Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Dallas Buyers Club Trailer abspielen
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club

Dallas Buyers Club

Ich habe nur ein Leben. Es soll was bedeuten.

USA 2013


Jean-Marc Vallée


Matthew McConaughey, Jennifer Garner, Jared Leto, mehr »


Drama

3,7
335 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Dallas Buyers Club (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, B-Roll, Trailershow
Erschienen am:14.07.2014
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dallas Buyers Club (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 117 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, B-Roll, Trailershow
Erschienen am:14.07.2014
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Dallas Buyers Club
Dallas Buyers Club
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Dallas Buyers Club in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 122 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:14.07.2014
Abbildung kann abweichen
Dallas Buyers Club in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 122 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:14.07.2014
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dallas Buyers Club (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 5 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, B-Roll, Trailershow

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Dallas Buyers Club

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Dallas Buyers Club

Dallas, 1985. Der Cowboy Ron Woodroof (Matthew McConaughey) führt ein exzessives Leben auf der Überholspur. Rodeos, Alkohol, Koks und Frauen bestimmen seinen Alltag. Als Woodroof wegen einer Schlägerei im Krankenhaus landet, eröffnet ihm der Arzt nach einer Routineuntersuchung, dass er HIV-positiv ist und nur noch 30 Tage zu leben hat. Die Welt des homophoben Texaners bricht zusammen - für ihn ist es unfassbar, dass er sich mit dieser 'Schwulenkrankheit' infiziert haben soll. Nachdem ihm das von seiner Ärztin Dr. Eve Saks (Jennifer Garner) verschriebene, einzige legale Medikament 'AZT' mehr schadet als nutzt, sucht er nach Alternativen. Ron wird in Mexiko fündig und beginnt, die in den USA illegalen Medikamente im großen Stil ins Land zu schmuggeln. Um sein Geschäft noch lukrativer zu machen, lässt er sich auf einen Deal mit dem homosexuellen Rayon (Jared Leto) ein. Gemeinsam gründen sie den 'Dallas Buyers Club', durch dessen kostenpflichtige Mitgliedschaft man unbegrenzten Zugang zu den Präparaten bekommt. Mit dem Geschäft ihres Lebens entsteht nach und nach eine besondere Beziehung zwischen dem ehemals rücksichtslosen Hedonisten und dem sensiblen Homosexuellen. Der Club wird in Windeseile landesweit bekannt und die Medikamenten-Flatrate findet bei Rons und Rayons Leidensgenossen reißenden Absatz. Mit dem Erfolg gerät die Organisation allerdings schnell ins Visier der 'FDA', der 'Food and Drug Administration'. Denn die Gesundheitsbehörden sind, ganz im Sinne der Pharmaindustrie, nicht gewillt, das rentable Geschäft mit den Kranken aus den Händen zu geben. Ron beschließt, sich gegen das System zu stellen und nicht nur für das Recht der Kranken, sondern für das Leben zu kämpfen...

'Dallas Buyers Club' erzählt die wahre und außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der sich vom hedonistischen und homophoben Cowboy zu einem mutigen und lebensbejahenden Aktivisten wandelt. Regisseur Jean-Marc Valée ('C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben', 'The Young Victoria') ist es eindrucksvoll und ohne Pathos gelungen, Ron Woodroofs Kampf gegen die Behörden spannend und emotional mitreißend zu inszenieren. Indem er mit viel Feingefühl auf die verschiedenen Facetten dieser Geschichte eingeht, ist ein Film entstanden, der weit mehr als die nach wie vor hochaktuelle AIDS-Problematik behandelt. 'Dallas Buyers Club' erzählt von Zivilcourage, Kampfgeist, Toleranz und Menschlichkeit - ein Film, der Mut macht. Matthew McConaughey ('Magic Mike', 'Der Mandant', 'The Wolf of Wall Street') wird mit dieser großartigen Leistung als Ron Woodroof sein Image als seichter Romantic-Comedy-Darsteller endgültig los. Auch 'Thirty Seconds To Mars' Frontmann Jared Leto ('Alexander', 'Requiem for a Dream', 'American Psycho') brilliert in seiner Rolle des homosexuellen Rayon. Beide Darsteller gingen für ihre Performance an ihre körperlichen Grenzen und wurden bei den Hollywood-Film-Awards ausgezeichnet (McConaughey: Hollywood Best Actor Award, Jared Leto: Hollywood Breakout Performance Award). Prominent ergänzt wird der herausragende Cast u.a. durch Golden-Globe-Gewinnerin Jennifer Garner ('Juno', 'Catch Me If You Can'), Denis O'Hare ('The Good Wife', 'Duplicity') und Steve Zahn ('A Perfect Getaway', 'Sunshine Cleaning'). Matthew McConaughey und Jared Leto wurden für ihre Leistungen in 'Dallas Buyers Club' bei der 'Golden Globe' Verleihung 2014 in den Kategorien 'Bester Hauptdarsteller - Drama' und 'Bester Nebendarsteller - Drama' prämiert und schließlich als bester Haupt- und Nebendarsteller mit dem 'Oscar' 2014 belohnt.

Film Details


Dallas Buyers Club - Dare to live.


USA 2013



Drama


Schmuggler, Pharmazie, Doppelleben, Krankheit, AIDS, Wahre Begebenheit, Travestie, Cowboys, Rodeo, Golden-Globe-prämiert, Oscar-prämiert



06.02.2014


202 Tausend

Darsteller von Dallas Buyers Club

Trailer zu Dallas Buyers Club

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Dallas Buyers Club

Blade Runner 2049: Harrison Ford & Gosling auf Replikanten-Jagd

Blade Runner 2049

Harrison Ford & Gosling auf Replikanten-Jagd

Harrison Ford übernimmt erneut die legendäre Rolle als Rick Deckard! Regie führt ein Kanadier, der aktuell bei Kritikern und Zuschauern einen Sci-Fi-Hit landet...
Planet der Affen 3 - Survival: Der Kampf um Freiheit und Zukunft beginnt

Planet der Affen 3 - Survival

Der Kampf um Freiheit und Zukunft beginnt

Angesicht zu Angesicht beginnt ein epischer Kampf, der über das Schicksal beider Spezies und die Zukunft des Planeten entscheiden wird...
Arlo & Spot: Ein Film über eine urkomische Freundschaft!
Magic Mike 2 - Magic Mike XXL: Jetzt gibt es was fürs Auge: Magic Mike XXL
Gus van Sants The Sea of Trees: Matthew McConaughey in Cannes ausgebuht

Bilder von Dallas Buyers Club

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Dallas Buyers Club

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Dallas Buyers Club":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Oberasbach
am
Dallas Buyers Club ist ein guter, aber kein schöner Film!

Matthew McConaughey hat sich so heruntergehungert, dass er kaum wiederzuerkennen ist, vergleicht man die Bilder mit seinen früheren Filmen, wie z.B. "Zum ausziehen verführt" (welcher eben zufällig im TV läuft, als ich das hier schreibe)!

Und im Verhältnis wie sein Gewicht abgenommen, hat seine schauspielerische Darstellung zugenommen, auch wenn sein Erscheinungsbild den Gesamteindruck überflügelt und es fast so ist wie bei einem Autounfall, man muss entsetzt hinsehen und kann es wiederholt nicht glauben wie verhungert und kaputt dieser Typ hier aussieht!

Nix für nen beschwingten Abend, sondern teils schwerere Kost, aber sehenswert!

PS: Serientipp (auch mit Matthew McConaughey): True Detective - Season 1

aus Baumholder
am
Mich hat der Film berührt. So wie es hier beschrieben wird wird es wohl häufig zugehen sobald finanzielle Interessen der Firmen auf dm Spiel stehen. Zugleich wird deutlich wie schwierig nicht nur die Krankheit Aids ist sondern wie problematisch generell die Findung und Zulassung von Arzneien ist.
Für mich war es ein absolut Oscar-reifer Film !!

aus Ladenburg
am
Recht flott inszeniert, zwar mit den üblichen Ingredenzien, allerdings letztendlich dann doch ein wenig anders, als vergleichbare Werke. DALLAS BUYERS CLUB drückt sehr selten auf die Tränendrüse, bleibt aber leider auch bei interessanten juristischen, medizinischen und politischen Aspekten meist an der Oberfläche. Obendrein sind die Film-Figuren emotional schwer zugänglich, doch diese Tatsache gereicht dem Streifen immer wieder auch zu einem großen Vorteil. Hauptdarsteller Matthew McConaughey spielt zudem überragend. 3,60 AIDS-HIV-Sterne im Umfeld von AZT und FDA.

aus Halle (Saale)
am
"Dallas Buyers Club" ist ein starker Streifen, der ein richtiges Thema an den Zuschauer bringt. Das Kernthema ist AIDS, welches gut umgesetzt worden ist. Die Geschichte ist gut, aber er versteift sich auf ein anderes Thema, sodass das wichtige Thema im Mittelpunkt etwas in den Hintergrund rückt. Es ist hier gut umgesetzt worden, ist aber meiner Meinung nach etwas zu einseitig, da wir die Gegenseite so gut wie gar nicht hören. Erst zum Schluss ist alles klarer. Der Film arbeitet mit einer gewaltigen Bildsprache, welche man auch gleich versteht und man weiß, was gemeint ist. Die Schauspieler spielen ihre Rollen hervorragend und tragen das Thema gut an den Zuschauer heran. Die Musik ist sehr gut und vor allem passend gewählt worden.

Ich kann Ihnen "Dallas Buyers Club" ans Herz legen. Er behandelt das Gesellschaftsthema AIDS ziemlich gut und glaubwürdig. Es ist ein interessantes Werk geworden.

aus Zirndorf
am
Was soll man sagen: Gut, gut, gut und jede eingeheimste Auszeichnung wert. Hoffe nur, dass man in Bälde in Hollywood als Schauspieler auch wieder Oscars erhalten kann, ohne bizarre körperliche Extremzustände herbeiführen zu müssen! ds

aus Adendorf
am
Keine leichte Unterhaltungskost. Sehr schwieriges und bedrückendes Thema: HIV/AIDS in den 80ern. Aber das wurde dann nur der Rahmen, der Anlass. Dann kam der Lebenswille der Akteure und die Profitgier der Pharmaindustrie hinzu. Das alles ergab ein stimmiges Bild!
Anfangs wusste man nicht so recht, wie wir den Film "betrachten" sollte. Aber je länger er lief, desto mehr waren wir fasziniert von der Story und den überragenden Schauspielern!

aus Rotenburg
am
Hier war ich sehr gespannt da ich bei Wolf of Wall Street IMO die Oscar Leistung des Jahres bei den Hauptdarstellern gesehen habe,aber Matthew McConaughy hat den Preis bekommen also mal geschaut wie das so passt.
Trailer fand ich damals schon ansprechend und der Film bietet schon ein starkes Drama ohne ins rührselige,kitschige abzugleiten.
Das die Story auch so passiert ist macht schon eine Menge der Fazination aus die der Film hat aber es ist jetzt kein HIV Melodram sondern eine gute Mischung aus Drama,Humor und Gefühl.
McConaughey spielt schon klasse und geht körperlich schon an extreme Grenzen um eine glaubwürdige Darstellung einer HIV Erkrankung zu zeigen,das selbe Kompliment geht auch an Jared Leto auch hier körperlich absolut extrem an die Grenzen geht und dazu noch einen glaubwürdigen Transexuellen gibt.
Hat mich gut unterhalten und zum Nachdenken angeregt insbesondere wie die Pharmaindustrie da agiert.

aus Gensingen
am
Grandiose schauspielerische Leistung! Mich hat der Film sehr bewegt. Anders als Philadelphia, anders bewegend. Ein Einblick wie Schwierig es damals war wenn man an Aids erkrankte, voller Vorurteile und wenig nedizinischem Wissen. Muss man gesehen haben.

aus Hamburg
am
Mich hatte das schon geflasht als ich überhaupt von dem Film gehört habe, was Matthew McConaughey da über sich ergehen lies ist schon unglaublich. Er spielt diese Rolle genial und in jeder Szene beeindruckt diese dürre Gestalt die um ihr Leben kämpft. Die Story ist sicher jetzt nicht die mit der vollen Action, wer dies erwartet ist hier falsch. Der Film lebt vor allem von der Botschaft. Schauspielerisch Weltklasse, von allen Beteiligten. Kann ich nur empfehlen!

aus Aschaffenburg
am
Super schauspielerische Leistung von Besetzung Matthew McConaughey, Jared Leto und Jennifer Garner/Affleck, insbesondere von den beiden ersteren, die dafür auch auch Oscar und den Golden Globe bekamen.

Der Cowboy Redneck erhält 1985 in Dallas (Texas) die Diagnose HIV-positiv und 30 Tage voraussichtliche Restlebensdauer. Doch er kämpft nicht nur gegen die Erkrankung sondern auch gegen die Vorurteile der Bevölkerung, die HIV/AIDS immer noch als Schwulen-Seuche sehen, und gegen die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA.

Diese verbietet gewissen Medikamente, die gegen HIV und AIDS helfen (aber nicht heilen) und somit sein Leben und dass anderer Kranker verlängern würde. Dann kauft er die Medikamente einfach in Mexiko, aber die FDA ....

aus Essen
am
Ich finde es ist ein sehr guter film mit Matthew McConaughey ,Sehens wert ,ich habe selbes die Zeiten erlebet wie Aids kranke behandelt waren .
Was der film zeigt war am Tages Ordnung , sehr schöne Bilder und und Matthew McConaughey in seine besten film Rolle.

aus Jena
am
Mmmh, also man soll hier so richtig mitfühlen? Nee, eher nicht. Grundsolide und gut gespielt, aber einfach nit mitreissend. Mich hat es einfach nicht wirklich interessiert und da fällt für mich der Film flach ... er hat es nicht geschafft mein Interesse an den Personen / Darstellern zu wecken. Die mit viel Einsatz, aber irgendwie doch blutleer und distanziert agieren ... bin einfach nicht warm geworden mit dem Stoff und dem Film.

aus Oster-Ohrstedt
am
Auch mich hat der Film nicht wirklich gepackt. Keine der "Figuren" hat mich wirklich berührt. Ich muss den Film nicht noch einmal schauen.
Dallas Buyers Club: 3,7 von 5 Sternen bei 335 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Dallas Buyers Club aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Matthew McConaughey von Jean-Marc Vallée. Film-Material © Focus Features.
Dallas Buyers Club; 12; 14.07.2014; 3,7; 335; 0 Minuten; Matthew McConaughey, Jennifer Garner, Jared Leto, Denis O'Hare, Steve Zahn, Tre Tureaud; Drama;