Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Somebody Help Me (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:IMV
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:25.09.2008
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Somebody Help Me (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 90 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IMV
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:25.09.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Somebody Help Me
Somebody Help Me (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Somebody Help Me
Somebody Help Me (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Somebody Help Me

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Somebody Help Me

Brendan Young (Marques Houston) und Darryl Jennings (Omarion Grandberry) wollen mit ein paar Freunden in einer abgelegenen Waldhütte Serenas (Brooklyn Sudano) Geburtstag feiern. Nachdem sich die Clique gemütlich für das Wochenende eingerichtet hat, nehmen die Dinge eine grausame Wendung. Nicole (Jessica Szohr) ist plötzlich weg. Was die anderen nicht wissen, der blutrünstige Psychopath Olson (John Wiltshire) hat sie entführt und foltert sie auf bestialische Weise zu Tode. Der Serienkiller schnappt sich einen der Teenager nach dem anderen und sperrt sie erst in Käfige, um sie anschließend zu töten. Als nur noch Brendan und Darryl übrig sind, taucht ein kleines, mysteriöses Mädchen (Brittany Oaks) auf und hilft den jungen Männern. Doch auch das Mädchen hat ein dunkles Geheimnis.

Film Details


Somebody Help Me - There are things worse than dying.


USA 2007



Horror, 18+ Spielfilm


Backwood, Serienmörder, Slasher, Deutschland-Premiere, B-Movies-Horror



Darsteller von Somebody Help Me

Trailer zu Somebody Help Me

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in EnglischSD
1:58 Min.
Somebody Help Me Trailer
Video 1

Bilder von Somebody Help Me

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Somebody Help Me

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Somebody Help Me":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
2 Sterne ist mehr als 1 Stern - und trotzdem heisst das nix Gutes. Da ich mal wieder Lust auf einen klassischen Teenie-Slasher hatte, wanderte dieser Film auf meine Leihliste. Mit relativ wenig Ansprüchen legten wir am Wochenende los... und tatsächlich lief alles nach gewohntem Muster ab.

Hauptkritikpunkt der von Anfang an präsent ist: Sehr schlechte Synchronisation! Da die Hauptdarsteller Schwarze sind die ein Wenig den typischen "Rapper Style" und auch "Slang" pflegen, kommt der Originalton doch wesentlich authentischer rüber als wenn die deutsche Stimme in jedem 2. Satz "Alter, Yo mann, etc" von sich gibt. Dazu passen die Stimmen rein gar nicht zu den Charakteren und wirken sehr aufgesetzt. Macht für mich schon viel vom Film kaputt wenn man die Darsteller so nicht ernst nimmt.

Handlung darf man ja allgemein nicht viel erwarten bei solchen Filmen, da nimmt sich auch kein Scream, I know what you did last summer (noch immer mein Lieblingsfilm der ersten Stunde) oder andere gleich gestrickte Filme raus. Hier ist die Sachlage ähnlich: Die Teenies feiern in einer Ferienhütte im dünn besiedelten Waldgebiet einen Geburtstag, nach und nach verschwindet einer nach dem anderen und keiner weiß was los ist. Dazu kommt ein ominöser Nachbar der dauernd beobachtet, ein anfangs nur für Sekunden zu sehender Täter der sich durchs Haus schleicht und eben völlig anormal agierende Teenies... Um dem ganzen die "Härtekrone" aufzusetzen werden die Vermissten nicht einfach so "abgeschlachtet" sondern von einem Psychopathen gefangengehalten und "operiert"... schon teilweise echt an der Schmerzgrenze und passt irgendwie gar nicht so zur sonstigen Handlung. Sollte wohl "was anderes" sein als ein einfacher mordender Psychopath. Naja... sorgt zumindest für Abwechselung während der Rest so vor sich hindümpelt.

Da wären wir dann beim Hauptpunkt: Viel vorhersehbarer gehts gar nicht! Dümmer agierende Darsteller gibts kaum. Beispiele? Von 8 Leuten sind noch 4 übrig. Aber nichts liegt näher als die 2 Mädels allein im Haus zurückzulassen weil die Jungs die Sache "klären" wollen. Sicherheitshalber sollen die Girls auf den Balkon oben im Haus gehen daß sie in Sichtweite bleiben. Natürlich !!! muss eine der beiden genau dann aufs Klo - so ein Ärger, da warens nur noch 3. Natürlich wird dann die andere gleich auch noch mitgenommen. Transportiert wird irgendwie im Geländewagen - daß der nicht auffällt wenn eine Person Leute durch die Gegend zerrt... nunja. Noch eins? Die 2 Jungs suchen im Wald nach den anderen - um besser voran zu kommen muss man sich natürlich TRENNEN, da ist die Chance höher die andern zu finden (oder erwischt zu werden?)...

Also es sind einfach unheimlich viele Szenen wo man vor der Entstehung schon 100% sagen kann was passiert. Selbst als es zur Abreise der übriggebliebenden 2 kommt weiß man sofort: DER WAGEN WIRD NICHT ANSPRINGEN! Und was ist? Richtig, irgendwas im Motor durchgeschnitten... Dazu kommen diverse Fehler im Film die einfach nur dumm sind. So findet der letzte Teenie seine Freunde in den Fängen des Killers, kann sie aber nicht befreien. Er kommt in einen stockdunklen Raum, macht das Licht an etc. Als der Killer kommt muß er sich verstecken - im Raum wo die Gefangenen sind macht er das Licht wieder aus, im andern Raum (der auch dunkel war) bleibt das Licht an und natürlich schöpft da der Killer KEINEN Verdacht... gäähhn

Zu guter letzt haut der Regisseur noch eine Wendung raus die sich gewaschen hat! So taucht - natürlich mitten im Wald - ein kleines Mädchen auf einer Schaukel auf. Wie selbstverständlich geht sie auf den letzten Teenie zu und bietet ihre Hilfe an, führt sie ins Haus, zeigt wie die Gefangenen befreit werden können etc pp....VÖLLIG BESCHEUERT!

Also kann jedem nur empfehlen den Film liegen zu lassen. Habe extra 2 Sterne gegeben weil er eben nicht so mies war wie mein anderer Wochenendreinfall "Rise of the Reeker" - aber auch nur bedingt besser. Schade daß durch solche Schrottfilme immer mehr Leute abgehalten werden, auf Gut Glück ein paar Independent Movies auszuleihen - denn manche sind wirklich richtig gut.

am
Ich geb nur meine subjektive Meinung wieder.

Die Synchronisation wirkt deplaziert.

Der Film gibt dem Genre keine wirklich neuen Impulse.

Ausserdem schaut man diese Art Filme wegen dem Metzelszenen.

Und diese waren hier eindeutig geschnitten.
Somebody Help Me: 1,9 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen und 2 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Somebody Help Me aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Marques Houston von Chris Stokes. Film-Material © Vision Films.
Somebody Help Me; 18; 25.09.2008; 1,9; 27; 0 Minuten; Marques Houston, Omarion Grandberry, Brooklyn Sudano, Jessica Szohr, John Wiltshire, Brittany Oaks; Horror, 18+ Spielfilm;