Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Konzert Trailer abspielen
Das Konzert
Das Konzert
Das Konzert
Das Konzert
Das Konzert
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Konzert (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 118 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Französisch / Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.12.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Konzert (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch / Russisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Trailer
Erschienen am:23.12.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Konzert (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 118 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Französisch / Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.12.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Konzert (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch / Russisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Trailer
Erschienen am:23.12.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Konzert in HD
FSK 0
Deutsch, Französisch / Russisch
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch / Russisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.12.2010
Abbildung kann abweichen
Das Konzert in SD
FSK 0
Deutsch, Französisch / Russisch
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch / Russisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.12.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Konzert
Das Konzert (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Konzert

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Konzert

Andrei Filipov (Aleksei Guskov), einst Dirigent des weltberühmten Bolschoi-Orchesters in Moskau, fristet dort nun sein Dasein als Putzkraft. Da er in den 80er Jahren jüdische Musiker nicht aus dem Orchester werfen wollte, fiel er in Ungnade und wurde von der kommunistischen Regierung zum Hausmeister degradiert. Eines Tages fällt ihm, während er das Büro des Direktors reinigt, zufällig ein Fax des Pariser 'Theatre du Châtelet' in die Hände. Der dortige Direktor Olivier Morne Duplessis (François Berléand) lädt das Bolschoi-Orchester zu einem Konzert ein. Spontan steckt Andrei das Fax ein und löscht die dazugehörige E-Mail. Er entschließt sich, das Orchester in seiner alten Besetzung wieder aufleben zu lassen und anstelle des Jetzigen in Paris zu spielen. Kein leichtes Unterfangen, denn die alten Kollegen arbeiten mittlerweile als Umzugshilfen, Taxifahrer, Straßenmusiker oder Handyverkäufer. In Paris bereitet man sich unterdessen darauf vor, dass legendäre Orchester zu empfangen, denn Andrei stellt für den Auftritt eine Bedingung: Die junge französische Geigerin Anne-Marie Jacquet (Mélanie Laurent) soll ein Solo beim Auftritt des Orchesters spielen. Die wilde Truppe begibt sich auf eine turbulente Reise in den Westen, deren Ausgang schnell ungewiss scheint.

Film Details


Le Concert / The Concert / Orchestra!


Belgien, Frankreich, Italien, Rumänien 2009



Musik, Drama


Moskau, Musikbusiness, Paris, Interkulturell, Musikfilme



29.07.2010


409 Tausend


Darsteller von Das Konzert

Trailer zu Das Konzert

Movie-Blog zu Das Konzert

Die Sch'tis in Paris: 2018 beginnt spaßig: Die Sch'tis sind zurück!

Die Sch'tis in Paris

2018 beginnt spaßig: Die Sch'tis sind zurück!

Die französische Erfolgskomödie 'Willkommen bei den Sch'tis' bekommt jetzt endlich eine langerwartete Fortsetzung. Erfahrt hier mehr...
68. Golden Globe Verleihung: Filmpreis-Gewinner in Beverly Hills: The Social Network

68. Golden Globe Verleihung

Filmpreis-Gewinner in Beverly Hills: The Social Network

Favoriten waren diesmal u.a. Finchers Facebook-Film und das Boxer-Drama 'The Fighter'. Wer wohl gewonnen hat und was man sich schon auf DVD ausleihen kann?...
Filme der 68. Verleihung 2011: Golden Globe Nominierungen stehen fest

Bilder von Das Konzert

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Konzert

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Konzert":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein Film weit weg vom Mainstream aber dennoch so schön, kein bisschen Langweilig und sehr unterhaltsam! Und vorallem mit der wunderbaren Mélanie Laurent als Geigerin Anne-Marie Jacquet. Klasse Auftritt!


Sehr sehenswert, nicht nur für Liebhaber klassischer Musik.

am
Ein wirklich schöner Film. Unterhaltsam, aber nicht albern. Im letzten Viertel wird es dann sehr menschlich, sehr warmherzig. Das letzte Kapitel fand ich sehr ergreifend. Alles in Allem: Als eher anspruchsvoller Film absolut empfehlenswert.

am
lustige Idee.
Geht gut los und macht neugierig.
Doch dann zieht sich das Ganze....
Die Story der Ensemblemitglieder, die sich in Paris ist unnötig in die Länge gezogen.
Auch ist nicht nachvollziehbar, warum sie das machen. Sie sind doch Musiker?.
Trotzdem schön und nett gemacht.
Die Musik ist wunderbar und die Darsteller ungewöhnlich.
Kein Popcornkino.

am
Ein grossartiger Film, der eine unglaubliche Spannung aufbaut durch Chaos, Irrungen und Wirrungen,diese entlädt sich in einem monumentalen Finale!! Für Freunde der klassischen Musik ist dieser Film ein Muss !

am
Wow, der Film spielt sich selbst, das ist sehr sehr ungewöhnlich!
Richtig verstehen werden ihn wohl nur die Musikalischeren... Es geht um einen russischen Dirigenten samt Orchester das damals von Breschnew ausgemustert wurde weil es immernoch vereinzelt Juden auftreten liess. 30 Jahre später bekam es nochmal eine Chance in Paris...

Natürlich kann ein Orchester mit Musikern die 30 Jahre nicht mehr gespielt haben nicht ohne viiele Proben ein Konzert geben aber - darum gehts nicht. Es geht um Unvollkommenheit und die Kunst der Improvisation. Verrückte russische Musiker, soeben "freigelassen", treiben sich in Paris rum, keiner denkt mehr ans Konzert. Der Film ist genau so, öfter weiß man nicht genau was grad vor sich geht :-)

Dann kommt das Konzert das trotz allem und noch mehr Chaos doch noch zustande kommt. Man hört es und erstarrt - die wunderschöne Solistin sucht ihre Eltern - hat eine "göttliche" Fügung das Orchester doch noch zur "perfekten Harmonie" gebracht? Musste mehrmals heulen, egal - ihr werdet es nie erfahren ohne den Film gesehen zu haben..;-)

am
Ein großartiger Film: Urkomischer Humor wechselt mit Tragik, Geschichte und Gegenwart werden verwoben, laute und leise Töne wechseln sich ab. Ein Film wie das Konzert, das durch Zeit und Raum gleitet, wie die zeitlose Musik. Für anspruchsvolle Zuschauer, grandios. Ein Film, der so nur in Europa entstehen konnte.

am
Werde ihn mir auf jeden Fall noch auf dvd besorgen , denn dieser Film hat mich vollends überzeugt ! Nicht nur was für Klassikfans , er ist witzig und sehr unterhaltsam ... Unerwartet überraschend !

am
One of the nicest films I've seen in recent years. A good example of insignificant ingredients, which compiled in a right way produce a deeply touching, real cinema experience. The greatness of the film is easy to dismiss (and for less observant hard to notice), because it tells a story of simple people. If you like subtle, 'make feel good' films - you will like this one a lot.

am
Ein gelungener Film deutlich abseits des Mainstreams. Einziges - aber wirkliches - Ärgernis ist die einfallslose deutsche Synchronisation. Bei solchen Filmen, in denen die Sprach-Barriere (hier zwischen Russen und Franzosen) eine gewisse Rolle spielt, kann man die Synchronisation einfach nicht nach Schema F durchziehen:

Wenn die Russen untereinander reden, wurde deutsch synchronisiert (kann man sicher so machen),

wenn die Franzosen untereinander reden, wurde deutsch synchronisiert (kann man sicher auch so machen).

Daraus entsteht aber das unlösbare Problem, wie man synchronisiert, wenn sich Franzosen und Russen miteinander unterhalten. Die für diesen Film gewählte Lösung (die Franzosen werden deutsch synchronisiert, die Russen - vorher bei "rein russischen Szenen" gestochenes Hochdeutsch parlierend - radebrechen auf einmal deutsch mit russischem Akzent) ist einfach nur peinlich.

am
Nach dem Lesen der bisherigen Kritiken habe ich den Film ausgeliehen.
Leider kann ich das überschwengliche Lob der Kritiken nicht bestätigen.
Ein Film verliert bei mir viel, wenn er unter einem Glaubwürdigkeitsdefizit leidet. Das scheint mir hier der Fall zu sein. Eine lustige Idee zweifellos, ausgemusterte Musiker wieder zusammenzuführen. Ich halte es aber für schlicht ausgeschlossen, dass dadurch ein Orchester entsteht, das ausgerechnet in Paris auch nur halbwegs akzeptiert wird. Das schien sich ja anfangs durch einen wahrhaft genüsslich krummen Orchesterklang auch zu bestätigen. Doch dann geschah ein Wunder.... Ich liebe Musik (und natürlich auch Tschaikowskij) und bin auch für Spass zu haben. Der Film aber bot mir lediglich gerade noch zu akzeptierenden Klamauk. Ich konnte das Gebotene schlicht nicht ernst nehmen. Bestenfalls 3 Sterne!

am
Ein Orchester mit Anarchie als Programm...!!! Köstlich dieser Film - still und nachdenklich auf der einen, herrlich konfus und komisch auf der anderen Seite! Und mittendrin: Tschaikowsky! Die finale Auflösung als Violinkonzert - großartig!

am
Interessantes Konzept, auch einige Lacher gibt es, oft allerdings auch sehr nachdenklich, aber insgesamt ist der Film nicht interessant genug und der Schluss hat mich auch enttäuscht.

am
Schade, kam nicht aus der Ecke "Mileu-Film als Sozialdrama" hinaus. Story fand ich witzig, war aber super-drueckend ohne jeglichen Humor u. damit eigentl. am witzigen Thema vorbei abgedreht worden.
Das Konzert: 3,6 von 5 Sternen bei 181 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Das Konzert aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Musik mit Aleksei Guskov von Radu Mihaileanu. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Das Konzert; 0; 23.12.2010; 3,6; 181; 0 Minuten; Aleksei Guskov, François Berléand, Mélanie Laurent, Anna Kamenkova, Guillaume Gallienne, Aleksandr Komissarov; Musik, Drama;