Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Seed

Sie dachten er wäre tot!

Kanada 2006 | FSK 18


Uwe Boll


Will Sanderson, Michael Eklund, Andrew Jackson, mehr »


18+ Spielfilm, Horror

1,9
179 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 80 Minuten
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:10.04.2008

Blu-ray

Altersverifikation erforderlich
Für diesen Titel ist eine Altersverifikation erforderlich

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung - Special Edition
FSK 18
Blu-ray 3D  /  ca. 83 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare
Erschienen am:25.09.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 80 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:10.04.2008

Blu-ray

Altersverifikation erforderlich
Für diesen Titel ist eine Altersverifikation erforderlich

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung - Special Edition
FSK 18
Blu-ray 3D  /  ca. 83 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare
Erschienen am:25.09.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Seed
Seed (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Seed
Seed (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Seed

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Seed

Max Seed (Will Sanderson), ein zum Tode verurteilter Massenmörder, soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Als nach drei erfolglosen Versuchen bereits das kochende Blut aus seinen Augenhöhlen rinnt, lebt Seed immer noch. Obwohl das Bundesgesetz der USA besagt, dass der Verurteilte in einem solchen Fall begnadigt wird, beschließen der Gefängnisdirektor (Ralf Möller), der Henker (Michael Eklund) und der anwesende Arzt (Andrew Jackson), den qualmenden und nach Luft ringenden Seed für tot zu erklären. Lebendig begraben, kämpft er sich mit letzter Kraft und dem festen Willen an die Erdoberfläche, bittere Vergeltung zu üben. Von Rache getrieben, nimmt er die Spur des Henkers auf...

Mit 'Seed' zeigt B-Movie-Regisseur Uwe Boll seinen bisher schonungslosesten und brutalsten Film, einen atemlosen, furchteinflößenden Horrorthriller über menschliche Abgründe, faszinierend inszeniert. Will Sanderson als bestialischer Max Seed überzeugt dabei genauso wie seine Widersacher Ralf Möller, Michael Eklund und Andrew Jackson. Nichts für schwache Nerven.

Film Details


Seed - Scary as hell.


Kanada 2006



18+ Spielfilm, Horror


B-Movies-Horror, Todesstrafe, Serienmörder



22.11.2007


Darsteller von Seed

Trailer zu Seed

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in EnglischSD
1:30 Min.
Seed Trailer
Video 1

Bilder von Seed

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Seed

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Seed":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
ACHTUNG !! Dieses Review bezieht sich auf die ungeschnittene UNRATED Fassung aus den USA !!! Diese deutsche Leih-DVD ist so dermaßen und stümperhaft geschnitten worden, dass man sich die Veröffentlichung getrost hätte sparen können !!

----

REVIEW:

ganz vorneweg: Seed bekommt von mir 7/10 Punkten !

Jetzt aber:
Ich kann mich an keinen Film von Boll erinnern, der mir in irgendeiner Weise gefallen hat oder bei mir hängen geblieben ist. Fand bis auf "Die Schwerter des Königs" keinen wirklich gut. Und letzteren auch eher Duchschnitt, da half nicht einmal ein Jason Statham. Also ging ich mit keinen alzu großen Hoffnungen an Seed heran. Da ich auch ein großer Horrorfan bin und Schnitte jeder Art in Filmen hasse, gab es für mich nur die Unrated aus USA. Diese traf also gestern bei mir ein und am Abend gab's dann Seed.

Schon die ersten Minuten lassen erahnen was auf einen zukommt und schockierten zu tiefst. Bei den umstrittenen Peta- Szenen wird einem mehr als nur mulmig im Bauch; Hass kommt hoch und Wut macht sich breit gegen die Menschen die das tun, und dadurch wirkt Seed, wie er sich das alles ansieht, gefährlich, unberechenbar, kalt, gewalttätig und zu keinerlei Gefühlen fähig. Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass Boll genau das beabsichtigt hat und deshalb solch üble Szenen der Peta zeigt ...

Durch meine Recherchen für diverse Tierschutzorganisationen weiss ich leider nur zu Gut, dass die hier gezeigten Szenen nur einen kleinen Einblick zeigen, wie es leider überall auf der Welt den Tieren ergeht. Hier gibt es wirklich teilweise Sachen, die man sich nicht einmal vorstellen will. Trotz der vielen grausamen Szenen die ich bisher gesehen habe schockt es mich immer wieder gleichermaßen. Allein daher ist es wichtig, dass das die Leute einmal zu Gesicht bekommen um überhaupt zu verstehen, dass es sowas gibt.
Leider reagieren die meisten so darauf, dass sie jeden für total verrückt und krank erklären, der sich sowas ansieht. *vomThemaAbschweif*

... diese düstere beklemmende Stimmung, die sich von Anfang an über den ganzen Film hinzieht, fesselt einen wenn man sich darauf einlässt und nicht immer daran denkt, dass es ja ein "Boll-Film" ist. Man wird diese "Angst" und das flaue Gefühl in der Magengegend bis zum Schluß nicht los und wer an ein Happy End denkt wird bitter enttäuscht, aber das hätte auch nicht zum Film gepasst. Die Musik ist imho absolut passend ausgewählt und gefällt. Über die schauspielerischen Leistungen kann man sicher geteilter Meinung sein, doch ich finde für diesen Film reichte es locker aus. Positiv auch, dass der Streifen vollkommen ohne Humor, billige one-liner oder dämliche Sprüche auskommt. Hier gibt's auch nichts zu lachen.

Negativ fiel auf:
- etwas viel verwackelte Handkamera
- unlogisch warum die nach dem zweiten missglückten Hinrichtungsversuch Seed lebendig begraben anstatt ihn vorher zu töten
- etwas billige CGI Effekte am Ende der Hammerszene als der Kopf der Frau "herumwackelt". Ärgerlich, denn die Szene wirkt zuerst sehr realistisch, schockiert und steigert sich immer mehr; nur durch diese "Pfuscherei" wird ihr genau das wieder genommen.

Also für mich ist Seed mit Abstand das "beste" was Herr Boll bis dato auf die Beine gestellt hat. Mit Seed liefert er einen zu tiefst schockierenden und einschneidenden Horrorfilm ab, der seine bisherigen Werke weit hinter sich lässt.

_____________
Stickromantik

am
!!! Geschnittene Fassung, alle Gewaltszenen entfernt.!!!
Sicherlich einer der besseren Boll Filme in der uncut Fassung, sofern man solche Filme mag.Finger weg!

am
ist ja wieder typisch für DEUTSCHLAND!
der Film "seed" ist ganz gut, aber stark gekürzt!!!!
wer den Film uncut sehen möchte, wird sich eine ausländische Fassung kaufen müssen.

am
Dieser Film ist echt schlecht,er spielt nur im dunkeln und ein scheiß Ende hat er auch noch,die können den Film in die Tonne treten!!

am
Zusammengekloppter Splatterfilm um einen Serienkiller der Rache nimmt beim Gefängnispersonal. Was sich inhaltsmäßig und sogar Atmosphärisch noch ganz gut anhört zeigt leider in seiner Umsetzung eklatante Schwächen. Was man bekommt ist ein typischer Schnellschuß von Vielfilmer Uwe Boll. Gähnende Langeweile einige überharte Greuelszenen und vor allem eine verlogene Moral gezeigt durch die widerwärtigen Dokus über getötete Tiere.

am
Dieses Machwerk ist sogar für einen Uwe Boll außergewöhnlich schlecht. Eine Blut- und Körperteileorgie verpackt in einer - großteils in absoluter Dunkelheit ablaufenden wirren Handlung, garniert mit einer katastrophalen schauspielerischen Leistung. Das schlimmste sind jedoch gleich am Anfang die - offensichtlich echten - Snuffszenen, in denen Waschbären und junge Hunde auf entsetzlichste Art und Weise abgeschlachtet und zu Tode gequält werden.

am
Absoluter Mist !!! Ich habe den Film nach 10 min. ausgeschaltet !! Empfehle ich nicht weiter !!! Ein totaler Fehlgriff!!!

am
Es gibt natürlich viel bessere Horrorstreifen und wiederrum viel Schlechtere. Ich würde den Bollfilm in der Mitte ansiedeln. Teilweise spannend mit einigen guten Schockelementen und einer Story die ok ist. Aus dem Ende hätte man mehr machen können. 2 Sterne!

am
Finger weg von diesem Film.Es fehlen sämtliche Gore-Effekte,das es sogar einem Leihen auffällt wann die Schere angesetzt wurde.

am
Uwe Boll Filme sind immer totale Grütze - so auch dieser hier. Der Mann kann einfach keine Filme machen. Ich frage mich nur, wer diesem Typen immer noch Geld für Filme gibt. Dieser SEED Schrott toppt auf der Crap-Skala sogar noch seine Machwerke wie POSTAL oder Alone in the Dark.

am
Für mich gehört Uwe Boll zu den ganz großen Machern in Hollywood. Hier und da mal ein Flopp. Na und? Kritik steckt Herr Boll weg. Und dann kracht es wieder gewaltig im Hause Boll. Seed gehört zu den Meisterwerken. Schade daß ein Marcel Walz am zweiten Teil rumwerkelt. Ob das was wird?? Hab die Walz Filme gesehen und verschenkt.
Uwe, bleib bei deinen Leisten. MAch es selbst. Seed empfehle ich als Serienkiller Hit.

am
Uwe Boll hat seinen Ruf unter den Filmfans!Leider nicht den besten.Doch dieser Film ist im Gegensatz zu seinen bisherigen Werken(außer Rampage) durchaus ansehnlich.InteressanteThematik,spannend und ein gutes Bild sowie ein sauberer Ton!
Sterneabzug natürlich,da es sich hier um eine stark geschnittene Fassung handelt!!!!!

am
Finger weg! Totaler Schwachsinn! Die Story gäbe an sich ja noch was her, aber die Schauspieler sind grausam. Was der Möller da abliefert?? Und Splatter? ist doch zum Lachen! Typisch Uwe Boll - einfach Mist!!!

am
"Seed" ist leider ein wirklich enttäuschender möchtergern Horror-Splatterfilm.

Anfangs noch gut umgesetzt, doch spätestens nach der "Wiederauferstehung" ist der Film nicht mehr zu retten und der Zuschauer verliert schnell den Spaß...
Ab diesem Teil baut sich kaum noch Spannung auf, die Gore-Effekte sind in dieser Version scheinbar fast komplett rausgeschnitten worden...

Fazit: Zerschnittener, unterdurschnittlicher Horrorfilm, bei dem sich einfach keine Spannung aufbauen lassen will. 2 Sterne sind vollkommen ausreichend...

am
Irgendwie hatte ich mehr als das erwartet, also mehr als Garnichts meine ich..
Nicht nur das der Film an sich einfach schlecht ist, noch dazu muss man schon während des Films feststellen das da irgendwie was fehlt..
Fast alles was den Film zu einem Splatter machen würde, fiel dem Schnitt zu Opfer.
Die Unrated ist sicher um einiges blutiger, aber das würde es wohl auch nicht rausreißen..

am
Leider muss man hier mindestens einen Stern geben.
Also das war der schlechteste Film denn ich jeh gesehen habe, da wurde einfach irgendwas zusammen gekloppt ohne Sinn und Verstandt.
Also das ist noch nicht einmal ein B-Movie sondern noch echt mieser, eher nen Z-Movie.
Also spart euch das Geld und die Zeit und leiht ihn nicht aus.

am
Jeder Film ist geschmacksache!!!!! Ich fand ihn gut und spannend. Leider zuviel geschnitten. Zu Anfang mit den armen Pelztieren grausam - sicher sind einige Sachen "unlogisch" HALLO es ist ein Film, anschauen, gruseln, ekeln, abschalten.

am
Der Film hat bei weitem nicht das gehalten, was man sich von ihm versprochen hat... Ist absolut nicht empfehlenswert...

am
ich habe nach ca. 10 Minuten ausgeschaltet! Eine reale Szene in denen Tiere gefoltert werden ist in einem solchen Film völlig fehl am Platz! Es gibt zu viele Idioten die mit hilflosen Tieren so etwas nachstellen wollen!

am
Danke Uwe Boll - für einen weiteren grottenschlechten Film, der sich nahtlos in das filmische Schaffen des Regisseurs einreiht. Danke FSK - für die Entfernung aller Splatterszenen, die den Film hätten noch im Ansatz sehenswert machen können. Ein Stern für diese DVD ist quasi einer zuviel...

am
Zugegeben ich versuche, sogar den Filmen von Uwe Boll irgend etwas Positives abzugewinnen. Aber dieses Mal...: Tonne auf und rein damit; ist uncut wahrscheinlich auch nicht erträglicher...

am
Ich hab es nach 40 Minuten ausgemacht.
Ralf Möller spielt da so schlecht....

Finger weg, es gibt echt bessere Filme

am
Leider wieder kein anständiger Uwe Boll Film.
Ich geb die Hoffnung nicht auf, irgendwann wirds was.
Nur Mut Uwe, du schaffst das. (wenn nicht in diesen Leben, dann eben im nächsten). ;-)
Ich werd mir auch Deine nächsten Filme ansehen und gucken ob Du dich mal weiter entwickelst.

Bitte nicht ausleihen!
1. Geschnittene Fassung
2. Gähn - langweilig

am
Nun gut schon etwas komisch dieser Film man kann ihn sich evtl. anschauen ist jetzt echt nichts besonderes oder aber für mal wieder ein bischen bessere kost ganz in ordnung !

am
chotischer Film, wollte anfangs nach der brutalen Folterung von den Hunden schon abschalten, das war zu echt und sehr pervers. Anonsten kommt die Geschichte nie in Fahrt. Hier wird eine Ekel-Szene an die nächste gehängt. Ich habe nicht gegen Splatter, aber der film ist nur für Ekel-Splater-Fans geeignet, die auf eine flüssige Story keinen Wert legen

am
Der Anfang des Filmes ist zum schlecht werden,aber leider ist so etwas ja Realität.Der Film selbst ist völlig daneben und langweilig.

am
Dabei hätte man so viel daraus machen können
Die Story an sich wäre ja nicht schlecht. Dafür der halbe Stern. Wenn man mehr Budget hätte, bessere Schauspieler, nen besseren Regiseur, bessere Drehbuchautoren und VOR ALLEM bessere Kameraleute hätte auch was draus werden können. Seed ist einfach nur Langweilig. Die Kameraführung könnte von einem Filmstudenten besser gemacht werden. Sieht aus als wenn erst gefeiert wurde und dann gefilmt. Der Schnitt ist mitunter völlig daneben gegangen. Die Dialoge, wenn vorhanden, sind kurz und helfen nicht wirklich der Story. Keine Ahnung, ob sich die Autoren das so vorgestellt haben. Es wird weder ein Spannungsbogen erzeugt noch gehalten. Dieser Film ist absolut nicht zu empfehlen. Da gab es schon bessere B-Movies.

am
Ich möchte mal sagen das ich den film grausam fand aber soetwas soll es ja geben wer es mag ok ich frage mich ob es noch nen 2 teil giebt den was kommt noch er ist ja nicht tot.

am
Seed hätte besser umgesetzt werden können, denn der Plot an sich ist ausbaufähig.
Den Kommentaren entnehme ich, dass es eine unrated version gibt. ( GG: Eine Zensur findet nicht statt ?????? )
Nichtsdestrotrotz: Boll-Filme sind nichts!

am
Zum Kotzen, das ist die Version für den Kindergarten. Total geschnitten. Und das kotzt eine/n dann doch an, wenn mensch bedenkt, dass das sowieso ein schlechter Film ist, der einzig und allein vom Gore-Gehalt lebt. Der aber fehlt. Und das ist echt ärgerlich. Bitte aus dem Sortiment nehmen...

am
Ein neues BOLLwerk gegen den guten Geschmack
'Seed' ist ein harter Horrorschocker, der allerdings in der geschnittenen FSK 18 Version viel Federn lassen musste. Wer also die Gewaltakte länger und näher 'bestaunen' möchte muss wohl zur Import- DVD aus Österreich greifen. Aber ganz ehrlich, dass würde diesen kruden, peinlich auf ernst getrimmten Film auch nicht viel besser machen. Regisseur Uwe Boll inszenierte seinen Horrorfilm lieblos mit einem peinlichen Ralph Möller als Gefängnisdirektor und den 80er Jahre Star Michael Paré als Klischee- Cop, der sich mit seinem Job und diversen Alpträumen herumschlagen muss. 'Seed' ist ein blutrünstiger, sichtbar billig hergestellter und vor allem langweiliger Schocker, zu dem Uwe Boll in einem Interview mal sagte einige werden seine Absicht nicht verstehen. Da hat der gute Uwe mich wohl erwischt, denn ich verstehe diesen öden Mist nicht, will ich aber auch gar nicht. Meine Absicht bezieht sich nämlich darauf gute Filme zu sehen, dass scheint Herr Boll aber wohl nicht zu verstehen.

am
"Seed" ist einfach nur peinlich und in allen Belangen auf unterstem Niveau. Der Film ist absolut schlecht inszeniert und weder spannend, noch interessant. Die Schauspieler sind grottenschlecht. Alles ist absolut laienhaft in Szene gesetzt. Die Bilder in der Dunkelheit sind kaum zu erkennen. Die wacklige Kameraführung sorgt dann für den Rest. Die Gore-Szenen sind ebenfalls nicht der Rede wert, auch nicht die "Hammerszene", da sie einfach nur belanglos eingesetzt wurde.

Von den Gore-Szenen fehlt in dieser Fassung fast alles. Der Film wurde um ca. 7 Minuten geschnitten. Somit ist der Film dann natürlich völlig vermurkst.

am
Ich kann meinen vorgängern nur Recht geben.Achtung sag ich da nur last es sein Euch diesen Mist anzusehen dieser Film ist das aller letzte.

am
Das ist das Letzte vom Letzten...wirr und völlig sinnlos. Tonne auf und zu, mehr wert ist dieser Film nicht.

am
Was soll man da gross schreiben ? Vielleicht : Hiiilfe, Boll ist total Talent - befreit. Flop an Flop - das muss doch frustrieren...

am
mal wieder Uwe Boll...
...dabei dachte ich das Bloodryane ein guter Anfang gewesen ist, wo der gute Mann sich langsam aber sich einmal beweisen kann...aber dann so etwas..der Film geht gar nicht..an dieser Stelle muss ich jedoch hinzufügen, das der Film einige Spannende Aspekte hat, welche man wirklich gut umsetzen konnte und diese auch versucht hat mehr oder weniger darzustellen. Jedoch überzeugt im Film widerrum überhaupt nichts. Die Schauspieler/innen spielen ihre Rolle wirklich schlecht, Seed überzeugt nicht in der Rolle des Übermenschen in Form des Killers, Ralf Möller spielt seine Rolle auch nicht wirlich überzeugend , Gore und Splatterfaktor sollen angeblich von Meister Olaf Ittenbach sein, diese sind stellenweise jedoch so plastisch das ich mir das kaum vorstellen kann. Alles in allen wirft der Film für meinen Geschmack viele Facetten auf, welche STARK ausbaufähig sind. Achja...das Kamerateam hätte man feuern sollen, denn wenn das verwackeln von Bildern gewollt war, bitte erklären wieso, wenn das aufgrund des Budgets nicht mehr drin gewesen ist..naja...Was fällt mir noch ein...Anfangsszenen von sind wirklich das einizige was wirklich derbe ist...alles andere hat man doch schon irgendwann einmal in wesentlich besserer Form gesehen. Uwe Boll Fans sollten sich den Film anschauen...der Rest..eigene Verantwortung..

am
Also ich muss schon sagen,

wer sich darüber muckiert, das der Film nicht schlimm genug sei, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Die grausigen Originalaufnahmen zu Anfang aus einer offensichtlichen Pelzfabrik sind nicht zu ertragen.Die Organisation PETA stellt diese zur Verfügung.Mich hat das dazu veranlasst die PETA zu unterstützen.
Dennoch glaube ich, das solche Aufnahmen in einem Spielfilm nichts zu suchen haben.Der Rest des Films lässt einem auch kein Licht aufgehen wie schlecht der mensch sein kann.Das wissen wir alle, oder fast alle, wenn man die Rezensionen so ließt.

am
einer der schlechtesten Horrofilme, die ich bis jetzt gesehen habe. Absolut billig und primitiv mit schlechten Darstellern. Langweilig (Gäaahnn ..)Teilweise lächerliche Szenen (da wird einer im Sarg 1,80 tief begraben, kommt wieder raus und ist nicht mal schmutzig ! lol !) Wenn ihr den Film ausleiht - ihr werdet euch hinterher ärgern.
Seed: 1,9 von 5 Sternen bei 179 Bewertungen und 38 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Seed aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Will Sanderson von Uwe Boll. Film-Material © Splendid Film.
Seed; 18; 10.04.2008; 1,9; 179; 0 Minuten; Will Sanderson, Michael Eklund, Andrew Jackson, Suzanne Ristic, Ed Anders, William Veroni; 18+ Spielfilm, Horror;