Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Trollhunter Trailer abspielen
Trollhunter
Trollhunter
Trollhunter
Trollhunter
Trollhunter

Trollhunter

Du wirst es glauben, wenn du es siehst.

Norwegen 2010 | FSK 12


André Øvredal


Otto Jespersen, Torunn Lødemel Stokkeland, Finn Norvald Øvredal, mehr »


Fantasy

3,0
311 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Trollhunter (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 99 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Featurette
Erschienen am:01.09.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Trollhunter (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Norwegisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Featurette
Erschienen am:01.09.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Trollhunter (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 99 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 30%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Featurette
Erschienen am:01.09.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Trollhunter (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 30%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Norwegisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Featurette
Erschienen am:01.09.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Trollhunter
Trollhunter (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Trollhunter
Trollhunter (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Trollhunter

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Trollhunter

In den entlegenen Wäldern Norwegens sorgen mysteriöse Todesfälle für Unruhe. Die Regierung spricht von einem 'Bärenproblem', aber weder die Jäger der Gegend noch das Studententrio, das sich mit einer Videokamera bewaffnet auf Sensationssuche macht, glauben daran. Was sie finden, übersteigt allerdings ihre kühnsten Erwartungen und scheint direkt aus den Märchenbüchern ihrer Kindheit entsprungen zu sein: Trolle. Eine echte Trollplage - von berggroß bis dreiköpfig. Auf die Spur dieser gigantischen Trollvertuschung durch die Regierung bringt sie der vermeintliche Wilderer Hans (Otto Jespersen). Denn als sie ihm heimlich folgen, sehen sie mit eigenen Augen, dass er es keineswegs auf Bären abgesehen hat, sondern auf diese gigantischen Trolle, die man nur mit Licht töten kann. Und da sie jetzt sowieso die Wahrheit kennen, lässt Hans das Filmemachertrio weitermachen und nimmt es mit auf seine wüste Trolljagd. Immer ist die Kamera dabei und man selbst ist mitten im Geschehen - egal ob gerade ein Trollköder angeleint wird, ein Troll sich in einer gewaltigen Schleimexplosion auflöst oder man sich mit den unfreiwilligen Helden in einem bestialisch stinkenden Trollunterschlupf verstecken muss.

Film Details


Trolljegeren / TrollHunter - You'll believe it when you see it!


Norwegen 2010



Fantasy


Pseudo-Doku / Scripted-Reality, Monster, Jagd, Skandinavien, Riesen



07.04.2011


4 Tausend



Darsteller von Trollhunter

Trailer zu Trollhunter

Movie-Blog zu Trollhunter

The Autopsy of Jane Doe: Jede Leiche hat ein Geheimnis...

The Autopsy of Jane Doe

Jede Leiche hat ein Geheimnis...

Diese Deutschland-Premiere lässt euch das Blut in den Adern gefrieren! Regisseur André Øvredal hat eine neue Dimension des Horrors geschaffen...

Bilder von Trollhunter

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Trollhunter

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Trollhunter":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die Idee des Filmes ist nicht ganz neu: Altes Material, welches durch Zufall entdeckt wird, läßt den Zuschauer an unglaublichen und (angeblich) wahren Ereignissen teilhaben. So weit, so BLAIR WITCH PROJECT.
Aber TROLLHUNTER möchte nicht mehr sein als er vorgibt. Unterhaltsam, lustig und liebevoll trashig wird die Story um eine Gruppe unfreiwilliger Trolljäger erzählt, die lernen, dass die norwegischen Wälder von riesigen, menschenfressenden Trollen bevölkert sind.
Die Effekte bieten nicht den gewohnten Standard aber passen sich perfekt der kruden Story ein. Charaktertiefe oder unerwartete Wendungen müssen in der Story nicht gesucht werden, werden aber innerhalb des Filmes auch nicht vermisst. TROLLHUNTER ist ein kleiner Geheimtipp, der mit mehr als einem Augenzwinkern versehen ist und positiv überrascht.

am
Bei "The Troll Hunter" wurde das "Found-Footage-Prinzip" sehr gekonnt auf die Spitze getrieben. Die absurde Story um ein Kamerateam, das einen staatlichen (!) Trolljäger bei seinen Einsätzen begleitet, ist gespickt mit wirklich gelungenen, satirischen Einfällen und geschickten Umdeutungen der Realität. Endlich erfahren wir, wofür elektrische Oberleitungen wirklich gebaut werden oder, warum es besser ist, kein Christ zu sein! Nicht zuletzt erhält der Zuschauer hochinteressante Einblicke in das Leben der unterschiedlichen Troll-Arten ...

Obwohl der Film mit relativ geringen Mitteln produziert wurde, sind die Effekte, mit denen die Trolls zum Leben erweckt wurden, ziemlich beeindruckend!

am
Ich hatte mir eher einen "echten" Spielfilm erwartet. Hier handelt es sich aber um einen Film im Found-Footage-Style ala Blair Witch Project oder Cloverfield. Leider wurde dieser Stil aber nicht konsequent verfolgt, da Ausleuchtung und Kameraführung sofort erkennen lassen, dass das Ganze natürlich inszeniert ist.
Auch die Trolle erscheinen eher unfreiwillig komisch (mit ihren dicken Nasen) als furchteinflößend. Generell bleibt der Versuch, diesen Märchenwesen einen realen Touch zu verpassen, eher bemüht als überzeugend.
Nette Ansätze durchaus, aber am Ende doch nur ein verunglückter Versuch norwegischer Filmemacher.

am
Für mich ist dieser Film beeindruckend, eine fiktive Reportage über einen Trolljäger (auch im Sinne einer Hege, also nicht wie die "richtigen" Jäger, die die Wildschweine im Winter füttern um sie während des Jahres abschießen zu können), der "seine" Trolle achtet und versucht zu behüten. Der Film wurde mit wenig Aufwand aber vielen tollen Ideen gemacht, kleinere Ungereimtheiten wollen wir hier mal großzügig übersehen. Zeitweise geht es schon recht hart zu, da werden Trolle versteinert oder explodieren unter der selbstentwickelten Waffe des Trolljägers. Beruhigend hierbei im Nachspann zu lesen "No Trolls Were Harmed During The Making Of This Movie".

am
Guter Film.
Zum Ausleihen sehr zu empfehlen.

Spannung wird stets aufrechtgehalten und man glaubt das es sich wirklich um eine wahre Story handeln könnte.

von mir bekommt der Film 5 Sterne

am
Klasse!
Hut ab was die Norweger da Filmtechnisch wieder geleistet haben.

Trotz der sehr gewagten Idee, herrlich umgesetzt und schauspielerisch viel liebevoller und realistischer (auf die schauspielerische Leistung bezogen) als so mancher Hollywood-Streifen.

Klar gibt es hier und da unlogische Szenen, die grenzwertig sind, aber die fallen nicht so sehr ins Gesamtgewicht.

Fazit: Absolut empfehlenswert! Für einen Skandinavischen Low-Budget-Film, wirklich sehr gut. Wer jedoch von den großen Hollywood-Blockbustern verwöhnt ist, der sollte hier vorsichtig sein. Er könnte enttäuscht werden.

am
Anders. Ein echter "independent", am Anfang etwas langatmig, dann interessant, zum Schluss mysteriös und erstaunlich dramatisch. Sehenswert.

am
Im Stil von "The Blair Witch Project" gehen hier junge Leute auf die Trolljagd. Allerdings bekommt der Zuschauer von dem Troll und der ganzen Hintergrundgeschichte deutlich mehr mit als bei seinem bekannten Vorbild. Deshalb fand ich den Film auch recht gut. Er läuft sicher nicht nach der bekannten Hollywood-Dramaturgie ab, aber genau dass ist es, was den Film so gut macht.

am
Sollte man nicht so ernst nehmen. Klar, der "Blair Witch" Stil ist jetzt nicht gerade innovativ, dafür waren ein paar Spezialeffekte ziemlich gelungen. Ich persönlich fühlte mich recht gut unterhalten.

am
Dieser Film bekommt von mir VIER Sterne, weil er mich am Anfang fast schon daran glauben ließ, dass im Norwegischen mit den Trollen doch was dran sein könnte. Von BLAIR WITCH PROJECT hatte ich bisher nichts gehört und wirklich an gefundenes Filmmaterial geglaubt. Immerhin kommt es nicht selten vor , dass es auf unserem Planeten so manch Merkwürdiges nicht Erklärbares gibt und die Möglichkeit, dass es irgendwelche Fabelwesen gibt, wäre ja immerhin vorstellbar. Der Film hat echt gut begonnen und man könnte bis zum Punkt des ersten versteinerten Trolls an mysteriöse' Vorkommnisse im Troll-Land Norwegen glauben. Danach ist man bei diesem Film ständig am Suchen wie wohl die Effekte gemacht wurden, was dazu führte , dass ich mir alle 'Making-OF Szenen' nach diesem Film anschaute und mich wirklich über diese Art der Filmemacherei amüsierte. Ein Film den man sich wirklich mal anschauen sollte. EIN Tipp für die Filmemacher: Wenn die Trolle in Größe so klein wie Zwerge gewesen wären, hätten manche nicht Leichtgläubige vielleicht bis zum Abspann des Filmes an die Existenz von Trollen geglaubt.'LOL'.Dann hätte er jetzt von mir sogar Fünf Sterne.

am
Wer mit der skandinavische Mythen-Kultur nicht mal ansatzweise vertraut ist, wird diese als Fake-Doku inszenierte Horror-Komödie wohl nicht verstehen und verständnislos mit dem Kopf schütteln. Alle anderen werden diese wirklich charmant gemachte, schwarzhumorige Independentperle des Monsterfilms zu schätzen wissen. Troll!

Ähhh .... Toll, meinte ich ...

am
Die Grundidee - in Norwegen hausen noch Trolle und werden von der Regierung gejagt - fand ich sehr nett und deshalb freute ich mich auf den Film. Die Umsetzung jedoch gefiel mir nicht ganz so gut. Zum einen lag dies am langsam überstrapazierten Scheindoku-Genre. Zu Gute halten muss man dem Filmteam allerdings, dass man sich für HD entschieden hat, sich die Kamerawackelei in Grenzen hält und somit Platz ist für wirklich schöne Landschaftsaufnahmen. Genervt hat mich aber, dass die Motivationen der Handelnden oft nicht nachzuvollziehen und bisweilen total unrealistisch waren. Dies gipfelt darin, dass ein den Trollen zum Opfer gefallenes Mitglied des Filmnteams mal eben zwei Minuten beweint wird und dann schnell per Zug Ersatz für den Kameraden angefordert wird. Aufgrund der netten Troll-Animationen und soliden Darstellern ist der Streifen aber schon mal einen Blick für Genre-Fans wert.

am
Bombastischer Sagen-Thriller über Trolle! Der ganze Film wird im "Blair-Witch-Projekt-Style" dargestellt und erzählt!

Dies ist einer der spannensten Filme, die ich in meiner ganzen Film-Laufbahn gesehen habe! :-)

Natürlich darf ein Zuschauer den Film nicht ganz so ernst nehmen.


FSK-Empfehlung: ab 16 Jahren!

am
Meine Güte, was für ein hanebüchener Unsinn mit dem Anstrich einer Doku! Und wenn es wenigstens etwas spannend gewesen wäre, hätte ich vielleicht 2 Sterne gegeben. ABer nicht einmal das war es - Langeweile pur. Einzig für die Trolle, die -wohl eher ungewollt- lustig geraten sind, gebe ich 1 Sternchen....ansonsten mein Fazit: furchtbar und viel zu dunkel!

am
Ein Satz mit x das war wohl nix. Nach Blair Witch, Cloverfield und Rec° ist Trollhunter nun der nächste Film der in der Art einer Doku gefilmt wurde um den Eindruck einer wahren Begebenheit zu erwecken. Aber was da für ein Nonsens im Film zusammengespinnt wurde: Trollschleim an Bäumen, Trolle können Christen riechen, Trolle können auch die Tollwut bekommen und einige Gebiete Norwegens sind mit Elektromasten besetzt die im Kreis verlaufen um die Trolle in einer Art Elektrokäfig zu halten. So ein Blödsinn. Einzig und allein die Trolle waren sehr gut in Szene gesetzt, deshalb immerhin noch 2 Sterne.

am
Es soll ja viel Natur in Norwegen geben. Also denke ich könnte es sicher möglich sein dass in so mancher Höhle etwas wohnt. Aber wo bitte könnte sich bei Tageslicht ein 80 Meter großer Troll verstecken? Das soll mir mal bitte einer sagen. Und dass so viele Trolle dort leben und bislang keiner einen sah finde ich auch seltsam. Das Kamera-Wackeln kennt man ja schon aus gewissen Filmen und gewöhnt sich mit der Zeit daran. Ansonsten kann man den Film angucken. So schlecht, wie andere ihn finden, ist er garnicht. Aber jedem seins. Da gibts weitaus schlechteres. Bis auf 2-3 Ungereimtheiten ist der Film ok.

am
also der Film an sich ist ziemlich langweilig und das Kameragewackel ging mir schon sehr auf die Nerven, obwohl ich auch ein Freund von "Blair Witch Project" bin, aber das war zuviel.Die Stellen, wo die Leute um ihr Leben gerannt sind, waren spannend und auch die Troll Szenen fand ich super.Alles in allem hätte man viel mehr draus machen können, das der Film aus Norwegen kommt, machte ihn auch nicht besser, im Gegenteil.Es wirkte doch alles sehr hölzern und unglaubwürdig.Keine Erklärungen, nichts.Die Schauspieler waren auch langweilig.Für einmal gucken okay.

am
BLAIR WITCH PROJEKT war ein Überraschungserfolg, damals spannend , Grußelig und überzeugend. Aber ob diese Masche heute noch funktioniert ist fraglich. Bei mir jedenfalls eindeutig nicht. Irgendwann wird dieses "Trolljagen" dann doch langweilig und lächerlich. Die Story steckt voller Fehler und Ehrlichgesagt: Kein einzelner Zuschauer nimmt die Geschichte für ernst, ich meine ein Troll, der so groß ist wie der Eiffelturm und wohl mehrere Jahrhunderte auf dem Buckel hat? Wie soll man denn das vertuschen??? Will aber net zuviel verraten... Die Effekte sind jedenfalls gelungen, daher die 2 Sterne. Viel Spass beim ansehen.

am
Anschauen lohnt sich, wobei man auch einigermaßen unterhalten wird. Die Trolle schienen mir etwas zu gekünstelt und die schauspielerische Leistung war auch nicht berauschend. Für 3 Sterne reicht es allemal, aber ein Highlight ist der Film nicht.

am
Lustiges, zum Teil spannendes Märchen. Wer den Film gesehen hat und nun an Trolle glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann...

am
Einer der wenigen Filme, bei denen die Skip-Taste auf der Fernbedienung zur wichtigsten Taste wird. So braucht mann diesen Unsinn nicht länger als 20 Minuten zu ertragen.
Dieser Film ist schon mit einem Stern völlig überbewertet!

am
Vielleicht habe ich ja einen anderen Film gesehen? Absolut voll von Logik-Fehlern, haarsträubende Zusammenhänge und vollkommener Blödsinn. Das hab ich gesehen. Und alles in Blair-Witch Kameratechnik. Beim besten Willen evtl. ein Stern für die Filmmusik.....

am
5 Sterne gibt es wegen der tollen Umsetzung einer simplen Story.
Wer bis jetzt nicht an Trolle geglaubt hat, wird hier vielleicht eines besseren belehrt.
Des weiteren wird der Filmhistory ein Highlight des Fantasyfilms hinzugeführt.
Also ein Überraschungshit und für jeden Fantasyfilmfan zu empfehlen.
Trolle gibt es nicht nur in Mittelerde sondern auch in Norwegen. :)

So warten dann alle Fans von Trollhunter auf Teil 2 und / oder ein US Remake.

Fazit: Viel Spass beim nächsten Norwegen Urlaub.

Film
Pro:
-Darsteller
-Story
-Effekte
-Landschaft

Contra:
-Fehlanzeige

am
Wie Blair Witch oder [REC] nur halt eben ohne wirklich BUUUUUUHHHHHHH! Momente oder richtige Schockeffekte. Kann man sich echt sparen, wer Langeweile hat, und Zeit überbrücken möchte, sollte zugreifen.

am
Sorry gegenüber denen die diesen Film mit 4 oder 5 Sternen bewertet haben...

Gräßlich die Kameraführung, Darsteller laienhaft, Story schwachsinnig, Atmosphäre dröge und absolut langweilig - Nur der Schnelldurchlauf brachte das schnelle Ende und den Schutz vor vergeudeter Lebenszeit.

am
Es ist streitig, über so einen Film zu richten. Die einen geben 5 ! Sterne, ich würde eher zu NULL Sternen stehen, wenn es die gebe. Dieser Wackelfilm, macht einen ja verrückt und dann manchmal diese dunklen Bilder. Wer glaubt den an so etwas in der heutigen Zeit! Bei der größe der Trolle°! Man hätte soetwas schon per Flugzeug/Heli entdeckt. Und dann die Versteinerung des Troll`s. War das toll!!
Ich habe den Film nur mit kommen lassen wegen den vielen Sterne der anderen Bewerter. Und dann kommt so ein Blödsinn !!
Also ist das Ergebnis: Leiht euch den Film nicht aus. Das sich antun ist reine Zeitverschwendung.

am
Spitzen Sau mässig guter und zugleich Spannender Film..Wow! Hätte ich nicht gedacht..Sehr zu Empfehlen!!

am
Dieser Film ist einfach nur schlecht und nicht zu empfehlen !!
Fans dieses Genres werden enttäuscht sein!! (D-Movie)

am
Furchtbar langweilig, fast alles im Dunkeln, man kann kaum was erkennen... das Zuschauen war daher sehr anstrengend. Wacklige nervige Kameraführung, belastend für die Augen. Man hätte man viel mehr draus machen können. Es gab auch keine Erklärungen, nichts. Die Schauspieler waren extrem langweilig.

am
Ganz schlecht gemacht, in Anlehnung an das Blair Witch Project wird hier versucht auf die Schiene aufzuspringen, mit mehr Widersprüchen als eigentlich in einen Film passen sollten. Platte Sprüche, eine fiese miese Story, etc. Wer schmerzunempfindlich ist sollte ihn sehen, denn man kann herzlich lachen und beim Einschlafen hilft er auch.
Trollhunter: 3,0 von 5 Sternen bei 311 Bewertungen und 30 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Trollhunter aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Otto Jespersen von André Øvredal. Film-Material © Universal Pictures.
Trollhunter; 12; 01.09.2011; 3,0; 311; 0 Minuten; Otto Jespersen, Torunn Lødemel Stokkeland, Finn Norvald Øvredal, Magne Skjerveland, Benedicte Aubert Ringnes, Eirik Bech; Fantasy;