Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
An ihrer Seite Trailer abspielen
An ihrer Seite
An ihrer Seite
An ihrer Seite
An ihrer Seite
An ihrer Seite

An ihrer Seite

Kann man loslassen, was man am meisten liebt?

Kanada, Großbritannien, USA 2006 | FSK 0


Sarah Polley


Julie Christie, Gordon Pinsent, Michael Murphy, mehr »


Drama, Lovestory

3,4
199 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
An ihrer Seite (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.1 / 5.1, Englisch Dolby Digital 2.1 / 5.1, Französisch Dolby Digital 2.1 / 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Interviews, Trailer
Erschienen am:01.04.2008
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
An ihrer Seite (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 110 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.1 / 5.1, Englisch Dolby Digital 2.1 / 5.1, Französisch Dolby Digital 2.1 / 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Interviews, Trailer
Erschienen am:01.04.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
An ihrer Seite in SD
FSK 0
Deutsch
Stream  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.04.2008
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
An ihrer Seite
An ihrer Seite (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu An ihrer Seite

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von An ihrer Seite

Seit 50 Jahren sind Fiona (Oscar-Gewinnerin Julie Christie) und Grant Anderson (Gordon Pinsent) verheiratet, seine vereinzelten Seitensprünge sind Jahrzehnte her und Fiona hat ihm verziehen. Gelegentlich macht sie noch Andeutungen, die für Spannungen sorgen, dennoch verspricht der Lebensabend glücklich zu werden - bis Fiona immer stärker unter Gedächtnisverlust leidet und man 'Alzheimer' bei ihr diagnostiziert. Schon bald darauf beschließt sie, sich selbst in ein Pflegeheim, das auf Fälle wie ihren spezialisiert ist, einzuweisen. Zum ersten Mal in ihrer Ehe werden die beiden getrennt. Und eine altmodische Aufnahmebestimmung des Pflegeheims 'Meadowlake' sieht vor, dass in den ersten 30 Tagen des Aufenthalts kein Angehöriger die Patienten besuchen darf, damit diese sich ungestört einleben können. Als Grant seine Frau nach diesen 30, für ihn quälend langen Tagen, erstmals besucht, erkennt Fiona ihn nicht wieder. Schlimmer noch, ihre ganze Zuneigung gehört jetzt vielmehr Aubrey (Michael Murphy), einem anderen Heimbewohner. Grant bleibt nichts anderes übrig, als seinen neuen Status als 'Bekannter', der Fiona täglich besucht, zu akzeptieren. Als Aubrey jedoch eines Tages wieder von seiner Frau Marian (Oscar-Preisträgerin Olympia Dukakis) nach Hause geholt wird und Fiona daraufhin in eine schwere Depression verfällt, erkennt Grant, dass ihm das größte Opfer an die gemeinsame Liebe noch bevorsteht...

Der preisgekrönten kanadischen Schauspielerin Sarah Polley (siehe vor und hinter der Kamera u.a. in 'Das süße Jenseits' oder 'Mein Leben ohne mich') ist mit ihrem herausragenden Regiedebüt 'An ihrer Seite' alias 'Away from Her' (2006) ein ergreifender, herzerwärmender und unendlich zärtlicher Liebesfilm gelungen. Der Film handelt von der Kraft der Erinnerung und einer Liebe, wie sie erst durch ein langes gemeinsames Leben voller Höhen und Tiefen entstehen kann. Eine Hommage an die sensationelle Julie Christie, erzählt mit beeindruckender Einfühlsamkeit, leiser Ironie und ohne einen Hauch von falschem Kitsch. Der Film, der auf der Kurzgeschichte der kanadischen Autorin Alice Munro 'Der Bär kletterte über den Berg' basiert, gehörte bereits bei seiner Weltpremiere auf dem Filmfest in Toronto, beim Sundance-Filmfest sowie bei der Berlinale 2007 zu den Publikums- und Filmkritikerlieblingen.

Film Details


Away from Her: The ultimate love story. Sometimes you have to let go of what you can't live without.


Kanada, Großbritannien, USA 2006



Drama, Lovestory


Golden-Globe-prämiert, Oscar-nominiert, Depression, Ehe, Alzheimer / Demenz, Sundance-Filmfestival-Aufführung, Berlinale-Filmfestival-Aufführung, Rentner



06.12.2007


105 Tausend



Darsteller von An ihrer Seite

Trailer zu An ihrer Seite

Movie-Blog zu An ihrer Seite

Top 3 Neuerscheinungen 35. KW: Honig im Kopf, Shaun das Schaf & Schändung

Top 3 Neuerscheinungen 35. KW

Honig im Kopf, Shaun das Schaf & Schändung

Jetzt auf DVD & Blu-ray: Til Schweigers erfolgreichster Spielfilm, ein echt schaf'er Kinohit und ein Mørck-Bestseller-Thriller - hier mit Trailern und Empfehlungen!...
Top 3 im Verleih: Seventh Son, Still Alice & Wild Card

Top 3 im Verleih

Seventh Son, Still Alice & Wild Card

Bridges, Moore, Statham: Hollywood-Stars wappnen sich zum Kampf! Gegen eine magische Armee, gegen Alzheimer, gegen ein schmutziges Spiel in Las Vegas...

Bilder von An ihrer Seite

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu An ihrer Seite

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "An ihrer Seite":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die Geschichte beeindruckt vor allem wegen ihrer Natürlichkeit.
In ruhigen klaren Einstellungen erzählt der Film die Geschichte über Liebe, Verlust und Vergebung, die mehr ist als eine Mitleid heischende Chronik einer Krankheit.
Julie Christie als Fiona gibt ihre Rolle als Demenzkranke mit Würde und einer unglaublichen Intelligenz wieder.
An ihrer Seite steht Gordon Pinsent als Grant der großartigen Julie kaum nach. Seine Darbietung des Verlustes und der folgenden Einsamkeit ist aufwühlend und ehrlich.

am
Bewegend
Sensibel und dennoch direkt geht »An ihrer Seite« den Alzheimer Thematik an. Dabei widmet sich der Film größtenteils dem Kampf des Ehemanns, der von Gordon Pinsent in jeder einzelnen Einstellung hervorragend dargestellt wird, sich mit der neue Lebenssituation seiner Frau abzufinden. So ist das Regie-Debüt von Schauspielerin Sarah Polley etwas einseitig, aber nicht minder bewegend und gefühlvoll. Des Weiteren besitzt der Film dazu noch den Mut einen kleinen Funken Humor und etwas Romantik mit in den Film einzugliedern.

am
Mein Mann war zuerst skeptisch, als er die Inhaltsbeschreibung durchlies. Aber da wir nichts anderes zu gucken hatten, gab's keinen Ausweg ;)
Der Film hat uns BEIDE sehr ergriffen. Es ist nichts für einen lustigen Abend, ein Drama, bewegend und zum Nachdenken inspirierend. Wir sprachen noch lange danach darüber, wie das so bei uns sein wird. Wie wir uns das "Älterwerden" mit allen Schattenseiten vorstellen, was wir uns vorstellen und wünschen, von unserem Partner oder von den Kindern. Fazit: sehr wertvoll und ergreifend. Unbedingt ansehen!

am
Ein großartiger Film, in dem nicht namhafte Schauspieler glänzen. Der Film hat bei mir selbst viele Fragen aufgeworfen und mich noch lange beschäftigt, "Wie würde ich mit dieser Situation umgehen, hätte ich solche Kraft?". Sehr bewegend!

am
Tolle Schauspieler, sehr einfühlsame Story wie man mit so einer krankheit umgeht, wenn man mal etwas fürs Herz braucht, ist dieser Film genau richtig!

am
Empfehlenswerter Film
Ich hatte mir eigentlich nichts von dem Film versprochen. Ich wollte nur Julie Christie sehen. Ich finde sie ist eine gute Schauspielerin und viel zu wenig zu sehen. Das Thema ist schwierig. Keiner von uns möchte sich näher mit Alzheimer beschäftigen. Hochachtung empfinde ich für die einfühlsame Regie von Sarah Polley. Der Film ist langsam erzählt in ruhigen Bildern. Aber gerade das ist hier angemessen, denn die Welt verlangsamt sich für die Menschen, die durch diese Krankheit aus ihrem bisherigen Leben gedrängt werden. Ich habe mich keinen Moment gelangweilt. Tolle Schauspieler bis in die Nebenrollen.

am
Gut
Ein sehr gefühlvoller, trauriger Film, der die Realität von Alzheimer-Kranken leicht anreißt, aber nicht ausschlachtet. Die Wahrheit ist viel grausamer. Der Film zeigt, dass die eigentlich Betroffenen eher die Angehörigen sind, die den Verfall des eigenverantworlichen Lebens ihres Lieben miterleben müssen; aber nichts tun können. Der Film war etwas langatmig, oft auch ein wenig langweilig, aber nicht uninteressant und mit guten Schauspielern besetzt.

am
Es ist schon ein Drama mit dem menschlichen Körper – wenn der Zerfall so direkt beobachtet werden kann. Fiona (genial wie immer = Julie Christie) lässt sich auf eigenen Wunsch in ein Sa-natorium einweisen, da die diagnostizierte Alzheimer-Krankheit schnell fortschreitet. Nach 4 Wochen Eingewöhnungsfrist erkennt sie ihren Gatten nicht mehr und hat sich im Heim einen neuen „Mann gesucht“. Mit allen Mitteln versucht der verehelichte Grant eine Annäherung an Fiona zu finden, doch über Freundlichkeit geht die Gattin nicht hinaus. Als dann allerdings die reale Gattin vom „Heim-Ehemann“ diesen nach Hause bringen lässt, fällt Fiona in totale Agonie und grenzt die Welt aus. Ein letzter Versuch, ihre „Geister“ wieder zu erwecken ist von Grant – der sich aus letzter Verweiflung sogar prostituiert – in aller Verzweiflung sehr gut gemeint; lei-der hat er nicht mit der Unberechbarkeit dieser Krankheit gerechnet.
Der Film ist ziemlich brutal, weil eben die Realität so ist – es ist schlimm dem Verfall eines ge-liebten Menschen zu beobachten und am ärgsten ist die geistige Umnachtung.

am
Ein sehr berührender, sehr zum Nachdenken anregender Film einer großen Liebe und einer der schlimmsten Krankheiten (für die Mitmenschen). Sogar bei meinem Lebensgefährten sind die Tränen gekullert. Er hat mich sehr an den Film "Wie ein einziger Tag" erinnert - dieser war aber noch gefühlvoller, nur deshalb einen Punkt Abzug.

am
Leiser und zugleich gefühlsmäßig intensiver Film über das Problem von Alzheimer. Was passiert beim Betroffenen und wie kann man sich als Angehöriger auf diese Situation einstellen? Der Film zeigt, wie man das Leben auch bei Demenz erträglich und würdevoll gestalten kann.

am
Der Film ist klasse hier wird nochmal bewusst wie wichtig es ist sich mit dem Thema Demenz auseinander zu setzen

am
Einer der besten Filme die Demenzerkrankungen sehr realistisch und eindrucksvoll
erzählt.Jane Fonda spielt diese Rolle herrausragend gut und überzeugend.Grad die wechsel zwischen klar und dement die manchmal in sekundenschnelle wechseln werden super wiedergegeben.

am
“An ihrer Seite” befasst sich mit einem sensiblen Thema: Alzheimer. Da Sarah Polley ihren Film allerdings sehr gefühlvoll inszeniert und der Film zudem gut besetzt ist, lässt man sich gerne auf den Film ein und spürt hautnah wie schönen und nicht so schönen Momente zwischen dem langjährigen Ehepaar Fiona und Grant. [Sneakfilm.de]

am
Aufwühlender Film der ein Thema anpackt, das viele von uns verdrängen. Aus eigener Erfahrung in der Familie weiss ich was es bedeutet wenn jemand "sich vergisst". Sensibel inszeniert und klasse fotografiert. Der Erzählstil des Films ist durch die Retrospektiven und Szenenwechsel anfangs etwas verwirrend, hält dadurch aber den Plot in Schwung.

am
Netter Film
Der Film ist nicht schlecht aber wie in den anderen Rezensionen muss ich auch sagen das er sehr schwierig ist, man muss wirklich sehr aufpassen um mit zu kommen.
sonst fand ich auch das er sehr an herz geht, wenn man sich vorstellt das man nach 44 jahren ehe auf einen mal sieht wie sein ehepartner einen nicht wieder erkennt.

am
Julie Christie, auch im Alter nett anzusehen.
Die Alzheimer Krankheit wird nicht in ihrer ganzen Dramatik gezeigt. Man gibt sich Mühe die schleichenden Zeichen der Krankheit darzustellen, teilweise erscheint es jedoch unrealistisch - denn Rückschübe gibt es bei dieser Krankheit nicht.
Wenig bewegender Film, die Rolle der Frau Dukakis emotionslos im Hinblick auf die Krankheitsschwere Ihres Mannes... habe von diesem Film sehr viel mehr erwartet, fast zur Langeweile tendierend, weil das Gefühl für dieses Thema einfach fehlt.

am
Der Film war sehr interessant, aber ich glaube, dass liegt an dem Thema Demenz ! Die Schauspieler wurden gut gewählt, das Ende war leider nicht klar genug !

am
Mehr von versprochen!
Ehrlich gesagt habe ich mir mehr von dem Film versprochen. Die Darstellung der Demenzerkrankung war mir ehrlich gesagt noch zu oberflächlich. Und auch Verlauf des Film hat mir nicht so gut gefallen.

am
Ich hatte mir laut dem Trailer etwas mehr Gefühl erwartet. Ansonsten muß ich aber sagen: guter Film trotz unbekannter Schauspieler.

am
Kein Gefühlskino, sondern ein spröder Film, der immer wieder auf Distanz zu den handelnden Figuren geht.
An ihrer Seite: 3,4 von 5 Sternen bei 199 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: An ihrer Seite aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Julie Christie von Sarah Polley. Film-Material © Majestic.
An ihrer Seite; 0; 01.04.2008; 3,4; 199; 0 Minuten; Julie Christie, Gordon Pinsent, Michael Murphy, Olympia Dukakis, Janet van de Graaf, Carolyn Hetherington; Drama, Lovestory;