Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl Trailer abspielen
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Lügen. Betrügen. Stehlen. Lieben.

USA, Großbritannien 2006 | FSK 12


Anthony Minghella


Jude Law, Martin Freeman, Juliette Binoche, mehr »


Drama, Thriller

2,9
337 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 114 Minuten
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Kroatisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:26.07.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1 / DTS, Französisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Kroatisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Trailer, Entfallene Szenen
Erschienen am:26.07.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 114 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Kroatisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:26.07.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1 / DTS, Französisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Kroatisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Trailer, Entfallene Szenen
Erschienen am:26.07.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Will Francis (Jude Law) und sein Partner Sandy (Martin Freeman) betreiben in London ein erfolgreiches Architekturbüro. Doch die modern ausgestatteten Büroräume inmitten des riesigen Sanierungsbezirks locken regelmäßig lokale Diebesbanden an. Als wiederholt eingebrochen wird, begibt sich Will selbst auf die Spur des Täters und verfolgt den jungen Dieb Miro bis zu dessen Wohnung. Um die Einbrüche weiter zu untersuchen, freundet sich Will mit dessen Mutter Amira (Oscar(c)-Preisträgerin Juliette Binoche) an. Entfremdet von seiner Lebensgefährtin Liv (Robin Wright Penn) und ermüdet von dem gemeinsamen Leben, das geprägt ist von Livs ständiger Sorge um ihre Tochter, fühlt sich Will immer stärker zu Amira hingezogen. Diese neue Welt, die immer stärker von ihm Besitz ergreift, setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die Wills Leben unerwartet völlig aus den Fugen geraten lässt.

Film Details


Breaking and Entering - Love is no ordinary crime


USA, Großbritannien 2006



Drama, Thriller


Architektur, London, Einbrecher



Darsteller von Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Trailer zu Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Movie-Blog zu Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Jude Law in 'Hugo Cabret': Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Jude Law in 'Hugo Cabret'

Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Der Brite Jude Law steht bei 'Hugo Cabret', dem neuen Film von Meisterregisseur Martin Scorsese, neben anderen prominenten Schauspielkollegen vor der Kamera...

Bilder von Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der Schwerpunkt dieses Films liegt auf der Beziehung zwischen Will, Amira, Liv und ihren Kindern. Der thrill des Films ist lediglich Anlass dazu, diese Beziehungsgeschichte zu erzählen. Wer das mag, wird diesen Film gut finden, wer das nicht mag, sollte lieber etwas anderes auf seine Wunschliste setzen.

am
Schöne, durchwobene Geschichte zweier Familien, zweier gesellschaftlicher Rollen, zweier schwierigen Kinder. Sehr schön von Anthony Mingella inszeniert und von exzellenten Schauspielern gespielt. Klasse Film! Wieso habe ich vorher noch nie von ihm gehört?

am
Wer etwas Spannendes erwartet wird enttäuscht sein.Wer sich für Beziehungskrisen interessiert hat mit diesem Film genau das Richtige.mein Fall war es nicht.

am
Ganz großes Gefühlskino... Die Story ist zwar etwas seicht, von der Idee her, aber mehr als überzeugend umgesetzt, durch das Spiel fantastischer Schauspieler. Eine exellente Besetzung stellt Jude Law dar, er ist ja bekannt für ein tiefsinniges und stark gefühlvoll ausgeprägtes Spiel. Für Liebhaber ein unbedingtes Muss. Ich war sehr berührt!

am
Ein eher stilles Drama um Kriminalität bei Immigranten-Kindern. Schade, daß das Spiel sich nachher mehr um die Beziehung des bestohlenen Architekten zur Mutter des Kindes dreht. War übrigens Anthony Minghellas letzter Film, der Regisseur starb kürzlich mit knapp 52 Jahren.

am
Ein sehr ruhiger Film. Er hat es ja in Deutschland nicht ins Kino geschafft. Ist eine Charakterstudie Jude Laws. Die Hauptdarsteller spielen überzeugend. Trotzdem eher langweilig.

am
Hin und wieder wird man an EYES WIDE SHUT erinnert, wenn man sich diesen Film betrachetet. BREAKING AND ENTERING ist gelungen, aber leider nur unwesentlich über dem Durchschnitt. Er hat schon tolle Momente, aber dann auch immer wieder sehr unverständliche Sequenzen. Der Mittelteil ist ziemlich großartig, doch das Ende ist weitgehend mißlungen, daher nur 3,31 Sterne.

am
Im Endeffekt ein zu ruhiges Beziehungsdrama mit Einbruch und Diebstahl im Hintergrund. Der Film spiegelt eine kaputte Ehe wieder, verzweifelt leben Mann und Frau aneinander vorbei. Zusätzlich erschwert die nahezu autistische Tochter Bea das zusammenleben und die Ehe scheint zum scheitern verurteilt! Nebenbei wird in regelmässigen Abständen in das Architektbüro in dem Will arbeitet eingebrochen und hochwertige Gegenstände gestohlen. All die anderen Zufälle und Ereignisse waren mir nicht glaubwürdig genug! Jude Law wirkt in diesem Film wirklich ziemlich jung, sowohl seine eigentliche Frau Liv (Robin Wright Penn) als auch Amira (Juliette Binoche) wirken im Verhältnis zu alt für ihn und genau deswegen fand ich die Flucht aus der Ehe zur bosnischen Dame zu abwegig und unglaubwürdig. Ich meine wie kann ein gutaussehender junger Architekt "liebe" bei einer Frau suchen die so wirkt als könnte sie seine Mutter sein!? Da passte die Cast zusammenstellung nicht so wirklich zueinander. Sonst aber recht spannend und unterhaltsam, aber halt ziemlich unspektakulär! Solche Eheprobleme sind zwar realistisch und authentisch, hier gesellen sich jedoch zu viele Entschuldigungen ineinander und der Film wird immer flacher. Die Prostituierte bringt noch ein wenig Humor mit ins Spiel, und lockert die ernste Situation auf. Schauspielerisch kann man jedoch nichts aussetzen, da zeigen die Hauptcharaktere eine einwandfreie Leistung. Im Mittelpunkt stehen aber auch die Einsätze der Mütter für ihre Kinder! Da die Ehefrau die für ihre Tochter alles tut, sogar ihren Mann so sehr vernachlässigt das er im Gefühlschaos versinkt und da die Immigrantin die alleinerziehend mit ihrem kriminellen Sohn Sorgen vor sich her schleppt und Jude Law überall mittendrin statt nur dabei.

Fazit : Kein grosses Kino, kein Wunder das der Film nicht in die deutschen Kinos einkehrte. Ich denke die Zusammenstellung ist nicht so recht passend, es ist nicht glaubwürdig genug das ein junger Architekt Liebesheilung bei einer alten bosnischen Frau sucht um aus dem Ehetrott zu entfliehen. Schleppendes Ehedrama mit kriminellen Einbruch & Diebstahl Elementen! Trotzdem fand ich ihn dann doch noch irgendwie spannend und gut erzählt, abgesehen von einigen schwächen bleibt mir nur zu sagen kann man anschauen muss man aber nicht.

am
Natürlich steht hier nicht die Ermittlung gegen die Einbrecher im Vordergrund, sondern großes Gefühlskino mit Beziehungskrise. Toller Cast (Jude Law, Robin Wright-Penn) und tolle Geschichte. Sollte man mal gesehen haben.

am
Zunächst einmal habe ich mich gefragt, wieso es dieser Film nicht in die deutschen Kinos geschafft hat – trotz Ankündigung und trotz des namhaften Casts. Mit Juliette Binoch als serbische Einwanderin und Jude Law als Architekt mit Familienproblemen stehen zwei große Namen auf der Besetzungsliste, die eigentlich für genügend Zuschauer hätten sorgen müssen. Sozialkritische Filme haben zwar immer einen schweren Stand, aber gerade in letzter Zeit dennoch Ihr Publikum.
Die beiden Vorgenannten liefern eine tolle Leistung ab, wobei Jude Law gerade ohnehin immer besser wird, wie er zuletzt in Spiel der Macht an der Seite von Sean Penn beweisen durfte. Die filmische Umsetzung spielt sehr stark mit den beiden unterschiedlichen Welten; die gelackte durchgestylte Coolness des Architektenbüros und der dazu passenden Wohnung steht in krassem Widerspruch zu der ärmlichen, aber farbenfrohen und warm ausgeleuchteten Umgebung der serbischen Emigranten.
So weit, so gut. Schwächen offenbart der Film leider beim Drehbuch. Wieso eigentlich muss die Tochter des Architekten Will Francis eigentlich diese unerklärlichen Ticks haben, um zu erklären, dass er sich seiner Familie entfremdet. Fast jeder Erwachsene weiß, dass es dazu keiner krassen „äußeren“ Umstände bedarf, sondern sich so etwas ganz von allein ergibt. Zweiter Kritikpunkt ist die Fülle an Themen und Figuren, die eingeführ, aber wieder fallengelassen werden. Als letztes bleibt, das meiner Meinung nur mäßig gelungene Ende zu bemängeln. Die gesamte Laufzeit über schafft es der Film, ohne fingerzeigende Moralindosen auszukommen, bloß um am Schluss allen bis hierher erworbenen Kredit zu verspielen.
Klassischer Sonntagabend-Spielfilm, wie ein guter Tatort ohne Mord.
Viel Spaß beim Film!



Euer Nettie

am
Direkt unangenehm ist mir dieser Film nicht. Aber sehenswert auch nicht.
Smarter Jüngling als Kleinganove, der Schule schwänzt und seiner Mutter Kummer bereitet. Die steigt prompt mit dem Beklauten ins Bett, um von ihrem Sohn das Schlimmste abzuwenden. Zwischendurch taucht noch eine Hure auf. Ist sie Ursache oder Wirkung oder Zeitfüller? Ich habs nicht verstanden.

am
Irgendwas hatte der Film. Kein Meilenstein in der Filmgeschichte, aber in sich stimmig. Die Inszenierung in London und das stille und beeindruckende Spiel von Juliet Binoche und vor allem Robin Wright Penn, die mir erstmals in diesem Film aufgefallen ist, bannten mich doch.

am
Meiner Mitschauerin hat er sehr gut gefallen und mir selbst eher nicht. Dazu war mir das Verhältnis zwischen Liv und Will zu überdimensioniert und die Gespräche zu tiefenpsychologisch. Hat mal jemand gezählt, wie oft sich Will (Jude Law) entschuldigt, noch dazu für Dinge, für die er nichts kann?
Der Rest der Geschichte um Amira und ihren Sohn, die Einbrüche usw war gut anzusehen, die Prostituierte brachte frischen Wind und ein bisschen Humor.
Aber mehr als 2 Punkte - nee.

am
Hin und her gerissen
Der Film ist spannend gemacht, hat aber doch einige nervige Szenen, so störte mich zum Beispiel der Akzent von Juliette Binoche extrem. Ansonsten ist - meiner Meinung nach - verwirrend der richtige Ausdruck um den Film zu beschreiben, da die Charaktere von ihren Gefühlen nur sehr wenig preisgeben. Ansehen und selbst entscheiden!

am
Mit "Breaking and Entering" wartet ein solides Drama darauf vom Zuschauer entdeckt zu werden. Es ist nett sich den Film anzusehen, wenn man ihn allerdings nicht kennt, hat man auch nicht unbedingt einen Pflichtfilm verpasst. Es reicht halt nicht aus, wenn man gut agierende Schauspieler vor die Kamera stellt, wenn die Geschichte dahinter nicht weit genug gereift ist. [Sneakfilm.de]

am
Ein netter Film der meiner Meinung zu viel aufgeladen hat um es wirklich zu enden bringen zu können. Die Hauptspannung erzeugt der Film bei mir, durch die Frage was er eigentlich will. Blöd nur wenn es das Filmende auch nicht schafft.

am
Zieht sich wie ein Kaugummi...
...langweilig langweilig!!!!

am
Nur ganz kurz,schreibe ungern eine Kritik,aber mein Tip ist der,mit einer Partnerin/Partner anschauen, es gibt mit Sicherheit Redestoff.
Weiter ist ein Tatortvergleich so was von daneben.Der Film braucht kein Happy-end,er hat das Take-off,das reicht hier auch völlig aus.

Ebse

am
Spannung ***
Action **
Unterhaltsam *****
Storry *****
Schauspieler *****
Humor *
Realität *****
Absoluter spitzen Film, unbedingt ansehen! Fesselnd und spannend bis zur letzten Sekunde! Dieser Film verdient volle Punktzahl!

am
Der Streifen ist eher durchschnittlich.
Die Story ist belanglos, die Schauspieler durchschnittlich und manchmal sogar nervig, die Dialoge mit einem intellektuellen Touch, der aber eher angestrengt wirkt,
ein Film der fürs Fernsehen gerade ok ist...

am
Toller Film, charismatische Hauptdarsteller, gute Story - mir hat er sehr gefallen und ich werde ihn mir für meine Sammlung zulegen - empfehlenswert!

am
einer der schlechtesten filme die ich in letzter zeit gesehn haben. jude law scheint viel zu jung um mit amira was anzufangen und auch die art und weise wie das anbändelnd von statten geht schein völlig unrealistisch. Fazit: schlechter film, anschauen lohnt sich nicht.
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl: 2,9 von 5 Sternen bei 337 Bewertungen und 22 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Jude Law von Anthony Minghella. Film-Material © Buena Vista.
Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl; 12; 26.07.2007; 2,9; 337; 0 Minuten; Jude Law, Martin Freeman, Juliette Binoche, Robin Wright, Eddie Sicoli, Branka Katic; Drama, Thriller;