Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Triffids Trailer abspielen
Die Triffids
Die Triffids
Die Triffids
Die Triffids
Die Triffids

Die Triffids

Pflanzen des Schreckens

Großbritannien, Kanada 2009 | FSK 12


Nick Copus


Dougray Scott, Joely Richardson, Simon Lowe, mehr »


Science-Fiction, TV-Film

2,5
116 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Teil 1
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.10.2011
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Teil 2
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Triffids (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 180 Minuten
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.10.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Teil 1
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.10.2011
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Teil 2
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Triffids (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 180 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,99 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Polyband
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.10.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Triffids
Die Triffids (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Triffids
Die Triffids (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Triffids

Weitere Teile der Verfilmungen "The Day of the Triffids - Die Triffids"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Triffids

Die 'Triffids', riesige, wandelnde Pflanzen mit hoher Intelligenz und einem unlöschbaren Hunger nach menschlichem Fleisch, werden in großen Mengen gezüchtet, um ein wertvolles Öl zu produzieren und so den Energiebedarf der Menschheit zu decken. Als nach einem Sonnensturm der Großteil der Menschen durch das extrem helle Licht erblindet, nutzen die 'Triffids' das Chaos, um sich endlich zu befreien und grausame Vergeltung zu üben. Nur wenige Menschen wurden von der Erblindung verschont. Können sie die tödlichsten Widersacher der Erdbevölkerung aufhalten und dem apokalyptischen Desaster entgehen?

Der starbesetzte Zweiteiler 'Die Triffids - Pflanzen des Schreckens' (2009) von Nick Copus in der Tradition von Steven Spielbergs 'Krieg der Welten' weiß durch interessante Charaktere und phantastische Effekte zu überzeugen. Elektrisierend und hochspannend, insbesondere auch für die neue Fangeneration. In der aufwendigen Neuverfilmung einer der meistverkauften Sci-Fi-Kultromane erwachen die 'Triffids', die schreckenerregenden fleischfressenden Pflanzen, durch ein CGI-Spektakel der Extraklasse erneut zum Leben. Die Tage der Menschheit sind gezählt.

Film Details


The Day of the Triffids - The human race has had its day.


Großbritannien, Kanada 2009



Science-Fiction, TV-Film


Katastrophen, Remake, Miniserie




The Day of the Triffids - Die Triffids

Blumen des Schreckens - Angriff der Mörderpflanzen
Die Triffids

Darsteller von Die Triffids

Trailer zu Die Triffids

Bilder von Die Triffids

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Die Triffids

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Triffids":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Es musste ja mal einen Film über revoltierende Pflanzen geben. Dass das Thema nicht leicht spannend zu gestalten ist, sollte aufgrund der Behäbigkeit der Flora auf der Hand liegen. Den Machern des Films ist ein ständiges Bemühen um Plausibilität und eine angespannte Atmosphäre nicht abzusprechen, aber nicht immer gelingt es, die Kurve um die unfreiwillige Komik zu kratzen. Insgesamt ein recht professioneller Versuch, sich des Themas anzunehmen, wobei der zweite Teil dann aber doch etwas zusammengekleistert und konstruiert wirkt.

am
Dieser Zweiteiler ist ganz unterhaltsam, reißt einen zwar nicht vom Hocker, aber
dennoch gut gemacht. Nun gut, die "wandernden" Pflanzen hätte man bei den heuti=
gen technischen Möglichkeiten besser gestalten können, so war der Eindruck etwas
mäßig (will sagen: teils komisch).
Mein Fazit: Als Katastrophenthriller ganz o.k., wenn man die Messlatte nicht ganz
so hoch legt. Auch die Schauspieler waren von den Charakteren her gut getroffen
und somit vergebe ich vier Sterne.
cityhai

am
Und noch ein Endzeitszenario.Eine gute Story macht noch keinen guten Film.Wieso aus Geschichten die locker in einem Teil erzählt werden kann immer gleich zwei Teile gemacht werden müssen weiß wohl niemand so genau.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht so genau sicher ob ich das Original aus den 50ern besser finden soll oder diesen Film.Es wurde versucht mit guten Schauspielern einen guten Film zu produzieren,doch das gelingt offenbar nicht immer.Hier findet natürlich auch diese klare Polarisierung zwischen gut und böse statt aber das geschieht leider zu sehr dilettantisch.Am Ende siegt zwar nicht das Gute auf ganzer Linie,aber es siegt natürlich.Die Lovestory darf natürlich auch nicht fehlen Quark!Habe ich gesagt gute Story,das nehme ich dann wohl wieder zurück und begrenze es auf die Iddee mit den Pflanzen.Die Idee ist ja nicht schlecht,aber dann macht es doch bitte etwas besser.Viel zu sehr in die Länge gezogene Geschichte,die man nicht gesehen haben muß.

am
Also der Film ist ja gut gemeint und ihm liegt als Roman einer der Klassiker der Science Fiction zugrunde, aber das Ergebnis ist leider ermüdend bis todlangweilig. Was vor allem daran liegt, dass die Geschichte auf zwei (TV-)Folgen aufgeteilt ist, jede 90 Minuten lang. Und 180 Minuten können träge vor sich hin schleichende Mörderpflanzen einfach nicht wirklich begeistern bzw. gruseln. Mir hat es nach rund einer Stunde gereicht, auch wenn die Darsteller ihr Bestes geben. Aber das nützt ja leider auch nix, wenn man schon auf dem Sofa eingenickt ist.

am
Ich schließe mich den Kritiken hier an: Das war nix.
Die Schauspieler sind arg bemüht der lahmen Story ein wenig Schwung zu geben,
aber das gelingt nur an ganz wenigen Stellen.

am
Geht so.
Die Story ist an sich gar nicht so verkehrt. Durch die Sonne erblindete Menschen fallen Pflanzen zum Opfer, die sich sonst auch gerne fleischliche Kost besorgen, indem Sie das Opfer an den Augen angreifen. Diese haben sich die Menschen genverändert dann auch gleich vor die Haustür geholt. So weit so schön.
Aber müssen diese Pflanzen denn unbedingt laufen können? Das ist wirklich genauso albern wie es sich anhört und vor allem aussieht.
Die Blinden hätten den Pflanzen doch auch so, durch z.B. schnelle Ausbreitung der Samen durch den Wind oder ähnliches, leicht zum Opfer fallen können, liebe Drehbuchautoren. Ansonsten ist der Film auf passablem TV-Film-Niveau, wenn auch zu lang.

am
Massenerblindung der Menschheit durch einen Sonnensturm ? Genmanipulierte, (menschen)fleischfressende Riesenpflanzen, die auch noch selbständig laufen können ? OK, diese Story klingt schon ziemlich hanebüchen - das ist wirklich Science Fiction pur. Nichts desto trotz ist dieser Zweiteiler recht gut gemacht und auch die Special Effects könnten durchaus schlechter sein. Für einen Fernsehabend, wenn gerade nichts anderes bzw. besseres läuft, sicherlich (einmal) sehenswert. 3 Sterne von mir.

am
Gute SF-TV-Produktion mit Höhen und Tiefen. Die Story ist meiner Meinung nach gut umgesetzt und die Schauspieler geben sich wirklich Mühe. Ob es nun unbedingt zwei Teile sein mussten ??????? Aber für Fans trotzden sehenswert.
@ chaivin:
Es gibt auch kein Raumschiff "Enterprise" und trotzdem fliegt es durchs Weltall. Und ein "Star Wars Universum" ist auch nicht real. Also lass doch einfach die Pflanzen laufen und nicht nur kriechen. Und noch ein Tipp: Leih Dir am besten Dokus aus. Die Berichten von vielen wirklichen Dingen auf dieser Welt. Auch von fleichschfressenden Pflanzen. Pass auf das Dich keine erwischt.
Lass die SF den Fans und übe keine Kritik an Sachen die für andere mehr Wert sind als Rosamunde Pilcher.

am
Einfach unglaublich - eine immerhin weitreichend gute Besetzung mit z.T. europaweit bekannten Schauspielern, eine gute Idee - und dann eine hirnverbrannte Umsetzung. Ohne Rücksicht auf eine typische Entwicklung von Pflanzen wandern diese wie Zombie-Alien-Wesen durch die Landschaft. Das Pflanzen sich kriechend ausbreiten können, die Landschaft durch ein schnelleres Wachstum damit schnell überwuchern, das alles wäre irgendwie noch gegangen. Auch die Ernährung mit fleischlicher Kost wäre vermittelbar, ebenso die Giftigkeit. So aber wirkte das Ganze lächerlich, wie ein Klamauk-Horror der 70er und 80er Jahre. So etwas Unlogisches darf man dem heutigen Publikum nicht mehr ungestraft vorsetzen. Und dann nochb in einer Ausdehnung von 3 Stunden Spielzeit.

Nach etwas über einer Stunde konnte ich diesen Schwachsinn nicht mehr ertragen...die nächsten zwei Stunden werden es wohl nicht mehr herausgerissen haben.
Die Triffids: 2,5 von 5 Sternen bei 116 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Triffids aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Dougray Scott von Nick Copus. Film-Material © Polyband.
Die Triffids; 12; 13.10.2011; 2,5; 116; 0 Minuten; Dougray Scott, Joely Richardson, Simon Lowe, Raji James, Stephanie Carey, Eddie Izzard; Science-Fiction, TV-Film;