwachen Drehbuch.
Die Idee einen Film über »Geister« zu machen, die Kontakt über das Fernsehen (im weißen Rauschen) ist gut und der Film ist auch nicht schlecht, aber leider absolut vorhersehbar und damit nicht spannend.
Schade, man hätte mehr daraus machen können.

am
Ein wirkliches Hollywood typisches Happy End kann man "White Noise" zwar nicht vorwerfen, aber ansonsten hat der Film nicht viel Positives zu bieten. Ich hatte vorab nur den Trailer gesehen. Ich war zufällig im Netz über ihn gestolpert. Schon lange hatte mich ein Trailer nicht mehr so in Gruselstimmung versetzt. Ich ging von einem sehr düsteren Horrorschocker aus. Und dann noch mit Micheal Keaton in der Hauptrolle, den ich wirklich sehr gerne auf der Leinwand sehe. Auch das "EVP" (= Electronic Voice Phenomenon), um das es inhaltlich im Film geht, versprach als übergeordnetes Thema eigentlich so einiges. Aber der Film schafft es einfach nicht, eine durchgehende Gruselatmosphäre aufzubauen. Es gibt zwar so ein paar ganz gute "Boo Moments", wie sie der Regisseur im Audiokommentar nennt, die einen mal kurz zusammenzucken lassen, aber ansonsten haben sogar die Dokumenationen in den Extras (über richtige EVP Sitzungen) noch einen höheren Gruselfaktor. Das Ende ist auch irgendwie unbefriedigend und läßt mehr Fragen offen, als es beantwortet. Und man fragt sich am Schluß, was das ganze denn nun eigentlich sollte. Vielleicht erscheint vieles logischer und nachvollziehbarer, wenn man den Film einige Male gesehen hat. Aber dazu wird es wohl in nächster Zeit bei mir nicht kommen.

am
Ganz schwacher "Thriller", der niemanden vom Hocker haut, mit einem Ende, den niemand versteht. Keaton, als Batman schon schwach, hier noch schwächer.
Auf den Film kann man ruhigen Gewissens verzichten.

am
Nach dem tollen Trailer war ich doch vom Film ziemlich enttäuscht.

Die Story klingt zwar sehr spannend, im Endeffekt ist sie aber ziemlich langsam und langweilig umgesetzt. Leider gab es auch viel zu wenig Schockeffekte. Die Schauspieler hingegen konnten überzeugen.

Das Ende war für mich nicht ganz verständlich.

am
Mittelklasse
Ich würde sagen, gute Mittelklasse

am
Die Idee an sich ist gut,aber in diesem Film schlecht umgesetzt,und es scheint als würde der Hauptdarsteller(Michael Keaton) die Hälfte des Films damit verbringen, stupide auf weisse Bildschirme zu starren.Kein wirklich guter Film,bei dem es schwierigist bis zum Schluss durchzuhalten.
White Noise: 3,0 von 5 Sternen bei 393 Bewertungen und 30 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: White Noise aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Michael Keaton von Geoffrey Sax. Film-Material © Universal Pictures.
White Noise; 16; 08.09.2005; 3,0; 393; 0 Minuten; Michael Keaton, Ian McNeice, Anastasia Corbett, Micki Maunsell, Anthony Harrison, Benita Ha; Thriller, Horror;