Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Woods Trailer abspielen
The Woods
The Woods
The Woods
The Woods
The Woods
Abbildung kann abweichen
The Woods (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 98 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Hindi, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:31.08.2006
The Woods
The Woods (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Woods
The Woods (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Woods
The Woods
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Woods
The Woods (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Woods
The Woods (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Woods

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Woods

Die 'Falburn Academy' ist ein renommiertes, tief in den Wäldern gelegenes Mädcheninternat. Die neue Schülerin Heather Fasulo (Agnes Bruckner) ist nicht wie die anderen - sie hört Stimmen. Von ihren Eltern in der bedrohlichen Obhut der Direktorin Miss Traverse (Patricia Clarkson) und ihres unheimlichen Kollegiums zurückgelassen, erkennt Heather bald, dass in Falburn nichts so ist, wie es den Anschein hat. Als dann auch noch ihre Mitschülerinnen auf geheimnisvolle Weise im Wald verschwinden, entdeckt Heather ein schreckliches Geheimnis und bekommt Unterricht im nackten Entsetzen. Denn die wichtigste Lektion, die die Schülerinnen in Falburn lernen, lautet: Aus dem Wald gibt es kein Entkommen!

Film Details


The Woods - Private school. Deadly lessons.


USA, Deutschland, Großbritannien 2006



Horror, Thriller


Teen Screams, Mystery, Internat



Darsteller von The Woods

Trailer zu The Woods

Bilder von The Woods © Sony Pictures

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Woods

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Woods":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Mal wieder ein kleiner,aber feiner Horrorstreifen-über dem Durchschnitt!
Glaubhafte, gute Schauspieler,
eine nachvollziehbare Story,
unvorhersehbare Wendungen inbegriffen!
Für die Hardcore-Horror-Fans gibts ein besonderes Schmankerl und ein
freudiges Wiedersehen: Bruce Campbell (The Evil Dead) als engagierter,
fürsorglicher Dad! Hat Spaß gemacht!
Ich würde den Film nochmal ansehen!

G
v.

Ruuth

am
Solider, recht spannender Streifen, der mal wieder das Thema Hexen aufgreift. Das Szenario zeigt sich recht stimmig und auch die Charaktere werden glaubhaft verkörpert. Leider verfehlt der Film knapp die vier Sterne, da ich mir gewünscht hätte, wenn die Filmemacher noch etwas mehr Hintergrund zur Story geliefert hätten. Am Ende sitzt man als Zuschauer da und denkt sich: "Toll, und weshalb das Ganze?" Dennoch, durch die spannende und kurzweilige Erzählung gibt es volle drei Sterne.

am
Wie so oft in den neuen Horrorfilmen vom Fliessband: Fängt psychologisch interessant an & mausert sich zum übernatürlichen Okkult-Trash, der je länger je mehr gar keinen Sinn mehr macht.
Für die Zeit lieber ein Bier oder Wein trinken gehen!
Visuell schön ausgestattet immerhin.

am
Ok, die Grundidee der Geschichte ist schon reichlich obskur, um es mal höflich zu sagen und so richtig brutal spannend und/oder gruselig ist "The Woods" auch nicht. Trotzdem gefällt die etwas unspektakuläre Mischung aus nostalgischem Mädcheninternatsdrama und moderatem Hexengrusel irgendwie vor allem auch dank der gelungenen Besetzung.
Für eine reichlich unbekannte "straight-to-DVD"-Produktion insgesamt also eher eine positive Überraschung.

am
Wird dann doch noch ganz nett!!!
Ein nettes Filmchen das einem im »kleinen« überrascht!!!

Absolut sehenswert wenn auch nicht ein Horror-Highlight!

am
Ein etwas anderes Mystery-Horrordrama, das mir gut gefallen hat.
Drehbuch, Regie und auch die Darsteller, allen voran Agnes Bruckner die als pubertierende Aussenseiterin eine sehr gute Performance abliefert, können überzeugen.
Der Film spielt in den 60ern und dementsprechend fällt auch die musikalische Untermalung aus. Das hat mir sehr gefallen.
Der Zickenkrieg im Internat war auch nett anzuschauen.
Der Film hätte auch ohne Horrorelemente wunderbar funktioniert.
Die Spannungskurve steigt schnell an und bleibt auf einem konstanten Niveau.
Ganz zum Schluß ist es dann nochmal fast zuviel des Guten.
Bis dahin hat der Film aber eh schon gewonnen.

am
Verdammt spannender Gruselfilm!
Der Anfang des Filmes zieht sich zwar etwas, jedoch sticht die überragende Spannung des Filmes enorm hervor.

Ideal für alle die sich Gruseln wollen.
Agnes Brucker spielt eine wunderbare »Heather«.

am
gute darsteller,technisch sauber,atmosphärisch...aber leider auch alles schon mal dagewesen ps:bruce campbell unterversorgt in seiner rolle!

am
Nicht so schlecht, wie die Vorredner meinen...
»The Woods« verbreitet eine stetig wunderbar unheimliche, mit einigen Schreckensszenen verzierte, schaurige Atmosphäre. Die musikalische Untermalung wirkt dabei zwar meist etwas öde, jedoch ist die Leistung der Schauspieler eigentlich durchweg gut.
Leider ist zum Ende hin der Schwenk zum okkulten Hexensabbat mit deren Vernichtung und der damit auf einmal unrealen Darstellung viel zu stark. Alles in allem ist »The Woods« ein sehr gelungener Grusel-Thriller, welcher mit etwas Magie und Mystery, sowie einem gutem Plot, dem Betrachter auch schon mal einen schönen Schrecken einjagen können. Sehr gut und flüssig erzählt ergibt sich daraus ein wohl leider viel zu unbeachteter Film der auf jeden Fall im oberen Drittel des Genres einzuordnen ist.

am
Origineller Grusel
Lucky McKee-Filme handeln immer von jungen Frauen, die Außenseiterinnen und irgendetwas
bösem ausgeliefert sind. Diesesmal gehts um ein Mädchen, das in ein Mädcheninternat tief in den Wäldern gesteckt wird, in dem es alles andere als geheuer zugeht. Der Film ist voller stimmungsvoll düsterer, bedrohlicher und geheimnisvoller Atmosphäre, die einen richtiggehend einlullen kann. Der Film kommt ein bißchen rüber wie »Picknick am Valentinstag« mit Spezialeffekten (nur grausiger).

am
Mal was anderes
Kein Horror aber gute Spannung.Nette Musik aus den 60ern. Gute Darsteller, geht in richtung Gothic. Fand ich abendfüllend.

am
Zu Beginn zeigt sich das Werk recht verheißungsvoll, doch sobald die Handlung auf Horror umschwenkt, wird das Alles ziemlich dröge und uninteressant. THE WOODS kann den Zuschauer nie wirklich richtig (er)greifen, was natürlich gerade speziell für dieses Genre wenig hilfreich ist. Obendrein sind auch fast alle Figuren im Film wenig glaubwürdig konzipiert. Folglich auch nur 2,20 Baum-Sterne um und im Mädcheninternat.

am
Durchschnittlicher Horrorfilm, leicht durchschauer. Trotzdem hat er mich gut unterhalten, nur eben nicht vom Hocker gehauen.

am
Der Film wurde mir als Überaus Athmosphärischer Horror Film angekündigt.Als absolutes muß mit einer Bewertung 8 von 10 in einem Magazin. Hab mich durchgequält , die langeweile war bereits nach 30 min nicht zu überbieten.Trotz Bruce Campbell (in einer besseren Nebenrolle)...einfach weggeworfene Zeit.

am
Langatmig / langweilig
Ein aufsässiger Teenager wird von den Eltern in ein tief im Wald gelegenes Internat verfrachtet. In diesem alten und ungemütlichen Gemäuer leben nicht nur die blassen, blutleeren Schülerinnen, sondern vor allem jede Menge Klischees: ältliche Lehrerinnen mit Dutt und Gesundheitsschuhen (Hexen, wie sich alsbald herausstellt); die obligatorische »böse« Schülerin, die die anderen schikaniert; man hört gruselige Stimmen und träumt von blutigen Hackebeilen und durchtrennten Pulsadern; Schreie in der Nacht; bedeutungsschwangere Blicke; Mädchen verschwinden; schemenhafte Gestalten huschen durch den Wald; die herzlose Mutter muss dran glauben ... etc. Am Ende erwachen die blutrünstigen Bäume zum Leben und umwickeln ihre Opfer, bis Tennager samt Daddy die Wurzeln zerhacken und somit die bösen Hexen töten. Hätte ein guter Film werden können ... wurde es aber nicht (obwohl man sich reichlich bei besseren Filmvorlagen bediente). Der Farbe beim Trocknen zuzuschauen, ist spannender.

am
Ziemlich langweilig und wenig Effekt. Nichts für Horor Liebhaber. Da geht es um einiges besser. Darsteller und Film Daum nach unten, sorry.

am
mist!
erwartungen wurden nicht erfüllt, war froh als es vorbei war

am
Schrott!!
Ich hatte mir viel mehr erwartet (Das Cover ist bedeutend besser als der Film!) und dann kam doch der letzte Mist raus! Einmal Film umsonst geliehen, das war Geld rausgeschmissen, ich empfehle ihn nicht weiter!Keine Sterne von mir

am
Nicht zu empfehlen
Hätte was werden können, aber sie haben es vermasselt.
Trotz anfangs guter Atmosphäre, kommt keine wirkliche Spannung auf. Die Charaktere wirken alle steif und unecht und der Grusel hält sich absolut in Grenzen.
Am Ende fragt man sich: Warum habe ich nicht lieber die Meersua gebürstet, als diesen Film zu gucken.

am
langweilig ohne Ende
Der Film ist so langweilig wie eingeschlafene Füsse. Außer das sich kaum Spannung aufbaut, nein die Story ist auch noch so hanebüchen und schlecht umgesetzt, dass es richtig weh tat, sich den Schund länger als 20 Minuten anzusehen.
Ein paar nette Anspielungen auf Tanz der Teufel und der Kurzauftritt von Trash-Ikone Bruce Campbell sind nur den einen Stern wert. Ansonsten würde ich abraten von diesem Film.

am
naja ich vergebe eine 1 da es keine null gibt. Es ist kein Horror sondern schon eher ein Gruselmärchen, nicht für Erwachsene geeignet.
The Woods: 2,4 von 5 Sternen bei 266 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Woods aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Agnes Bruckner von Lucky McKee. Film-Material © Sony Pictures.
The Woods; 16; 31.08.2006; 2,4; 266; 0 Minuten; Agnes Bruckner, Patricia Clarkson, Anna Fuerstenberg, Melissa Carter, Leslie Cottle, Ivana Shein; Horror, Thriller;