Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Ferris macht blau Trailer abspielen
Ferris macht blau
Ferris macht blau
Ferris macht blau
Ferris macht blau
Ferris macht blau

Ferris macht blau

Während wir nur davon träumen... leiht Ferris sich einen Ferrari und macht wirklich blau.

USA 1986


John Hughes


Matthew Broderick, Mia Sara, Alan Ruck, mehr »


Komödie

3,3
419 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Ferris macht blau (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:Breitbild 2:35, Anamorph
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsche (Hörgeschädigte), Dänisch, Englisch, Englische (Hörgeschädigte), Finnisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Koreanisch, Kroatisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tuerkisch
Extras:Audiokommentar
Erschienen am:03.08.2000
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Ferris macht blau (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 103 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0, Französisch Dolby Digital 2.0, Italienisch Dolby Digital 2.0, Spanisch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby True-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:07.02.2019
Ferris macht blau
Ferris macht blau (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ferris macht blau
Ferris macht blau
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Ferris macht blau
Ferris macht blau (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Ferris macht blau
Ferris macht blau (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Ferris macht blau

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Ferris macht blau

Ferris ist ein genialer Schulschwänzer, doch alles andere als faul. Seinen blauen Tag hat er bis zur letzten Minute durchgeplant. Mit Hilfe mehrerer Telefonate, gleichgeschalteter Anrufbeantworter und einem Super-Computer,holt er seinen Freund Cameron aus dem Bett, und seine Freundin Sloane trickreich aus dem Unterricht. Schuldirektor Ed Rooney durchschaut seinen Bluff und will Ferris mit allen Mittel überführen. Doch Ferris Bueller ist nicht zu fassen. Mit viel Charme und Frechheit und einem ergaunerten Ferrari verbringt Ferris mit Cameron und Sloane einen Wahnsinnstag in Chicago. Auch wenn es noch so brenzlig wird, Ferris weiß immer eine Lösung...

'Ferris macht blau' zeichnet die Ereignisse eines Tages von einem recht erfindungsreichen jungen Mann nach: Ferris Bueller (Matthew Broderick). An einem Frühlingstag kurz vor seiner Abschlussprüfung gibt Ferris seinem riesigen Bedürfnis nach, die Schule zu schwänzen und mit seiner Freundin Sloane Peterson (Mia Sara) und seinem besten Freund Cameron Frye (Alan Ruck) durch die Innenstadt von Chicago zu streifen, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, einen Tag voller Freiheit zu genießen und zu zeigen, dass das Leben mit 17 mit ein wenig Einfallsreichtum, etwas Mut und mit einem roten Ferrari voller Spaß sein kann.

Film Details


Ferris Bueller's Day Off - One man's struggle to take it easy.


USA 1986



Komödie


High-School, Filmautos, Adoleszenz, Chicago, Golden-Globe-nominiert, Klassiker & Kult



18.12.1986


1 Millionen


Darsteller von Ferris macht blau

Trailer zu Ferris macht blau

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Ferris macht blau

Valentinstag-Collection: Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Valentinstag-Collection

Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Nicht vergessen, am Freitag den 14. Februar ist wieder Valentinstag! Neben Blumen für die Liebste empfiehlt es sich, auch einen romantischen Film parat zu haben...
John Hughes im Portrait: Nachruf auf einen Unsichtbaren - Ist er nicht wunderbar?

John Hughes im Portrait

Nachruf auf einen Unsichtbaren - Ist er nicht ...

Vor einem Jahr verstarb ein Filmemacher, der ein Herz für die Nöte von Heranwachsenden zeigte. Legendär sind nicht nur 'Ferris macht blau' und 'Breakfast Club'...
Adventureland: Komm mit, komm mit mir ins Abenteuerland...

Bilder von Ferris macht blau © Paramount

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Ferris macht blau

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Ferris macht blau":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
12mal? 20mal?

Weiß nicht mehr wie oft ich ihn gesehen habe und wievielen Anderen ich den Film näher gebracht habe. Es stimmt schon, ziemlich 80er-lastig. Dazu eben die typische Teenager-Szene und -Sichtweise der amerikanischen oberen Mittelklasse. Luxusprobleme sozusagen.

Doch mit der Grund-Aussage stimmt das schon: Das Leben ist ziemlich schnell vorbei- wenn man ab und zu nicht anhält, kann man's verpassen.

Dazu von einem Regisseur, der wie kaum ein anderer Teenager verstanden hat.

am
Ein Super High-School-Film, der trotz seines Alters nichts von seinem Charme verloren hat ... Man fühlt sich wieder so, als man den Film zum ersten Mal sah und so sein wollte, wie Ferris Buler

am
Ferris ist einfach Kult. Klar ist der Film etwas in die Jahre gekommen...aber ich kann mich immer noch gut daran erinnern, als ich den Film das erste mal gesehen hatte...ich habe tränen gelacht. Am Besten man schaut sich den Film mindestens zu zweit an. Die Gags sind klasse und die Schauspieler bringen die Stimmung superauthentisch rüber. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

am
Klassiker der Teenie-Komödie. Die Begeisterung hat bei mir mit den Jahren allerdings etwas nachgelassen, als Teen in der gehassten Schule kam dieser Film einfach besser. Und über Ferris' High-Tech-Equipment zum Schule schwänzen kann man heute nur noch lachen...

am
Wenn Ferris blau macht, ist das wirklich ein fest für die Augen.
Die heute sichtlich gealterten Stars unterhalten als Jugendliche die von Kumpel Ferris zum bläuen motiviert werden.
Teilweise verliert sich die Story ein wenig in Absurditäten und Albernheiten.

am
Die Mutter aller Teeny-Komödien. Turbulent und einfallsreich, ohne so platt zu wirken, wie manch anderer Highschool-Rock.

Ferris und seine Kumpel brechen in die große Stadt auf. Leider scheint diese, wie Ferris gesamtes Umfeld, nicht auf dessen schelmigen Ideenreichtum vorbereitet zu sein.

am
Für mich nach wie vor einer der besten Filme. Damals schon in der Jugend gesehen und jetzt im hohen Alter ;-) immer noch.
Besondes zu empfehlen für diejenigen, die Situationskomik und Gesichtsmimik mögen.

am
Einfach nur herrlich :-)
Was soll ich sagen? Als Kind der 80er Kult .... zumal es damals (glaube ich) ein wenig anders war wie heute ... man ist immer brav in die Schule gegangen, hat Hausaufgaben gemacht - blabla :-)
Aber: Ferris zeigt das es auch anders geht ... wie man sich einen herrlichen, schulfreien Tag "nehmen" kann ohne Ärger zu bekommen.
Einfach eine spritzige Komödie !!

am
zeitlos
.. manchmal schaut man sich Filme an, die man mitunter als wirklich erstklassig empfunden hat, wenn man sie vor 20 Jahren gesehen hat, man schaut sie heute und denkt dann. - Mh. Und das fandest Du mal gut? Warum bloß?
Ferris macht blau gehört eindeutig nicht dazu. Er ist nach wie vor zeitlos lustig.

am
Mag ja ein Kultfilm seiner Zeit sein, ich frage mich aber, ob wir in den 80'ern wirklich drei Wochen Vorbereitungszeit gebraucht hatten, um einen Tag in der Schule blau zu machen, und dann auch noch der Direx persönlich hinter uns her war?
Matthew Broderick, Alan Ruck, Mia Sara und Co. sind ja alle recht cool. Wenngleich das Erwachsenwerden nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen ist. Trotzdem: ein Michael J.Fox konnte es stets besser.

Und vom Anspruch her ist das Ding irgendwo zwischen The Simpsons, Al Bundy und noch ein paar amerikanischen Sitcoms anzusiedeln.

Fazit: Wer Mitte der 80'er das Glück hatte, 16 Jahre alt zu sein, für den hatte das Ding sicher eine Art Kultstatus. Ebenfalls Kult: ein noch sehr junger Charlie Sheen in einer seiner ersten (Neben-) Rollen.
Schade, daß es Mia Sara(pocciello) nie wieder zu etwas Größerem auf der Leinwand gebracht hat - wie unterschiedlich Karrieren doch manchmal verlaufen können.

am
Da ich für Kultfilme immer offen bin, habe ich mir kurzerhand "Ferris macht blau" ausgeliehen. Und wie das mit Kultfilmen oft so ist, gefallen sie nicht jedem. Die Idee, die Schule zu schwänzen, ist wirklich gut. Auch der Selbstfindungsprozess, den die Kids während ihres "freien" Tages durchmachen, ist überzeugend herausgearbeitet. Doch für meinen Geschmack, beißt sich das Ganze zu sehr mit der Art der Inszenierung. Die durchaus ernsten Töne, die ab und an mal durchblitzen, passen so einfach nicht zu den oftmals übertrieben ja geradezu klamaukhaft inszenierten Szenen, die einen Großteil des Films durchziehen und die tolle Botschaft des Films in ihrer Übertriebenheit schon fast ertränken. Ob man Matthew Broderick nun mag oder nicht sei dahingestellt, ich konnte mich mit seiner egozentrischen Art, die über das Einfühlungsvermögen eines Eisklotzes verügt, überhaupt nicht anfreunden. Am sympathischsten war mir noch Ferris bester Freund, der tragische Held des Films, dessen Charakter als einziger nicht so comichaft überdreht war.
Fazit: Als Kind der 80er oder als Teenager, der vom Schuleschwänzen träumt bestimmt recht unterhaltsam - ich fand "Ferris" mit einigen Ausnahmen einfach nur blöd und verdammt unausgegoren.
Ferris macht blau: 3,3 von 5 Sternen bei 419 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Ferris macht blau aus dem Jahr 1986 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Matthew Broderick von John Hughes. Film-Material © Paramount.
Ferris macht blau; 12; 03.08.2000; 3,3; 419; 0 Minuten; Matthew Broderick, Mia Sara, Alan Ruck, Eric Saiet, Jason Alderman, Scott Coffey; Komödie;