Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The New Daughter Trailer abspielen
The New Daughter
The New Daughter
The New Daughter
The New Daughter
The New Daughter

The New Daughter

Wie weit geht ein Vater für das Leben seiner Kinder?

USA 2009 | FSK 16


Luis Berdejo


Kevin Costner, Ivana Baquero, Gattlin Griffith, mehr »


Horror, Thriller

2,9
201 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The New Daughter (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.12.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The New Daughter (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.12.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The New Daughter (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 104 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.12.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The New Daughter (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.12.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The New Daughter in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 108 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.12.2010
Abbildung kann abweichen
The New Daughter in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 108 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.12.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The New Daughter
The New Daughter (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The New Daughter

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The New Daughter

Der alleinerziehende Vater John James (Kevin Costner) zieht nach einer schmerzvollen Scheidung mit seinen zwei Kindern auf eine abgelegene Farm aufs Land. Seine pubertierende Tochter Louisa (Ivana Baquero) kann sich mit der langweiligen Umgebung überhaupt nicht anfreunden, bis sie beim Spielen am Waldrand seltsam geformte Hügel entdeckt. Von da an benimmt sie sich immer seltsamer und macht sogar ihrem kleinen Bruder Sam (Gattlin Griffith) Angst. Als John der Sache nachgeht wird ihm schnell klar, dass sie nicht alleine auf dem Anwesen leben. Unter den Hügeln scheint irgendetwas Unheilvolles zu schlummern. Schon bald muss John erkennen, dass seine Tochter nicht mehr dieselbe ist, und dass er alles tun muss, um seine Familie vor dem Tod zu retten.

Film Details


The New Daughter - How far will a father go to protect the ones he loves?


USA 2009



Horror, Thriller


Mystery, Alleinerziehende, Scheidung, Bauernhof / Farm



Darsteller von The New Daughter

Trailer zu The New Daughter

Bilder von The New Daughter

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The New Daughter

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The New Daughter":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Guter Film. Hübsch altmodischer Grusel und auch mal wieder richtig schön fies.
Kevin Costner spielt gut, wird aber niemals richtig gefordert. Die restliche Besetzung überzeugt ebenfalls.

Bild und Ton sind sehr gut, aber nicht überragend.

Wer Filme a la "Friedhof der Kuscheltiere" oder auch "The Descent" mag, der wird hier sicherlich gut aufgehoben sein. Allerdings ist es tatsächlich eher ein Grusel als ein harter Horror- oder gar Splatter-Film.

am
Kevin Kostner gibt sich hier für einen total unspektakulären Film her, der eigentlich nur so vor sich her plätschert und immer eintöniger wird. Zumindest passt er in die Rolle des besorgten und fürsorglichen Vaters. Der Ablauf verhält sich eher so das man sich als Zuschauer ständig die Frage stellt "Was zum Himmel geht da vor sich?" Die Auflösung lässt auf sich warten, was die Story interessant erscheinen lässt und der gewisse Reiz bestehen bleibt. So richtig möchte das Machwerk von Luis Berdejo aber nicht in Fahrt kommen, keine aussagestarken Gruselmomente, keine Schreckmomente und brutal schon mal gar nicht. Sowas wie Blut möchte einfach nicht ins Bild springen, man fängt sich an zu langweilen. Denn hauptsächlich verhält sich "The New Daughter" eher wie ein Familiendrama, das lange braucht um überhaupt mal was schauriges aufkommen zu lassen. Spannung wird quasi nur durch die düstere Atmosphäre und Geräuschkulisse aufgebaut, wenn dann unheimliche Waldviecher anfangen Lichter zu erlöschen, Menschen verschwinden lassen, und sich durch den Film grunzen wird es zwar leicht gruselig aber für einen hartgesottenen Zuschauer eher Kinderkram! Nichts zum fürchten, nichts zum ekeln, nichts zum schocken.

Harmloser Film mit dem schlechtesten Ende das ich seit langer Zeit sehen durfte! Die im Bann gezogene Tochter gelingt es auch nicht irgendwas nennenswertes aus dem schwachen Drehbuch zu entlocken. Ein eintöniger Film, wobei die Schauspielerische Leistung im großen und ganzen nicht zu kritisieren ist. Kostner gewohnt solide, die Kids ebenfalls! Von Synchronisation, Sound und Bildqualität noch eher was hochwertigeres, und nicht billig einzustufen. Eigentlich fühlte ich mich phasenweise unterhalten auch wenn die Story nichts neues hervorbringt oder in irgendeiner Form sich über den Durchschnitts Gruselfilm hervorhebt, denn dazu ist er sowieso zu schwach. Typischer Buh-Horror ohne Grausamkeit aber im großen und ganzen noch gut umgesetzt! Eher was für Gruselanfänger, denn wer nichts dagegen hat das sich die Hälfte des Films damit beschäftigt wie Kostner versucht ein guter Vater zu sein, und dabei der Rest eher auf der Strecke bleibt, macht mit einem Ausleih nichts verkehrt.

Ein Film den man im TV zumindest nicht abschalten würde, der für einen Gruselabend aber definitiv nicht zu empfehlen ist. Ein bisschen mehr Horror hätte dem Film nicht geschadet, so bleibt es einfach nur ein Film unter vielen, die nicht lange im Kopf bleiben werden und man ihn schnell vergisst! Leider bleiben die Höhepunkte aus, wirklich sehr schade den da wäre mehr drin gewesen.

Fazit : Kostner macht den Film auch nicht erträglicher, eigentlich ist er gut produziert, aber zu unspektakulär. Alles das was ein guter Gruseler braucht bleibt hier aus. Die Story bring nichts neues hervor, der Ablauf zu sanft. Wer hier furchteinflößende Gruselmomente oder sonstiges erwartet wird enttäuscht sein, das Ende sehr ernüchternd, schlecht, ärgerlich. Ein Film den man nicht sehen muss, dazu bringt er zu wenig nennenswertes hervor! Kann man sich ersparen, da der Film nichts bietet was man verpassen würde.

am
Ich weiß nicht, welchen Film meine Mitkritiker gesehen haben... "The New Daughter" gehört in die subtile Grusel-Mystery-Okkultecke, die man lieber bei Tageslicht sehen sollte. Nicht etwa, weil man sich fürchten müsste, sondern weil man Gefahr läuft, tief und fest einzuschlafen. Ein überaus langweiliger und zig mal gesehener Plot, der sich rotzfrech altbekannter Klischees bedient und besonders an "Amityville" und "Signs" erinnert. Von der toten Katze bis zum besessenen Opfer ist wieder alles dabei. Müde und viel zu vorhersehbar schleppt er sich bis zum Showdown über die Runden und bietet nicht eine Überraschung bis zum unvermeidlichen Schluss des Filmes, welcher tatsächlich genau die erwartete Szene bietet. Einfallslos und banal.

am
"The New Daughter" ist mal wieder ein Film, von dem man vor Veröffentlichung der Blu Ray noch nie etwas gehört hat. Dennoch, der Film hat einiges drauf. Die erste Hälfte schleppt sich die Spannung eher so dahin, dann jedoch legt der Streifen mindestens zwei Gänge zu und es kommt zu einem fulminanten Ende der nicht alltäglichen Art. Kevin Costner kann man wieder wirklich mit seiner Leistung überzeugen und auch sonst ist die Blu Ray vom allerfeinsten, gestochen scharfe Bildqualität und toller Sound. 4 Sterne für guten Grusel, jedoch kaum Splatter.

am
Der Film kommt zum Einem lange nicht richtig in Fahrt, zum Anderem ist er wenn es dann etwas gruselig wird, nicht gruselig genug!

Im Grunde weiß man schon nach den ersten 15 Minuten, der Szene als das Ding übers Dach läuft, dass wird nix...! - Und so ist es dann leider auch...

Der Film überzeugt nicht wirklich und das Ende gibt dem Streifen den Rest.

Im "Free-TV" ansehbar, wenn man gerade nichts Besseres zu tun hat.. ansonsten eher Zeitverschwendung...

2,3 Sterne = Glanzlos

am
Naja naja, auch wenn ich ein Fan des subtilen Horrors bin, den
man früher "Grusel" nannte, so ist der Film doch irgendwie keine richtige Freude gewesen.

Die Story zu sehr an den Haaren herbei gezogen und der Plot schleppt sich sehr mühselig von einer Szene zur anderen.

am
Also sooo schlecht, wie manche Kritiken diesen Film hier bewerten ist der Streifen nun auch wieder nicht. Es handelt sich zwar nicht um einen echten Horror-Schocker, aber langweilig ist er wirklich nicht. Und er hat sogar ein paar spannende Momente die atmosphärisch gut gemacht sind. Die Schauspieler sind recht gut, wenn auch Kevin Costner manchmal etwas verloren in der Deko rumsteht und nicht wirklich viel zu tun hat. Insgesamt eine nette, harmlose Unterhaltung. Ein Film den man sich ruhig mal ansehen kann.

am
"The New Daughter" ist ein stimmiger Horrorthriller. Die Geschichte ist zwar nicht sonderlich innovativ, wurde jedoch gelungen umgesetzt. Trotz einer langsamen Erzählweise wird es zu keiner Zeit langweilig, der Spannungsbogen wird geschickt aufgebaut und ehe man sich versieht hat einen der Film auch schon gepackt. Die Atmosphäre ist unheimlich, gruselige Momente sind immer wieder vorhanden und auch die eingestreuten Schockmomente verfehlen ihre Wirkung nicht. Dazu wurde auch sehr gelungen mit Musik und Ton gearbeitet. In schauspielerischer Hinsicht bekommt man keine großartigen Leistungen geboten, Kevin Costner und die beiden Kids machen ihre Sache aber recht ordentlich.

"The New Daughter" sorgt für spannende und gruselige Unterhaltung.

8 von 10

am
Wer hat Angst vorm Hügel 90 Minuten lang fragt man sich was für einen Film man sieht, um dann zu erfahren es ist ein Horrorfilm. Die Story will nicht gefallen, wirkt so als wenn die Macher selbst nicht von ihr überzeugt waren. Die Darsteller und die Effekte wissen diesen Film trotzdem zu retten.

am
Nicht immer spannend ist die erste Stunde dieses Horror-Thrillers. THE NEW DAUGHTER kommt erst zum Ende hin und wirklich richtig, dann halt im Finale zur Sache. Das Ende ist herrlich konsequent und ein wenig verstörend und so soll ein solcher Genre-Beitrag auch sein, aber halt nicht nur 10 Minuten, sondern eben den ganzen Film über. Für THE NEW DAUGHTER gibt es daher 3,20 Scheidung-Sterne auf dem Begräbnishügel.

am
Kevin Costner schleicht ca. 1 Std. zu sphärischer Musik durch den Film, dann kommt die erste, absolut vorhersehbare Leiche. Des Rätsels Lösung ist in 3 Minuten vorbei und danach wird nur noch der Film zu Ende gebracht. Und das auf eine Art und Weise, die einen die Haare zu Berge stehen lassen, allerdings nicht aufgrund der Spannung. Nachdem ich Kevin Costner als tollen Schauspieler in vielen Filmen gesehen habe, bin ich etwas enttäuscht , dass er sich für so einen Quatsch hergibt. Schließlich bringt man mit seinem Namen doch eine gewisse Filmqualität in Verbindung.

am
Also ich mag Kevin Costner....ich mag sogar Waterworld....und vielleicht kann ich deshalb 3 Sterne geben. Das Ende ist etwas....naja doch es ist Ok....Der Film ist keine Zeitverschwendung. Man kann ihn schauen ohne sich zu ärgern.

am
Eigentlich gut aufgebaut, nur angedeutete Gruselszenen. Man wurde neugierig, wie es weiter geht.
Zum Ende hin kam dann -wie leider bei mehreren Horrorfilmen- eine gewisse Enttäuschung. Es schien, als wenn der Autor sich in seine Story vergraben hatte, aber nun nicht mehr wusste, wie er wieder raus kommt, also wie man diesen Film gekonnt zu Ende bringt.

am
Mh, kann man sehen, muss man aber nicht. Solide, aber wirklich gegruselt habe ich mich nicht. Gelangweilt aber auch nicht. 3 Sterne für Kevin Kostners Schauspiel, ansonsten wärens zwei geworden.

am
Im Prinzip waren nur die letzten 20 Minuten spannend und sehenswert. Ansonsten plätschert der Film so vor sich hin und man wartet immer wieder, daß endlich einmal etwas passiert. Wie der EinsamePicasso schon geschrieben hat, ein Gruselfilmchen für Einsteiger - erst gegen Ende wird's dann wirklich etwas gruselig. Allerdings tolle Surround-Effekte, die ihre Wirkung nicht verfehlen, auch die Bildqualität ist top. Abschliessend meine ich, daß man aus dem Stoff mehr hätte machen können.

am
Da kann man schon sagen der Film hat sein Ziel erreicht und sogar teilweise übertroffen. Allmählich aufbauende Spannung mit Gänsehautfeeling gepackt in eine schaurige Grusel-/Geistergeschichte. Spielerisch gut umgesetzt, so das einem nie langweilig wird. Volle 4 Sterne für ein gelungenes Mitternachtsmovie.

am
Kevin Costner spielt gewohnt gut, ein bißchen was zum gruseln ist auch dabei. Insgesamt kein Knaller aber ganz unterhaltsam. Für 3 Sterne reichts.

am
Dieser Film schafft es unerwarteterweise die Spannung über die gesamte Länge zu halten und besticht durch ein m.E. gelungenes Ende. Kevin Costner spielt nicht eine seine besten Rollen, kann den verletzten und glücklosen Familienvater gut rüberbringen. Einige Szenen wirken gekonnt beklemmend und können den Zuschauer in ihren Bann ziehen.

am
Ein anderes Ende hätte ich mir gewünscht aber sonst war nichts auszusetzen. Kevin Costner hat diese Rolle sehr gut ausgefüllt und war für mich sehr überzeugend. Sehr gut auch gelungen diese Spannung aufrecht zu erhalten über die ganze Länge des Filmes hinweg. Es war alles drin und daher 5 Sterne!

am
Der Film hat mehr geboten als ich dachte.

Bietet keinen großen Hollywood Film, ist aber trotzdem spannend und unterhaltsam.
Die Handlungsstränge sind wirklich etwas unschlüssig und die Story wirkt aus dem Nichts erfunden, aber es wird auch nicht langweilig.

Hat etwas von Since.
The New Daughter: 2,9 von 5 Sternen bei 201 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The New Daughter aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Horror mit Kevin Costner von Luis Berdejo. Film-Material © Universum Film.
The New Daughter; 16; 07.12.2010; 2,9; 201; 0 Minuten; Kevin Costner, Ivana Baquero, Gattlin Griffith, Rob Bonz, Nevaina Graves Rhodes, James Middleton; Horror, Thriller;