Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Soylent Green Trailer abspielen
Soylent Green
Soylent Green
Soylent Green
Soylent Green
Soylent Green

Soylent Green

Jahr 2022... die überleben wollen.

USA 1973


Richard Fleischer


Charlton Heston, John Barclay, Morgan Farley, mehr »


Science-Fiction

3,4
359 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Soylent Green (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 (2.40:1) Breitbild
Sprachen:D: Dolby Digital 1.0, E: Dolby Digital 1.0, S: Dolby Digital 1.0, F: Dolby Digital 1.0
Untertitel:USA, D, E, F, I, NL, P, IS, N, S, HR, SLO, GR, H, PL, TR, VAE
Extras:Trailer, Original-Kommentar, Dokumentation "A Look At The World Of Soylent Green", MGM Tribute To E. Rebinson's 101 Film, Interaktive Menüs
Erschienen am:19.09.2003
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Soylent Green (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch DTS-HD Master 1.0, Französisch Dolby Digital 1.0, Spanisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:08.04.2011
Soylent Green
Soylent Green (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Soylent Green
Soylent Green
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Soylent Green
Soylent Green (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Soylent Green
Soylent Green (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Soylent Green

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Soylent Green

New York im Jahr 2022. Die Stadt hat 40 Millionen Einwohner, die meisten sind ohne Arbeit. Ihre Nahrung besteht aus einer grünen Masse, von der keiner weiß, was es ist - bis jemand das schreckliche Geheimnis erfährt. Es ist der Polizist Thorn (Charlton Heston) der mit der Wahrheit über die 'Soylent Company' konfrontiert wird.

Film Details


Soylent Green - What is the secret of Soylent Green?


USA 1973



Science-Fiction


New York, Endzeit, Nahrungsmittel



23.05.1974


Darsteller von Soylent Green

Trailer zu Soylent Green

Bilder von Soylent Green © Warner Bros.

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Soylent Green

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Soylent Green":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die Handlung ist erschreckend könnte aber irgendwann durchaus Wirklichkeit werden....

Es ist kein Aktionfilm, Anhänger von Effekten werden diese vergeblich suchen, vielmehr vermittelt der Film in genialer und sehr eindrucksvoller Weise die düstere Stimmung in Anbetracht von Massenarbeitslosigkeit, Überbevölkerung und die absolute Macht der Großkonzerne.

In einer Sterbeszene wird dann im letzten Drittel die ganze Sinnlosigkeit der Gesellschaftstruktur, wenn man noch von einer solchen überhaupt sprechen kann, in Verbindung mit der Zerstörung der Natur und Umwelt, sowie sinnlose Gewalt
mehr als deutlich.

Fazit: Ein sehr empfehlenswerter Film zum Nachdenken....
F Ü N F Sterne!

am
Soylent Green
ein atemberaubender Film der irgendwie garnicht so wirklich weit von der Realität abweicht. Leider werden heutzutage keine Filme dieser Güte mehr gedreht.

am
Soylent Green ist zwar ein alter Schinken aus den 70er Jahren aber hinterlässt immer noch ein mulmiges Gefühl und fragen zurück. Die geschichte ist nicht mal zu weit hergeholt und in der heutigen Zeit wohl noch realistischer als damals.

am
Zukunftsvision, die sich mehr Zeit für den Entwurf einer gescheiterten Gesellschaft lässt als für die Entwicklung (und Erklärung) einer actiongeladenen Story. Mir gefällt das, und auch Charlton Heston macht auf mich hier einen differenzierteren Eindruck als z.B. im "Omega-Mann". Soylent Green - ein kleiner, aber feiner Klassiker.

am
Nahrung zum Nachdenken
Ein absoluter TopFive Film dieses Genres. Kaum ein anderer Film schafft es eine solch beklemmende Zukunftsvision aufzubauen. Ein Film über den man mehr als nur einmal nachdenken wird. Vor allen Dingen wenn man sich die immer weiter steigende Überbevölkerung vor Augen hält.

am
"Soylent Green" ist trotz seines Alters - oder gerade deshalb - ein beeindruckender Klassiker, der noch ohne großes Effektegedöns auskommt, dennoch eine ansehnliche Kulisse zu bieten hat, die die nötige dystopische Atmosphäre aufbringt. Charlton Heston und auch die anderen Darsteller überzeugen durch ihr starkes Charakterspiel und die Handlung weiß durch Spannung, aber auch Kritik an der Umweltverschmutzung und Ausbeutung des Planeten zu überzeugen. Der Film kommt auch nur mit minimalen Soundtrack-Einsatz aus, weiß alleine durch seine Bilder genug Stimmung zu erzeugen. Sollte man auf jeden Fall gesehen haben!

am
Einer der ganz großen Klassiker pessimistischer Science-Fiction Filme. Nicht Laserstrahlen und Raumschiffe stehen hier im Mittelpunkt, sondern eine, nicht nur aus damaliger Sicht, erschreckend realistische Zukunftsvision einer überbevölkerten Erde, die nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Charlton Heston spielt den eigentlich ziemlich unsympatischen Detektiv (wahrscheinlich eine zu genaue Übersetzung des polizeilichen Dienstgrades "Detective") Thorn, der selbst skrupellos und sexistisch ist. Er deckt eine Verschwörung auf, die so abwegig gar nicht ist. Damals ungeheuer beklemmend, heute eher etwas langweilig und lahm, aber gerade wegen des skurilen Retrolooks und seiner fragwürdigen Ideen (Frauen als "Inventar") unbedingt sehenswert.

Fazit: Der Film hat seinen Bekanntheitsgrad eigentlich nur wegen der schockierenden Auflösung. Er ist aber aufgrund seiner Weitsicht (wir sind nah dran an 2022) immer noch aktuell und gehört zu den SF Filmen, die man unbedingt gesehen haben muß!

am
Vor dem Hintergrung der Entsehungszeit (1973) sicherlich ein beachtenswerter Streifen. Mir persönlich geht der Film aber zu wenig in die Tiefe. Am Ende ist es eine zwar eigentümliche Kriminalgeschichte, die aber vor dem Hintergrund der dargestellten Welt mehr Potential hätte. Aber unterm Strich ein Meilenstein des Genres.
Für den heutigen Zuschauer aber sicherlich etwas blutleer und zu wenig Tempo.

am
Ein toller Film, der ans Herz geht und Fragen aufwirft. Vor allem E.G. robinson ist in seinem letzten Film darstellerisch brillant. Ein MUSS!!!

am
Dieser Film ist ein Muss für alle Endzeit-Sci-Fi-Fans.
Charlton Heston ist hier ein einer Rolle zu sehen, die er hervoragend spielt und vermittelt.
Hier wird eine düstere Zukunftsvision gezeigt, die durchaus im Bereich des Möglichen liegt und auch heute noch ein aktuelles Thema berührt und dieses schonungslos in einen Krimalfall Umsetzt.
5 Sternchen für den Film. Absolut sehenswert.

am
Wie weit sind wir noch entfernt…?
…angesichts solcher Megacities wie Mexiko Stadt, Tokio, Lagos…
Beklemmende Zukunftsstory über eine übervölkerte Welt im Jahr 2022 aus Sicht der frühen 70er Jahre. Technisch natürlich völlig überholt und wohl nur für Enthusiasten von Zukunftsszenarien aus Sicht der Vergangenheit geeignet. Und für diejenigen wie ich, die den Film als Kind/Jugendlicher gesehen haben. Trotzdem entfaltet der Film eine Magie, die heutigen Scifi-Thrillern gut zu Gesicht stehen würde. Ruhige Kameraführung, minimale Specialeffects, die Entwicklung von Charakteren, starke Aussage… Steht für mich in einer Reihe mit 1984, Fahrenheit, Brave New World etc.

am
Dieser Film rüttelt jedermanns Bewusstsein wach - ein für die damalige Zeit brilliant umgesetztes Endzeitszenario ohne Happy End - ein Muss für Sci-Fi- und Charlton Heston Fans.

am
Den Film wollte ich schon immer mal sehen, ich kann mich noch erinnern als der 1973 in den Kinos lief und ich durfte nicht rein weil ich 11 Jahre alt war. Für damals nicht schlecht, für heute wohlwollend eher ein B-Movie trotz Charles Heston. Alles typisch die 70iger in diesem Film.

am
Supe SF klassiker
Natürlich kein technischer Knaller aber ansonsten super!

am
Bedrückende Ausichten
Aktuell wie nie, Globalisierung, Terror, Überalterung .... Mit das beste was an echter/anspruchsvoller Science Fiction zu bekommen ist ... zum Nachdenken (Ist ja nicht jedermanns Sache!)

am
dieser film war damals wahrscheinlich äußerst innovativ vom thema etc. heute habe ich mich leider nur gelangweilt und fand ihn eher komisch, weil die umsetzung teilweise sehr dilettantisch wirkte. fazit: nicht empfehlenswert, da man heutzutage besseres gewohnt ist.
Soylent Green: 3,4 von 5 Sternen bei 359 Bewertungen und 16 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Soylent Green aus dem Jahr 1973 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Charlton Heston von Richard Fleischer. Film-Material © Warner Bros..
Soylent Green; 16; 19.09.2003; 3,4; 359; 0 Minuten; Charlton Heston, John Barclay, Morgan Farley, Dick van Patten, Belle Mitchell, Forrest Wood; Science-Fiction;