Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Cast Away - Verschollen Trailer abspielen
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen

Cast Away - Verschollen

3,3
1363 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Cast Away - Verschollen (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 138 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:DreamWorks
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:19.07.2001
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Cast Away - Verschollen (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 144 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:DreamWorks
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Japanisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:14.06.2012
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Cast Away - Verschollen

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Cast Away - Verschollen

Chuck Noland (Tom Hanks) ist ein Workoholic. Als Controller einer Transportfirma reist er durch die ganze Welt und ist deshalb selten zu Hause anzutreffen. Mit seiner Freundin Kelly Frears (Helen Hunt) hat er großes Glück - sie hält trotz der knappen gemeinsamen Zeit fest zu ihm. Auf einer Geschäftsreise, die ihn an das andere Ende der Welt führt, passiert es: Sein Flugzeug stürzt mitten über den Ozean ab. Chuck hat schon mit dem Leben abgeschlossen, doch er erreicht den rettenden Strand einer Insel. Er ist der einzig Überlebende dieses Absturzes. Das einsame Inselparadies bedeutet für einen zivilisierten Menschen die Hölle. Er muss sich um die Beschaffung von Trinkwasser, Nahrung und einen Unterschlupf kümmern. Und daraus wird für ihn ein täglicher Überlebenskampf. Sein einziger Ansprechpartner auf dieser Insel wird 'Wilson', ein Volleyball, zu dem er eine ungewöhnliche Beziehung aufnimmt. So vergeht Tag um Tag und Jahr um Jahr.

Film Details


Cast Away - At the edge of the world, his journey begins.


USA 2000



Abenteuer


Katastrophen, Einsamkeit, Überleben, Inseln, Oscar-nominiert, Workaholic



11.01.2001


4.9 Millionen


Darsteller von Cast Away - Verschollen

Trailer zu Cast Away - Verschollen

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Cast Away - Verschollen

Ein Hologramm für den König: Tom Hanks drehte mit Tykwer in Düsseldorfer Keller

Ein Hologramm für den König

Tom Hanks drehte mit Tykwer in Düsseldorfer Keller

Tom Hanks stand für Tom Tykwer heimlich vor der Kamera. Der 'Ein Hologramm für den König' Dreh fand unter anderem in einem Keller in Düsseldorf statt!...
The Martian: Neue Rolle in einem Sci-Fi-Projekt für Matt Damon?

The Martian

Neue Rolle in einem Sci-Fi-Projekt für Matt Damon?

Matt Damon soll sehr interessiert an der Hauptrolle in 'The Martian' sein, einem neuen Science-Fiction-Film, der auf dem erfolgreichen E-Book von Andy Weir basiert...
Larry Crowne Gewinnspiel: Zum Verleihstart: Larry Crowne DVDs und Keramikbecher!

Bilder von Cast Away - Verschollen

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Cast Away - Verschollen

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Cast Away - Verschollen":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Einer dieser Filme die beim ersten Mal ansehen, offen ihre Schwächen darlegen wie etwa extrem peinliche Product Placement oder schwammige Dramaturgie sowie unfreiwillige Komik. Man muss dem Film aber eine Chance geben, denn er wird von Jahr zu Jahr besser. Warum? Wahrscheinlich weil man den Film bereits kennt und deswegen großzügiger über seine Schwachpunkte hinweg sehen kann, zu dem eigentlichen Kern und der ist nachdenklich und auch traurig.

am
Guter Film, den man sich auch gern mehrmals ansehen kann. Ich hab angefangen zu überlegen, wie ich ganz allein auf einer ensamen Insel zurecht kommen würde. Nicht besonders gut. Zurück zum Film. Tom Hanks spilet das wirklich sehr gut. Dramatischg, wie er immer wieder versucht, von der Insel runter zu kommen und dann die Stelle, wo er seinen besten Freund Wilson nicht retten kann. Ich fand das Ende aber nicht vermurkst. Der Film ist gut.

am
Spannung blieb auch verschollen
Der Fim war für mich ziemlich enttäuschend. Der erste Teil war ja noch relativ spannend gemacht. Der Absturz sehr gut in Szene gesetzt. Auch die ersten Momente auf der Insel, aber dann... Dann zog sich die Ganze Story wie Kaugummi hin. Der Tiefgang fehlte völlig. Einziges Highlight waren dann noch die Monologe mit Willson, dessen schauspielerische Leistung ich wirklich würdigen muss. ;-)<br>Die anderen Szenen wirkten sehr abgehackt.<br>Schließlich aus heiterem Himmel die Idee doch noch abzuhauen und die Flucht mit der Rückkehr ins moderne Amerika.<br>Nach vier Jahren auf der Insel, keinerlei Probleme mit vielen Leuten? Sehr merkwürdig. Da hätte ich mir dann doch mehr erhofft.<br>Alles in allem ein Film, den man gucken kann, aber nicht unbedingt muss.

am
Tom Hanks und Wilson: Das unschlagbare Team.
Ein zeitloser Klassiker den man auch nach ein paar dutzend Mal noch ansieht und liebt. Einzig der große Zeitsprung während seines Wellness Aufenthaltes stört mich immer wieder aufs Neue.

am
Tom Hanks "One-Man-Show" ist wirklich beeindruckend. Sein Inselaufenthält fesselt wirklich durchgehend und man kann nicht anders, als mit ihm mitzufiebern und auch zu leiden. Da Hanks Hanks ist, macht er einem dies wirklich leicht. Der Film bleibt einem noch nachhaltig im Gedächtnis und fesselt auch bei mehrmaligem anschauen. Nur zu empfehlen!

am
Packend erzählt, voller Emotionen und brillant besetzt: Regisseur Robert Zemenkis schuf ein Meisterwerk, das keine Sekunde langweilt. In einer eindrucksvollen One-Man-Show wächst der vielseitige Hollywood-Gigant Tom Hanks über sich hinaus.

am
Sehr langer Film, hier wäre vielleicht eine Kürzung angebracht. Daher auch der *-Abzug, jedoch sonst erste Sahne. Man muß sich eben etwas Zeit mit bringen, dann bekommt man sehr gute Unterhaltung!

am
Ich hatte Bedenken mir diesen Film in Kino anzusehen, weil absehbar war, daß große Teile der Handlung eine One-Man-Show sein würden und ich mir nicht vorstellen konnte, wie das ohne Längen zu machen sein soll. Leider hatte ich damit recht. Um dem Film gerecht zu werden muß man aber auch sagen, daß er handwerklich perfekt inszeniert ist, Tom Hanks eine großartige Leistung abliefert und das Drehbuch eine Auszeichnung für Logik und Realismus verdient: genau so und nicht anders stelle ich es mir vor, auf einer Insel zu stranden. Keine Menschenseele weit und breit, kein ordentliches Essen, wenn doch mal was angeschwemmt wird, sind es Schlittschuhe oder ein Modellkleid. Als I-Tüpfelchen regnet es dauernd und man bekommt einen Abszeß am Zahn. Wie auch immer: obwohl alles, was man an diesem Film wirklich kritisieren kann, in der Natur der Geschichte liegt, ist die Handlungsarmut, Wortkargheit und Vorhersehbarkeit der Hälfte des Films einfach anstrengend. Man wird auch den Gedanken nicht los, daß es "Cast Away" an einer zündenden Kernaussage mangelt. Insgesamt schon noch sehenswert, aber kein wirklich großartiger Film.

am
Anfangs etwas langatmig und langweilig, wird aber durch die Story dann doch fesselnd. Hanks macht einfach gute dramatische Filme, die einem durch die Handlung berühren das man seine Filme bis zum Ende schaut! Auch hier spielt er wieder grandios, und ich glaube er hat sich für diesen Film tagelang nicht rasiert und musste abnehmen, jedoch erreichte dieser Film keine großen Erfolge. Ist halt ein typisches Drama alla Robinson Crusoe! Kann man sich anschauen, muss man aber nicht. Einige Szenen fand ich sogar lustig, vor allem als er beginnt mit dem Ball zu sprechen, und er anfängt ständig "wilson" zu rufen.

Wer auf Handlung abfährt und sich für Robinson Crusoe Art interessiert sollte zugreifen, für Drama Liebhaber feinste Kost.

am
ein etwas anstrengender Film mit einem einem klischeefreien Schl
ich musste ihn mir einfach nochmal ansehen. tom Hanks in seiner anstrengendsten und sich in einer seiner anspruchsvollsten Rollen. Mit viel Humor im gut dargestellten Existenz- und Überlebenskampf gewürzt.
Am besten gefällt mir der Schluss: Chuck steht an deiner Straßenkreuzung in the Middle of Nowhere und es ist egal, wohin er nun geht, er ist für alles offen, ein neues leben liegt vor ihm.

am
Drama mit Tiefgang ...
Ein geschäftstüchtiger Mann stürzt mit dem Flugzeug ab und kann sich als einziger Überlebender auf eine einsame Insel retten. Nachdem die Hoffnung verflogen ist, schnell gerettet zu werden, beginnt er damit sein Leben auf der Insel einzurichten.
Der Mensch braucht soziale Kontakte, etwas das auch der gestrandete Chuck bald erfährt. Kein Wunder bastelt er sich bald darauf einen imaginären Freund. Gerade in unserer Zeit, wo viele Leute zwar mitten unter Menschen sind, aber oft nicht weniger einsam macht dieser Film sehr nachdenklich.
Gerade auch diesbezüglich fand ich den Film hervorragend, besonders weil es nicht auf die Hollywooddtypische »alles wird gut«-Art geschieht.
Getragen wird der Film vom grandiosen Tom Hanks, der logischerweise über weite Strecken eine Ein-Mann-Show zeigt. Die Story ist logischerweise relativ dünn, doch nichts desto trotz bleibt der lange, relativ storylose Teil auf der Insel sehr spannend, da Frust und Freude im Überlebenskampf sehr gut dargestellt sind und einem mitfiebern und mitleiden lassen.
FAZIT: Kein Film für Actionfans. Wer aber ein genial gemachtes Drama über das Menschsein sucht und/oder Fan von Tom Hanks ist, der kommt an diesem Film nicht vorbei. Hervorragend gemachter und vor allem hervorragend gespielter Film.

am
Cast Away - Verchollen
Sehenswerter Film, mit guter schauspielrischer Leistung!

am
Ein großartiger Film. Ein fantastischer Tom Hanks: "Ich habe Feuer gemacht!" Wunderbare Aufnahmen und die Special Effects (schon beim Flugzeugabsturz) sind große Klasse. Sehr zu empfehlen für einen abenteuerlichen, aber auch zu Herzen gehenden Kinoabend zu Hause auf der gemütlichen Couch! Ich würde auch 6 Sterne vergeben... ;o)

am
Absolut sehenswert
Ich bin ohnehin ein Tom Hanks-Fan. Aber das muss man nicht sein, um diesen Film klasse zu finden. Als ich die Story hörte, dachte ich »Puh, ein Großteil des Films mit Chuck (der Hauptperson) allein auf einer Insel - das könnte zäh werden...« Weit gefehlt! Dank einer großen schauspielerischen Leistung fühlt und leidet man mit. Egal ob vor dem Flugzeugabsturz, auf der einsamen Insel oder bei der »Wiedereingliederung«. Gut auch das nicht Hollywood-typische Ende der Story. Anschaun!!

am
meisterstück
Tom Hanks in einer seiner besten Rollen !!!

am
Tom Hanks gestrandet auf einer einsamen Insel vor lauter Einsamkeit schließt er "Freundschaft" mit seinem Volleyball -Wilson- Hat viel von Robinson und Freitag, aber das war wohl gewollt, trotzdem empfehlenswert

am
Neuer fantastischer Robinson
Was kann man eigentlich sonst von einem Tom-Hanks-Film erwarten, außer, dass er ein absolutes Meisterwerk wird? Nichts. Richtig. So auch bei »Cast Away«. Ich habe diesen Film nun schon drei oder vier Mal geschaut und jedes Mal ist er sehenswert und verliert nichts an seinem Charme. Das verdankt man zum wesentlichem Teil einem erneut herausragendem Tom Hanks...okay, wem auch sonst, denn außer ihm bekommt man dem Film über kaum jemand anders zu Gesicht ;-).

Die Geschichte von Robinson Crusoe ist weltweit bekannt und wurde schon oft durchgekaut. Dennoch war es an der Zeit einer neuen Variante und diese ist tatsächlich etwas anders als alles, was zuvor gedreht wurde auf diesem Gebiet. Die Atmosphäre ist düsterer, verzweifelter und einfach nur packender als die Robinson-Filme, die ich bisher gesehen habe (und das dürften so ziemlich alle gewesen sein). Tom Hanks gibt uns einen ganz besonderen Gestrandeten, den man unglaublich sympathisch findet und mit dem man zunehmend immer mehr mitleidet. Man glaubt ihm seine Rolle ganz einfach und kann gar nicht genug davon bekommen. Auch Helen Hunt ist wie immer sensationell, auch wenn ihre Rolle nicht besonders groß ist, dafür aber wichtig.
Das Inselparadies wird schnell zur puren Hölle, zu einer Einöde ohne Entkommen. Der Mensch ganz allein auf sich gestellt, zurückversetzt in eine Un-Zivilisation und in seine Ur-Instinkte. Der Film vermittelt eine Stimmung von Einsamkeit und Verzweifelung und läßt einen grundtief darüber nachdenken, wie entsetzlich es sein muß, heutzutage auf einer einsamen Insel ganz allein und ohne Wissen anderer verschollen zu sein. Diese Vorstellung ist beängstigend und genau das fängt der Film mit seinen starken Bildern vom Tropen-Paradies ein, die nicht in gewohnter Art und Weise schön erscheinen, sondern einsam und bedrohlich fremd. Ebenso Tom Hanks in seiner Rolle...mit ihm leidet man mit, mit ihm fiebert man mit. Er macht verschiedene Stadien des Alleinseins durch...Verzweiflung, Selbstmitleid, Galgenhumor, Hoffnung...
Für mich, da ich kein Blut sehen kann, bietet der Film auch noch ein paar Schockmomente, wenn der gute Hanks sich mal wieder irgendwo wehtut oder sich selbst einen Zahn zieht. Autsch!
Für manche mag der Film vielleicht langweilig sein, da natürlich nicht wirklich viel mit Text und Action ist, wenn man allein auf einer Insel festsitzt, aber für mich war gerade die Ruhe dieses Films etwas ganz besonderes und keineswegs langweilig, eher bedrückend. Ein filmsches Meisterwerk auf seine ganz besondere Art.
«Cast Away« ist durchweg gelungen und Tom Hanks hätte für diese Rolle glatt noch einen Oscar verdient. Er gehört einfach mit zu den Besten, ebenso wie dieser Film.

am
Ein wirklich starker Film - bis auf das Ende. Das hat der Regisseur vermurkst. Trotzdem sehenswert.

am
Einfach nur genial, genau wie Tom Hanks. Es gibt keinen schlecht Hanks Film. Dieser ist spannend und dramatisch und...und..und...Fed EX bringts eben!!

am
Guter Film, spannend nach anfänglicher, wenn auch kurzer Langeweile. War sehr gespannt auf all die extras auf DVD 2, leider bekommt man nur 1 DVD zugesannt, obwohl es im Angebot heißt : 2 DVD's

M.H.

am
Für die einen ist es Duplo ...
... für die anderen der wohl längste Werbefilm aller Zeiten. Aber nicht immer sind lange Werbefilme auch gute Werbefilme. Die Produktionskosten des Filmes dürften bei diesem Product-Placement wohl gegen Null gegengen sein. Leider hat die Story den selben Weg genommen und ist gleich mit gen Null geschritten. Das war ja nicht mal ein Robinson Crusoe für ganz Arme. Einzig die Aktien von Fed Ex und Wilson dürften vielleicht ein kleines Hoch nach diesem Film verzeichnet haben. Irgend etwas über den Fim, die Schauspieler oder die Handlung zu verlieren ist es einfach nicht wert.

am
Großes Kino

Tom Hanks darf in dieser modernen Robinson Crusoe-Variante sein ganzes Können unter Beweis stellen und hätte hierfür auch seinen dritten Oscar verdient gehabt, wenn nicht Russel Crowe großartiges mit Gladiator abgeliefert hätte. Der Film nimmt sich sehr viel Zeit und genau darin liegt seine Stärke. Das funktioniert aber nur mit einem Ausnahmeschauspieler wie Tom Hanks.

am
Langweilig .... gefällt mir gar nicht.
Auch Tom Hanks macht es hier leider nicht besser.

Sicherlich teilweise ganz witzig ... aber ansonsten sehr langatmig ohne jegliche Spannung

am
Hallo....eine Werbesendung für FedEx...trotz dramatischen Ablauf, sehr dumpf. Daniel Defoe würde sich im Grab rumdrehen.

am
Erstmal beeindruckend was Tom Hanks für diese Rolle durchleiden musste, Cast Away zeigt Tom Hanks als moderner Robinson Crusoe verschnitt, der hier sichtlich abnehmen musste und sich wochenlang nicht rasieren durfte. Tom lebt plötzlich mit einem Volleyball namens Wilson auf einer einsamen Insel auf die er sich nach einem Unfall als einzigster überlebender retten konnte. Eigentlich eine interessante Thematik, trotzdem hat der Film seine langatmigen Momente und zieht sich ab und an wie Kaugummi in die Länge. Da hier auch einfach die Abwechslung fehlt. Man sieht Chuck Noland beim Zähne rupfen zu, wie er ein Feuer macht oder über das Wasser mit einem selbst gebauten Floß treibt. Immer dabei sein einzigster Freund der "Volleyball Wilson". Hanks spielt hier nicht überragend und sollte lieber bei Komödien bleiben! Wahrscheinlich machte ihm das lange fasten und das ewig nicht rasieren echt zu schaffen! Trotzdem bietet der Film eine gewisse Dramatik aufgrund der fehlenden Zivilisation, man merkt förmlich wie Chuck Noland immer wahnsinniger wird alleine. Ein Mann der ewig nach seinem Ball schreit, in einer Höhle lebt und zeigt wie man auf solch einer einsamen Insel überlebt, ist nicht äusserst spannend aber tragisch und trotzdem so inszeniert das es noch sehenswert ist. Viele bezeichnen den Film als FedEx-Imagefilm oder FedEx Werbespot, ich sehe ihn einfach als Drama an und darin geht Cast Away definitiv auf. Wilson der Ball spielt neben Hanks die Hauptrolle, fand ich recht amüsant, ohne zu sprechen weiss der Ball zu überzeugen!

FAZIT : Nette Neuinterpretation des Robinson Crusoe Themas. Aber bei aller dramaturgischer Schauspielerleistung - Tom Hanks sollte mal wieder eine Komödie machen, weil das was hier auf Dauer geboten wird ist einfach zu eintönig und zu unabwechslungsreich, ist aber trotzdem noch sehenswert und unterhaltsam! Wer daran interessiert ist Tom Hanks auf eine einsame Insel zu folgen, mit all seinen negativen Aspekten, leiht sich Cast Away - Verschollen mal aus!

am
Einsam und doch nicht allein
Ein Muß für alle Tom Hanks-Fans. Tolle Bilder, tolle Story, keine Minute der Langeweile. Ein super Film für einen gemütlichen Abend

am
In vieler Hinsicht sehr wertvoll und interessant, und ich hätte einem Weichei wie Tom Hanks nie zugetraut, eine solche Rolle so gut zu spielen. Aber vorsicht: das regelmäßige Geräusch der Wellen macht einen schläfrig, und ich habe mehrere Versuche gebraucht ihn anzuschauen, weil ich mehrfach dabei eingeschlafen bin!
Cast Away - Verschollen: 3,3 von 5 Sternen bei 1363 Bewertungen und 27 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Cast Away - Verschollen aus dem Jahr 2000 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Tom Hanks von Robert Zemeckis. Film-Material © DreamWorks.
Cast Away - Verschollen; 12; 19.07.2001; 3,3; 1363; 0 Minuten; Tom Hanks, Helen Hunt, Nan Martin, Anne Bellamy, Wendy Worthington, Dennis Letts; Abenteuer;