Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Tal der Wölfe

Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer.

Türkei 2006 | FSK 18


Serdar Akar


Necati Sasmaz, Billy Zane, Tito Ortiz, mehr »


18+ Spielfilm, Kriegsfilm

2,3
215 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Tal der Wölfe (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 118 Minuten
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 6.1 EX / DTS ES, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1, Kurdisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:17.11.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tal der Wölfe (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Türkisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:15.01.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Tal der Wölfe (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 118 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 6.1 EX / DTS ES, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1, Kurdisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:17.11.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tal der Wölfe (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Türkisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:15.01.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Tal der Wölfe
Tal der Wölfe (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Tal der Wölfe
Tal der Wölfe (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Tal der Wölfe

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Tal der Wölfe

Sein Ziel ist der Irak: Geheimagent Polat Alemdar (Necati Sasmaz) wird in das Krisengebiet geschickt, um einen Vorfall mit verheerenden Konsequenzen zu untersuchen. Amerikanische Elitetruppen haben das Basislager einer türkischen Einheit gestürmt und die vermeintlichen Alliierten deportiert. Ein blutiger Kampf gegen den brutalen Amerikaner Sam William Marshall (Billy Zane) entfacht, der ein skrupelloses und korruptes Regime führt und in dem von Krieg und Zerstörung aufgewühlten Land grausame Geschäfte betreibt.

Film Details


Kurtlar vadisi - Irak / Valley of the Wolves - Iraq


Türkei 2006



18+ Spielfilm, Kriegsfilm


Türkei, Krieg, Irak, Agenten



09.02.2006


Darsteller von Tal der Wölfe

Trailer zu Tal der Wölfe

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
1:40 Min.
Tal der Wölfe Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
2:26 Min.
Tal der Wölfe Trailer
Video 2

Bilder von Tal der Wölfe

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Tal der Wölfe

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Tal der Wölfe":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Patriotischer Rohrkrepierer
In den USA verboten. In Deutschland hart in die Kritik geraten doch »Tal der Wölfe« ist keineswegs ein Film für Fundamentalisten, der Film lehnt Selbstmordattentate sogar ab und die Schablonen- Story vom guten Türken und den bösen Amis ist im Prinzip ein »Missing in Action« nur mit vertauschten Gut-Böse Rollen. Dass alles macht aus dem Film aber noch lange kein Meisterwerk. »Tal der Wölfe« ist ein langatmiger, hölzerner Blutrausch. Eine stupide Baller- und Metzelorgie die weder Stil, Spannung noch eine ernst zu nehmende Aussage hat. So geht der Film zwar auf die Misshandlungen in Abu Ghrabi ein, führt das ganze aber bis zum illegalen Organhandel fort so dass irgendwann auch der letzte Funken von Glaubwürdigkeit erloschen ist. »Tal der Wölfe« ist der Beweis, dass man patriotische Actionfilme nicht nur in den USA machen kann, sondern auch woanders und es ist der Beweis dass patriotische Actionfilme meistens echte Rohrkrepierer sind.

am
Ich kann zu diesem Film nur dringend abraten. Sorry, liebe türkische Mitbürger, aber dieser Film ist wirklich nur etwas für Türken, die völlig den Sinn für Realität verloren haben und mit sinnlosem Pattriotismus ausgestattet sind.

Der Film ist eine einzige Hetzkampagne gegen die USA. Die Soldaten werden als reisserische Rambos dargestellt (so übertrieben sehen die wirklich aus), die ohne zu zögern auf Unschuldige Frauen und Kinder schiessen. Fast schon unverschämt wird jedes Klischee, z.B. Folter etc. aufgegriffen und schamlos ausgeschlachtet (dabei bedient man sich natürlich sämtlichen Presseberichten aus dem Fernsehen).
Der Film ist äußerst brutal, die Brutalität richtig sich aber ausschliesslich nur gegen die arme türkische Bevölkerung, die von den fiesen Amis schonungslos niedergemetzelt werden. Es ist fast schon unerträglich wie sehr der Film dem Rambo II ähnelt. Lächerlich.....
Mir war gar nicht bewußt, dass die Türkei solche Heldenverehrung nötig hat. Armselig!!

am
schwach angefangen, stark nachgelassen
geht teilweise unter die Haut
trotzdem billig gemacht
Handlung ist ok
Schluss vorhersehbar

am
Von der Handlung mal abgesehen...Die Schauspielerei der Akteure war unterstes Niveau, ebenso die Dialoge...alles sehr hölzern, von den Logiklöchern ganz zu schweigen. Ich habe KEINEM der Akteure seine Rolle abgenommen... Ich empfehle dem Regisseur sich mal "The Hurt Locker" oder "Black Hawk Down" anzusehen...

am
war ansehbar
endlich mal ein Film aus anderer Sichtweise als immer nur die guten amis,der Film war von der Story her gut gemacht und dafür das er nicht aus der Traumfabrik kam auch klasse gedreht,muss man sich ansehen und selbst ein Urteil bilden

am
Auf jeden Fall ansehen.
Zwar ist der Film stark aus pro-türkischer/anti-us-amerikanischer Sicht gedreht, trotzdem lohnt es sich ihn anzuschauen.

Hier werden die Greueltaten der US-»Besatzung« im Irak erst richtig deutlich.
Die Geschichte nach der Einleitung (Besetzung des türkischen Stützpunktes durch die US-Soldaten) ist frei erfunden!

am
Endlich mal ein ehrlicher Film. Wieviele tausend Kriegsfilme hat es gegeben, in denen US-Soldaten heroische Übermenschen waren, die die armen Unterdrückten von grausamen Bösewichten befreit haben. Wieviele Rambo-ähnliche Streifen musste man da kritik- und kommentarlos über sich ergehen lassen. "Tal der Wälfe" ist nun endlich auch mal ein FIlm aus der anderen Sicht. Die USA überfällt als brutale Besatzungsmacht einen souveränen Staat und unterdrückt die wehrlose Zivilbevölkerung. Und diesmal ist nichts übertrieben wie in "Rambo", denn den Folterskandal von Abu-Ghuraib und die vielen tausend zivilen Opfer des US-Feldzugs sind keine Fiktion, sondern bittere Realität. Endlich mal ein längst überfälliger Film über den Golfkrieg, wie er wirklich ist und war. Der die US-Armee als das darstellt, was sie wirklich ist - nämlich als Aggressor! Freilich ein Film mit viel Pathos, aber mit weitaus weniger Pathos als 90% der Hollywoodstreifen.

am
Prädikat: besonders wertlos
reaktionärer Türkenkitsch, ist wohl die treffendste Beschreibung. Hauptsache Antiamerikanisch.

kann man sich sparen...

am
chance leider vertan...
es hätte ein guter film werden können. leider wurden nur die rollen vertauscht. aus »heldenhaften« amerikanern wurden nur »heldenhafte« muslime...
zum teil wurden regelrecht szenen (beispiel gefängnisszenen) nur dafür eingebaut, um teile des von den amerikanern geführten krieges zu zeigen. leider passen sie überhaupt nicht in die handlung des filmes...
für den richtigen ansatz und den mut gibts 3 sterne!

am
Die Amis sind nur böse und die Moslems durch die Bank gut!
An sich mal interessant die klassische Story " die Bösen müssen einer nach dem anderen ins Gras beißen" mal anders rum zu sehen, aber nach dem Rummel in den türkischen und deutschen Medien, habe ich an einen ,wenigstens im Ansatz, anspruchsvollen Film geglaubt. Ok, der Scheik sagt ein paar Sätze, die ganz gut/versöhnlich/weise klingen, aber das wars dann auch schon. Der Rest ist Schema F. Die Bewertung wäre vielleicht besser ausgefallen, denn technisch ist der Film wirklich gut gemacht und braucht sich nicht hinter Hollywood zu verstecken, wenn meine Erwartungshaltung nicht so hoch gewesen wäre.

am
Der Film ist ein unsägliches Machwerk, in jeder Hinsicht: Die Handlung besteht aus nichts als antiamerikanischer Hetze und Propaganda für den islamisch geprägten türkischen Nationalismus. Sämtliche amerikafeindlichen Diffamierungsklischees werden bedient. Damit sei nicht bestritten, dass sich die US-Armee im Irak Fehltritte, auch grausamer, unverzeihlicher Natur, erlaubt hat - aber es handelt sich fraglos um Ausnahmen, die militär- und strafrechtlich verfolgt wurden. Der Film macht sie zum Regelfall. Die Darstellung der Amerikaner ist ein einziges Zerrbild, sowohl in ihren Handlungen als auch im bloßen Auftreten. Das kann man leider nicht als Groteske abtun, sondern es liefert - obwohl die türkischen Protagonisten des Films natürlich als allein friedliebend dargestellt werden - dem Extremismus und Terrorismus die geistige Nahrung. Im Übrigen wird die politische Rolle der Türken im Post-Saddam-Irak völlig überzeichnet.

Auch wenn dies alles ganz beiseite gelassen wird, sind Handlungsverlauf und Inszenierung schlicht lächerlich: ein denkbar billiger Abklatsch von James-Bond- und Rambo-Phantasien, platziert in den Irak der Terrorhochphase und durchsetzt mit dümmlichen Dialogen. Die Schauspielerleistungen entsprechen durchgängig diesem Niveau.

In einem Wort: Wer nicht zu den dogmatischen, unbelehrbaren, vor jeder Realität die Augen verschließenden Antiamerikanisten oder aber zu den wohl nicht weniger realitätsignoranten glühenden türkischen Nationalisten zählt, sollte den Film nur dann ansehen, wenn er sich geschlagene zwei Stunden ärgern möchte.

(Um Missverständnissen vorzubeugen: Diese Kritik drückt keinerlei Antipathie gegen die Türkei oder gar gegen Türken aus, wohl aber gegen einen aggressiven Nationalismus.)

am
Ein absolut schlechter Film!!! ich habe nach ca. 20min Qual ausgemacht! Dieser Film ist sowas von übertrieben und einseitig. Die US-Soldaten sind die reinsten Monster und die armen armen Türken mit ihren AK's und Bomben sind ... und was sollten diese He-Man-Söldner-Figuren in diesem Film? Absoluter Fehlgriff!!!

am
Naja,

dem hören sagen nach, sollte dieser Film, der Kracher schlechthin sein!!!
Nur leider wurde dieser, seinem vorrauseilendem Ruf, gerade mal Ansatzweise gerecht!
Es handelt sich hierbei um eine verzerrte Sichtweise des Irak Krieges. Wobei ich nun nicht einmal unterscheiden konnte, ob es sich nun um den 1., oder den 2. der Golfkriege handelt?
Die amerikanischen GI's sind wirklich bemittleidenswert dargestellt! Sie wurden fast alle durch die Bank weg, als überspitzte Romboverschnitte, ohne jeden Skrupel dargestellt und als ein GI, mal ein Massaker an unschuldigen Zivilisten anprnagert und somit seinem Vorgesetzten wiederspricht/ das geschehene zur Anzeige bringen will, da knallt dieser ihn ganz nebenbei einfach mal ab!!!!(ganz großes Kino!)
Und was zum Teufel haben die Türken mit der ganzen Iraksache zu tun????
Der US "General" ließ irgendwann mal die türkische Botschaft(oder Ä.)überfallen und verletzte den Nationalstolz, von 3.der Anwesenden, so extrem, das sie ein Selbstmordkommando auf die Beine stellen und gegen den US Aggressor zu Felde ziehen?!?!?!
Die Kurdenstämme+ deren "geistige" Führer sind ebenfalls nur Marionetten der US Streitkräfte, genauso, wie die Iraker?!

Das einzigen wirklich positiven Fakten an diesem Film sind, die friedliche Auslegungssache des Islam, durch den Schaich und die leider nicht deferenziert genug dargestellte, andere Seite der Kriegsmedaille!!!
Die Effekte müssen sich ebenfalls nicht verstecken.


Wie immer, anschauen und eine eigene Meinung bilden.

am
Oh je
Also mein Vorgänger hat nicht ganz unrecht weil handwerklich ist der Film gut. Action, Tricks und Stunts sind gut. Aber trotzdem ist der Film nur eingeschränkt empfehlenswert, weil die Dialoge schlecht sind und außerdem eine sehr fragwürdige Ideologie verbreitet wird die man sonst nur aus schlechten amerikanischen Filmen kennt. Außerdem ist es eine ziemlich platte Darstellung amerikanischer Soldaten, jeder ist eine kindermordende Bestie. Das scheint mir doch sehr fragwürdig.

am
nicht schlecht gemacht
vielleicht sollte man bei diesem Film nicht zu voreilig die Stoptaste drücken.
ich fand den Film nicht schlecht gemacht.
so kann man wenigstens auch einmal die Geschichte aus einer anderen Sichtweise sehen und nicht immer nur das zu sehen bekommt, was die sogenannten Welthüter uns jedes mal vorgaukeln wollen.
also, Film anschauen und sich dann seine eigene Meinung bilden.

am
mal aus der anderen sichtweise
ok, der film ist türkisch. dafür ist auf jeden fall schon mal gut. ansonsten irgendwo zwischen dolph lundgren und counter strike anzusiedeln. nix neues

am
Anti Ami-Film der wirklich lohnt
Endlich mal ein Film, in dem der amerikanische Patriotismus nicht an allen Ecken raustrieft.
Hier bekommen die Amis endlich mal ihr verdientes Fett weg für den sinnlosen Irakkrieg.
Ich finde auch nicht, das hier das islamistische besonders hervorgehoben wird, im Gegenteil. Hier werden ein paar türkische Lebensgewohnheiten gezeigt und nicht ins lächerliche gezogen.
Auch die Action kann sich durchaus sehen lassen für eine europäische Produktion.
Ich fand den Film gut.

am
übertrieben aber genial
alles was die presse an skandalen über den irkak krieg schreibt wird hier sehr klischeehaft dargestellt. die bösen eindeutig nicht die islamisten sondern die usa. vom organhandel, über hochzeitscrashing, menschenunwürdige gefängnisdarstellungen etc. wird nichts ausgelassen. OK die türkischen agenten sind zu gut - james bond, könnte noch etwas lernen, die amrikaner zu böse. aber es tut richtig gut einmal einen paradigmawechsel durchzuführen und mal »die andere seite« kennenzulernen. bringt mehr von solchen filmen. hinzu kommen die genialen und sehr realisitischen actionszenen.

am
Looser »USA«
Mag sein das der Film dumm,übertrieben brutal,
mit Klisches behaftet usw. ist! Aber es ist schön,das diese aroganten selbstherrlichen Amis,wenigstens im Film mal eins drüber kriegen.Über die Wirklichkeit,sollte sich jeder
seine subjektive Meinung bilden !

am
Tal der Wölfe
Der Film zeigt mit welcher Arroganz sich eine Weltmacht in einem bestzten Land aufführt. Da sich die USA für eine Weltmacht hält, musste sie halt als »Bösewicht« herhalten und nicht wie sonst die Russen oder Chinesen. Abgesehen vom hohen Gewaltanteil (was den Film kein Abbruch tut) ist der Film sehenswert.

am
oh gott was für ein sinnloser Film, über die Amis die sich wie Gott aufführen

der aalglatte bösewicht trägt goldschmuck, raucht zigarre & hockt immer in seiner Limousine .... man kanns mit der Klischee-Einhaltung auch übertreiben.

am
hatte mir was anderes vorgestellt, zeigt aber sehr schöne einblicke in andere sitten und taditionen und bringt einen ins grübeln... einfach mal eine andere perspektive...

am
Amis gut, Andere böse - oder Andere gut, Amis böse?
Es gibt sicherlih genügend Filme in denen die Amis einseitig als Helden dargestellt werden. In diesem Film sind die Anderen einseitig als Helden und die Amis als die Bösen dargestellt.
Eigentlich ganz egal einseitige Filme sind selten gut. In diesem Fall kommt noch hinzu, dass der Film recht langatmik geraten ist und sicherlich nichts in der Rubrik »Abenteuer« zu suchen hat. Ferner ist anzumerken, dass der arabische Kulturkreis in diesem Film stark zum Ausdruck kommt; das ist sicherlich nicht Jedermanns Sache.

Erschreckend bei diesem Film ist jedoch, dass viele der Ereignisse (Folter-Gefängnisse) der Realität entsprechen und dadurch auch gezeigt wird wie es den Amis immer wieder gelingt »Selbstmord-Attentäter« zu züchten. Hier fragt man sich: »Was ist eigentlich aus unseren Freunden von 1945 geworden?«

am
Leider ausgeliehen
Ich hatte an ein bißchen mehr Action gedacht, doch leider fand ich persönlich den Film sooo langweilig, dass ich den nach 30 Minuten wieder abgestellt habe. Die Handlung an sich ist aber dennoch interessant, deshalb die 1,5 Sterne.
Tal der Wölfe: 2,3 von 5 Sternen bei 215 Bewertungen und 24 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Tal der Wölfe aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Necati Sasmaz von Serdar Akar. Film-Material © Koch Media.
Tal der Wölfe; 18; 17.11.2006; 2,3; 215; 0 Minuten; Necati Sasmaz, Billy Zane, Tito Ortiz, Spencer Garrett, Nusret Senay, Ismet Hürmüzlü; 18+ Spielfilm, Kriegsfilm;