Kritiken von "Kampi"

Lone Survivor

Kriegsfilm

Lone Survivor

Kriegsfilm
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 24.06.2015
Diesen Film mit Black Hawk Down zu vergleichen, ist eine Beleidigung. Für Black Hawk Down, einen harten, aber grandiosen Film. Ich habe vier Versuche unternommen, diesen Film hier bis zum Ende zu sehen. War nicht zu schaffen. Ich steige immer aus, weil ich die unrealistische Darstellung von mit Blei bis zum Hals vollgepumpter Soldaten , die immer rennen, ballern, fluchen und scherzen, als wären sie gerade frisch vom Mittagessen aufgestanden, nicht aushalten kann. Selbst Willis verblasst zum wehleidigen Jammerlapen, wenn man sieht, was die Jungs hier an letalen Packungen einstecken. Die überleben auch Hiroshima, so viel steht fest. Wer das als realistisch bezeichnet, nur weils auf der Verpackung steht, der sollte sich in der Tat über seine Wahrnehmung ein paar Gedanken machen.
Zum Ende kann ich leider nichts sagen.

ungeprüfte Kritik

Der große Gatsby

Drama, Lovestory

Der große Gatsby

Drama, Lovestory
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 03.12.2013
Ich lehn mich aus dem Fenster: Ja, es ist ein Meisterwerk. Ein visueller und akustischer Orkan, der einem vom Sessel fegen will. Ich hab noch nie die zwanziger Jahre so in eine heutige Bild- und Musiksprache übersetzt gesehen, dass man sofort kapiert, was da los war. Sicher, man mag die fehlende "Tiefe" bemängeln - was auch immer das sein mag, diese "Tiefe". Sie taucht in der Tat nur an ganz wenigen Stellen auf, und wenn, dann als oft kryptische Zitate aus der Originalvorlage. Und ansonsten hat sie in diesem Film auch gar nichts zu suchen. Das sind fast comicartige Figuren, schrille, knallende Szenen, Kostüme, Bühnenbilder, Sounds. Es ist ein großartiges Abarbeiten an der faszinierende, blendenden Oberfläche. Ein Zeitgefühl. Und am Ende ein cooles Filmerlebnis. Aber, gebe ich zu, sicher nicht jedermanns Geschmack.

ungeprüfte Kritik

Argo

Der Film war gefälscht. Die Mission war echt.
Thriller, Drama

Argo

Der Film war gefälscht. Die Mission war echt.
Thriller, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 03.12.2013
Ja, der ist gut. Spannender Polit-Thriller, handwerklich super, man bliebt immer am Ball und will wissen wies weitergeht.

ungeprüfte Kritik

Willkommen in der Bretagne

...das Leben, die Liebe, die Freundschaft!
Komödie

Willkommen in der Bretagne

...das Leben, die Liebe, die Freundschaft!
Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 03.12.2013
Ich rate dringend ab. Glanzlos und einfältig ist wohl die richtige Beschreibung. Mit der Bretagne hat das weder kulturell noch landschaftlich was zu tun bis auf ein paar Bilder am Anfang. Eine zäh und unbeholfen inszenierte Geschichte um Frauen, die ihren Arbeitsplatz zu verlieren drohen. Zu dem Thema gibts so viel Besseres....

ungeprüfte Kritik

Der Verdingbub

Verlorene Kinder - versteigert und verlost. Alle wussten es, die meisten schauten weg.
Drama

Der Verdingbub

Verlorene Kinder - versteigert und verlost. Alle wussten es, die meisten schauten weg.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 30.07.2013
Genau gesagt: 4,5 Sterne. Unbedingt sehenswert für Leute, die mögen: Hervorragend geschriebenes und inszeniertes Melodram. Meist leise, oft drückende, aber immer sehr spannende Grundstimmung. Historisch stimmige Atmosphäre (ländlche Schweiz um 1950). Durchweg gute Darsteller (Frau Riemann merkt man ein bisschen an, dass "bäuerliches Milieu" nicht wirklich ihre Heimat ist, aber sie machts trotzdem bemerkenswert gut). Finger davon lassen sollte, wer: leichte Unterhaltung sucht. Einen bunten Heimatfilm erwartet. Oder viel Action braucht für einen guten Kinoabend.

ungeprüfte Kritik

My Week with Marilyn

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 24.07.2013
Sich ansehen sollte man den Film aufgrund seiner grandiosen Besetzung. Ganz unabhängig vom Rest macht es Spaß, Brannagh und Co zuzusehen. Es geht natürlich sehr viel - um nicht zu sagen: ausschließlich - um ganz, ganz tiefe Gefühle. Das ist alles sehr schön umgesetzt. Was die Spannung angeht, gibt es insofern eine Problem, als dass ab dem Punkt, an dem alle auf ihren Plätzen fürs Melodram angekommen sind, eigentlich auch sofort klar ist, wies enden wird bzw. muss. Dauert dann halt noch fast ne Stunde. Aber alles in allem kann an am Ende sagen: War ein schöner, ruhiger Wohlfühl-Film. Was fürs Herz eben.

ungeprüfte Kritik

Ein riskanter Plan

Wie weit würdest du gehen, um deine Unschuld zu beweisen?
Thriller, Krimi

Ein riskanter Plan

Wie weit würdest du gehen, um deine Unschuld zu beweisen?
Thriller, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 24.07.2013
Nur bedingt empfehlenswert. Spannend am Anfang geht es danach immer weiter bergab. Hängt davon ab, wie schnell man dahinter kommt, worin der "riskante Plan" nun wirklich besteht. Einiges an Action, recht gute, teilweise etwas übertrieben agierende Darsteller und einige grobe Drehbuchschnitzer. Und das Ende ist wirklich erbärmlich, wie sagte es ein Co-Rezensent: Da wollte wohl jemand schnell fertig werden. Kann man nicht besser formulieren.

ungeprüfte Kritik

Das Schwein von Gaza

Ein Mann, ein Schwein und sauviele Probleme.
Komödie

Das Schwein von Gaza

Ein Mann, ein Schwein und sauviele Probleme.
Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 30.05.2013
Witzig. Treffend. Eine "schmutzige" (im Gegensatz zu "Hochglanz") Komödie. Trotz der Thematik wir nur ganz selten gekalauert, es geht eher in Richtung schwarzer Humor.

ungeprüfte Kritik

Extrem laut und unglaublich nah

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 30.05.2013
Zwei Stunden Druck auf die Tränendrüse. Das muss man aushalten. Einer der perfektest erzählten Filme, die ich kenne. Top-besetzt,spannend, hochemotional. Und dennoch war mir das zu viel an Perfektion bzw. "und jetzt setzen wir noch eine oben drauf" - Momenten. Trotzdem: ein besonderer Film, absolut sehenswert.

ungeprüfte Kritik

Rum Diary

Atemberaubend. Hochprozentig. Wahnsinnig.
Drama

Rum Diary

Atemberaubend. Hochprozentig. Wahnsinnig.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 08.05.2013
3,5 Sterne. Denn sooooo schlecht war das nun wirklich nicht. Richtig: es plätschert manchmal so ein bisschen dahin, aber das ist auch Teil der hitzigen, lähmenden Athmospähre Puerto-Ricos. Die kommt ziemlich gut rüber, und ein paar Spässe haben auch gezündet. Also ich hab mich schon weitaus mehr gelangweilt. Und Johny Depp mal ohne Dreispitz und Dreadlocks hat auch mal was.

ungeprüfte Kritik

Iron Sky

Wir kommen in Frieden!
Kriegsfilm, Science-Fiction

Iron Sky

Wir kommen in Frieden!
Kriegsfilm, Science-Fiction
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 08.05.2013
So bewundernswert es ist, sowas mal auf anderen Weg zu finanzieren, ein paar Euro mehr ins Drehbuch statt in Effekte hätte Wunder gewirkt. So quietscht, scheppert, wummert und dröhnt nicht nur die Heavy-Metal-Raumfahrttechnik der Nazis (geradezu grandios der Nazi-Kampfstern im Sternmotor - Look), sondern auch die Story holper ganz schön dahin. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht.

ungeprüfte Kritik

Cloud Atlas

Der Wolkenatlas - Alles ist verbunden.
Science-Fiction, Drama

Cloud Atlas

Der Wolkenatlas - Alles ist verbunden.
Science-Fiction, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 23.04.2013
Ein wirklich großes Experiment. Grandios immer dann, wenn es konsequent bleibt. Eher etwas zäher Durchschnitt, wenn man die Konventionen an den Massengeschmack spürt. Das Ding war schließlich unglaublich teuer und musste sich refinanzieren. Aber wer nicht bereit ist, sich auch als Zuschauer auf ein ungewöhnliches und fast drei Stunden langes Experiment für Verstand und Sinne einzulassen, das mehr abverlangt, als sich nur "Bilder" und "Action" reinzuziehen, sollte die Finger davon lassen. Alle anderen, vor allem Cineasten oder die, dies werden wollen: Ein Muß. Nicht perfekt, aber das ist trotzdem Filmgeschichte. Was übrigens m.E. nur teilweise gelungen ist sind die Masken, hinter denen Tom Hanks Hugh Grant und Hale Berry in immer neuen Rollen auftauchen. Das lenkt auch ein bisschen ab, weil man permanent rätselt, wer jetzt gerade hinter welcher Maske steckt.

ungeprüfte Kritik

Moneyball

Die Kunst zu gewinnen.
Drama

Moneyball

Die Kunst zu gewinnen.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 23.01.2013
Ein absoluter Volltreffer. Einer der besten Filme seit langem. Dichte Athmosphäre. Glasklare Dialoge. Hochspannend in jedem Moment, und das über mehr als 2 Stunden. Brad Pit grandios, ebenso wie Philip Seymour Hofman. Wenn die beiden in einem Raum sind, knistert es auf dem Bildschirm. Zudem eine wahre Geschichte, also die beste Vorlage überhaupt. Billy Beane arbeitet bis heute bei demselben Verein. Von Baseball sollte man ein kleines bisschen verstehen bzw. es schadet auf keinen Fall.

ungeprüfte Kritik

Children of Men

Das Jahr 2027: Die Tage der Menschheit sind gezählt.
Science-Fiction

Children of Men

Das Jahr 2027: Die Tage der Menschheit sind gezählt.
Science-Fiction
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.05.2012
3,5 Punkte. Schlicht und einfach: Nicht schlecht. Da war nichts, was einen guten Filmabend gestört hätte oder worüber man sich ärgern müsste. Spannend gute Unterhaltung in einem interessanten Plot und mit guter Besetzung.

ungeprüfte Kritik

Der Gott des Gemetzels

Nach dem weltberühmten Theaterstück von Yasmina Reza.
Drama, Komödie

Der Gott des Gemetzels

Nach dem weltberühmten Theaterstück von Yasmina Reza.
Drama, Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.05.2012
Also ich hatte mir ein bisschen mehr erwartet. An einigen Stellen läuft die Inszenierung etwas unrunder als gedacht, immerhin hat Polanski die Spielleitung. An zwei drei Stellen bin ich raus geflogen weil die Dramaturgie da allzu dreist Dinge einfach behauptete, damit ihr das Ganze nicht auseinanderfliegt. Aber zurückkämpfen lohnt dennoch, allein um diese Ansammlung toller - wenn auch nicht immer perfekter - Schauspieler zu geniessen.

ungeprüfte Kritik

Die drei Musketiere

Abenteuer
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.05.2012
Das war nicht länger als 5 Minuten - und die nur unter Schmerzen - auszuhalten. Ich hab in dieser Zeit keinerlei Faden finden können, der mir irgendeinen Halt geboten hätte, wo ich denn hier gerade gelandet bin. Schweine im Weltall? Invasion vom Mars? Venedig? Paris? Bottrop? Als dann Herr Schweiger nuschelnd ins Bild stakste wars endgültig vorbei. Abgeschaltet.

ungeprüfte Kritik

Shanghai

In einer Welt voller Geheimnisse kann die Wahrheit tödlich sein.
Krimi, Thriller

Shanghai

In einer Welt voller Geheimnisse kann die Wahrheit tödlich sein.
Krimi, Thriller
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 21.04.2012
Da gibts eigentlich wenig zu meckern. Dichte Athmosphäre, gut gespielt und inszeniert. Trotzdem natürlich der gefühlte 27. Aufguss einer "Agent in exotischem Land mit vielen schönen Frauen" - Geschichte. Ich meine auch, dass der Film (zumindest zum Teil) in den Kulissen von "John Rabe" gedreht wurde? Oder umgekehrt? Oder haben die das beide exakt so (ähnlich) nachgebaut?

ungeprüfte Kritik

Cowboys & Aliens

Erster Kontakt. Letzter Widerstand.
Science-Fiction, Western

Cowboys & Aliens

Erster Kontakt. Letzter Widerstand.
Science-Fiction, Western
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 21.04.2012
Ja, der Genremix ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wer Western mag, und Science Fiction, und etwas Horror, das ganze in ein etwas arg gediegenes Handlungskorsett geschnürt, der wird ganz gut bedient. Sauber gemacht, keine großen Schnitzer, gute Darsteller. Kann man anschauen.

ungeprüfte Kritik

Unstoppable - Außer Kontrolle

1.000.000 Tonnen. 100.000 Leben. 100 Minuten.
Action, Thriller

Unstoppable - Außer Kontrolle

1.000.000 Tonnen. 100.000 Leben. 100 Minuten.
Action, Thriller
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 14.04.2012
Nein. Auch dieser Action-Film schafft es nicht. Ich weiß nicht wie man drauf sein muss, dass man jede Unlogik und jede Blödsinn in der Handlung schluckt, nur damit es im nächsten Moment wieder krachen kann dass die Schwarte bebt. Der Film hangelt sich also in dieser Manier von einer zusammengeschusterten Notlage in die nächstvorhersehbare. Klar, ich dachte auch, das ist Tony Scott, der macht so was bestimmt besser. Pustekuchen. Der macht das genau so wie nötig. Für genau die Zuschauer, die sich eigentlich auch 90 Minuten mit einer Suppenkelle vor den Kopf hauen könnten um gleichzeitig mit dem Feuerzeug das Sofa anzuzünden. Das wär entschieden billiger.

ungeprüfte Kritik

Margin Call - Der große Crash

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 28.03.2012
Nein, nicht wirklich gelungen. Der Film hat einige wenige dichte Momente (dafür einen Stern), in denen die Dramatik der Situation durchschimmert. Aber davon gibt es viel zu wenig. Und anstatt mehr auf die Dramaturgie der wahren Ereignisse zu setzen, macht er einen kapitalen Fehler: er versucht, die persönlichen Schicksale in der Krise zu ergründen. Und das geht gar nicht. Um eins nicht zu vergessen: Wir bekommen hier eine skrupellose Bande an gierigen und letztendlich kriminellen Zockern vorgeführt, die zu den Auslösern der Finanzkrise gehören, die immer noch andauert und der Millionen extrem traurige Einzelschicksale zu verdanken sind. Jeder einigermassen denkende und fühlende Zuschauer wird daher einen Teufel tun und Mitleid haben mit Menschen, die ihren Mitarbeitern noch Millionenschwere Boni und Prämien vors sabbernde Maul halten, damit sie ja die Welt in den Abgrund reissen. Diese Leute kann man hassen, ihnen ewige Verdammnis in der Hölle wünschen. Aber man hat bestimmt kein Mitleid. Vergangenheitsbewältigung auf amerikanisch eben. Die funktioniert selten.
Den zweiten Stern übrigens für die Besetzung: Die ist wirklich vom Feinsten, nicht nur in den Hauptrollen.

ungeprüfte Kritik

Trespass

Auf Leben und Tod - Flieh vor dem Terror oder bekämpfe ihn.
Thriller, Krimi

Trespass

Auf Leben und Tod - Flieh vor dem Terror oder bekämpfe ihn.
Thriller, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.03.2012
Ein Flop. Überhaupt keine Frage. Der fehlende Sinn in der Handlung wird durch ein nicht enden wollendes Geschrei aller Beteiligten keinen Deut besser. Es ist eine echte Qual, den Gequälten und Quälern bei der Arbeit zuschauen zu müssen.
Finger weg.

ungeprüfte Kritik

The Great Debaters

Die Macht der Worte
Drama

The Great Debaters

Die Macht der Worte
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.03.2012
3,5 Sterne, so viel Differenzierung muss sein. Ein ganz netter Film über eine wirklich irre, packende und (mir) bis dahin unbekannte historische Begebenheit, so man sich denn für die Geschichte (insbesondere der USA) interessiert. Leider hat Denzel Washington die Regie nicht immer ganz im Griff, im Mittelteil scheint es ihm wichtiger, sich selbst als Hauptdarsteller ins rechte Licht zu rücken, anstatt sich den Untiefen der Story zu widmen, die deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Das schadet dem hervorragend besetzten Film erheblich, auch wenn Washington das Ende durchaus grandios in Szene setzt, was viele vorangegangene Schwächen vergessen lässt. Die alte Wahrheit "Kino muss am Ende stimmen" trifft also auch hier zu, man macht mithin keinen Fehler, diesen Film (auch bis zum Ende) zu sehen.

ungeprüfte Kritik

The Ward

Die Station
Thriller, Horror, 18+ Spielfilm

The Ward

Die Station
Thriller, Horror, 18+ Spielfilm
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.03.2012
Nein, nein, nein. Das ist Kino der Siebziger. Was für sich ja noch kein Manko ist. Aber eben den Nachteil hat, dass man irgendwann vor lauter "wo hab ich das alles schon mal gesehen" das Erschrecken ganz vergisst. Nur zu empfehlen, wenn man heiß auf Geisterbahn-Kino ist und wirklich nichts anderes findet.

ungeprüfte Kritik

Ausnahmesituation

Warte nicht auf das Wunder. Mach es wahr.
Drama

Ausnahmesituation

Warte nicht auf das Wunder. Mach es wahr.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.03.2012
Spannende, emotional mit allen Tricks arbeitende amerikanische Unterhaltung, am Ende deswegen in Allem etwas zu dicke aber trotzdem nie langweilig.

ungeprüfte Kritik

Eins, zwei, drei

Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.03.2012
Die beste Film-Komödie aller Zeiten. Sieben Sterne extra plus. Da gibt es nichts zu deuteln.

Und damit ich meine hundert Zeichen vollkriege - (was für ein Blödsinn): Dieser Film hat die Schallgrenze für Komik pro Bild für alle Zeiten in unerreichbare Höhen geschraubt. So, jetzt müsstens aber hundert sein....

ungeprüfte Kritik

Die Lincoln Verschwörung

Eine einzige Kugel tötete den Präsidenten. Aber nicht ein einzelner Mann.
Drama

Die Lincoln Verschwörung

Eine einzige Kugel tötete den Präsidenten. Aber nicht ein einzelner Mann.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 07.03.2012
3,8 Sterne. Klassisches Historien- und Gerichtsdrama (Amerikanischer Bürgerkrieg). Spannend, durchaus packend, authentisch, alles in allem empfehlenswert. Abzüge nur wegen Überlänge (90 Minuten hätten vollauf gereicht), kleinen Drehbuchschwächen (Charakter des Sohnes) und dem merkwürdig körnigen Look (persönlicher Geschmack).

ungeprüfte Kritik

Die kommenden Tage

Die Zukunft gehört denen, die um sie kämpfen.
Drama, Deutscher Film

Die kommenden Tage

Die Zukunft gehört denen, die um sie kämpfen.
Drama, Deutscher Film
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 29.02.2012
Das ist alles etwas zu unentschieden. Das Bemühen um großes Kino ist deutlich zu spüren, manchmal allzu deutlich, und andererseits geht dem Szenenbild im Vergleich zu bekannten Endzeit-Szenarien ganz schnell die Puste aus. So was in Gut kostet irre viel Geld. Das deutsche Filme keine Hollywood-Etats haben, dafür kann niemand wirklich etwas. Aber vielleicht wäre es besser gewesen, das "Große" Kino gar nicht erst zu versuchen, sondern auf andere Qualitäten zu setzen. Am Ende war ich ein bisschen genervt und auch gelangweilt.

ungeprüfte Kritik

Der Plan

Sie haben seine Zukunft gestohlen. Jetzt will er sie zurück.
Thriller, Science-Fiction

Der Plan

Sie haben seine Zukunft gestohlen. Jetzt will er sie zurück.
Thriller, Science-Fiction
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 14.02.2012
Das war gar nicht schlecht. Im Grunde eine sehr schöne Liebesgeschichte, die sich mit einem etwas dünnen Mäntelchen aus Science-Fiction, ein bisschen Action (die aber sehr gut und sehr unterhaltsam) und vor allem einem schicken düster-Look tarnt. Dazu sehenswerte Darsteller - was will man mehr?

ungeprüfte Kritik

The Mechanic

Jeder Job hat seinen Preis.
Action, 18+ Spielfilm, Krimi

The Mechanic

Jeder Job hat seinen Preis.
Action, 18+ Spielfilm, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 08.02.2012
Es tut mir ja leid, aber ich kann einem Film, der durch gute Action überzeugt, aber gleichzeitig eklatante Schwächen in der Story aufweist, nicht mehr als 3 Sterne geben. Selbst die gelungenste Action wird immer dann ganz schnell zum faden Krawall und Selbstzweck, wenn sie nicht aus einer schlüssigen Story notwendig erwächst. In diesem Fall hätte sich alles Randalieren und Explodieren erübrigt, würden sich die Figuren so verhalten wie sich jeder andere Mensch verhält. Und ansonsten hat der Plot nun wirklich nichts neues zu bieten. Fazit: Gute Ami-Hausmannskost, stellenweise etwas fade.

ungeprüfte Kritik

The Son of No One

Ein Cop mit dunkler Vergangenheit.
Krimi, Drama

The Son of No One

Ein Cop mit dunkler Vergangenheit.
Krimi, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.01.2012
Der Film hat schon eine sehr eigene, durchaus dichte und beklemmende Atmosphäre, die er auch über die gesamte Länge durchhält. Das ist das Gute. Pacino wird im Übrigen mehr zu Werbezwecken auf dem Cover denn als tragende Rolle im Film gebraucht. Weniger Gut: die Story reitet eine einzigen Plot wirklich bis auf die letzte Rille aus, man hat das Gefühl, andauernd auf längst Bekanntes oder zumindest Geahntes zu stoßen. Das machts dann manchmal ein bisserl zäh. Alles in allem nichts für so mal nebenbei gucken.

ungeprüfte Kritik

Kill the Boss

Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.01.2012
Na ja: der Film ist witzig. Meistens. Originell. Aber nicht immer. Und die Story ist schon etwas vorhersehbar. Also nichts zum Jubeln, eher saubere Arbeit. Ich glaube im Übrigen auch aufgrund des Humors eher was für Männer als für Frauen. Leihen absolut O.K., kaufen würd ich ihn mir nicht.

ungeprüfte Kritik

Super 8

Es beginnt.
Science-Fiction

Super 8

Es beginnt.
Science-Fiction
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 04.01.2012
Gelungenes Popcorn-Kino. Natürlich erfindet der Film das Rad nicht neu. Dafür kombiniert er bekannte Muster und füllt sie angenehm unterhaltend mit neuen Variationen. Ich finde das Monster originell und standesgemäss furchterregend, die Kinder top und durchweg zum Lachen, Ausstattung (späte 70er)super, Stunts und SFX zwischen spektakulär bis O.K.; nur das Ende ist sehr absehbar. Dafür aber ist der Star des Films meines Erachtens der "Film im Film". Grandios bis in den Abspann hinein. Das hebt das durchschnittliche Ende wieder auf. Und dafür allein lohnt es sich.

P.S.: Wer mal ein wirklich faszinierendes Ende - bekanntlich das schwerste am Film überhaupt - sehen will, dem sei jetzt schon mal der Mund auf "Another Earth" wässrig gemacht.

ungeprüfte Kritik

Company Men

Wir widmen unser Leben dem Job. Es ist Zeit, es sich zurückzuholen.
Drama

Company Men

Wir widmen unser Leben dem Job. Es ist Zeit, es sich zurückzuholen.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 04.01.2012
Vorneweg: 1 Stern dafür, dass der Film scharf und in Farbe ist. Ansonsten der schwächste und ärgerlichste Film seit ich bewegte Bilder sehe. Einem amerikanischen Muttersöhnchen und seiner Familie wird durch böse Erz-Kapitalisten (zu denen er bis dahin wohl selbst uneingeschränkt zu zählen war) erst der Job und in Folge sein Spielzeug (Porsche, Playstation) weggenommen. Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wer mit dieser oberflächlichen Heulsuse Mitleid haben soll, ist daran nicht eine einzige Minute spannend. Zudem bleibt der Film platt wie die Bild-Zeitung. Nichts an diesem Film berührt in irgendeiner Form wirkliche Ursachen und wirklich relevante Auswirkungen jenseits übelster Ami-Klischees. Höhepunkt ist Kevín Kostner als eine Art "Bob der Klemptner" (das war diese White-Trash-Witzfigur, mit der die Republikaner gegen Obama Wahlkampf machten). Und am Ende konterkarriert sich das Machwerk auch noch selbst - was ihm wahrscheinlich noch gar nicht mal bewusst ist. Denn so, wie die Story ausgeht, suggeriert sie doch, dass das ganze üble und gefährliche System eine reinigende Kraft besitzt, aus dem die wahren Amerikaner aufrecht und gestärkt hervorgehen werden. Was für ein Schwachsinn!

ungeprüfte Kritik

Larry Crowne

Komödie, Lovestory

Larry Crowne

Komödie, Lovestory
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.12.2011
Altbekanntes Komödien-Muster, das ohne Roberts und Hanks wohl kaum funktionieren würde. Mehr als die Hälfte der Komik zündet nicht wirklich, Hanks verwurstet sich selber, indem er den Forrest Gump in der Vorstadt abgibt, dem dafür aber insgesamt die Basis einer guten Story fehlt. Ganz daneben ist der Film aber auch nicht, irgendwie biegt er es so gerade noch hin, am Ende ein wohlwollendes HappyEasyWeLovetheWorld-Feeling zusammenzuschustern. Ärgern muss man sich also nicht, wenn man den Film sieht. Lange im Kopf behalten wird man ihn aber wohl auch nicht.

ungeprüfte Kritik

Wer ist Hanna?

Jung. Süß. Unschuldig. Tödlich.
Thriller, Action

Wer ist Hanna?

Jung. Süß. Unschuldig. Tödlich.
Thriller, Action
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 19.12.2011
Tja, da wird am Anfang in großes Versprechen gemacht und dann geht der Geschichte die Luft aus. Man merkt spürbar das Verlangen, großes Action-Verschwörungs-Emotions-Kino zu machen. Aber eine wirklich originäre oder originelle eigenen Geschichte, die man für so ein Vorhaben unweigerlich braucht, wollte man sich dann doch nicht leisten. So ist von allem am Ende zu wenig drin, es ist ein mehr oder weniger unterhaltsamer Abklatsch bekannter Filme geworden. Am ärgerlichsten sind definitiv die auch von anderen monierten Brüche und Schnitzer in der Logik der Story.

ungeprüfte Kritik

Gegengerade

Niemand siegt am Millerntor
Deutscher Film, Drama

Gegengerade

Niemand siegt am Millerntor
Deutscher Film, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 05.12.2011
Eins vorneweg: Im ganze Film ist nicht eine einzige Szene aus einem Fußballspiel zu sehen. Und das ist gut so. Im Film geht es darum, was es heißt, wie es sich anfühlt, was es bedeutet, ein Fan zu sein. Und zwar nicht so ein "Bunter Schal am Wochenende"-Fan, sondern mehr Ultra-mässig, die härtere Ausgabe. Mit Haut und Haar, Leib und Seele. Das ist streckenweise super gelungen, schön derbe und je weniger klassische Handlung sich in die fast dokumentarische Erzählung mischt, um so besser. Der Film ist da am besten, wos schnell zur Sache geht: Die Handlung ist da, wo sie versucht, eine Menge prominente deutsche Darsteller in Szene zu setzen, eher banal und etwas greasy und im Grund unnötig; da, wo sie sich auch auf "echte" Fans - also Laien - und vor allem die drei jungen Hauptdarsteller verlässt,stimmt sie am meisten. Tja, das blöde am Film ist eben fast immer, dass man erst wenn er fertig ist ganz genau weiß, wies besser funktioniert hätte. Fazit: wer der Meinung ist, das Fußball nicht nur auf dem Rasen stattfindet und vor allem nicht nur nach Delling und Bierhoff schmeckt, wird hier ganz ansehnlich bedient. 3,5 Sterne.

ungeprüfte Kritik

The Tree of Life

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 20.11.2011
Das große Missverständnis besteht hier glaube ich darin, dass die meisten Leute von einem "Film" ganz bestimmte Dinge erwarten: eine logische erzählte und verständliche Handlung, spannende Ver- und Entwicklung der Characktere, nachvollziehbare Entwicklung von Konflikte und deren Auflösung. Wer Film gerne ausschliesslich so sehen möchte - und das ist absolut und uneingeschörnkt legitim -: Ganz dringend die Finger weg! Dieser Film führt nur zu großer Frustration.
Aber Film geht eben auch anders. Vielleicht muss man da mal unterschiedliche Begriffe einführen. Für die, die in einen Film auch gerne eigene Anstrengung investieren - soll es ja geben - in dem sie zum Beispiel wilde Assoziationsketten zulassen und das spannend finden; die sich trotzdem wieder reinkämpfen, auch wenn sie sich oder der Film sie irgendwo einmal verloren hat, einfach weil am Ende ein ganz besonderes Erlebnis vorüber ist, das man ähnlich vielleicht nur noch in einer gewaltigen Landschaft, unterm Sternenhimmel, im Vollrausch - manche brauchen auch Sex oder Sport dazu - oder in manchen Büchern erlebt.... für die ist The Tree of Life glaube ich gemacht. Das hört sich viel esotherischer an als es in Wirklichkeit ist. Keine fünf Sterne übrigens weil ich glaube, dass man diese Art von Film auch noch verfeinern und verbessern kann. Aber es gibt zu wenige, die daran arbeiten. Malick vielleicht in seinem nächsten Film.

ungeprüfte Kritik

Almanya

Willkommen in Deutschland.
Komödie, Deutscher Film

Almanya

Willkommen in Deutschland.
Komödie, Deutscher Film
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 18.11.2011
Na ja, der Film hat auf jeden Fall seine komischen und schönen Seiten. Und eigentlich hat er - rein als Filmunterhaltung gesehen - auch vier Stene verdient. Aber: ich hab mich die ganze Zeit etwas unwohl gefühlt; ausgetrickst, ein bisschen beschummelt auch. Denn der Film funktioniert eigentlich nur, weil er einem eine ganz tolle Familie vorgaukelt, die von beiden Kulturen, um die es geht, sozusagen nur die Sahnehäubchen nimmt und damit eine besonders süsse Torte anrührt, die es so wohl nur im Film geben kann. Oder im Märchen, was in diesem Fall wohl dasselbe ist. Das ist die blonde Schwiegertochter genau so türkisch wie der Opa eigentlich deutsch, und wenn die blutjunge Nichte schwanger ist, na ja, was solls.... ist kein Beinbruch. Also da steig ich dan slebt ine iner Kommödie aus....nichts gegen Märchen, auch nicht im Film, aber gleichzeitig kommt das Ganze eben doch als irgendwie reale Historie daher. Also am Ende reibt sich das für mich zu sehr, aber andere mögen das bestimmt. Kebab Connection war jedenfalls um Längen besser!

ungeprüfte Kritik

Mr. Hobbs macht Ferien

Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 16.11.2011
Wohlfühlkino der 60er. Die Welt war opimistisch, der Mensch wollte zum Mond und war trotzdem kaum in der Lage, die hinterhältige Wasserpumpe im Ferinehaus zu bedienen. Dennoch war alles erreichbar und zu schaffen, extrem übersichtlich und begreifbar. Noch liess man mehr oder weniger alle machen, wie sie wollten. Amerika ist hier so zhu sehen, wie es sich selbst am liebsten sah. Natürlich extrem spiessig. All das ist zum Lachen, und das ist angenehm gemeint. Keine Kracher-Kömmödie, eine mit manchmal sehr langen Erklärmonologen zur Alttagsphilosophie der Zeit. Dann aber wieder eine Menge Momente zum Schmunzeln. James Stewart großartig als grantelnder Vorstand einer amerikanischen Groß-Sippe. "Alles wird Gut" war damals noch keine Verhöhnung der Zuschauer, es war ernst gemeint, reichte als Grundidee für einen ganzen Film und es macht schon ein bissche neidisch, dass die Leute damals noch dran glauben konnten.

ungeprüfte Kritik

Somewhere

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 31.10.2011
Sorry, aber das war nichts. Sicher, es ist eine schwierige Aufgabe Langeweile, Sinnlosigkeit und letzendlich das Nichts zu erzählen ohne dabei einen langweiligen, sinnlosen und nichtigen Film zu machen. Das Experiment ist weder ganz gescheitert noch ansatzweise gelungen. Er hängt so dazwischen. Vor allem aber dringt er nicht von der Oberfläche seiner Erzählung ins Innere seines Erzählten vor. Und damit auch nicht zum Zuschauer. Wers sich trotzdem antut darf sich zumindest an Poledance der besonderen Art und ganz besonders an einer hinreissenden Elle Fanning erfreuen.

ungeprüfte Kritik

Gainsbourg

Popstar, Poet, Provokateur.
Musik, Drama

Gainsbourg

Popstar, Poet, Provokateur.
Musik, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 31.10.2011
Klasse Film. Aber nicht für jeden Geschmack. Untypisches Arthouse-Kino, von der eher unterhaltsamen und handfesten Sorte. Der Film ist ein Kunststück über Kunst und Künstler. Wirklich ungewöhnliches Bio-Pic, an dem sich so manch andere Genreverteter eine Scheibe abschneiden könnte. Nur mal so nebenbei flimmern lassen geht aber voll in die Hose. Ansonsten: Ein irrer Hauptdarsteller, jede Menge tolle Frauen und ein Psychogramm in dicken Scheiben, mit ein paar Leckerbissen Musik. Höhepunkt ist sicherlich die Szene, in der "Je t´aime" das erste Mal vorgestellt wird.

ungeprüfte Kritik

Nydenion

Krieg der Kolonien
Science-Fiction, Deutscher Film

Nydenion

Krieg der Kolonien
Science-Fiction, Deutscher Film
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 20.10.2011
Ganz ehrlich: Riesen Respekt vor jedem, der so was in Angriff nimmt. Aber nach vier Sätzen Dialog bin ich ausgestiegen. Das war nicht auszuhalten. Da merkt man halt, dass zum Filmemachen neben Knöppedrehen noch ne Menge mehr gehört. Schade.

ungeprüfte Kritik

Country Strong

Es ist egal, was dir passiert ist, solange dir ein starkes Comeback gelingt.
Drama, Musik

Country Strong

Es ist egal, was dir passiert ist, solange dir ein starkes Comeback gelingt.
Drama, Musik
Bewertung und Kritik von Filmfan "Kampi" am 20.10.2011
Also das beste an dem Film ist die Besetzung, vor allem wenn Paltrow und /oder Hedlund singen. Dafür hat es sich dann fast gelohnt. Dazu muss man wissen, dass Paltrow nur sehr wenig singt, man sich bei Hedlund aber wirlich fragt, warum der überhaupt irgendwas anderes macht! Was für eine Country-Stimme! Und Leighton Meester singt und spielt wirklich süss, erinnert hier irgendwie an die junge Julian Moore. Der Rest: Vorhersehbar. Sogar ärgerlich. Wenn man sich vorstellt, was man mit einem anständigen Plot, dieser Musik und diesen Darstellern hätte an gutem Film backen können!

ungeprüfte Kritik