Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Good Girl Trailer abspielen
The Good Girl
The Good Girl
The Good Girl
The Good Girl
The Good Girl

The Good Girl

2,5
421 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Good Girl (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Alternatives Ende, Entfallene Szenen, Gag Reel
Erschienen am:02.12.2004
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Good Girl (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Alternatives Ende, Entfallene Szenen, Gag Reel
Erschienen am:02.12.2004
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Good Girl
The Good Girl (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Good Girl
The Good Girl (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Good Girl

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Good Girl

Die 30-jährige Supermarkt-Kassiererin Justine Last (Jennifer Aniston) kann ihre langweilige Arbeit und ihren liebevollen aber stets zugedröhnten Ehemann nicht mehr ertragen. Da tritt ein neuer, junger und ziemlich süßer Kollege in ihr Leben: Holden Worther (Jake Gyllenhaal), ein romantischer Freak und Möchtegern-Schriftsteller, der sich für die Inkarnation von Holden Caulfield aus dem Kultroman 'Der Fänger im Roggen' hält...

'The Good Girl', der 2002 auf dem Sundance-Filmfestival gefeierte Indie-Hit des puertoricanischen Regisseurs Miguel Arteta, lebt von seinen glaubwürdigen Charakteren und überzeugenden Darstellern. Aniston glänzt mit einer "außergewöhnlichen schauspielerischen Leistung" (so 'US Weekly') in diesem cleveren Liebesdrama über erste Begegnungen und zweite Chancen. Die 30-jährige Justine Last (Aniston) sehnt sich nach einem erfüllenderen Leben als das mit ihrem langweiligen Ehemann (John C. Reilly) und dem aussichtslosen Supermarkt-Job. Doch als ein leidenschaftlicher junger Kollege (Gyllenhaal) ihr Herz im Sturm erobert, wendet sich ihr Leben sogar noch zum Schlechteren - mit einem unerwarteten und komischen Ergebnis.

Film Details


The Good Girl - It's her last best chance... is she going to take it?


USA, Deutschland, Niederlande 2002



Lovestory, Drama


Supermarkt / Kaufhaus, Ehe, Sundance-Filmfestival-Aufführung, Schriftsteller



Darsteller von The Good Girl

Trailer zu The Good Girl

Movie-Blog zu The Good Girl

Zooey Deschanel: Deschanel fordert mehr Hauptrollen und Frauen in Komödien

Zooey Deschanel

Deschanel fordert mehr Hauptrollen und Frauen in ...

Die Schauspielerin erzählt, dass ihr nur selten Projekte angeboten werden, über die sie sich als Komödiantin freuen kann, außerdem sei sie meist für eine kleine Rolle vorgesehen...
John C. Reilly zum Geburtstag: Aus dem Dschungel Vietnams in den Vampirsarg

John C. Reilly zum Geburtstag

Aus dem Dschungel Vietnams in den Vampirsarg

Am 24. Mai 1965 kam er zur Welt, in den letzten Jahren fand er endlich die Beachtung, die ihm früher neben Stars wie George Clooney, Johnny Depp und DiCaprio verwehrt blieb...

Bilder von The Good Girl

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Good Girl

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Good Girl":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wer bei diesem Film wegen Jennifer Aniston Heile-Welt-Unterhaltung a lá "Friends" erwartet, muss wohl enttäuscht werden. Wer hingegen Filme mag, die gleichzeitig die komischen und tragischen Aspekte des Lebens berühren und die einen auch über die eigenen Ziele und Wünsche zum Nachdenken bringen, wird voll auf seine Kosten kommen. Dieser Film hat viel Ähnlichkeit mit "American Beauty", denn er zeigt Figuren, die an der Realität leiden und die die Verheißung in Gestalt eines anderen Menschen zu finden glauben.
Das Skript ist erstklassig und Jennifer Aniston zeigt hier mit leisem Humor ihr wahres Können jenseits der Ulknudel-Schublade.

am
Ich fand ihn gut
Die schlechte Kritik kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man sollte natürlich melancholische Filme mögen. Jennifer Aniston beweist hier einmal mehr ihr können. Klar passt der Ehemann nicht zu ihr. Aber will man wirklich eine abgewrackte Supermarkt-verkäuferin sehen ? Wer hier allerdings eine Komödie wie »und dann kam Polly« erwartet, liegt schief. Halt ein schöner Indie-Film.

am
....ja, das Leben ist oft anders, als es scheint... das muß die "arme" Jenni nun kennenlernen und sie zahlt ihren Tribut an die sog. "Freunde". Nicht schön, aber sie lernt..... ein echt guter Film, wo der Regisseur mal drauf geachtet hat, die Persönlichkeit der Hpt-Darstellerin gut durchzuspielen, d.h. der psychische Aspekt ist durchgängig logisch für diesen Typ Mensch. Echt gut gemacht. Da´ß die Gute als Anpasserin so viele Talfahrten erleben muß, liegt im Fluß des Anpassens, doch so legär oder entspannt, wie sie die meisten Situationen durchlebt ist auch nur ein FILMtraum. Nicht wirklich wäre es wirklich... aber trotz allem, gut zum Nachdenken.... was einem alles passieren kann, wenn versucht durch Anpassung einzulenken.
Sie ist eine sehr gute Schauspielerin und kann die Persönlichkeiten echt deutlich aufzeigen. wo.

am
Ein hartes Stück...
... Arbeit. Es dauert, bis die Story sich entwickelt. Seine Stärken entwickelt der Film im szenischen Dialog, immer zwischen Sehnsucht und Hoffnung auf ein anderes Leben und dem tristen Alltag eines Schmalspur-Daseins. Jennifer Aniston mal ganz anders als sonst, wohltuend - und das trotz des deprmierenden roten Fadens, der sich durch den gesamten Film zieht. Die Schlüsselszene an der Ampelkreuzung schließlich ist der Höhepunkt des Films, der Punkt, an dem der empathische Zuschauer wohl eher zum »rechten« Weg tendieren würde - der »gerechte« ist aber ein anderer. Anleihen ans zwei Jahre ältere Meisterwerk »American Beauty« sind sicherlich nicht ganz zufällig, wenn auch nicht längst so stark umgesetzt. Der Mut von Regie und Produktion aber, nicht Hollywood-like einzuknicken und die Geschichte stattdessen konsequent zuende zu erzählen, verdient höchste Anerkennung.

am
Absolut super, hat mir sehr gut gefallen. Allerdings sehe ich die Einordnung als "Komödie" als völlig daneben an. Vermutlich rühren einige der schlechten Kritiken hier daher auch von falschen Erwartungen. Begeistert hat mich vor allem Jennifer Aniston, die hier, eben im Gegensatz zu ihren sonstigen Komödien, richtig zeigen kann, dass sie viel mehr drauf hat.

am
ein sehr sehr schöner film
ich war sehr begeistert von diesem film. mit viel witz und charme von jennifer aniston gespielt. ich kann diesen film nur empfehlen.

am
Keine Komödie
Die Tristess einer amerikanischen Kleinstadt wird wirklich überzeugend vor Augen geführt. Jennifer Aniston überrascht mit Ihrer Darstellung in diesem Drama.
Daher ein guter Film, aber mit Sicherheit keine Komödie

am
Sehr gut.
Wer die Serien im Fernseher verpasst hat, kann sie hier sehen

am
Super!
Toller, schräger Streifen mit Jennifer Aniston »mal anders« (kein gutes Mädchen!) und einem wie immer genialen Jake Gyllenhaal. Sehr sehenswerte tragische Komödie!

am
Ungewohnt ernste Rolle...
... für Jennifer Aniston, doch hat sie uns durchaus darin gefallen. Der Film hat keine direkten Höhepunkte, doch fanden wir ihn keineswegs langweilig, er erzählt halt einige Schicksale auf durchsaus anrührende, packende Weise.
Gute Unterhaltung.

am
OK, Jennifer Aniston und Jonh C. Reily spielen wirklich gut. Das rechtfertigt 2 Sterne, den dritten gibt's für die Story. Dennoch will bei dem Film nicht so recht Stimmung aufkommen. So bleiben wir leider bei 3 Sternen stehen...

am
Ein sehr schöner Film über eine junge Frau die nicht viel Glück hat in ihrem leben.Einen Job als Kassiererin der ihr keinen Spass macht,Verheiratet mit einem Mann den sie nicht liebt und eine Affäre mit einem jüngeren Mann die auch anders läuft als erwartet und alles nur noch schlimmer macht.Das alles mit Witz und einer Leichtigkeit erzählt das dies Drama schon wieder in einer Komödie endet.

am
Super Darsteller!!!
Der Film versprüht eine Art von Leichtigkeit, der leider zu schnell vergeht.
Ein Film den man einmal ansieht und leider vielleicht nie wieder...
macht euch selbst ein Bild.

am
Überraschend gut - eine Entdeckung!
Eine knochentrockene Satire, die niemals ihre Sympathie für ihre Charaktere verliert. Hier gibt es kein Schwarz/Weiß, kein Gut/Böse, kein Moralisieren, keine Lektion, die irgendjemand lernen muss - dieser Film transportiert seine Botschaft auf leisen und höchst amüsanten Sohlen: Es gibt keine Freiheit ohne Risiko und Verlust. Jennifer Aniston ist nahezu eine Sensation. Ich habe sie nie besser gesehen!

am
Warnung: KEINE Komödie. Wer Jennifer Aniston als brillante Schauspielerin und mal nicht als Ulknudel erleben will, liegt hier allerdings absolut richtig. Wer eine Komödie erwartet, wird angesichts dieses Dramas sicher entäuscht sein.

am
Diesen Film als eine Komödie zu bezeichnen ist voll daneben. Dieser Film ist ein einziges Drama! Und er endet auch als Drama! Die Handlung ist zäh wie Kaugummi. Diesen Film muß man nicht gesehen haben.

am
Tragikkommödie mit guten Darstellern
The good girl ist eine Tragikkommödie mit guten Darstellern. Wer hier Action und große Spannung erwartet wird enttäuscht. Jennifer Aniston spielt glaubhaft eine unglücklich verheiratete und frustrierte Verkäuferin. Alles um sie herum ist trist, eintönig und provinziell. Der Ehemann, ihr Job und ihr Leben langweilen sie und sie scheint sich ihrem Schicksal zu ergeben. Alles ändert sich, als sie ein Verhältnis mit ihrem jüngeren Kollegen beginnt. Das führt zu vielen tlw. sehr lustigen Verwicklungen. Als ihr Liebhaber sie mit seinen psychopathische Verhaltensweisen immer mehr bedrängt überlegt sie sich einige (sehr lustige!) Sachen, um ihn aus ihrem Leben zu verbannen. Es sieht aus, als kann sie trotz oder gerade durch die weiteren tragischen Vorkommnisse ihrem Leben und ihrer Ehe eine neue Chance geben - die Entscheidung liegt bei ihr... The good girl mag langweilig erscheinen, bietet aber gut gespielte, leise Unterhaltung mit einigen Denkanstößen...

am
Jenifer Anistin hatte sich ihr Leben anders vorgestellt. Nicht den Job als Kassiererin und nicht mit dem falschen Mann verheiratet zu sein. Mit dem scheinbar leidenschaftlichen jüngeren Verehrer wird alles nur noch schlimmer. Bitter.

am
Jennifer Aniston zeigt diesem Film, was sie am Besten kann. Das kann man sich auch gut verkneifen. Zum Lachen war da nichts außer darüber, dass wohl keiner der Schauspieler vorher das Drehbuch gelesen hat.

am
Zeitverschwendung
So was grotten schlechtes habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Welche außergewöhnliche schauspielerische Leistungen meinen die denn? Wo wo??? Ich habe bis zum Schluss durchgehalten und frage mich immer noch was der Film mir jetzt sagen soll. Der einzige der perfekt den durchgeknallten Nachbarsjungen gespielt hat war Jake Gyllenhaal. Alle die Donnie Darko kennen und lieben wissen was ich meine. Mein einzigster Lichtblick in diesem Film war er. Hut ab nur du spielst Irre so genial.

am
Tut euch diesen Film bloss nicht an.....total lahm. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Sucht euch für euer Geld lieber einen anderen Film aus ist echt verschenktes Geld.

am
naja
Keine Komödie, die beiden Hauptdarsteller (J + J) bleiben flach.

am
und wo ist die Komödie???
Jennifer und Jake spielen wirklich gut, aber der Film spiegelt einfach zu gut wieder, wie »langweilig« es doch in den prüden USA zu gehen kann. Da ich eine Komödie erwartet habe, war ich ziemlich enttäuscht. Der Film ist sehr ruhig und zieht sich am Anfang etwas... Nochmal würde ich ihn mir nicht anschauen...

am
Diesen Film kann man nicht mal zu Ende schauen , so langweilig ist er.
Die Handlung nicht nachvollziehbar und sinnlos .
Habe die DVD gekauft , da ich die Schauspielerin sehr gut finde .
Aber hier war sie in einem ihrer schlechtesten Filme zu sehen , der ihr wirklich nicht gerecht wird .

am
langweilig
ich habe mir von dem Film viel mehr versprochen... Ich mag J. Aniston, aber der Film war doch ziemlich langweilig und als Komödie würde ich ihn auch nicht beschreiben...

am
nur langweilig
Der Film erhält höchstens einen Strern, da er absolut langweilig ist ist eigentlich einen totalen Schmarrn darstellt. Ziemlich unlogisch und schlecht gespielt. Einzige Ausnahme: Jenn. Aniston - sie spielt die depremierte sehr gut und ist auch ansonsten das einzige warum ich den Film erst nach 55 Minuten abgeschalten habe, was bisher in meinem Leben extrem selten vorkam.

am
Mir ging es genauso wie dem vorherigen Rezensenten. Über den ganzen Film hinaus breitete sich nur gähnende Langeweile aus, der Film hatte meiner Meinung nach so wenig Sinn. Mir ist es schleierhaft, wieso man aus so einem grottigen Drehbuch einen Film gemacht hat. Da können auch die bekannten Schauspieler nichts mehr retten.

am
Mit Sicherheit keine Komödie....
...und ein sehr langweiliger Film.

am
Enttäuschend
Also der Film ist ja sowas von langweilig und enttäuschend, da kenne ich aber bessere Filme von Jennifer Aniston....nur enttäuschend

am
schade!
So tolle Schauspieler und so ein doofer Film.

am
Eine Komödie? Da muss ich lachen
Wenn das eine Komödie ist, dann ist Hannibal ein Kinderfilm. Dieser depressive Film letzt einen jeden Minuten hoffen, das man vom Einschlafen gerettet wird. Wenn die Botschaft des Filmes sein soll, das ein normales mittelmäßiges Leben trostlos ist, dann fängt dieses Leben mit dem Anschauen dieses Filmes an.

am
absolut schlecht
Der schlechteste Film denn ich seit langem gesehen habe !!!!

am
Hat mir nicht gefallen
Der Film hat mir nicht gefallen. Klar, in so ne Kleinstadt langweilt man sich schnell, aber dann so ne Dummheit einzugehen. Es ist immer das Gleiche: Geheimnisse kommen ans Licht. Der Film ist durchschnittlich und durchschaubar. Sorry, aber ich kann damit nichts anfangen und mich garnicht erst in die Lage hinein versetzen. No way!
The Good Girl: 2,5 von 5 Sternen bei 421 Bewertungen und 33 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Good Girl aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Lovestory mit Jennifer Aniston von Miguel Arteta. Film-Material © Paramount.
The Good Girl; 12; 02.12.2004; 2,5; 421; 0 Minuten; Jennifer Aniston, Jake Gyllenhaal, John C. Reilly, Enzo Michael Laren, Jean Rhodes, Alice Amter; Lovestory, Drama;