Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Dreizehn Trailer abspielen
Dreizehn
Dreizehn
Dreizehn
Dreizehn
Dreizehn

Dreizehn

Es passiert so schnell.

USA 2003 | FSK 12


Catherine Hardwicke


Evan Rachel Wood, Nikki Reed, Holly Hunter, mehr »


Drama

2,8
336 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dreizehn (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Nicht verwendete Szenen, Featurette, Easter Eggs
Erschienen am:27.02.2004
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dreizehn (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Nicht verwendete Szenen, Featurette, Easter Eggs
Erschienen am:27.02.2004
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Dreizehn
Dreizehn (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Dreizehn
Dreizehn (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Dreizehn

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Dreizehn

Die 13-jährige Tracy Freeland (Evan Rachel Wood) ist eigentlich ein ganz normaler Teenager und genau dieses Image hat sie satt! Im Geheimen träumt sie davon, so zu sein wie die Teen-Queen Evie Zamora (Nikki Reed). Sie ist cool, sexy, trendy. Sie ist der Star der Schule. Mit Hilfe einer geklauten Kreditkarte erkauft sich Tracy ihre Freundschaft und wird quasi über Nacht selbst zum umschwärmten Supergirl. Sex, Fun und Drogen - es ist ein Rausch der unbekannten Gefühle. Trotz aller Warnungen ihrer Mutter (Holly Hunter) merkt Tracy nicht, auf welchen Abgrund sie zusteuert.

Film Details


Thirteen - It's happening so fast.


USA 2003



Drama


High-School, Pubertät, Oscar-nominiert, Golden-Globe-nominiert



13.11.2003


52 Tausend



Darsteller von Dreizehn

Trailer zu Dreizehn

Movie-Blog zu Dreizehn

Nikki Reed: Das Ende der Twilight-Reihe wird überwältigend!

Nikki Reed

Das Ende der Twilight-Reihe wird überwältigend!

Nikki Reed ist sich sicher, dass sie ihre Arbeit an der 'Twilight' Filmreihe vermissen wird, da sie die Filme und ihren Charakter der Blutsaugerin Rosalie Hale liebt...

Bilder von Dreizehn

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Dreizehn

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Dreizehn":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
ein absolutes Muss meiner Meinung nach - ein Muss für Eltern und Jugendliche - und das am Besten zusammen.

Verständigungsprobleme zwischen Eltern und Kindern, Drogen,Alkohol, schlechter Umgang, Lügen, Diebstahl.......... alles das ist es, mit dem auch wir heute bei unseren Kindern konfrontiert werden könnten.

Die Thematik ist immer wieder aktuell. Und so brutal und hart der Filmhintergrund auch ist, es muß darüber miteinander gesprochen werden.

Ich hab den Film auf Wunsch meiner 15 jährigen Tochter geholt und wir haben lange darüber gesprochen.

Auch die schauspielerische Leistung war hervorrangend.

am
Sehr authentisch
Obwohl ich mittlerweile 25 Jahre alt bin, hat mich der Film sehr an meine Jugend erinnert. Er ist erschreckend, authentisch und genial gemacht.

am
Gut gelungener Jugenddrama über Selbstfindung u die Hilflösigkeit die Teenager und Eltern in der Pubertät erfahren. Mitreißend dargestellet von Evan Rachel Wood in der Hauptrolle, Oscarpreisträgerin Holly Hunter als Tracys Mutter u Newcomerin Nikki Reed. Ein Film die Erfahrungen aus vergessene Jugndzeiten wieder in erinnerung ruft. Sehenswert!

am
sehenswert, trotz schwachem Schluss
der Film zeigt überzeugend, wenn auch auf typisch amerikanische Art, wie schwierig es ist in der Pubertät seine eigene Identität zu finden und dabei dem sozialen Druck und den Klischees standzuhalten. Es wird aber auch gezeigt, wie wichtig Eltern sind und wie hilflos. Leider ist das Ende des Films so offen und unfertig, dass es keinen Abschluss bildet. Na ja, den muss man sich dann selbst machen.

am
Super gemacht
Dieser Film regt zum Nachdenken an. Jeder der nicht so aufgewachsen ist kann sich hier ein Bild davon machen wie es sein könnte. Durch die Kamera-Führung ist der Zuschauer ziemlich nah am Thema und kann so miterleben wie das erwachsen werden sein kann. Ich bin mir nicht sicher ob dieser Film was für einen gemeinsamen Familien-Abend ist...aber er vergeht nicht ohne Spuren zu hinterlassen.

am
Ein Film, der auf beeindruckende Art und Weise den Fall eines 13-jährigen Mädchens aufzeigt. Anfangs ein noch glückliches Mädchen, das mit der Familie harmoniert, gerät Tracy durch ihre neue Freundin Evie die Welt der Drogen und der Kriminalität kennenlernt. Der Regisseur schafft es, den Film zu jeder Zeit überzeugend und realistisch wirken zu lassen, nichts wirkt melodramatisierend oder frei erfunden.

am
Nachdenklich
Dieser Film regt zum nachdenken an, trotzdem gefiel er mir, aber es ist nun mal erschreckend, das dieser Film, zum teil, Alltag ist.

Trau nie deiner -angeblichen- Freundin.. !!!

am
Teenies auf Abwegen
Eine Warnung vor dem Einfluss falscher Freunde! Auf ziemlich schockierende Weise erzählt dieser Film die Geschichte der dreizehnjährigen Tracy, die auf der Suche nach Anerkennung auf Abwege gerät. Besonders für Jugendliche ist dieser Film zu empfehlen, aber auch die Eltern dürfen einen Blick riskieren. Der Film selbst ist sehr amerikanisch gehalten, die wacklige Kameraführung zum Teil etwas nervig – aber man gewöhnt sich dran. Alles in allem ein realistisches Teenager-Drama.

am
Coming-Of-Age Drama
Catherine Hardwicke gibt ein Regiedebüt der etwas anderen Art. Der Film behandelt ein ehrliches Porträt über die Jugend mit der Katastrophe des Erwachsenwerdens.
Ganz klar ist hierbei festzuhalten, dass für die Story ein Extrembeispiel gewählt wurde, um aufzuzeigen, was geschehen kann. Damit regt der Film unmittelbar zum Nachdenken an.
Auch nicht zu verachten ist die schauspielerische Leistung, die dem Film absolute Authentizität verleiht.

am
Sehr schöner und bewegender Film über die Problematik eines heranwachsenden Teenagers. Das Thema wurde hier sehr ernst und gleichzeitig gefühlvoll angepackt. Muß man gesehen haben!

am
Ganz netter Streifen über die Probleme von heranwachsenden Kindern

am
Ich fand den Film klasse, aber echt brutal. Ich glaube, dass es bei vielen so zugeht. Super gespielt, wirkt sehr glaubwürdig

am
Was passiert wenn ...?
Was passiert wenn man an die falschen Freunde gerät? Wer das wissen will sollte sich auf jeden fall diesen sehr gelungenen Film anggucken. Dreizehn ist nicht irgendein Teeniefilm, sondern überzeugt auch durch die darstellerischen Leistungen, der zum Teil noch jüngeren Schauspielerinnen.
Der einzige Minuspunkt ist die sehr schnelle und wacklige Kameraführung zu Beginn des Film.
Ansonsten aber absolut sehenswert.

am
Klasse Film
Super Film über das Erwachsenwerden, nur zu empfehlen

am
klasse film für die junge familie
krass dargestelltes jugend drama - sollten sich eltern mit ihren jugendlichen kindern gemeinsam anschauen

am
Nicht schlecht. Zeigt gut das leben einer 13-Jährigen tochter mit seinen Problemen.

am
In der Tat ehrlich und empathisch. Die Darstellerin der ''verdorbenen'' Evie war Co-Autorin des Skripts.

am
Sicherlich ein wichtiges Thema; auch die Darstellung an sich ist gut gemacht. Die Kameraführung passt gut zur Situation.
Dennoch m.E. sehr amerikanisch und nicht einwandfrei auf europäische/deutsche Verhältnisse runterzubrechen. Ein wenig zu dick aufgetragen.

am
solche »Kids« gibt es nicht wirklich, oder?
Sehr brutaler Film über zwei Teenager, Sex, Drogen, Kriminalität und verzweifelte Mütter...

am
Ich fand den Film auch super, allerdings bin ich von dessen Authentizität nicht ganz so überzeugt wie meine Vorkritiker... Dass man mit 13 mal was mitgehen lässt, um dazu zu gehören, mag noch realistisch sein, jedoch geht der Film deutlich zu weit: Kriminalität, Drogen, Dealerei, Sex, Gewalt, Intrigen - mit 13 in dem Ausmaß?? Das halte ich nicht für repräsentativ...
Das ändert jedoch nichts daran, dass der Film wirklich sehenswert ist. Vielleicht sollte er nur besser Fünfzehn heißen...

am
Der Film ist echt super gemacht und sehr spannend. Das Thema ist sehr realistisch umgesetzt.

am
Stark!
Zeigt eindrucksvoll, wie sehr wir uns doch von anderen beeinflussen lassen und was man nicht alles tut, um anderen zu gefallen und von den vermeintlich »coolen« akzeptiert zu werden! Auch das Alter von 13 Jahren ist da nicht ungewöhnlich. Gut gespielt, gute Story, ich kann leider aus eigener Anschauung sagen, dass alles was vorkommt sehr realistisch ist. Empfehlung!
Dreizehn: 2,8 von 5 Sternen bei 336 Bewertungen und 22 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Dreizehn aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Evan Rachel Wood von Catherine Hardwicke. Film-Material © 20th Century Fox.
Dreizehn; 12; 27.02.2004; 2,8; 336; 0 Minuten; Evan Rachel Wood, Nikki Reed, Holly Hunter, Cynthia Ettinger, Frank Merino, Charles Duckworth; Drama;