Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Ask the Dust Trailer abspielen
Ask the Dust
Ask the Dust
Ask the Dust
Ask the Dust
Ask the Dust

Ask the Dust

In den Staub geschrieben

USA 2006


Robert Towne


Salma Hayek, Colin Farrell, Paul Rylander, mehr »


Lovestory, Drama

2,5
175 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Ask the Dust (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Filmographien, Making Of
Erschienen am:19.10.2006
Ask the Dust
Ask the Dust (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ask the Dust
Ask the Dust (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ask the Dust
Ask the Dust
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Ask the Dust in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 112 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:09.11.2006
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Ask the Dust (DVD), neu
FSK 12
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar

NEUWARE (OVP)

€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Filmographien, Making Of

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Ask the Dust

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Ask the Dust

Die attraktive Mexikanerin Camilla (Salma Hayek) widmet ihr ganzes Leben nur einem einzigen Ziel: Sie möchte einen wohlhabenden Amerikaner heiraten und so der Armut entfliehen. Doch als sie den desillusionierten und erfolgslosen Schriftsteller Arturo Bandini (Colin Farrell) kennenlernt, ist sie sich nicht mehr wirklich sicher, ob sie ihre Prioritäten richtig gesetzt hat...

'Ask the Dust - In den Staub geschrieben', die beeindruckende Verfilmung von John Fantes Roman 'Ich, Arturo Bandini', das ursprünglich als großes Studioprojekt mit Eva Mendes (die dann 'Hitch' den Vorzug gab) geplant war, dann aber mit geringerem Budget mit Salma Hayek und Colin Farrell produziert wurde.

Film Details


Ask the Dust


USA 2006



Lovestory, Drama


Literaturverfilmungen, Emigration, Armut, Schriftsteller



Darsteller von Ask the Dust

Trailer zu Ask the Dust

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Ask the Dust

Salma Hayek: Karriere nur dank Antonio Banderas Hilfe?

Salma Hayek

Karriere nur dank Antonio Banderas Hilfe?

Salma Hayek scherzt, dass ihre Karriere nur mit Antonio Banderas' Hilfe von Erfolg gekrönt ist. Die Schauspielerin, die gemeinsam mit ihrem Kollegen für das...

Bilder von Ask the Dust © Constantin Film

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Ask the Dust

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Ask the Dust":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
etwas schräg & nachdenklich stimmend
Wer nichts gegen Colin Farrell hat und mal schöne Frauen ansehen möchte sollte den Film sich einmal anschauen. Die Story ist manchmal etwas schräg, aber im Grunde stimmt sie einem nachdenklich über den Sinn des Lebens.

am
Ask the Dust
Salma Hayek (sie spielte die Hauptrolle im Film »Frida«(Kahlo)) und Colin Farrell spielen die Hauptrollen in diesem Film, dessen Handlungsfaden mitunter schwer zu erkennen ist, plätschert doch nicht nur diese episch und ohne wirkliche Höhepunkte dahin, sondern treten auch Nebencharaktere auf, die diese nicht wirklich voranbringen oder beeinflussen, darunter der Trinker, von Donald Sutherland gespielt, und die jüdischstämmige, zeitweise Geliebte des Hauptakteurs Arturo Bandini, die irgendwann bei einem Erdbeben ums Leben kommt.
Arturo Bandini (Colin Farrell) ist nach Los Angeles gegangen, weil er hofft, dort als Schriftsteller Karriere zu machen. Als seine finanzielle Situation sehr prekär ist, trifft er auf die aus Mexiko stammende Kellnerin Camilla Lopez. Die Beziehung dieser beiden Menschen ist von Anfang an dadurch geprägt, dass sie sich gegenseitig Gemeinheiten an den Kopf werfen, sodass sich der Zuschauer mit keinem von ihnen je identifzieren kann. Camillas Zukunftswünsche sind Reichtum und die Heirat mit einem weißen Amerikaner, weil sie sich davon ein besseres Leben erhofft. Bandini stammt aus Italien, ist arm und damit nicht gerade attraktiv für sie. Sie können wie die Königskinder nicht wirklich zusammenkommen, denn in dem Moment, als Camilla ihn und er sie wirklich vorbehaltlos akzeptiert, stirbt sie an TBC.
Technisch ist der Film gut fotografiert bzw. im Studio gut nachbearbeitet: über allen Bildern liegt ein Hauch Sepia-Braun, der eine Art Old-Look vermittelt (die Handlung spielt in der Zeit der Depression, das soll unterschwellig schließlich auch vermittelt werden), darunter auch wunderschöne Gegenlicht- und Landschaftsaufnahmen. Die Szene in den Wellen, in denen Arturo Camilla sucht, ist fantastisch fotografiert.

am
Toller Film
Man taucht in das frühe Los Angeles ein und bekommt ein Gefühl für das Leben in der damaligen Zeit. Der Schriftsteller der um das finanzielle überleben kämpft und dabei in Kontakt mit der schönen Salma Hayek kommt und sich in sie verliebt. Ein sehr vielschichtiger Film wobei im Zentrum die Beziehung der beiden Hauptakteure steht. Endlich mal wieder ein Film bei dem die Zeit wie im Fluge verging, da er keinerlei Längen hat und immer wieder mit überaschenden Wendungen zu unterhalten weiß.

am
Tom Cruise als Produzent
Los Angeles zur Zeit der großen Depression.

Dramaturgisch geht es neben der Liebesbeziehung auch um die Emanzipation Bandinis als Schriftsteller. Dem geschuldet kommentiert er den Film auch laufend als Voice-Over, wobei er, teilweise nur schwer durchschaubar, sich mal direkt an den Zuschauer wendet, mal aus seinem im Werden begriffenen Werk rezitiert.
Nur hin und wieder verspürt man eine Brise Humor. Wie immer sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden. Wer einmal Zeit übrig hat, sollte sich den Film ansehen.

am
Annehmbar!
Er war ganz okay. Ich fand ihn oft etwas drocken und langatmig aber alles in allem konnte er doch eine schöne Geshichte erzählen und seine Charaktere ganz ordentlich entwickeln. Colin Farrell, war wie so oft, etwas fehlbesetzt als Italiener der gegen alle Vorurteile ankämpft. Salma Hayek war wie so oft das beste an dem Film und legte eine wunderschöne Leistung hin. Ich frage mich warum ein SChauspieler wie Donald Sutherland so sehr verschwendet wurde, aber naja. Das Ende war etwas nervig aber alles andere hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Kein Film den man gesehen haben muss, aber man kann ihn sich ruhig ansehen.

am
Kein Action erwarten und keine Spannung - einfach genießen. Der Film erzählt die Ist-Situation zweier Menschen während eines begrenzten Zeitraums. Die beiden treffen nicht viele weitere Menschen; das Umfeld ist eng. Es geht nur um die Beiden und ihre Hin-und Her-Beziehung und darum, einen Platz im Leben zu finden und "seines Glückes Schmied" zu sein, wobei die Protagonisten eindeutig zur Unterschicht gehören. Auch Rassismus ist ein Thema.
Der Film lebt von den perfekt besetzten Darstellern (Salma Hayek rang sich durch, eine Mexikanerin zu spielen - großes Lob dafür - und Colin Farell wird zum Italiener, nicht nur optisch) und den schönen Bildern. Was vom ersten Moment an gefällt, ist die Ausleuchtung, die Farben, die Location (übrigens Südafrika).
Außerdem spielt der Film zur Zeit der großen Depression und zeichnet das Leben und vor allem die Menschen der Zeit (nicht nur Mode und Aussehen) sehr gut.
Ich halte das Werk für sehr gut gelungen, eben weil die Besetzung passt. Das ist in kaum einem anderen Film so wichtig, wie in diesem.

am
Bei dem Film weiß man nach dem Ende nicht mehr, worum es eigentlich ging. Schade, denn die Bestzung versprach mehr Qualität.

am
gähn...
Langweiliger gehts kaum!!
Trotz der guten Darsteller musste ich echt kämpfen um den Film fertig anzuschauen.
Die Story ist sowas von öde.....da hilft's auch nicht das die schöne Salma Hayek mitspielt.
Schade...

am
Persönliche Wertung: 6-7
Dies war einer der schlechtesten Filme - Schnelldurchlauf. Film raus, abhaken, weg.

am
Dieser Film fällt in die Rubrik: Filme, die die Welt nicht braucht!!!
Bis auf die tolle Optik der beiden Hauptdarsteller konnte ich bis zum Schluss nicht nachvollziehen, worum es eigentlich ging (habe aber wegen Langeweile auch nach 60 Min ausgeschaltet).

am
er ist es nicht wert das man sich den film anschaut, er ist langweilig gedreht und hat eine sehr billige Handlung
die Geschichte findet ewig kein ende

am
Stiller Film mit Tiefgang
Ein toller Film mit hervoragenden Schauspielern und gefühlvollen Szenen. Wenn man sich voll auf diesen Film einlässt, dann wird man nicht enttäuscht.

am
Ein auf ganzer Linie enttäuschender Film voller Trivialitäten und Klischees. Das Mischmasch aus Depressions-Realismus, La-Boheme-Tragi-Romantik und Erotik ist vollkommen daneben gegangen.

am
langweilig
total enttäuscht....obwohl gute schauspieler...ein langweiliger film...den hätten wir uns auch sparen konnen....

am
Hatte mehr erwartet
Obwohl man bei dieser Besetzung und Tom Cruise als Produzenten doch gute Filmunterhaltung erwarten dürfte, bin ich doch etwas entäuscht. Von den beiden Hauptdarstellern überzeugt etwas Colin Farrell, dem man den Italienischen Schriftsteller doch abnimmt. Aber Salma Hayek hat außer ihres schönen aussehens nichts zu bieten. Die Romanze zwischen den beiden wirkt so unterkühlt, man könnte meinen es wäre winter. Die Story an sich ist nett nur es wurde einfach zu wenig rausgeholt. Das der Film im L.A. der 20er spielt merkt man gar nicht, in dem bereich hätte dem Film ein größeres Budget gut gestanden.
Fazit: Zu recht kam der Film bei uns nicht ins Kino.

am
Ein emotionaler Film, der aber sehr langatmig und deswegen fast schon wieder langweilig ist. Schauspielerisch gute Leistungen.

am
Nur Müll
Sinlose Handlung, keine Spannung, wirklich schlechter Film. Das einzig gute sind die Schauspieler (Colin und Salma). Absolut nicht sehenswert

am
Ich fand den Film nicht schlecht. Es gibt keine großen Momente, aber ist für Leute, die außergewöhnliche Liebesgeschichten mögen, sehenswert. Man sollte ohne Erwartungen den Film einfach auf sich wirken lassen.

am
Schade, dass man nicht weniger als einen Stern vergeben kann, denn der Film war einfach nur langweilig, langsatmig und obendrein noch uninteressant. Konnte ich nichtmal zuende schauen!!!

am
öde
Muss man sich nicht wirklich antun ...

am
Furchtbar! Ich fand den Film einfach nur furchtbar! Lächerlich! Es fiel mir ernsthaft schwer, nicht abzuschalten!!! Ein Film, den die Welt nicht braucht! Und man beachte: ich bin gnadenlos romantisch! Aber das ist definitiv ein Film, den ich mir besser nicht angeschaut hätte! Ich dachte mir: eine schöne Story, aus der man etwas machen kann. Schade! Und die Schauspieler? Salma Hayek - bitte nicht! So lustlos! Und so unglaubwürdig! Abartig! Einzig Collin Farrell ist sexy. Aber dazu brauche ich nicht diesen TamTam drumherum. Mir bleibt schleierhaft, wie man eine so beknackte Rolle annehmen kann... Sorry.
Ask the Dust: 2,5 von 5 Sternen bei 175 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Ask the Dust aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Lovestory mit Salma Hayek von Robert Towne. Film-Material © Constantin Film.
Ask the Dust; 12; 19.10.2006; 2,5; 175; 0 Minuten; Salma Hayek, Colin Farrell, Paul Rylander, Natasha Staples, Donna Mosley, Dion Basco; Lovestory, Drama;