Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Die rote Verschwörung

2,9
208 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die rote Verschwörung (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 117 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:05.12.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die rote Verschwörung (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 117 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:05.12.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die rote Verschwörung
Die rote Verschwörung (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die rote Verschwörung
Die rote Verschwörung (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die rote Verschwörung

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die rote Verschwörung

Professor Kelso (Daniel Craig), ein international anerkannter Stalin-Experte, erfährt am Rande einer Tagung in Moskau, dass ein geheimes Tagebuch von Stalin existieren soll. Er schenkt dem zunächst wenig Glauben. Als sein Informant, der frühere KGB-Agent Papu Rapava (Valery Chernyak), ermordet wird, erhält der Fall völlig neue Brisanz. Mithilfe von Rapavas Tochter Zinaida (Yekaterina Rednikova) sucht und findet Kelso tatsächlich das Tagebuch. Zunächst ist die Enttäuschung groß, als sich herausstellt, dass das Tagebuch 'nur' von einer jungen Stalin-Anhängerin geschrieben wurde. Doch dann erhärtet sich der Verdacht, dass sie die Mutter von Stalins Sohn ist – einem Sohn, von dem bislang niemand wusste. O'Brian (Gabriel Macht), ein amerikanischer Journalist, der von der Sache Wind bekommen hat, wittert eine Sensationsstory und macht sich mit Kelso und Zinaida auf die Suche nach der Frau. Eine Suche voller schrecklicher Entdeckungen, die mitten hinein führt in eine düstere politische Verschwörung...

Darsteller von Die rote Verschwörung

Trailer zu Die rote Verschwörung

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Movie-Blog zu Die rote Verschwörung

Ghostwriter Gewinnspiel: Fanpakete zum neuen Thriller von Roman Polanski

Ghostwriter Gewinnspiel

Fanpakete zum neuen Thriller von Roman Polanski

Roman Polanski ist mit seiner DVD+Blu-ray Neuerscheinung "Ghostwriter" bereits ein Gewinner - des "Silbernen Bären" der Berlinale. Jetzt können Sie ein Gewinner werden!...

Bilder von Die rote Verschwörung

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Die rote Verschwörung

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die rote Verschwörung":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Kein Kinofilm, sondern eine Produktion für die BBC.
Das tut der Spannung aber keinen Abbruch.
Sehr gute Story, gutes Drehbuch, gut gespielt.
Spannende Unterhaltung also.Wenn auch nach dem alten Gut (=USA) Schlecht (=ehemalige UdSSR) Klischee

am
Ich war positiv überrascht. Spannender Film.
Schauspieler waren toll.
Wer Verschwörungstheorien mag, dem wird dieser Film gefallen.

am
Also der Film wurde fürs Fernsehen gemacht, ist also kein Kinofilm.. Hat mich aber trotzdem recht gut unterhalten.. Mittlere Punktzahl..

am
Trotz spannender Story ist der Film für mich nicht tiefgründig genug. Gute Darsteller, jedoch ist der Film für mich Durchschnitt.

am
Durchschnitt
Wie die anderen schon geschrieben haben. Relativ solide, aber kein Reisser. Was ich nervig fand war, dass es sich um einen BBC Fernsehfilm in 2 Teilen handelt, der auf der DVD auch tatsächlich in 2 Teile gestückelt ist.

am
Ich fand den Film gut. Die Story war ansprechend, die Schauspieler waren gut und der ganze Film spannend und unterhaltsam. Ich habe nichts zu meckern.

am
Ungewöhnliche Geschichte. Stalin usw. ist - zumindest hier - kein alltägliches Thema und gerade deswegen sehr interessant. Ein bisschen verwirrend: ein britischer Wissenschafter, der weder die nötigen Verbindungen hat, das Machwerk aus Korruption und Geheimbünden zu knacken noch den tiefen Einblick hat, was tatsächlich ablief, wird zur Auflärung auserkoren. Naja.
Trotzdem 4 Punkte, weil die Geschichte spannend erzählt wird, mit viel Aufwand und sehr guten Schauspielern. Unterhaltende Historie.

am
Schön anzuschauen...
...ist Daniel Craig ja schon, doch der Film an sich ist eher so la la. Kann man sehen, muss man aber nicht unbedingt gesehen haben.

am
Die Story ist gut, wird aber leider nicht tiefgründig genug dargestellt.
Sie macht aber eines klar, vom Russen werden werden wir noch viel zu erwarten haben aber leider nichts Gutes.

am
Lauwarm - weder heiß noch kalt!
Nicht gut aber auch nicht schlecht. Dümpelt so vor sich hin. Ein Thriller ohne thrill. Ein Film ohne Nachgeschmack. Konsumgut. Langeweilekiller. Nicht mehr und nicht weniger.

am
Die Story, sowas von dünn, dass auch die versuchte, aufgebaute Spannung untergeht. Wer jemals in Russland gelebt hat, weis dass dort nichts ohne Verbindungen geht. Und immer diese übertriebene Darstellung der "bösen Russen" ist wohl kaum noch Zeitgemäß.
Okay, Daniel Graig reißt es noch ein wenig raus, daher zwei Sterne. Fazit: muß man nicht gesehen haben.

am
Dagegen ist SCHTONK! ja ein richtiger Reißer. Nee, das was nix!! DIE ROTE VERSCHWÖRUNG konnte meist nur langweilen, insbesondere weil sowohl Plot-Grundgerüst, wie auch der Handlungsverlauf selbst völlig uninteressant waren - zumindest für mich als Zuseher. Zudem zeigte sich die Regie derart schwach, dass die grundsätzlichen Schwächen des Films noch verstärkt wurden. Allein die guten Darsteller überzeugten ein wenig, passten sich aber dann dem Niveau von DIE ROTE VERSCHWÖRUNG letztendlich doch noch an. 2,20 Notizbuch-Sterne in Russland.

am
Der Film konnte mich leider nicht so überzeugen. Er war nichts halbes und nichts ganzes. Daniel Craig war guter Durchschnitt. Obwohl ich mir habe sagen lassen das er der Hauptfigur aus Robert Harris "Aurora", auf die dieser Film bassiert kaum entspricht.Kann ich aber leider nicht beurteilen, da ich das Buch nicht gelesen habe.
Ansonsten wirken die Darsteller, grade am Anfang etwas hölzern, was aber bald nachlässt.
Die Story verrennt sich stellenweise und wird zu seicht, Spannung will kaum aufkommen.
Der Film ist mir nicht lange nach dem ansehen im Kopf geblieben, muss man nicht gesehen haben.

am
Die rote Verschwörung
naja, um sich einen verregneten abend bis zum schlafengehen die Zeit zu vertreiben und schon mal richtig müde zu werden ist er ok.

am
Als ich sah, James Bond Darsteller, Super gut. Aber dann. Man soll sich nicht zu früh freuen. Habe den Film mit 5 Bekannten geschaut. Nach 30 Minuten fanden wir , das es genug ist und haben einen anderen eingelegt.

am
Schwacher und unspektakulärer Film der sich etwas in die Länge zieht und ohne starke Momente so dahin pletschert. Daniel Craig holt zumindest noch Schauspielerisch gesehen etwas aus dem Film heraus, sonst ist er aber eher zu sehr mit der schwachen Story beschäftigt und auf Dauer zu eintönig. Ständiges gereise und die reinste flüchterei durch das kalte Mütterchen Russland, war dann auch irgendwann nicht mehr spannend, da holt das ein oder andere geschieße, gerede und gelaufe auch nichts mehr raus. Das Ende kam mir dann für die Langen Vorgänge die vorher statt fanden zu abprupt! Die Böse damalige Russenregierung und ihre Fanatiker, zu sehr orientiert sich der Film wohl an echte damalige Geschehnisse und ließ sich von der Tochter Stalins inspirieren durch Informationen die man sich anscheinend einholte. Daniel Craig, eine russische Frau die ihren Vater unter Stalin verlor, und ein Reporter machen sich auf den Weg um wertvolle Pläne des Führers zu beschlagnahmen, dabei treffen sie auf den Sohn von Stalin. Nur wieso händigt dieser freiwillig wertvolle Papiere seines Vaters aus? Der Film ergibt keinen Sinn. Die Zusammenhänge muss man sich am Anfang suchen, zwischendurch fand ich ihn etwas wirr! Und anstatt richtig in fahrt zu kommen, verschwendet der Film wertvolle Zeit mit seiner Dialoglastigkeit. Meiner Meinung nach ist das ganze auch kein Thriller, sondern fast eine Reporter-Dokumentation über die Hintergründe aus der Zeit des grossen Josef Stalin. Der uns zeigt das Menschen in der Lage sind jemanden zu vergöttern der für Millionen tote verantwortlich war! Ansonsten hat der Film aber nicht viel aufzuweisen, jedoch muss man sagen das er für eine BBC Produktion noch recht in Ordnung ist. Da gibt es schlechtere Produktionen, aber trotzdem fand ich ihn schwach und dauerhaft auch nicht unterhaltsam, da hat man es schon mal mit spannenderen und rasanteren Verschwörungstheorien zu tun gehabt. Leider hat mir der Film nicht gefallen, war zu unspannend!

FAZIT : Kein großer Film, was will man auch von einer BBC Produktion groß erwarten!? der reporterische Hintergrund kommt zu sehr zum Ausdruck, einiges wirkt unlogisch, am Anfang etwas wirr. Die Spannung hält sich in Grenzen und wirklich erwähnenswerte Momente hat der Film auch nicht, läuft eher unspektakulär vor sich hin bis zum abprupten Ende. Schauspielerisch gesehen in Ordnung, aber das kann den Film auch nicht grossartig retten. Gibt zwar schlechtere Filme im Verhältnis, aber Die rote Verschwörung muss man definitiv nicht gehen haben. Man wird nicht viel verpassen wenn man ihn nicht gesehen hat, ich drücke es mal so aus!
Die rote Verschwörung: 2,9 von 5 Sternen bei 208 Bewertungen und 16 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die rote Verschwörung aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Daniel Craig von Jon Jones. Film-Material © EuroVideo.
Die rote Verschwörung; 16; 05.12.2007; 2,9; 208; 0 Minuten; Daniel Craig, Valery Chernyak, Gabriel Macht, Konstantin Lavronenko, Rezija Kalnina, Ludmila Golubeva; Thriller, Serie;