Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
12 Days of Terror (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 86 Minuten
Vertrieb:e-m-s New Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Trailer
Erschienen am:01.06.2006
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
12 Days of Terror (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 86 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:e-m-s New Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Trailer
Erschienen am:01.06.2006
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
12 Days of Terror
12 Days of Terror (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
12 Days of Terror
12 Days of Terror (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

12 Days of Terror
12 Days of Terror (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu 12 Days of Terror

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 12 Days of Terror

Weil der Sommer 1916 ein heißer und der Bedarf nach Ablenkung groß ist, sind die Strände von New Jersey von Erholungssuchenden breit gesäumt. Da taucht, geleitet von der warmen Strömung, ein Hai an der Küste auf und verletzt einen Badenden. Rettungsschwimmer Alex (Colin Egglesfield) fordert die Sperrung des Strandes, doch sind erst Todesopfer nötig, damit um ihren Ruf besorgte Tourismusunternehmer die notwendigen Maßnahmen ergreifen. Als der Hai an den Stränden keine Beute mehr macht, steuert er den Fluss hinauf.

Film Details


12 Days of Terror


Südafrika, USA 2004



Horror, Action


Haie, 10er Jahre, Tierhorror



Darsteller von 12 Days of Terror

Trailer zu 12 Days of Terror

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu 12 Days of Terror

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von 12 Days of Terror

Poster

Cover

Film Kritiken zu 12 Days of Terror

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "12 Days of Terror":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehenswert
Der Zeitepoche entsprechend sehr detaillierte originalgetreue Kulisse, dazu gute schauspielerische Leistungen. Nicht gerade ein Horror-Reisser, aber wirklich sehenswert. Nicht kitschig wie DER WEISSE HAI.

am
Erheblich besser, als ich erwartet hatte!

Ich bin nicht wirklich ein Fan von Haifilmen und hab mir diesen Film vor allem wegen John Rhys-Davies angetan. Weil er in letzter Zeit in einer Menge von Schrottfilmen gespielt hat, waren meine Erwartungen angesichts des Themas niedrig. Aber ich fand, daß man sich mit der Geschichte, die anscheinend nahe an den realen Begebenheiten bleibt, und der Kulisse viel Mühe gegeben hat. Es ist kein Horrorschocker, sondern eher ein Historienfilm über ein einschneidendes Ereignis in der nahen Vergangenheit. Aber man sieht den Hai, es gibt Szenen, in denen man am liebsten aufspringen und die Leute aus dem Wasser ziehen will, und es gibt Blut und zerfleischte Gliedmaßen. Am wenigsten spektakulär ist noch die Jagd am Ende. Von der hätte ich etwas mehr Spannung erwartet.

Ansonsten: Ein netter unterhaltsamer mittelprächtiger Film, den man auch aushält, wenn man nicht auf Haiattacken steht. Die Figuren und Konflikte sind nicht allzu sehr ausgearbeitet, aber man kann damit leben. Den Hauptdarsteller finde ich zumindest sympathisch, und wer JRD mag, bekommt hier, was er haben will: eine ganze Reihe von Szenen mit ihm und eine gute Umsetzung der Rolle, für die er noch dazu einen anderen Akzent verwendet als sonst. Wie gut der getroffen ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Was die nicht synchronisierten Stellen angeht: Mir ist hundertmal lieber, ich bekomme solche Szenen (die ja untertitelt sind), als wenn die Hersteller einfach vorhandenes Material weglassen, weil es sich nicht lohnt, es nachzusynchronisieren. Wen das stört, kann ja springen. Außerdem betrifft das nicht viele Szenen. Wenn ich eine DVD leihe und dann evtl. auch kaufe, will ich jedenfalls vor allem zwei Dinge: Möglichst viele Sprachen/Untertitel inklusive des Originaltons und soviel Filmmaterial wie irgend möglich - egal ob im Film oder als Bonusmaterial unter "Deleted Scenes". Zusätzlich natürlich am besten noch ein paar Kommentare, Hintergrundinfos und Interviews. In jedem Fall bin ich genervt von DVDs, auf denen ich nicht mehr zu sehen bzw. zu hören bekomme als bei einer Fernsehausstrahlung. Daß man bei einem mittelmäßigen Film, der nicht so extrem viel Geld einbringt, auch keine Meisterleistungen bei der Erstellung der DVD erwarten kann, versteht sich ja wohl von selbst.

Alles in allem: Ich habe schon weit schlechtere Filme gesehen, und es ist definitiv einer der besseren Filme mit JRD aus den letzten Jahren. Daher 3 Sterne von mir.

am
Also ich fand den Film eigentlich gut gemacht vorallen weil, er aus einer wahren Begebenheit von 1916 gemacht wurde, nur hab ich da die Spannungsmomente vermisst. Aber für reine Horror fanatiker ist der halt nichts wenn einer vollkommen auf Blut und gemetzel steht weil, da ist nichts wirkliches dabei. Aber wie am Anfang geschrieben aus den Grunde das es eben aus einer Wahren begebenheit passierte schon sehenswert ist.

am
Dieser Film wurde leider nicht durchgängig auf Deutsch synchronisiert. Ein "Director´s Cut" ist es aber auch nicht. Die englischen Passagen (mit Deutschen Untertiteln) sind nicht annähernd wichtig für den Film, noch sind sie ekelhaft, was eine eventuelle Zensur nach sich ziehen könnte. Erst dachte ich, mein DVD-Player hätte sich selbständig gemacht oder ich hätte versehentlich auf der Fernbedienung irgendwo draufgedrückt. Aber es ist leider die Willkür des Publishers.

Zum Film:

Hier wurde eindeutig mehr Geld in eine gut gemachte Kulisse investiert(wir schreiben das Jahr 1916), als in den Hai. Einem meiner Vorredner kann ich mich dennoch nicht anschließen, der Hai ist durchaus zu sehen.

Die Messlatte "Böser Hai" bleibt aufgrund des höheren Budgets aber eindeutig bei "DEEP BLUE SEA". Auch wenn dieser 5 Jahre vorher entstand.

Warten wir also auf die Verfilmung von "MEG". Das Buch fand schließlich reißenden Absatz.

Fazit:

Insgesamt eine Zeitverschwendung! RTL2 wird ihn sicher als Sonntag-Abend Event-Movie bringen, wenn sie es nicht schon längst getan haben.
Das man sich nicht mal die Mühe gemacht hat, die für die Handlung völlig unnötigen, englischen Passagen zu schneiden, zeugt von der Qualität dieser DVD und des Publishers.

am
Dieser Film war sehenswert und spannend. Erinnert etwas an den weissen Hai. Nur das dieser Hai am Ende nicht getötet wird sondern wieder hinaus ins Meer schwimmt.

am
Naja...
Ein Hai greift Badegäste an, ein Rettungsschwimmer will den Strand sperren, doch der böse Herr Bürgermeister wittert Einnahmeeinbußen in der Hauptsaison, also machen der Rettungsschwimmer und ein von ihm angeheuerter Spezialist selbst Jagd auf den bösen Hai. Irgendwie erinnert mich das... an... RICHTIG! Der Weiße Hai Teil 1 :)

12 Days Of Terror und Der Weiße Hai basieren auf derselben Geschichte, aber warum noch einen Film darüber, drehen wenn der erste (Der Weiße Hai) schon nahe der Perfektion war?

Zudem ist der Hauptdarsteller nicht gerade die Reinkarnation des Wortes Charisma, was ebenfalls Spaß am Film nimmt. Wer, wie ich, Haie mag und gerne Filme darüber schaut, wird den Film trotzdem mögen...

am
Klasse
Ich habe zu erst gedacht der ist wie der Weisse Hai aber ist er nicht in keinster weisse. Ist ein Klasse Film gut gemacht auch der ganze inhalt des Films ist klasse. Schaut euch den mal an und entscheidet selber. ich finde Ihn Klasse

am
überraschend gut
dachte anfangs das ich mir ne billige Kopie vom weisen Hai anschau aber echt toll gemacht.

am
Dieser Film ist ein Beispiel dafür, dass der Zuschauer nicht vor jedem Unsinn geschützt werden kann. Es stellt sich hier die Frage, was einen Filmverleiher reitet, so etwas auf DVD zu brennen !? Ich habe mir als Hai-Fan diesen Film trotz schlechter Kritiken schon aus Chronistenpflicht angetan, aber ich kann nur allen anderen Film- bzw. Hai-Fans versprechen, dass sie beim Überspringen dieses Films nichts, aber wirklich gar nichts verpassen werden ! Finger weg von diesem Schrott !!!!

am
Naja
War nicht ganz schlecht, ein paar Szenen waren gut gemacht aber sons ziemlich in die länge gezogen und keine Spannung!!

am
--------naja-----------
Das Cover verspricht mehr Action.Leider war der Hai so real das man noch keine Gänsehaut bekam, kann man sehen muß man aber nicht.

am
Gar nicht mal so schlecht!
Da ich mit ganz anderen Erwartungen an den Streifen herangegangen bin als die anderen Mitglieder, fand ich ihn gar nicht so schlecht. Ich dachte mir halt schon im voraus, dass es sich bei diesem Film auf keinen Fall um einen Abklatsch vom »Weißen Hai« handeln kann, denn immerhin basiert er ja auf einer wahren Geschichte und das macht den Reiz dieses Films auch aus. Übrigens, auch in diesem Film gab es ein paar gelungene Schockszenen der Haiopfer, es ist also beileibe nicht so, dass die Leute, die auf Blut und zerfleischte Gliedmaßen hoffen, enttäuscht werden.

am
War ganz in Ordnung . Ich schaue aber dann doch lieber den Weissen Hai . Ist von der Aktion viel besser gemacht .

am
Wie der Film gemacht ist, hebt sich deutlich positiv von anderen "Hai-Filmen" ab. Wer allerdings glaubt, das der Film in Dramaturgie, Story und Spannung auch nur annähernd an den 1. Teil von "Der weiße Hai" heranlangt, wird sehr enttäuscht sein. Der Film ist immerhin nach einer wahren Begebenheit... und unterhaltsam, aber nur stellenweise und mäßig spannend. Das Mastering in Bild und Ton ( vor allem in Bild...) ist sehr schlecht !!! Da wurde enorm gespart. Über Beamer macht der Streifen deswegen auch kein Spass.

am
man darf nicht vergessen, der Film spielt im Jahr 1916
da würden jetzt irgendwelche tollen Effekte gar nicht mehr passen, mann muss halt den Film genau im Blick auf dieses Jahr sehen und dann ist er echt gut, gibt übrigens ein Buch das heisst »DER HAI« und scheint wohl der Dreh und Angelpunkt des Fils zu sein.

am
Schade ums Porto!
Laber Laber Laber und alles über einen Hai den man nicht sieht und auch nie zu Gesicht bekommen wird. Null Action aber 100% Gelaber!

am
Eine ungewöhnliche Idee...
planlos in den großen Teich gesetzt. Hier stimmt wirklich nix. Kamera und Schnitt wirken total amatuerhaft, die Dialogregie ist unfassbar lächerlich. Wer sich für die Bademode um 1920 interessiert, wird wahrscheinlich nett bedient, ansonsten ist das einfach nur eine Zumutung.

am
Langweilig!
Das beste am Film ist der Titel;
das schlechteste die Animationen.
Ergebnis:Langweilig!

am
Schlimm
Unglaublich langweiliger Film im Stil einer billigen Fernsehproduktion. Schauspieler wirken hölzern und unecht. Keinerlei Geschwindigkeit oder Spannung.

am
Naja
Schon besseres gesehen....
12 Days of Terror: 2,2 von 5 Sternen bei 121 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken

Film Zitate zu 12 Days of Terror

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "12 Days of Terror":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: 12 Days of Terror aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Colin Egglesfield von Jack Sholder. Film-Material © e-m-s New Media.
12 Days of Terror; 16; 01.06.2006; 2,2; 121; 0 Minuten; Colin Egglesfield, Kyle Thaning, Aubrey Sheldon, David Shreeve, Karl Thaning, Robin Rattle; Horror, Action;