Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Seabiscuit Trailer abspielen
Seabiscuit
Seabiscuit
Seabiscuit
Seabiscuit
Seabiscuit

Seabiscuit

Mit dem Willen zum Erfolg.

USA 2003


Gary Ross


Tobey Maguire, Jeff Bridges, Chris Cooper, mehr »


Drama

3,1
435 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
Seabiscuit (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 134 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:19.02.2004
Seabiscuit
Seabiscuit (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Seabiscuit
Seabiscuit (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Seabiscuit
Seabiscuit
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Seabiscuit
Seabiscuit (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Seabiscuit
Seabiscuit (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Seabiscuit

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Seabiscuit

'Seabiscuit' ist die beeindruckende und mitreißende Geschichte über die Macht der Hoffnung und den Mut, seine Träume zu verwirklichen. Amerika im Jahr 1937. Die Weltwirtschaftskrise hat das Land in die große Depression gestürzt. In dieser Zeit führt der Zufall drei grundverschiedene Männer zusammen: den halb blinden, gescheiterten Jockey Johnny 'Red' Polland (Tobey Maguire), den Selfmade-Millionär Charles Howard (der vierfache Oscar-nominierte Jeff Bridges) und Tom Smith, einen alternden Pferdetrainer (Oscar-Gewinner Chris Cooper). Und auf einer heruntergekommenen Rennbahn gibt ihnen 'Seabiscuit', ein krummbeiniges, scheinbar chancenloses Pferd, wieder Hoffnung...

'Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg', ein Meisterwerk des Oscar-nominierten Regisseurs Gary Ross ('Pleasantville' 1998, 'Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele' 2012). Die atemberaubende Umsetzung einer wahren Begebenheit, die eine ganze Nation in ihren Bann zog.

Film Details


Seabiscuit - A long shot becomes a legend.


USA 2003



Drama


Sportfilme, Pferde, 30er Jahre, Oscar-nominiert, Golden-Globe-nominiert, Wahre Begebenheit



25.09.2003


199 Tausend


Darsteller von Seabiscuit

Trailer zu Seabiscuit

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Seabiscuit

Tribute von Panem Gewinnspiel: Möge das Glück mit euch sein: Die Gewinne von Panem!

Tribute von Panem Gewinnspiel

Möge das Glück mit euch sein: Die Gewinne von Panem!

In dem spektakulären Abenteuerfilm wird nur ein Sieger die Arena verlassen - in unserem Gewinnspiel kühren wir diesmal sogar 6 Sieger. Sagenhafte Gewinne warten auf Sie...
Tribute von Panem: Wird die Liebe über den Tod siegen? Die Tribute von Panem

Tribute von Panem

Wird die Liebe über den Tod siegen? Die Tribute ...

Wenn du Leben willst, musst du bereit sein zu töten - denn von 24 Tributen wird nur eins die Arena lebend verlassen! Der Film zu Suzanne Collins' preisgekröntem Bestseller...
Tobey Maguire in Labor Day: Tobey Maguire spinnt endlich wieder neue Pläne
84. Academy Awards Nominierungen: Dies sind die Nominierten der 84. Oscar-Verleihung!
Jeff Bridges: Eine Fortsetzung für 'Tron', ein OSCAR für den 'Dude'!

Bilder von Seabiscuit © DreamWorks

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Seabiscuit

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Seabiscuit":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
anrührender Film über Wut und Mut
Schöne Bilder gibt es eine Menge, Überraschungen jedoch kaum. Von Anfang an steht eigentlich schon fest, dass das Ende ein gutes sein wird. Jonny (Red) ist in einem liebevollen, wohlhabenden Elternhaus aufgewachsen. Als seine Familie durch die Weltwirtschaftkrise alles verliert, verliert auch er den Boden unter den Füssen und stolpert orienterungslos wütend zwischen der Existenz eines erfolglosen Boxers und eines mäßigen erfolgreichen Jockeys hin und her. Bis zu dem Augenblick als sie sich treffen: das ebenso wütende und kaum zu bändigende Rennpferd und der zerrissene Red. Und sie versehen sich von Anfang an. So viel zu einem kleinen Teil der Geschichte, denn der Film enthält mehrere Schicksale in dieser Art. Das eigenlich zu klein geratene Rennpferd Seabiscuit wird in diesem Streifen keinesfalls vermenschlicht, sondern es bleibt was es ist: Ein Tier mit einer Seele, mit dem nur Menschen umgehen können, die sich einfühlen können. Mir hat der Film gut gefallen, denn es kommt mit wenig Pathos aus. Ganz und gar frei davon ist er jedoch nicht.

am
Ein schöner Film mit einer Story, die zum nachdenken anregt.

Während der Wirtschaftskrise Anfang des 20. Jahrhunderts finden sich ein Pferd, ein Jockey, der Pferdebesitzer und ein Trainer, um erfolgreich das Tier als Renpferd zu trainieren. Alle 4 zusammen erhalten, nach unterschiedlichen Schicksalsschlägen in dem jeweiligen Leben, eine zweite Chance. Durch gegenseitigem Vertrauen und der entstehenden Freundschaft untereinander kann die eigene Vergangenheit aufgearbeitet und abgeschlossen werden.

Es wird sehr anschaulich und gefühlvoll erzählt, wie Mensch und Tier mit einem Funken Vertrauen und einem neuem Ziel die Möglichkeit erhalten zum Sieger in ihrem Leben zu werden und aus den Schicksalsschlägen das Beste zu machen. Dabei zählt nicht die Größe und Geld, sondern das Vertrauen und Der Wille zum Erfolg.

Dieser Film sollte nicht aus dem Aspekt eines Tierfilmes angesehen werden, sondern mit dem Hintergrund einer guten und bewegenden Story.

am
Super
Wunderschöne Geschichte. Ich schaue sie mir immer wieder gerne an. Endlich mal ein Film indem es um die mentatle Verbindung zwischen Mensch und Tier geht.

am
Absolut anspruchsvoll und sehenswert!
Ein Film von herausragender Qualität. Der Mut zum Risiko, der absolute Wille, etwas zu erreichen verknüpft mit einer »Männerfreundschaft« sind absolut sehenswert. Der Streifen sollte für chronisch lamentierende Deutsche zum Pflichtprogramm werden ;-)

am
Seabiscuit - Ein wunderschöner Film, voller Emotionen, Freundschaft, Mut und Hoffnung.
Immer wieder schön anzusehen - meiner Meinung nach ein echts Muss.
Vor allem ist dieser Film nicht (wie viele meinen) ein "Pferdefilm", vielmehr geht es um Hoffnung und Willenskraft und auch den Mut, mit dem man seine Träume verwirklichen kann.

am
Besser geht's nicht. Perfekt verwobene Handlungstränge, die sich verenigen. Spannung, Unterhaltung und Emotion von Anfang bis Ende. Nicht nur für Pferdeliebhaber zu empfehlen. Mit Heulgarantie.

am
Immer wieder nett anzuschaun
Auch nach wiederholtem Anschauen ist dieser Film einfach nur schön. Die Story ist gut erzählt, die Bilder sind stimmig und man bekommt auch noch ein paar geschichtliche Hintergründe zu Wirtschaftskrise in Amerika mit auf den Weg. Obwohl es eigentlich um Pferde geht, sind die einzelnen Charaktere der Protagonisten sehr gut entwickelt - die einzelnen Handlungsstränge die im Anfang parallel laufen kommen dan recht schnell zusammen. Ab diesem Zeitpunkt wird es dann auch spannend und man muss sich immer vor Augen führen, das diese Erzählung auf einer wahren Begebenheit beruht. Der zerissene Charakter des Jockeys (Spiderman - Maguire) mit seiner Angst vor dem Versagen und seinem Misstrauen gegenüber echter Freundschaft kommt gut rüber. In allem ein sehr empfehlenswerter Film !

am
Übergangen bei den Oscars
Ein Filmisches Meisterwerk! Obwohl ich es mit Filmen in denen Pferde im Mittelpunkt stehen nicht sonderlich mag hat Seabiscuit mich überrascht. Unterhaltsam und Bewegend und zu unrecht bei den Oscars 2004 übergangen. Ein Film nicht nur für Pferde liebhaber.

am
Seabiscuit
Definitiv ein Film, den man auch mögen muss, wenn man keine Pferdeliebhaber ist. Er hat eine ansprechende Handlung, die sogar auf einer wahren Begebenheit beruht, ist mit Tobey Maguire, Jeff Bridges und Chris Cooper mit super Schauspielern besetzt und bietet das gewisse Maß an Spannung und Dramaturgie, die einen an den Fernseher gefesselt hält. Einziger Minuspunkt ist die Frisur von Tobey Maguire. Man kann sich wahrlich nícht vorstellen, dass dieser Mann Spiderman ist!!!

am
Ein sehr gelungender Film mit schönen Bildern und klasse Darstellern.
Empfehlenswert.

am
Mehr für Pferdeliebhaber
Der Anfang zieht sich ein wenig
er braucht sehr lange bis er zum eigentlichen Thema kommt.
Wenn er dann soweit ist, ist er gut.

am
Mit Sicherheit nicht nur für Pferdefreunde, geht es doch auch um Freundschaft, Treue, Mut und Selbstvertrauen in der Zeit nach der großen Wirtschaftsdepression.
Der Sound ist trotz der vielen Rennszenen leider nur Mittelmaß. Ein Film, den man gerne öfter sehen kann.

am
Ein wunderbarer Film
Wer Filme mit Emotionen mag, ist hier gut bedient. Wundervolle Ausstattung des Amerika der 30er Jahre und eine wunderbare (auch noch wahre) Geschichte, die mit viel Gefühl aber ohne Kitsch erzählt wird. Ansehen!

am
Nett erzählte Geschichte, die sogar mitunter ein wenig Spannung hat. Überdies sind in SEABISCUIT - MIT DEM WILLEN ZUM ERFOLG viele starke Schauspieler zu bewundern und das alles sogar mit Happy-End. Es sollte allerdings nicht unterschlagen werden, daß die Vorhersehbarkeit regiert und tatsächlich so gar nichts neuartiges in dem Streifen zu entdecken ist. 3,10 Pferde-Sterne im Führring.

am
Gute Mischung aus Historien- und Sportdrama

Der Film bietet eine gute Mischung aus Geschichtsunterricht und Sportlerdrama. Gute Schauspieler verleihen dem Film die notwendige Tiefe. Die ganz großen Momente hat der Film jedoch nicht.

am
Vorab. Ich habe diesen Streifen zu Ende gesehen, obwohl sich doch Stellenweise sehr viel Langeweile eingestellt hat. Hat sich NICHT gelohnt.
3 Männer und ein Pferd, das ist die eigentliche Story, sehr viel mehr passiert leider zwischendrin nicht. Viel Schmalz und tam tam.
Auch die schauspielerische Leistung ist nicht das Gelbe vom Ei, fast so, als wüsten die Schauspieler was sie da für eine lahme Ente drehen.
Fazit: Wer auf Pferdefilme und Sport steht sollte sich lieber die Komödie „Strips“ ansehen oder die Serie „Rivalen der Rennbahn“ von 1989.

am
Seabiscuit
der anfang ist mit recht schnell wechselnden Bildern etwas verwirrend. Aber der film steigert sich und der anfang bekommt einen Sinn. Sher gute Darsteller, die eine faszinierende auf Wahrheit beruhende Geschichte erzählen. Sehr heldenhaft klingt allerdings immer der Vergleich der amerikanischen Wirtschaft mit der Geschichte der Darsteller. So wie das Pferd siegt, geht es mit der Wirtschaft bergauf. Lässt man das außer sicht, hat meine einen guten tollen Film.

am
Guter Film in schönen Bildern erzählt ohne Brutalität .Nicht schlecht!

am
Ja, mehr davon...
das ist richtig schönes Schlechtwetter-Mieselaune-Wohlfühl-Kino. Schöne Story, schöne Bilder, nicht zuviel Schmalz und nicht zuwenig. Nebenbei lernt man doch auch noch tatsächlich was über Rennsport und Geschichte. Hat Spaß gemacht. Empfehlenswert.

am
Am Anfang etwas langweilig, das aber die letzten 2/3 des Filmes wet machen. Schöner kurzweiliger Film, bestimmt nicht nur für Pferdefreunde! Man kann auch gute Film machen ohne Brutalität und Blutorgien!!

am
Sehr schöner Film. Gut inszeniert, gute Schauspieler. Die Story ist eigentlich typisch für einen ''Ein-Außenseiter-kann-doch-gewinnen''-Film, aber ist ja eine wahre Geschichte. Empfehlenswerter Film!

am
Die Story hat mich nicht überzeugt. Unglaublich viele Erzählstänge am Anfang, die für die Geschichte nicht wirklich wichtig sind - dafür wird die Vorgeschichte des Pferdes (Titel!) nur kurz erzählt. Auch im weiteren Verlauf bleiben die Beweggründe der verschiedenen Hauptpersonen für mich eher verschwommen. Die Rennszenen konnte ich nicht wirklich genießen, da die Jockeys bei Nahaufnahmen aussehen, als würden sie auf einem Schaukelpferd sitzen (war ja vielleicht auch so). Daher eher langweilig.

am
Ein Film, den mit Sicherheit nur Pferdefreunde so richtig verstehen können. Die Story ist etwas langgezogen, aber sonst ganz ok.

am
Okay
Süsse Story- für Pferdefans ein muss. Ansonsten teilweise kitschig und zu patriotisch.

am
Müde Hauptdarsteller, eine unoriginelle Geschichte. Die üblichen Ups und Downs. Wirklich keine Überraschungen. Im Prinzip wirklich nur etwas für eingefleischte Pferdefans- in der Beziehung kommt man auf seine Kosten. Sentimentaler Streifen aus dem guten alten Amerika....

am
Ich bin mit Sicherheit kein Pferdefreund, noch habe ich jemals an Pferdewetten teilgenommen. Dennoch fand ich den Film sehr kurzweilig. Außerdem passte die Thematik auch sehr gut zu unserer derzeitigen wirtschftlichen Situation - Prinzip Hoffnung!

am
Ein langweiliger Streifen. Als Pferde-Epos angekündigt, schweift der Film in diverse menschliche Schicksale ab. Selbst für Pferde-Freunde unerträglich. Keine großen Überraschungen - der Film "Dreamer" ist da für Pferdeliebhaber weitaus schöner von den Bildern und vor allem unterhaltsamer.
Seabiscuit: 3,1 von 5 Sternen bei 435 Bewertungen und 27 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Seabiscuit aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Tobey Maguire von Gary Ross. Film-Material © DreamWorks.
Seabiscuit; 6; 19.02.2004; 3,1; 435; 0 Minuten; Tobey Maguire, Jeff Bridges, Chris Cooper, Gary Ross, Danny Strong, Michelle Arthur; Drama;