Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Fire with Fire Trailer abspielen

Fire with Fire

Rache folgt eigenen Regeln.

USA 2012


David Barrett


Josh Duhamel, Bruce Willis, Vincent D'Onofrio, mehr »


Thriller, 18+ Spielfilm, Action

3,1
532 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren


Abbildung kann abweichen
Fire with Fire (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews
Erschienen am:23.01.2013
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Fire with Fire (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews
Erschienen am:23.01.2013
Fire with Fire
Fire with Fire (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Fire with Fire
Fire with Fire
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Fire with Fire in HD
FSK 18
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.01.2013
Abbildung kann abweichen
Fire with Fire in SD
FSK 18
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.01.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Fire with Fire
Fire with Fire (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Fire with Fire

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Fire with Fire

Der Feuerwehrmann Jeremy Coleman (Josh Duhamel) wird Zeuge, wie ein Gemischtwarenhändler und dessen Sohn einem brutalen Anschlag zum Opfer fallen. Er selbst kommt nur ganz knapp mit dem Leben davon. Doch damit ist die Gefahr noch längst nicht vorbei, im Gegenteil, der Albtraum hat gerade erst begonnen. Er wird dazu gezwungen, unter Lieutenant Mike Cella (Bruce Willis) gegen den Verbrecherfürsten Neil Hagan (Vincent D'Onofrio) auszusagen und dafür kommt er in ein Zeugenschutzprogramm, das unter der Aufsicht der US-Marshalls steht. Jeremy erhält eine neue Identität, die allerdings schnell auffliegt, wodurch er wieder ins Visier der Gangster gerät. Daraufhin beginnt er, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Schließlich steht nicht nur sein Leben auf dem Spiel, sondern auch das seiner Freundin (Rosario Dawson).

Film Details


Fire with Fire - Revenge has its own set of rules.


USA 2012



Thriller, 18+ Spielfilm, Action


Feuerwehr, Selbstjustiz, Deutschland-Premiere




Darsteller von Fire with Fire

Trailer zu Fire with Fire

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Fire with Fire

Marauders: Willis: Nicht mehr gut genug fürs Kino?

Marauders

Willis: Nicht mehr gut genug fürs Kino?

Actionfilme und Thriller sind sein Steckenpferd. Bruce Willis hat sich einen Namen in der Filmbranche gemacht. Doch ist das nicht mehr genug?...
Valentinstag-Collection: Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Valentinstag-Collection

Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!

Nicht vergessen, am Freitag den 14. Februar ist wieder Valentinstag! Neben Blumen für die Liebste empfiehlt es sich, auch einen romantischen Film parat zu haben...

Bilder von Fire with Fire

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Fire with Fire

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Fire with Fire":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein angenehmer Actionstreifen mit gelungenen Unterhaltungsfaktor und interessanter Besetzung. Mit der Freigabe 18 ist das o.k., da es teilweise hart zur Sache geht. Mit knapp 4 Sternen sehenswert!

am
Story und Drehbuch schwach. Bruce-Willis in einer unbedeutenden Nebenrolle, der Hauptdarsteller kommt überhaupt nicht zur Geltung. Nicht zu empfehlen.

am
Sehr guter Actionfilm mit einem auffallend zurückhaltenden Bruce Willis. Der Film ist sehr gewalttätig und das er der Selbstjustiz das Wort redet macht ihn zwar pädagogisch zweifelhaft, was eine FSK-18-Einteilung dringend erforderlich macht, ist aber trotzdem gut umgesetzt. Die Handlung ist nachvollziehbar, allerdings nicht immer realistisch. Sehr gute Abendunterhaltung, wenn man leichte Kost genießen möchte.

am
"Fire with Fire" ist ein guter Action-Thriller. Das Ganze wurde solide gefilmt und trotz vorhersehbarer Geschichte bleibt das Gezeigte stets unterhaltsam. Kleinere Längen kommen eigentlich nur bei dem Liebesgeschmetter auf, auf das man gut und gerne hätte verzichten können. Die Actionmomente wurden ordentlich inszeniert und der Streifen hat hier auch so manche Härte vorzuweisen. Josh Duhamel gibt hier gar keine schlechte Figur ab, Bruce Willis ist wie erwartet auf dem Cover präsenter als im Film, spielt seine Nebenrolle aber gewohnt souverän und Vincent D`Onofrio liefert hier einen prima Bösewicht ab.

"Fire with Fire" ist ein sehr ordentlicher Action-Thriller, der es schafft gut zu unterhalten.

7 von 10

am
Handwerklich ist dieser Actionfilm sehr gut gemacht. Doch was nutzt das, wenn die anfangs noch annehmbare Story immer hanebüchener wird? Der sehr brutale Rachefeldzug macht überhaupt keinen Sinn. Die Taten des, überzogen heldenhaft dargestellten, Feuerwehrmannes haben keinen emotionalen Hintergrund, schließlich hat seine Freundin überlebt und war bereits in Sicherheit. Erst beider unlogisches Handeln hat die Gefahr heraufbeschworen.

Sämtliche Darsteller vergeuden ihr Talent in diesem brachialen Reißer und Bruce Willis dient nur als Lockvogel, denn er hat lediglich eine kurze, aber dafür schlagfertige, Nebenrolle. Der actionhaltige Showdown setzt in Sachen Klischee und Unglaubwürdigkeit dem ganzen dann die Krone auf. Feuer, das keinen Rauch erzeugt...kein Wunder, dass der (inzwischen eigentlich selbst zum sadistischen Mörder gewordene) Held seine Angebetene unter markigen Sprüchen ("Vertrau mir, dann wirst du überleben")auf den Armen trägt und ohne Atemschutzgerät und in Zeitlupe durch die Flammen stiefelt...Hab ich zuviel verraten? Ich habe ja noch nicht erwähnt, was dem Bösewicht haarsträubendes widerfährt. Unerträglich. Das Ganze ist leider todernst gemeint und hat nicht den Hauch von augenzwinkerndem Humor. "Fire with Fire" ist ärgerliche Hirn-Aus-Unterhaltung, mit einer fragwürdigen Selbstjustizstory, die an billige Actioner der 80er Jahre erinnert. Und das lässt letztlich die Zuschauer, welche etwas mehr Unterhaltung erwarten, nur noch mit dem Kopf schütteln.

am
Tolle Action in einem extrem spannenden Film. Meine FSK-Empfehlung ist ganz klar FSK 18.

Der Feuerwehr-Mann Jeremy (Josh Duhamel) will eigentlich an einer Tankstelle für sich und seine Kumpels nur ein paar Feierabend-Biere kaufen. Doch dann sieht er wie der brutale Nazi und Mafiaboss David Hagan zwei Menschen ermordert. Jeremy gelingt zwar die Flucht doch trotz eines Zeugenschutzprogrammes ist Hagan sowohl ihm als auch seiner Freundin und seinen Arbeitskollegen von der Feuerwehr immer auf der Spur.
Der Gangster Hagan schreckt auch nicht vor der härtesten Brutalität zurück.

Doch dann dreht Jeremy den Spies um und bekämpft Feuer mit Feuer ...
Der Film erinnert mich an "Collateral Damage", da beide Hauptdarsteller Feuerwehrmänner sind, die sich gewaltsam wehren und sich auch beide Filmenden ähneln.

In einer Nebenrolle ist Bruce Willis als Polizei Leutenant Mike Cella zu sehen. Ich vergebe 3,5 Sterne.

am
Sehr spannender und teilweise auch brutaler Film. - Ich konnte mich in den "Helden" gut hinein versetzen!

am
Gar nicht mal so übel!

Ich hätte dem Streifen schon fast 4* verpasst doch, nach der Szene mit der Achs in der Brust, muss ich leider ihn schon wieder auf 3* abstufen. Ehrlich gesagt, solche Akte zerstören den ganzen Charme des Filmes. Es gab noch kleine weitere "hä?" - Effekte aber da drücke ich ein Auge zu.

OK, Bruce Willis ist wohl eher als Werbung der Lockvogel für den Streifen, damit man sich den anschaut, ansonsten ist seine Rolle eher unwichtig.

Ansonsten bietet der Streifen eine ordentliche PopCorn-Kino-Unterhaltung.

am
Eine Low Budget Produktion, die hier zu Lande zwar nicht im Kino war, aber durch viel Action und Spannung überzeugt! Bruce Willis ist in seiner Nebenrolle zwar tatsächlich nebensächlich, doch das kompensiert Josh Duhamel bestens

am
Durchschnittlich sowohl inhaltlich, wie auch inszenatorisch. Ordentlich aufgebaut und umgesetzt, kann FIRE WITH FIRE - RACHE FOLGT EIGENEN REGELN aber die Vorhersehbarkeit niemals abschütteln. Als Zuschauer wird man schon einigermaßen gut unterhalten, mehr aber leider nicht und folglich erhält der Streifen auch nur 3,10 Schusswaffen-Sterne im Milieu von Long Beach.

am
Kein schlechter Film.

Der Film hat eine gute Story und eine Top Besetztung, leider schwächelt er etwas an einigen Stellen. Ab der Mitte zieht sich die Story und wird langatmig, was aber zum Glück nicht so bleibt.
Zum Schluß wird dann noch mal die Aktionkiste leer geräumt und es geht nochmal so richtig rund.
Aber trotzdem, wenn ich es vorher gewußt hätte wie er ist, würde ich ihn mir nicht als DVD leihen, sondern warten bis er im Fernsehn läuft.

Fazit :

Kein schlechter Aktionfilm mit ein paar kleinen Schwächen aber für ein langweiliges Wochenende oder Abend reicht es.

Als Leih-DVD nein im Free TV ja.

am
Sehr überflüssiger Film mit platter Selbstjustizstory.

Bruce Willis in belangloser Nebenrolle.

Lediglich Vincent D'Onofrio glänzt in seiner Rolle.

am
Der Film ist insgesamt ok, kurzweilige Action ohne echte Höhepunkte oder Wendungen. Ein Rachefilm nach bekanntem Strickmuster und die Hauptfigur stellenweise etwas unglaubwürdig und zu schwächelnd, nur um dann im nächsten Moment wieder problemlos diverse Schwerkriminelle umzulegen.
Bruce Willis spielt nur eine Nebenrolle, die man auch gut hätte weglassen können, ohne daß der Film sich wirklich ändert. Ich stehe solchen "Namedropping"-Filmen eher kritisch gegenüber, die einen bekannteren Schauspieler aufzubieten haben, der aber nur wenig Screentime hat, dann aber trotzdem groß aufs Cover kommt. Warum Willis sich das nach "The Cold Light of Day" nochmal leistet, weiß wohl nur er. Nötig dürfte er es jedenfalls nicht haben.
Wie gesagt, der Film ist solide, aber ein Top-Titel ist was anderes. Aber noch eine Empfehlung.

am
Guter Film, kann man gucken. Sollte aber die Erwartungen nicht allzu hoch ansetzen. Auch nicht unbedingt für den leichten Magen geeignet, aber wie gesagt gut.

am
Die mittelmäßige Story wird von einem bemühten Josh TRANSFORMERS Duhamel schleppend vorangetrieben und kann nicht überraschen. Der brutale Film enthält nichts was man anderswo nicht schon mal besser gesehen hat. Das gilt auch für die gute Besetzung (u.a. Bruce Willis und Rosario Dawson).

am
Für mich einer der langweiligsten Filme der letzten Zeit.Handlung öde und vorhersehbar.Ich der coole Feuerwehrmann kann ohne Maske durch brennende Häuser.Eigentlich von Schauspielern her gute Besetzung,wenn auch Bruce nur als Lockvogel für Zuschauer agiert.

am
Durchaus unterhaltsam und intelligent Aktion-Film. Vincent D'Onofrio spielt ein abgrundtief Bösewicht wie er im Buch steht, und der Film handelt vom Dilemma fürs Justiz wenn eine immer noch als unschuldig geltende Angeklagte noch auf freiem Fuss seine Machenschaften (inkl. Zeugen Einschüchterung) nachgehen kann. Bruce Willis hat nur eine Nebenrolle als alternde Polizist, aber die Protagonisten Josh Duhamel und die hübsche Rosario Dawson tragen den Film mit Erfolg. Sehenswert!

am
Habe nichts vom Film erwartet und wurde positiv überrascht. Guter Actionfilm mit Bruce Willis in einer Nebenrolle. FSK 18 ist berechtigt da er einige harte Szenen besitzt die man wirklich erst mit 18 sehen sollte ( Folterszene ). Ich kann ihn nur empfehlen

am
2,5 Sterne für gute Besetzung, dann aber Abzug in der "B-Note" auf 2 Sterne.

Es ist ein billig gemachter Film, was ja nicht sooo schlimm wäre - immerhin ist die Besetzung gut / ansehnlich. 50 Cent hat produziert (und Bruce aus Freundschaft mitgespielt - wenn ich die Extras richtig verstand), aber auch seine kleine Mini-rolle hätte man sich genauso sparen können wie die von Bruce. Ehrlich!

Leider vermag die Handling keine wirklichen Akzente zu setzen oder vollendlich zu überzeugen. Auch der eigentlich gute Cast kann nicht über einige Story/Logiklöcher wirklich hinwegspielen. Der Schluß war dann hier der Gipfel, konnte gar nicht mehr überzeugen, denn: ---Achtung Spoiler---!
:
.
.
.
.
.
Der Held legt eine Flammen-Todesfalle für all die bösen Buben, erfährt aber dann daß seine Liebste auch mit in der Flammenfalle eingeschlossen ist. Natürlich kommt er durch die Flammen hinein, bekämpft noch den Bösewicht (alle anderen sind dann schon tot) im harten Einzelkampf, umd dann mit der Liebsten durch die (für alle anderen) unentrinnbaren Flammenhölle noch unbeschadet hinauszukommen (vom Luftmangel bei den Flammen mal ganz abgesehen). ...Weia...
Auch deswegen leichten Herzens der Abzug / Abrunden auf magere 2 Sterne.

am
Also ich fand ihn überraschend gut! War spannend bis zum Schluss und insgesamt sehr kurzweilig. Auch sehr guter Soundtrack, der den Film wunderbar trägt.

Den Hauptdarsteller hatte ich bisher kaum auf dem Schirm, er hat aber seine Rolle sehr überzeugend gespielt. Man hat ihm durchaus abgenommen, dass er eigentlich ein "normaler Bürger" ist, der quasi durch die Umstände gezwungen wird, sich zu wehren und härter zu werden.

Bruce Willis hat eher wieder eine Nebenrolle aber zum Glück dieses mal nicht so schmal, wie in letzter Zeit leider öfter zu sehen. Er ist mal wieder ein Cop und taucht recht regelmäßig während des Films auf.

Ironischerweise ist er hier als Cop wieder mehr wie der "Mc Lane", den man sich in Die Hard 5 gewünscht hätte: menschlich!!

Logikfehler, wie einer der Kollegen hier schreibt, sind natürlich drin. Aber das ist ein FSK 18 Actionfilm; da erwarte ich eher, dass es hübsch knallt und kein Schachspiel ;-)

am
Billig gemachter film, einige Stellen unlogisch, die Idee zum Film ist super, nur die Umsetzung läßt zu wünschen übrig.Hätte ein echter kracher werden können, aber so, nur 2 Sterne.

am
"Fire with Fire" ist ein sehr guter Actionfilm mit einem auffallend zurückhaltenden Bruce Willis. Der Film ist sehr gewalttätig und das er der Selbstjustiz das Wort redet macht ihn zwar pädagogisch zweifelhaft, was eine FSK-18-Einteilung dringend erforderlich macht, ist aber trotzdem gut umgesetzt. Die Handlung ist nachvollziehbar, allerdings nicht immer realistisch.

Sehenswert!

am
Leider wurde hier viel Potenzial verschenkt. Aus der Idee an sich hätte man einen wirklich guten Action-Thriller machen können. Bruce Willis wirkt hier wie bestellt und nicht abgeholt. Schade.

am
Guter Spannender Film einmal sehen gerne 2. mal nicht unbedingt notwendig ab 18 vielleicht ein wenig übertrieben

am
Absolut nicht sehenswert! Bruce Willis muss man in diesem Film suchen ...
Die Geschichte ist mies umgesetzt; schlechte schauspielerische Leistung. Handlung teilweise nicht nachzuvollziehen und unlogisch.
Und warum das hier eine 18-Version ist .... kann wahrscheinlich auch keiner sagen! Wieder mal die (nicht nachvollziehbaren) Alterseinschätzungen für einen Film die kein Mensch brauch.

am
Ich habe den Film ausgemacht, ich fand ihn ziemlich brutal. Ich frage mich wirklich, warum man bei Action Filmen wirklich mittlerweile in dieser Brutalität vorgeht. Kann man nicht eine spannende Geschichte ohne die grausamen Details drehen?
Fire with Fire: 3,1 von 5 Sternen bei 532 Bewertungen und 26 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Fire with Fire aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Josh Duhamel von David Barrett. Film-Material © SquareOne.
Fire with Fire; 18; 23.01.2013; 3,1; 532; 0 Minuten; Josh Duhamel, Bruce Willis, Vincent D'Onofrio, Rosario Dawson, Curtis '50 Cent' Jackson, Quinton 'Rampage' Jackson; Thriller, 18+ Spielfilm, Action;