Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Der menschliche Makel Trailer abspielen
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel

Der menschliche Makel

Nach dem Roman von Pulitzer Preis-Gewinner Philip Roth.

USA 2003


Robert Benton


Anthony Hopkins, Nicole Kidman, Ed Harris, mehr »


Drama

3,0
382 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Der menschliche Makel (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 108 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen
Erschienen am:19.05.2004
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Der menschliche Makel in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:19.05.2004
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Der menschliche Makel
Der menschliche Makel (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Der menschliche Makel

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Der menschliche Makel

Der Universitätsprofessor Coleman Silk (Anthony Hopkins) steht vor dem Nichts. Ein einziges unbedachtes, angeblich rassistisches Wort genügte, um sein Leben zu zerstören. Sein glänzender Ruf ist verloren, seine lange Karriere beendet und seine Frau verstirbt in Folge des furchtbaren Skandals. Was niemand weiß: Silk hat einen dunklen Fleck auf seiner blütenweißen Weste. Am Anfang seiner Laufbahn hatte er beschlossen, seine wahre Identität hinter einer erfundenen Lebensgeschichte zu verstecken. Doch diese Fassade bröckelt immer mehr und Silk begreift, dass er sich seiner Lebenslüge stellen muss. Bekräftigt durch eine neue und intensive Beziehung mit Faunia Farley (Nicole Kidman), der Hausmeisterin seines Campuses, scheint er diese Chance zu bekommen. Doch auch Faunia wird von ihrer Vergangenheit und ihrem ganz privaten Drama mit Exmann Lester (Ed Harris) eingeholt. Der Kampf um ihre Liebe wird für die beiden zum Kampf auf Leben und Tod - und Schriftsteller Nathan Zuckerman (Gary Sinise) wird zu Colemans Biograf.

Film Details


The Human Stain - How far would you go to escape the past?


USA 2003



Drama


Literaturverfilmungen, Philip Roth, Universität, Doppelleben, Rassismus



18.12.2003


170 Tausend


Darsteller von Der menschliche Makel

Trailer zu Der menschliche Makel

Bilder von Der menschliche Makel © Concorde Filmverleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Der menschliche Makel

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Der menschliche Makel":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Naja. Da habe ich schon dramatischere Dramas gesehen. Alles in allem eine interessante Geschichte, die mich aber weder erzählerisch noch emotional vom Hocker gerissen hat. Das Buch ist wahrscheinlich dichter. Der Film ist gut geschauspielert, aber trotzdem langweilig.

am
Der Film ist nicht Fisch, noch Fleisch. Er schwankt irgendwo zwischen Gesellschaftskritik, Psychodrama und Lovestory, ohne sich zu entscheiden. Das ist erstens für den Zuschauer wenig spannend und zweitens wird es dem - eigentlich interessanten - Stoff nicht gerecht.

am
Ein recht enttäuschender Film für mich, zumal Anthony Hopkins eigentlich in besseren Filmen zu sehen ist. Aber in diesem Machwerk kann selbst Anthony Hopkins nichts retten. Die Geschichte an sich ist schon recht langweilig, nur wird sie auch noch langatmig wie Kaugummi in die Länge gezogen. So ist man fast schon froh, wenn der Film den Abspann zeigt und man erlöst wird...

am
Bei dieser lahmen Story helfen auch die besten Schauspieler nicht. Frage mich nur warum geben sich solche Akteure wie Hopkins/Kidman für so was her?

am
Was nützen die besten Schauspieler, wenn die Story nichts taugt? Allerdings wirkt besonders HOPKINS recht lustlos. Es fiel mir schwer, bis zum Ende durchzuhalten.

am
Hat mir gar nicht gefallen. Mir ists nie gelungen in den Film einzusteigen. Hat mich nicht gepackt. Fands dann nur noch langweilig. Gar nicht mein Styl.

am
4 Sterne für die schauspielerische Leistung, 2 Sterne für die Handlung (die bei besserer Umsetzung vermutlich mindestens 4 verdient hätte) und nur 1 Stern für den Regisseur - selten einen Film mit solch gutem Grundmaterial gesehen , der dann durch unnötige Zeitsprünge und einer eher ablenkenden Romanze versaubeutelt wird.
Es ist schwer, den Film bis zum Ende zu gucken... man war bemüht, einen guten Film zu drehen und ist leider gescheitert.

am
Zu horizontal
Ich hatte einen höheren Anspruch an den Inhalt. Langweilige Bettszenen sind nichts für »Sir\« Hopkins.

am
Literaturverfilmungen sind selten besser als das Buch. Leider ist auch dieser Film keine Ausnahme, trotz der mutigen Besetzung des Coleman Silk mit Hopkins, der wie immer eine überzeugende, eindringliche Darstellung abliefert. Die Leistung von N. Kidman hat mich sehr überrascht, hätte ich ihr doch niemals eine überzeugende Verkörperung eines derart komplexen Charakters zugetraut. Trotzdem reicht es nur für 3 Sterne, da ich finde, daß viele wichtige Details über das Leben und Wesen der Figuren weggelassen wurden. Also lieber erst den Film sehen als Vorgeschmack auf das grandiose Buch.

am
Tatsächliche eine grandiose Besetzung, was den Film trotzdem nicht besser macht. Fazit: Schade drum

am
Schlechter Film! Zwar gute Besetzung, trotzdem sehr langweilig.

am
Film mit Makel

So toll die Darsteller auch sein mögen, das Drehbuch gibt nicht viel her und es hersscht viel Langeweile.

am
feinsinnig . . .
Wut(im Buch) ist zwar zu Ärger(im Film) übergegangen. Gute Schauspieler, gesellschaftliche Bevormundung, Rassenprobleme, Vergangenheitsbewältigung. . .machen diesen Film sehenswert!

am
Ein interessantes Thema, gute Schauspieler. Speziell Nicole Kidman ist hervorragend. Dennoch fehlt dem Film der Drive. Teilweise ist er sehr langatmig.
Schade, man hätte aus der Story mehr machen können.

am
Nett gemacht, aber das Buch ist besser. Der Film läßt nicht genügend Zeit für die kleinen, aber wichtigen Details.

am
Die Romanvorlage von Philipp Roth ist einer der großen Romane der Gegenwart. Eine Verfilmung schien mir durchaus ein Wagnis zu sein, was auch gerne hätte grandios Scheitern oder in Kitsch oder Larmoyanz ersaufen können. Nicht zuletzt die grandiose Liste der Darsteller (nicht nur die Cast an sich ist grandios, sondern auch die Leistung der Schauspieler) haben das verhindert. Ein Problem habe ich mit Frau Kidman. Ihre Figur ist in der Romanvorlage eine spröde, vom Ex psychisch und physisch gequälte Frau. Mit der Besetzung von N.K. entsteht hier leider ein beschönigender Bruch, der viel von der Kraft der Romanvorlage nimmt. Ich bin mir nicht sicher, wie und ob das Drehbuch von Nicholas Meyer besser gestaltet hätte werden können. Trotzdem: toller Film!

am
Der Film beginnt mit dem Ende und erzält dann den Handlungsstrang, wie es zu dem anfangs dargestellten Ende kommt.
Die Darsteller retten den Film davor in unendliche Langeweile auszuarten. Einige Handlungen sind nicht nachvollziehba, aus dem Stioff hätte man mehr machen können.

Soweit meine Meinung, Grüße, Patrick

am
Das Beste an dem Film ist sicher Hopkins Spiel: wie er selbst die Dialoge agiert ist einzigartig und der Punkt, wo sich Spreu von Weizen trennt. Die Story ist evtl. ein bisschen weit her geholt, aber auf jeden Fall interessant und macht nachdenklich. In manchen Phasen fehlt die Spannung und das Tempo, aber es geht einfach nur um diese komplizierte Story. Die Erzählweise ist seriös, unspektakulär und dialoglastig. Das sollte man wissen und diesen Film trotzdem ansehen.

am
guter Film
fängt langsam an... gewöhnungsbedürftig aber das Ende ist toll! Schauspieler sind alle KLASSE!!!

am
Der menschliche Makel
der Titel ist verwirrend, denn hier geht es nicht um ein Makel sondern um mehrere, wie alt und jung, Hautfarbe und Religion. Das ganze ist aber in eine gut erzählte Story gehüllt. Mich hat der film sehr fasziniert.

am
Ein sehr interessanter und nachdenklicher Film! Er regt zum nachdenken an! Wer Filme mit einem philosophischem Hintergedanken gerne anschaut und Filme wie Der Pianist mag, wird diesen auch mögen .
Es handelt von einem Menschen, der in seinem Leben NUR kämpfen und lügen musste um das zu bekommen, was er wollte. Aber mit seinen Taten hat er die Gesellschaft dazu angeregt Ihren Standpunkt gründlich zu überdenken!

am
Klasse Darsteller hat dieser Film vorzuweisen. Ein guter Film, aber dennoch trägt auch er einen Makel wie sein Titel. Teils etwas langatmig, aber nie langweilig. Dafür ist die Besetzung wie schon gesagt zu gut.

am
Ein sehr schöner und interessanter Film mit Anthony Hopkins in einer grandiosen Rolle.

am
toll
anthony hopkins + kidman einfach eine super bvesetzung.

am
sehr gute schauspieler in gut passenden rollen für sie. der film regt zum nachdenken an: man soll zu dem stehen was man ist und denkt.

am
Fantastische Schauspieler. Anspruchsvolle Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Kommt vollkommen ohne Kitsch aus

am
traurige und graue film... mach keine gute laune... viele psychologie und tiefe gedanken....

am
Sehenswert !
Der menschliche Makel: 3,0 von 5 Sternen bei 382 Bewertungen und 28 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Der menschliche Makel aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Anthony Hopkins von Robert Benton. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Der menschliche Makel; 12; 19.05.2004; 3,0; 382; 0 Minuten; Anthony Hopkins, Nicole Kidman, Ed Harris, Gary Sinise, Phillip Colette Gervais, Neville Edwards; Drama;