Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Species 3 Trailer abspielen
Species 3
Species 3
Species 3
Species 3
Species 3

Species 3

Ihre Leidenschaft wird dich töten!

USA 2004 | FSK 16


Brad Turner


Natasha Henstridge, Sunny Mabrey, Robert Knepper, mehr »


Science-Fiction, Horror

2,5
578 Stimmen

Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Species 3 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:MGM - Metro-Goldwyn-Mayer
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:24.03.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Species 3 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 107 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:MGM - Metro-Goldwyn-Mayer
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:24.03.2005
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Species 3
Species 3 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Species 3
Species 3 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Species 3

Weitere Teile der Filmreihe "Species"

LeihenSpecies
Science-Fiction
LeihenSpecies 2
Science-Fiction
LeihenSpecies 3
Science-Fiction
LeihenSpecies 4
18+ Spielfilm

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Species 3

Kurz vor ihrem Tod schenkt die Mensch-Alien-Kreatur Eve (Natasha Henstridge) einer Tochter das Leben: Sara (Sunny Mabrey). Der Wissenschaftler Dr. Abbott (Robert Knepper) versteckt Sara in seinem Laboratorium. Besessen von der Idee, eine neue, perfekte Rasse zu züchten, braucht er Saras perfekten Organismus. An den wollen allerdings auch eine ganze Horde von Alien-Mischlingen aus den früheren Sexabenteuern der mörderischen Species-Kreaturen ran, weil sie an einem tödlichen Immundefekt leiden. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf, zudem Abotts gutaussehender Assistent Dean (Robin Dunne) mehr und mehr Abscheu gegen die Experimente an der attraktiven Sara entwickelt.

Film Details


Species III - Beauty is only skin deep.


USA 2004



Science-Fiction, Horror


Sequel, Außerirdische



Species

Species
Species 2
Species 3
Species 4

Darsteller von Species 3

Trailer zu Species 3

Bilder von Species 3

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Species 3

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Species 3":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
langweilig ist das Wort, das den Film beschreibt. Die Handlung ist sowas von hanebüchen, das es schon kaum erträglich ist, aber die Dialoge sind noch schlimmer.
Selbst die gutaussehenden Darstellerinnen, die manches Mal leichtbekleidet durch die Gegend hüpfen, können auch nichts retten.
Ehrlich gesagt halte ich den Teil für reichllich Verschwendung und hätte mir lieber Teil 1 nochmal angesehen

am
Der Film ist zumindest schon mal besser als ich gedacht hatte, anders als bei den sonst üblichen Anhängseln an Erfolgs-movies.

Die Story ist durchdacht und schließt die Geschehnisse von Teil 1 und 2 mit ein.

Die Schauspieler sind gut,
allen voran Robin Dunne als zunächst noch unbedarfter Student,
John Paul Pitoc
(bekannt aus TRICKS) als sein sexy-naiver room-mate
& Amelia Cooke als, im wahresten Sinne des Wortes… männermordendes Alien !

Gelungen sind auch der Sound / Track & die Atmosphäre des Films.
Die Splatter-Effekte können sich allemal mit Teil 2 behaupten.

Leider bleibt die Aktion etwas auf der Strecke.
Auch die Action am Ende, hätte effektvoller sein können.
Aber wie man so oft sagt, das Gesamtergebnis zählt.
Dies kann sich sehen lassen.

Der Film hat im Grunde kein offenes Ende, lässt aber Platz für eine weitere Verfilmung des Stoffes.

Species 3 ist zu empfehlen für Fans diese Genres.

am
Bewahren Sie sich Ihre Erinnerung an Species 1, denken Sie manchmal an Species 2, aber nutzen Sie die Zeit besser, als sich Species 3 anzuschauen.

am
Gute TV-Ware
Da der Film für das amerikanische Fernsehen produziert wurde musst man auf bombastische Special-Effects verständlicherweise verzichten. Für Fans sowieso ein MUSS, jedoch für Neueinsteiger dürfte dies nur netter Durchschnitt sein. Zumindest gibt es im zweiten Teil des Films viel fürs männliche Auge...

am
Natürlich ist dieser Teil nicht so gut wie der erste, aber er ist auch nicht so langweilig das man ihn abschaltet! Trotzdem einmal sehen reicht für die nächste Zeit. Er hat vor allem ein schönes Ende und dieses Ende zeigt auch, das man tolerant sein sollte. Man sollte nicht jeden über einen Kamm scheren.

am
Ein typischer drittklassiger dritter Teil. Eigentlich war die Geschichte nach dem ersten Teil komplett und bereits der zweite Teil war weitestgehend sinnlos. Den dünnen Stoff aber für eine billig heruntergekurbelte und dubios besetzte "straight to video"- Produktion nochmal zu verwursten, war nicht wirklich notwendig. Zugegeben: es gibt noch wesentlich schlechtere Filme, aber selbst als SciFi-Fan muß man Species 3 nicht gesehen haben.

am
Naja, und jetzt soll's noch nen 4. Teil geben...
Abgenudelte Story, muss man nicht gesehen haben...

am
Vorhersehbar
Wer die ersten beiden Teile kennt, der weiß, was in diesem passieren wird. An den ersten Teil kommt dieser Film nicht heran. Gut, das ist mit vielen Fortsetzungsfilmen so.

am
species 3
wer die ersten beiden teile mochte, der hat auch gefallen an teil 3. specialeffekte sind okay, hatte jedoch oft den eindruck, dass die spannung an den haaren herbeigezogen werden mußte.

am
naja
naja, ähnlich wie bei anderen Fortsetzung: Teil 1 top, teil 2 noch ok, teil 3 flop

am
Pfeil nach unten
Nichts neues. Die Tendenz setzt sich nahtlos fort. War der 1. Teil noch top, der 2. Teil zumindest noch sehenswert, ist der 3. Teil nur mehr unteres Mittelmass!
Man kann ihn ansehen - wenn man nichts Besseres vorhat!

am
Species III *** geht so ***
Das Thema ist so langsam durchgekaut und ermüdet allein deshalb schon von Anfang an. Interessant wird es auch nicht durch eine hübsche Hauptdarstellerin, zumal Story und schauspielerisches Können nicht wirklich überragend sind. Obwohl an gewissen Stellen leichte Spannung aufkommt, fesselt der Streifen den Zuschauer nie wirklich.

am
"Species" war ein relativ üppig budgetierter Blockbuster mit sehr guter Besetzung (z.B. Ben Kingsley, Forest Whitaker) und einem erfahrenen Regisseur. Der Film war spannend, intelligent und gespickt mit reichlich Special Effects vom Feinsten. "Species 2" bewegte sich dagegen schon deutlich eher im B-Movie Sektor, machte aber immer noch Spaß und stach doch noch etwas aus dem Tümpel der meist belanglosen Alienfilme heraus. Nun also "Species 3", direkt für den Videomarkt produziert und mit einem deutlich geringeren Budget. Aufgrund dieser Voraussetzungen erwartete ich nicht viel, doch man schaffte es tatsächlich spielend, diese Erwartungen noch zu unterschreiten : Eine lächerliche Story, unfreiwillige Komik, miese Special Effects (Zumindest zum größten Teil).
Einzig die Schauspieler und etwas Nostalgie retten den Streifen vor dem absoluten Absturz. Nur für Komplettisten interessant, alle anderen sollten sich das Original nochmal zu Gemüte führen.

am
Enttäuschend
Leider eine ziemlich enttäuschender Film. Schlechte Darsteller, wenig Handlung und ein bischen langweilig...

am
sollte man teil-2 und 3...
wirklich noch verfilmen?
gezeigt wird viel haut, tolle körper, aber eine platte story und miserable schauspieler. wer teil 1 in guter erinnerung behalten möchte, sollte 2 und 3 auf keinen fall ansehen.

am
Ich fand den Film spannend gemacht. Die Fortsetzung der Species-Geschichte ist durchaus gelungen und in sich schlüssig. Zudem findet die Geschichte hier einen Abschluß. Zwar erreicht dieser Film kein Kino-Niveau. Aber er ist deutlich besser als eine normale Fernsehproduktion.

am
ging so
irgendwie war nichts neues dabei.Hab mehr erwartet

am
ganz ok
der filmist nicht schlecht aber der erste is besser! es ist halt immer das selbe

am
Drei Sterne für einen dritten Teil, gut an die ersten beiden Teile angeknüpft und teilweise schön eklig. Nett zum ansehen aber zum normalen Kaufen reicht es nicht, eher wenn er im Regal für 5,00 Euro liegt!
Aber mal ansehen lohnt besser als der Schrott im normalen Fernsehprogramm ist der Film allemahl!!!

am
Als ich die Bewertungen las dachte ich: naja, Species 1 und 2 fandest du ja ganz toll, so schlimm wirds schon nicht sein. Ich lag recht: Es war tausendmal schlimmer. Also so einen Schrott habe ich lange nicht gesehen, leider gibt es hier keine 0 Sterne zum Bewerten (oder "Minus-Sterne").

am
Amelia Cooke ist sehr sexy. Der Charakter des Wissenschaftler ist aus Reaminator übernommen. Die Splatterszenen sind für einen B Film ganz gut und die Story ist mal ohne "Löcher". Wer mehr erwartet wird enttäuscht sein. Für einen DVD Abend total ok.

am
Spitzen Film
ein toller efektvoller Film

am
Nette Unterhaltung
Der dritte Teil kommt gegen die beiden Vorgänger zwar nicht ganz so gut rüber, aber man kann ihn sich auf jeden Fall ansehen. Die Freigabe ab 16 ist z.T. nicht ganz nachzuvollziehen, da doch die eine oder andere Szene recht heftig ist. Aber wenn die FSK schon Undead ab 16 frei gibt...

am
nicht schlecht für den 3. Teil
Aber er sollte ab 18 sei, ziemlich heftig; ich verstehe die FSK Prüfer nicht.

am
Vorhersagbar, wenn man die beiden Vorgänger kennt. Dennoch ist die Qualität OK. Ein adäquater Ersatz für die nicht mehr auftretende Natasha Henstridge wurde mit Amelia Cooke durchaus gefunden. Wer Altbewährtes mag, kann mit diesem Film einen netten Abend haben.

am
Teil 1 und 2 war wesentlich besser. Der Film erschien mir nur zusammen geschustert, mit nicht nachvollziehbaren Zeitsprüngen und verwirrten Handlungen.
Nicht empfehlenswert.

am
Keine ACTION - Keine STORY, kurz : ein GIGER zum Einschlafen! - Nur zum 1X anschauen&vergessen !!!! Absolut vorhersagbar - Da lobe ich mir doch die ALIEN Quatrologie !

am
Ein weiterer Ausflug in die Niederungen des Fortsetzungswahnsinns von Filmen die man besser nicht fortgesetzt in Würde hätte altern lassen...

am
Unbedingt meiden!
Der Film hat so rein gar nichts! Ein paar Silikon-Brüste und niedliche Splattereffekte. Das war es auch schon. Handlung? Fehlanzeige.

Ich hätte nicht gedacht, dass es gelingt den zweiten Teil noch derart zu unterbieten. Aber es ist gelungen! Glückwunsch.

am
Finger weg von Teil 3. Leider hat der Titel mehr versprochen als das, was ich gesehen habe. Leider sind die meisten Mehrteiler immer schlechter als die jeweiligen Vorgänger. Das hat sich auch hier bewahrheitet.

am
Gruselig
Ich habe zwar die ersten beiden Teile nicht gesehen, finde den Film aber wenigstens sehenswert. Kein unbedingtes Muss, aber ansehbar.

am
das ewige Problem mit den Sequels
Wir sind es ja eigentlich selber Schuld, wir wissen das die sogenannten Sequels nie halten was sie versprechen. In diesem Fall ist es noch extremer, wer etwas mit dem Begriff B-Movie anfangen kann weiß was ich meine. Der 3. Teil ist geprägt von einer drittklassigen Story, mit drittklassigen Schauspieler. Eigentlich schade denn das Thema ist nicht uninteressant. Jede billige Fernsehserie zu diesem Thema kommt locker mit dieser teuren Filmproduktion mit. Fazit: absolut überflüssiges Machwerk.

am
Die 3. Generation
Bei manchen Filmen sollte man keine neuen Teile rausbringen. Story ist etwas pfad gestrickt.

am
Scheiße!
Eine komplette Materialverschwendung!!

am
Unglaubwürdiger Aufguß mit Wiederholungen
Die Story wurde im Vergleich zum zweiten Teil diesmal noch unglaubwürdiger. Da nützt es auch nicht, wenn man hier und da von 20 Jahre-alten Filmen Ideen klaut. Die Besetzung ist angemessen, nämlich die dritte Garnitur. Wie erwartet ist es nicht gelungen, Nastasha Henstridge für den Film zu verpflichten. Da mußte eben ein ähnlich aussehendes Blondchen her. Ich bin eingeschlafen - das passiert mir höchstens 1-2 mal im Jahr. Warum glauben die Produzenten von Fortsetzungen, man will die selbe Soße neu verquirlt nochmal sehen ? Warum können sich die Produzenten kein Beispiel an Alien 1-4 nehmen, wo wenigstens das Thema deutlich variiert und in eine komplett andere Umgebung versetzt wird ?
Ein paar Ekelszenen genügen nicht, um einen halbwegs intelligenten Menschen einen Abend lang zu unterhalten.

am
Trash-Movie
Grottenschlechter Abklatsch und extrem langweilig.

Habe ihn gar nicht bis zum Ende anschauen können.

Schade eigentlich - Ich fand die Species-Filme
bisher immer sehr gut gemacht.

am
Vielleicht etwas für Freunde von Schleim, Ekel und B-Movie-Feeling, ansonsten ähnlich "anspruchsvoll" wie Teil 2: Anschauen, abschalten, vergessen.

am
Schlecht gemachter B-Movie, der noch schlechter als Teil 2 ist. Reine Geldverschwendung.

am
Gut gemacht
Genauso sehenswert wie bereits Teil 1 & 2, fand die Filme absolut in Ordnung und super gemacht.

am
Hoffentlich am Ende angelangt
Langweilig und ohne besondere Vorkommnisse.
Der Film beginnt-und hört irgendwann,auf jedenfall,zu spät auf.

am
Klasse Film
Sehr gut gemachter toller 3.Teil mit guten Special-Effects.Wer die ersten 2Teile gesehen hat muss diesen auch sehen und wird angenehm Überrascht sein

am
Ein seher guter Film
Dieser Film hat mir sehr gefallen er ist spannent

am
Für nenn dritten Teil ist er gut gelungen. Als Kauf-DVD wohl erst wenner unter 10,-Euro Liegt, Leihen sollte man ihn auf jeden mal .
mfg.
Species 3: 2,5 von 5 Sternen bei 578 Bewertungen und 43 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Species 3 aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Natasha Henstridge von Brad Turner. Film-Material © MGM - Metro-Goldwyn-Mayer.
Species 3; 16; 24.03.2005; 2,5; 578; 0 Minuten; Natasha Henstridge, Sunny Mabrey, Robert Knepper, Robin Dunne, Rick Dean, Marc Scizak; Science-Fiction, Horror;