Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Klimt Trailer abspielen
Klimt
Klimt
Klimt
Klimt
Klimt

Klimt

In einer Zeit großer Visionen brach er mit der Tradition.

Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich 2006


Raoul Ruiz


John Malkovich, Lothar Jansky, Roland Jaeger, mehr »


Drama

1,9
98 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Klimt (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:MC One Media Cooperation One
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Bildergalerie
Erschienen am:14.11.2006
Klimt
Klimt (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Klimt
Klimt (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Klimt
Klimt
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Klimt
Klimt (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Klimt
Klimt (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Klimt

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Klimt

Am Totenbett lässt der Maler Gustav Klimt (1862-1918, dargestellt von John Malkovich) sein Leben Revue passieren. In Bilder voll berauschender Schönheit führt der Film durch das Leben des großen Jugendstil-Künstlers, dessen Werke heute die höchsten Preise am Kunstmarkt erzielen. Ein Reigen aus Leidenschaft, Verwirrung und Verführung, Kampf um künstlerische Freiheit und Begegnungen mit den großen Künstlern seiner Zeit, wie Egon Schiele, entsteht.

Film Details


Klimt - A fantasy based on the life of Gustav Klimt.


Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich 2006



Drama


Biographie, Malerei, Kunst & Kultur, Gustav Klimt, Wien



25.05.2006

Darsteller von Klimt

Trailer zu Klimt

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Klimt

Die Frau in Gold: Mirren kämpft um ihr Recht: Die Frau in Gold

Die Frau in Gold

Mirren kämpft um ihr Recht: Die Frau in Gold

Erleben Sie Ryan Reynolds an der Seite von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren. Die Frau in Gold: die wahre Geschichte über einen mutigen Kampf um Gerechtigkeit...

Bilder von Klimt

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Klimt

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Klimt":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Neustadt am Rübenberge
am
Sicher nicht der beste Film über einen Künstler, aber durchaus sehenswert mit schönen Bildern. Das Making-Of vorher zu sehen erleichtert durchaus das Verständnis. Dass der Maler Klimt einem in dem Film so fremd bleibt, kann ja auch bedeuten, dass er wirklich nicht leicht zugänglich war.
Aber es könnte ja auch sein, dass irgendwann ein dreistündiger Director's Cut auftaucht, der den Film wirklich Klasse macht!?

aus Berlin
am
Ein Film, der nicht überzeugt. Unnötig manieriert, zusammenhanglose Szenen, den Hauptdarsteller habe ich noch nie so schlecht und unüberzeugend gesehen.
Alles und jeder wirkt künstlich, unauthentisch und verlogen. Schade.

aus Albersdorf
am
Null Sterne ! Ein langweiliges, undurchsichtiges und vor allem unverständliches Durcheinander an unchronologischen Szenen. Wer meint, durch diesen Film etwas über Klimt zu erfahren, der irrt gewaltig. Das ist keine Biografie und keine erklärende Darstellung seines Lebens oder Werkes, sondern nur ... mir fehlen die Worte...nur ein schlechtes Fantasieprodukt, welches man nicht bis zum Ende durchhält. Es wird in den Zeiten vor und zurück gesprungen, es hüpfen jede Menge Nackedeis durchs Bild und John Malkovich wirkt hochgradig unsympatisch. Ein interessanter, geradliniger Film mit wissenswerten Fakten hätte das werden sollen. Er ist nichts als ein ödes, langweiliges Machwerk. Finger weg!

aus Zirndorf
am
Der Titel und die Schauspieler versprechen vieles, was der Film dann nicht halten kann. Zu langatmig inszeniert, da hilft auch kein John Malcovic. Schade, Klimts Leben hätte eine bessere Verfilmung verdient...

aus Wedel
am
Ich hatte, wie beim Film "Frida Kahlo" erwartet, mehr über den Malstil, das Leben, die Entwicklung von Klimt. Der Film ist aber ganz anderz zentriert, ich habe nach 40 Minuten aufgehört, bin nicht eingestiegen. Vielleicht gefällt es andere Zuschauer.

aus Steinhagen
am
Schade, eine verpasste Chance an gute Genrefilme wie Moulin Rouge anzuknüpfen. Verworren und langatmig inszeniert, auch Frau Verres bleibt blass. Nur Malkovich überzeugt.

aus Metelen
am
Langweilig
Einen so langweiligen Film habe ich selten gesehen. Der film ist so ein durcheinander dss man überhaupt nicht dahinter kommt.

am
Fantast...
sehr guter Film der einen stimmungsvollen Einblick in das Leben von Klimt bietet. Auch die Person von Egon Schiele passt gut in diesem Film. Ein Film zum Eintauchen in das Wien um 1900.

aus Wyk auf Föhr
am
Etwas enttäuscht nach dem Film guckte ich das making of an und kapierte im nachhinein, was da abgelaufen war und was eigentlich vermittelt werden sollte. War etwas wirr das ganze.. Ich empfehle also, zuerst das making of anzugucken, dann hat man mehr vom Film..

aus Senden
am
Gute Schauspieler , Wirre Geschichte
Das einzige, was ich über den Film positiv sagen kann, sind die Schauspieler, Köstüme und Kameraführung.
Optisch sehr ansprechend auch die Aufnahmen ohne Kostüme :-)
Ansonsten eher langweilig und verwirrend.

aus Berlin
am
Langweilig, langatmig, sehr schade, habe mir mehr darunter vorgestellt. Ruht sich auf Effekten aus, wird der Genialität von Gustav Klimt überhaupt nicht gerecht. Man muß im Grunde vorher Klimt Kenner sein, um irgendwie durch diesen wirren Film durchzusteigen.
Klimt: 1,9 von 5 Sternen bei 98 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Klimt aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit John Malkovich von Raoul Ruiz. Film-Material © MC One Media Cooperation One.
Klimt; 12; 14.11.2006; 1,9; 98; 0 Minuten; John Malkovich, Lothar Jansky, Roland Jaeger, David Oberkogler, Rainer Frieb, Hagnot Elischka; Drama;